Posts by Pitman

    Hmm du spielst im Adobe Farbraum ? Der Overdrive sollte doch besonders gut unter SRGB sein, denn Bonbonfarben bei Spielen find ich etwas unschön. Für die Professionelle Bearbeitung ist natürlich auch der Overdrive unter Adobe RGB nicht unwichtig, allerdings verschiebt man da doch eigentlich nur mal ein Windows Fenster schneller ;)


    Zum Inputlag: Ja ich habe den Wert vom dem Pc mag. Gebe aber zu, dass ich dort auf die Messmethode nicht geachtet habe. Sollte es tatsächlich über eine kleinere Auflösung (Skalierung) gemessen worden sein dann ist der Wert von 26ms natürlich irgendwie ungenau und nicht zu gebrauchen. Ich würde jedenfalls mit einem Wert leicht unter 20ms gut auskommen, da ich eh nur ein Gelegenheitsspieler bin. Der Eizo reicht mir hier auch völlig aus, merke den Input lag von 18ms nicht wirklich. Da sind mir dann die schönen Farben mit dem sehr guten Kontrast, auch bei Spielen, wichtiger. Daher wäre ein Allrounder wie der Eizo 2736 mit Adobe RGB Möglichkeit natürlich mal was Neues !!

    Unter Minus würde ich noch hinzufügen:
    - inputlag 26 ms
    - für Spiele nicht wirklich geeignet. ( hier ist neben einem schnellen Panel auch ein guter SRGB Modus wichtig)



    Es wäre der erste Monitor mit einem Adobe Farbraum der auch zum Spielen geeignet ist. Ich bin gespannt.


    MfG
    Pitman

    Also ich glaube du redest von dem sogenannten IPs Glow der gerade beim Eizo 2736 sehr gering ausgeprägt ist. Ach übrigens ich habe den Monitor auf der ganzen Fläche gemessen und der Kontrast ist überall bei 1000:1. Von daher scheint er außer Konkurrenz zu sein ;)


    Es kommt ein schlechterer Kontrast meistens durch eine Optimierung der Ausleuchtung zustande. Bei Nec nennt man diese dann Color Comp. und bei Eizo DUE (Digital Uniformity Equalizer). Vorteil ist die gleichmäßige Helligkeit über den ganzen Schirm. Es verwenden solch eine Aufbereitung allerdings nur Monitore die eine exakte Fardarstellung auch bis zum Rand garantieren müssen. Die besitzt ein "einfacher" Eizo 2736 also nicht.


    Bei meiner Messung stellt man dann zum Beispiel fest, das am Rand die Helligkeit abfällt der Schwarzwert tut dies allerdings gleichzeitig. So bleibt es eben bei einem schön hohen Kontrast von über 1000:1 (Eizo2736)


    Ich kann dich also beruhigen, dass dein Hp gut sein wird nur ist er eben mit dem Adobe Farbraum auch für eine andere Zielgruppe entwickelt worden. Er wird sicher einige Abstriche hinsichtlich Kontrast und Spielbarkeit aufweisen. Ich lasse mich da aber noch gerne überraschen und bin auch auf den Test von prad gespannt.


    Vorerst bleibt der Eizo für mich der Universellere Monitor.


    MfG
    Pitman

    Genau, sag uns mal wieviel ms inputlag er hat und bitte ob er den Kontrast von 1:1000 schafft. Am Besten dann direkt nach dem Kalibrieren. Ach ja, und wie gut ist die Ausleuchtung. Um Wieviel % fällt sie zu den Rändern ab.


    mfg
    pitman

    Was gibt es denn für einen Sinn einen Farbprofimonitor über HDMI mit der 1440 Auflösung zu betrieben? Die HDMI Schnittstelle bleibt ein Videoport. Hierüber gab oder gibt es noch Probleme mit der vollen "Farbinfoübertragung" bzw. den Tonwerten. Bei Nvidia Karten ist dies nicht zu vernachlässigen. Daher so einen Profimonitor natürlich über den Displayport betreiben

    @ Venatoris: Überhaupt kein Problem... Synergieeffekte muss man nützen! :-)


    @ Pitman: Danke schon mal für diesen Hinweis. Allerdings glaube ich nicht, dass ich einem Hersteller auch dann noch die Stange halte, wenn ich mehrfach ein mangelhaftes Exemplar erhalten habe.


    Wirst du aber bei allen Herstellern so haben. Auch beim 2713Hm habe ich schon gehört, dass einige Ausgaben Extreme Lichthöfe hatten.


    Ich finde der Eizo hat hier das bessere Gesamtpaket. Bei dem Preis stellt man dann aber auch etwas höhere Ansprüche, besonders bei der Serienstreuung.


    MfG
    Pitman

    Ich hatte mich damals für den Eizo entschieden, weil er mehr Kontrast besitzt und das IPS Glow schön gering ist. Gerade bei 27 Zoll finde ich IPS Glow nicht unwichtig. Ich sitze doch recht dicht dran und im Betrachtungswinkel ist hier kein negativer Effekt erkennbar.


    Du musst eben nur etwas Glück haben eine vernünftige Ausgabe zu bekommen. Hatte 5 Versuche dazu gebraucht. Der Eizo ist immer noch in meinem Besitz.


    MfG Pitman

    Ich rede ja nicht von einem normalen Wohnzimmer mit genügend Platz. Dort sieht es dann auch noch so aus wie in einem Wohn - Zimmer. Bei einem 20 m-25 m2 65 Zoll reinzustellen wirkt für mich nicht mehr wohnlich. Bei 65 Zoll ist der 4k Vorteil ja dann evtl auch zu sehen aber bei kleinerer Diagonale ja eher nicht wirklich. (3m Abstand und weiter)


    Kann man bei 65 Zoll und geringerem Abstand überhaupt noch alles vernünftig erfassen ?


    MfG
    Pitman

    Hallo !
    Also bisher wurde ich von den Prad Tests und Meinungen immer positiv überrascht. Ich hatte wirklich nie das Gefühl, dass hier ein Hersteller Einfluss nimmt. Bei der Reportage "4 k UHD Fernseher schon jetzt kaufen, vielleicht sogar in der Curved Variante?" ist aber irgendwas anders. Hier wird Curved und besonders 4 k zu sehr gelobt. Ist die Reportage von einem Hersteller ?


    Ich habe nun schon etliche Test hinter mir und sehe aus 3m Entfernung zwischen einem 4 k 48 Zoll Tv und dem FHD Gegenstück absolut keine Unterschiede. Die Schärfe kommt mir hier völlig gleich vor. In der Reportage wird auf die Entfernung viel zu wenig eingegangen.


    Damit man wirklich einen Schärfevorteil erkennt muss man bei einem 4 k Tv, bei der 48 Zoll Größe, deutlich näher ranrücken. Erst ab 65 Zoll sieht man auf 3 m dann einen leichten Vorteil. Nur wer stellt sich einen 65 Zoll Schirm in ein 20 M2 großes Wohnzimmer ?



    Übrigens gibt es kein Tv Programm oder ein Abspielmedium ala Bluray welches in nächster Zeit die 4 k Auflösung nutzt. Wozu also fast doppelt soviel ausgeben wenn man bis auf 2 m ranrücken muss und es auch in naher Zukunft kein 4k Abspielformat geben wird.


    Ach ja und noch ein Unsicherheitsfaktor: Abspielstandards Codecs etc. Sind immer noch recht schwammig.


    MfG
    Pitman

    Behalten !


    Ich hatte insgesamt 5 dieser Eizo Geräte. Jedes dieser Modelle hatte mal mehr, mal weniger Lichthöfe. Wenn du sonst keine Auffälligkeiten hast lieber behalten, denn sonst hast du evtl beim nächsten Austausch weitere Fehler.


    Ich hatte bei 2 Geräte mehr als 5 Pixelfehler, 1 Gerät hatte massive Lichthöfe und die Gleichmäßigkeit von weißen Seiten lies auch zu wünschen übrig. Jetzt hab ich zwar einen 2736 im Einsatz mit einem leichten Lichthof aber dafür keinen der hier aufgeführten Fehler.


    Ist aber schon echt bitter was man für den hohen Preis alles erdulden muß.


    MfG
    Pitman