Posts by JimBand

    IrenePappel, die Antworten in dem von dir bereits zu dem Thema eröffneten Thread haben wohl nicht wirklich weitergeholfen? ;)


    Ich kann dir leider auch nicht mehr sagen, als es humanTE1 schon getan hat.


    Vielleicht findet sich hier jemand, der einen DVD-Player mit VGA/DVI-D hat und schnell mal anschließen kann. Ob analog oder digital dürfte doch kaum eine Rolle spielen, weil der TFT das Bild in jedem Fall noch einmal auf 16:10 "aufbläst" - oder?


    Das Ergebnis würde mich auch interessieren...

    Der Asus und schlechte Farben? Der Himmel und schlechte Farben? Die Sonne und schlechte Farben?


    Das einzige, was der MW221U genauso wenig gut kann wie jedes andere TN-Panel ist der Schwarzwert. Der ist nicht besser und nicht schlechter als bei anderen auch. Die Farben sind sehr gut, im Auslieferungszustand sogar übertrieben.


    Das von dir gepostete Bild stammt ursprünglich aus einem französischen Forum, auf das ich schon oftmals hingewiesen habe. Die Aussagekraft dieses Fotos schätze ich als sehr gering ein (auch durch den Blitz). Zu wenig Farben sind da nicht das Problem, eine erkennbare Unschärfe auf dem Asus schon eher.
    Auf eben diesem Bild sind die Farben eindeutig auf dem Asus gesättigter (das Rot der Motorhaube im vorderen Bereich).


    Wie waren die beiden Monitore angeschlossen?
    Welche Einstellungen wurden vorgenommen?
    Wurde das Bild auf beiden separat kalibriert?
    Was ist der Grund für die erkennbare Unschärfe beim Asus auf diesem Bild?


    Schlechte Farben sind ein Gerücht, das meines Wissens noch niemand durch eine direkte Gegenüberstellung und ausführliche Tests der beiden Monitore in irgendeiner Weise nachgewiesen hat.


    Auf so etwas wäre ich sehr gespannt. Alles andere ist Stumpfsinn nach dem Motto: Ich hab aber die schönere Schaufel als du!! :P

    @ Tiefflieger


    Hallo, ich hab die beiden Farbprofile vor ein paar Tagen entdeckt und runtergeladen, vielen Dank dafür! Die sind in erster Linie logischerweise für die eigenen Kunden bestimmt, dennoch war es nur eine Frage der Zeit, bis das hier Beachtung findet.


    Eigentlich sollten doch die Hersteller genau solche Daten zur Verfügung stellen. Beim Lenovo D221 gibts das zum Beispiel.


    Auch wenn man wenig bis keine grafischen Ansprüche hat - ein möglichst neutrales und präzises Bild ist doch wünschenswert. Für mich auch gerne mit dem Preis, dass Virtuelle-Spiele-Realität und DVDs weniger "knackig" aussehen.


    Für solche Anwendungen kann man ja etwas "drehen".


    Das macht dann den kleinen feinen gewaltigen Unterschied beim Online-Geschäft aus und rechtfertigt höhere Preise: Beratung, Engagement, persönliche Initiative, Kundenbetreuung nach dem Kauf.


    Leider ist bei dir/euch kein Versand nach Österreich möglich. Vielleicht wird das ja noch was? Warum ist das so?


    Und noch was:
    Du hast irgenwann vor Weihnachten mal ein kurzes Review in Aussicht gestellt, sobald du den Monitor bekommst. Falls es dir möglich ist, mich würden - durch deine Erfahrung in dem Bereich - deine Eindrücke speziell vom MW221U sehr interessieren.


    Vielen Dank, JB

    Volker71


    Bei meinem Kommentar oben findest du den Link, hier nochmal. Die drei folgenden Dateien sind zum Download bereitgestellt:



    File link File size File description
    len19de.inf 1,447 INF file for the Lenovo D221 22-inch Wide Flat Panel LCD Monitor


    len19de.cat 8,066 Catalog file for the Lenovo D221 22-inch Wide Flat Panel LCD Monitor


    len19de.icm 560 Color matching file for Lenovo D221 22-inch Wide Flat Panel LCD Monitor

    Hallo, Glückwunsch zu deinem ersten Bericht. Was mir bei der Herstellerwebsite sehr positiv aufgefallen ist, sind die hier veröffentlichten Farbprofildaten, die speziell für den D221 erstellt worden sind.
    Hast du die probiert? Du schreibst, du hast den Monitor mithilfe der Prad-Werkzeuge kalibriert. Das Lenovo .icm Farbprofil hast du also noch nicht getestet?


    So etwas würde ich mir eigentlich von jedem Hersteller wünschen, auch wenn es eine gewisse Fertigungstoleranz bei den Panelen gibt. Das würde einem doch sehr helfen, was Farbtreue usw. angeht.
    Es soll sich doch nicht jeder Endverbraucher um EUR 300,- eine Sonde kaufen müssen, um ein ordentliches Bild zu haben.


    Asus hat hier wie andere Hersteller auch meines Wissens (noch) Aufholbedarf. Auch die wählbare Skalierung ist ein eindeutiges Plus gegenüber dem Asus, auch wenn ich persönlich das nicht brauche.


    Das Farbprofil gibt es hier:

    putzlappen:


    Ich will dir sicher nicht deine Digicam madig machen! Aber:
    Du hast 2 Pixelfehler. Allerdings nicht an den Monitoren, sondern am Megapixel-Chip deiner Digitalkamera. Lass mal den Objektivdeckel drauf und mach ein Foto (das dann natürlich schwarz ist/sein sollte). Da sind sie. Man muss sie nur suchen.


    Diese Herstellungsschwankungen (Pixelfehlerklassen) gibt es eben nicht nur bei der Reproduktion von Licht, sondern auch bei der Digitalisierung.


    Ob und wie sehr man im normalen Gebrauch davon beeinträchtigt wird, ist letztendlich ausschlaggebend. Ohne diese Testfotos hättest du sie vermutlich nie bemerkt.

    Mir ist dabei noch was aufgefallen: Wählt man in dem Menü "OFF", hat das Auswirkungen auf die Farbtemperatureinstellungen.


    Zwischen "Warm" und "sRGB" sehe ich keinen Unterschied mehr, und bei "Anwender" legt sich eben dieser Graufilter über das Bild, die selbst getroffenen Einstellungen bei R G B bleiben aber ohne Wirkung (habs mit extremem Rotstich probiert).


    Kann es vielleicht sein, dass man hier die Asus-Bildsteuerung außer Kraft setzt, also quasi das ChiMei-Panel direkt angesteuert wird?

    Hallo,


    war gerade wieder mal mit neuen Einstell-Versuchen beschäftigt. Dabei war das Umgebungslicht abgeschaltet, also nur der Monitor an.


    Obwohl ich mich mittlerweile auch bei Dunkelheit bei den OSD-Tasten sicher geglaubt habe, kam´s zu einer Verwechslung: statt "Menu" und "Splendid" hab ich aus Versehen "<-" und "->" für fünf Sekunden gleichzeitig gedrückt.


    Da macht ein mir bisher unbekanntes Menü auf!


    Im ersten Moment keine Ahnung was das ist, vielleicht der dynamische Kontrast, der einigen hier ziemlich auf den Wecker ging?
    Jedenfalls stehen folgende Optionen zur Auswahl:


    WINDOW (ein Fenster in der Mitte bekommt einen "Graufilter")
    SPLIT (die rechte Bildschirmhälfte hat den "GF")
    FULL (alles mit "GF")
    OFF ...


    Das steht allerdings nur zur Verfügung, wenn unter Farbtemperatur ein Preset und kein Anwenderprofil gewählt wird.


    Kann damit jemand etwas anfangen?


    Oder dient das dem Vergleich zweier Bildeinstellungen, nur welcher mit welcher ist mir nicht klar?

    Durch das Overdrive (wählbar durch 5 Sekunden langes gleichzeitiges Drücken von Menu und Splendid) lässt sich das Overdrive an- und abschalten. Das hat, wie du bereits geschrieben hast, nur Auswirkungen auf das Ghosting, das in manchen schnellen Spielen auftritt.
    Auf Farbgebung und ähnliches hat es keine Auswirkungen.

    Ich habe den Monitor für EUR 380,90 exkluxive Versand nach Österreich gekauft, da fielen selbst die EUR 22,90 für den Vorkasse-Versand nicht mehr stark ins Gewicht (obwohl dies sehr sehr viel ist, DHL eben - es geht auch anders). Der Acer hätte bei amazon.AT Ende 2006 inklusive Versand um die EUR 370,- gekostet, und den Aufpreis war´s mir wert.


    Bei der Preisbewegung, die unmittelbar nach der Verfügbarkeit bei meinem Händler einsetzte, geriet ich ins Staunen: letzter Preis vor dem Ausverkauf waren rund EUR 442,-. Da ist also einiges möglich.


    Wenig Angebot bei hoher Nachfrage - das ist Marktwirtschaft. Ich würde wieder bei einem guten Preis vorbestellen und nicht erst die Lieferbarkeit abwarten.

    Also, ich habe das mit der Helligkeit auf 0 und wieder zurück auf 100 mit dem Ohr über den Lüftungsschlitzen mal probiert - stimmt, ab 90 aufwärts ist das Surren ganz weg. Allerdings ist eine solche Position über und nicht vor dem Gerät bei mir eher selten :].


    Bei normaler Nutzung wie gesagt ist nicht zu hören. Dass so etwas sehr stören kann, verstehe ich aber. Mein neues BeQuiet Netzteil hat so ein hochfrequentes Pfeifen im Standby, wäre das durch den Zentralschalter nicht egal, hätte es keinen ganzen Tag bei mir erlebt.


    Und zu den Tasten: Ganz ehrlich, mein erster Gedanke war: Zu schön um noch zu funktionieren.
    Nachdem ich jetzt aber doch einiges herumprobiert habe, sind sie sehr viel leichtgängier geworden und dadurch intuitiver zu bedienen. Die brauchen wohl erst eine Eingewöhnungsphase.


    Link von wegen TCO, der Asus hat das TCO03 Zeichen:


    TCO
    (->Zertifiziertes Produkt suchen)


    "Comment: The certificate is not valid in Austria, Estonia, Greece, Ireland, Luxembourg and Slovakia." - Warum, verstehe wer will.

    Ich habe meinen MW221U gestern früh auch endlich erhalten - der Postweg nach Österreich wollte sich vor dem Silvester-Wochenende nicht ausgehen. Hierzulande wird samstags nichts mehr geliefert...


    Viel Zeit zum Testen hatte ich noch nicht, an der Wand hängt das schöne Bild aber schon. Bisher bin ich begeistert, kein Pixelfehler, gute Ausleuchtung, Design und Verarbeitung einfach top, die Farbe schwarz und HDCP sind weitere Bonuspunkte. Das monatelange Warten hat sich für mich trotz allem Ärger gelohnt.


    Nur kurz zum Thema Geräusche:
    Ich kann nur dann ein leises gleichmäßiges Surren hören, wenn ich mein Ohr nah an die Lüftungsschlitze oberhalb des TFTs lege, beim normalen Gebrauch sitze ich ungefähr 50 cm weit weg - unhörbar. Helligkeitsunabhängig. Da stört mich das Klackern des Keyboards jetzt mehr.
    Im Standbybetrieb (orange LED leuchtet) wird aus dem gleichmäßigen Surren ein etwa im Sekundentakt pulsierendes, das beim Ausschalten ganz verschwindet. Dann setzt allerdings ein leises hohes Summen/Fiepen ein. Erinnert mich etwas an manche Handys, wenn sie an der Steckdose hängen.


    Da mein PC inklusive Peripherie aber über einen Zentralschalter bei Nichtnutzung komplett vom Netz getrennt ist, fiel mir dieses Summen/Fiepen erst auf, als ich nach Berichten danach gesucht habe. Bei normalem Betrieb
    keine Auffälligkeiten.


    Von den eingebauten Lautsprechern darf man allerdings nicht viel erwarten: die Reproduktion von Systemklängen (sofern man solche will/braucht) wird erfüllt, mehr aber auch nicht.

    Ja, auch wenn der Thread mittlerweile sehr lang ist und etwas Ausdauer erfordert, auch mit dem Acer haben die Leute so ihre Probleme (Summen, Surren, Ausleuchtung, Helligkeitsunterschiede von oben nach unten, grausame Werkseinstellungen, bis hin zum Totalausfall nach zwei Stunden Betrieb...).


    Mich schreckt das bisher berichtete nicht, im FranzForum gabs das schon vor einem Monat zu lesen. Der perfekte Monitor wurde noch nicht erfunden und es gibt beim selben Modell bei allen Herstellern teilweise hohe Schwankungsbreiten.


    Morgen muss mein Postmann einmal klingeln, ich pack das Ding aus und werde selbst urteilen können.


    Dir wie mir wünsche ich eine schöne Wartezeit, Pixel.

    Also, ich hoffe ja, dass ich am Dienstag endlich meinen Asus an die Wand hängen kann.


    Die Typenentscheidung kann dir niemand abnehmen, für mich war letztendlich das Design des Asus in Verbindung mit der hochwertigen Verarbeitung a(s)usschlaggebend (den Acer kenn ich in der 19" Version, gefällt mir nicht), auch nicht die Lieferbarkeit und Bright & Rights Testbericht konnten mich locken.


    Ich warte auch schon hart auf den Bericht von hari76, der den Acer und den Asus nebeneinander stehen hat. Laut dem von mir viel zitierten französichen Forum sollen die beiden sich nicht viel nehmen, was die Bildqualität angeht - ordentliche Kalibrierung vorausgesetzt.


    Ich bin absolut kein Spieler, fahr aber ab und zu mal eine Runde NFSMW. Umso wichtiger ist für mich ein ausgeglichenes Bild bei Programmen/Office/Internet/Multitabbing.
    Deshalb kaufe ich nicht die 2ms und auch Splendid werde ich interessehalber mal durchklicken, und dann für immer streichen.


    Die User, die den Asus bereits haben, berichten ja auch von "Problemen", die die Franzosen übrigens schon vor einem Monat gepostet haben - leichte Lichthöfe, teilweise Summen/Surren, übertriebene Farbeinstellungen. Einer hatte sich gleich zwei MW221U geleistet und bekam mit identischen Einstellungen auf beiden Monitoren nicht dasselbe Bild...


    Diese "Probleme" und zugehörige Emotionen erinnern mich stark an Digitalkameraforen - daher lese ich hier auch allgemein mit Gelassenheit. Jedem das Seine, und nicht immer auf jeden Zahlenwahn reinfallen.


    Nochmal: Welche Einstellungen habt ihr?
    Bright & Right hat aus dem Acer AL2216WD damit alles rausgeholt - viele, die seine ausgetüftelten und im Vergleich mit zwei anderen Paneltypen entstandenen Einstellungen übernommen haben, bestätigen dies immer wieder. Schlagwort Kalibrierung.
    Aus dem franz. Forum hier noch einmal ein Beispiel eines Users, der eben den Acer neben dem Asus betrieben hat und daher auf folgende Einstellungen für den Asus kam:


    splendid: standard


    lum 75
    contr 90
    netto 20
    sat 50

    R 66
    V 63
    B58

    Quote

    Original von Hennessy
    ich habe gestern lan mit paar kollegen gemacht, und da ist mir aufgefallen dass mein monitor sehr starkes ghosting hat. jetzt befürchte ich dass da irgendwas nicht richtig funktioniert :( in CSS z.b. wenn eine waffe auf dunklem boden liegt und man daran vorbei läuft zieht die einen zeimlich starken milchigen schleier nach. in BF2 hatte ich das anfangs auch (z.b. auf karkand in den engen gängen, an türrahmen), seltsamerweise konnte ich das beheben indem ich overdrive ausgemacht habe (menü + splendid 5s gleichzeitig drücken). ohne overdrive läuft BF2 komplett ghosting- und schlierenfrei. allerdings ist ohne overdrive immernoch der schleier in css da.
    ich werde nachher mal bilder machen, wollte aber schonmal vorab fragen ob jemand ähnliche symptome hat...

    Laxer


    Hast du noch eine seperate Mail bekommen, dass der TFT versandt wurde? Also mehr als nur den Hinweis, dass der Auftrag in die Versandabteilung weitergeleitet wird? Eine Verandbestätigung?


    Ich hoffe jetzt sehr, dass es der Asus bis Dienstag über die Alpen schafft...