Posts by omnipresence

    Ich hatte einen 55" Sony Bravia, der 805b wurde mir zum Zocken und Filme empfohlen, da er geringen Input Lag hat und sich für Filme sämtliche "Verschlimmbesserungen" des Bildes (Soap Effekt) ausschalten lassen.



    Leider ist das Panel des Sony gestorben, nun suche ich Ersatz. Qual der Wahl:


    Monitor, TV oder Beamer?



    Folgende Kriterien habe ich:


    1. Wenn Monitor, dann:
      • muss nicht 4k sein
      • minimum 27", lieber größer (dient dann ja erstmal als TV Ersatz)
      • Freesync oder Freesync 2
      • kein "Gamer Design"
      • lieber hohe Hz als hohe Auflösung
      • Curved, Flat, Ultrawide? bin ich offen...
    2. Wenn TV, dann:
      • muss nicht 4k sein
      • auf Freesync TV warten?
      • geringer Input Lag
      • Soap Effekt muss abschaltbar sein
      • 50-55"
      • kein OLED
    3. Wenn Beamer, dann:
      • muss kein 4k Beamer sein
      • geringer Input Lag
      • möglichst kein Screen Tearing ohne Freesync?!


    Für Anregungen bin ich dankbar!

    @ vanhalen

    Ich habe mir den XP/Vista Treiber so umgearbeitet das er sich unter Win 7 problemlos installieren lässt incl. die Eizo ICC Profile automatisch mit einpflegt. (halt nur unsigniert).

    Das hört sich genial an! Könntest du den Win7 Treiber, der die ICC Profile einbindet, per Email verschicken? Oder, falls er zu groß ist, bei einem kostenlosen Host hochladen?





    @ tftnutzer
    Habe leider keine Sat-Schüssel. Bräuchte eine gute für Kabel analog und digital.





    EDIT:
    Was muss man machen, damit die USB Umschalt-Automatik funktioniert?

    Mittlerweile habe ich die 50Hz geschafft, aber bei anderen Optionen springt er in der Nvidia Systemsteuerung weiterhin einfach zurück. So war es zuvor bei 1920x1080 50Hz, nun macht er das bei 1920x1080 mit 24Hz und 1920x1200 mit 50Hz. Wenn ich eine benutzerspezifische Auflösung erstelle 1920x1200 mit 50Hz, dann gelingt der Test, doch hinzugefügt wird dann 1920x1200 mit 60Hz.


    HDMI Text Problem: Der Monitor muss auf PC Modus stehen.



    @ vanhalen & tftnutzer:
    Danke für eure Tipps! Ihr habt beide die ntv Laufschrift zum Testen erwähnt. Darf ich fragen, was für eine TV Karte + Software ihr empfehlen könnt? Oder habt ihr so etwas hier: ?

    Nein, ich habe leider kein anderes HDMI Gerät und kenne auch niemanden mit BlueRay Player.



    Das Umstellen auf 50Hz funktioniert doch nicht!
    Es wird zwar 50Hz unter Monitoreinstellungen angezeigt, doch die NTSC Filme ruckeln immer noch. Wenn ich dann noch mal unter Monitor nachsehe - siehe da! - es steht wieder auf 59Hz. Er nimmt die 50Hz überhaupt nicht an!


    Hat mein Monitor ne Macke!? Oder habt ihr alle irgendwelches Treiber-Voodoo betrieben?


    Was bisher alles nicht funzt:
    - Autoswitch der USB Geräte
    - vernünftige HDMI Anzeige
    - 50Hz unter DVI oder HDMI

    Also zur Zeit habe ich mit dem HDMI Text Fehler zu kämpfen und finde keine Lösung, weil sich alle Lösungen auf Fernseher, falsche Auflösung und ClearType beziehen.
    Diese rote Text beispielsweise sieht aus, als wäre er aus 3 verschiedenen Rottönen gemacht, bzw. mit schwarz und weiß gemischt. Auf dunklem Hintergrund, z.B. in Chats, ist farbiger Text so katastrophal, dass er nicht mehr lesbar ist. Leider weigert sich meine Kamera, den Monitor scharf zu stellen, sonst würde ich ein Foto davon machen.

    Ok, 50Hz geht auch über DVI, danke!



    Ich gebe euch mal sämtliche Einstellungen meines Monitors und hoffe ihr könnt mir Verbesserungstipps geben:



    Benutzerdefiniert HDMI2 (Laptop, HDMI Ausgang, 1920x1080)

    • FARBE
    • Helligkeit 50
    • Schwarzwert 50
    • Kontrast 50
    • Sättigung 0
    • Farbton 0
    • Temperatur 7000K
    • Erweiterte Einstellungen
    • AutoEcoView AUS
    • Umrissverstärkung 2
    • Kontrastverstärkung AUS
    • RGB-Balance STANDARD
    • Gamma 2.2
    • Rauschfilter AUS
    • I/P Konvertierung VIDEOBILD
    • Monitoreinstellungen - Erweiterte Einstellungen
    • Eingabeformat 50Hz
    • Autom. Bildgröße EIN
    • Farbraum AUTOMATIK

    Probs:
    - Schrift sieht extrem unscharf aus. Das ganze Bild wirkt körnig und schwach. Sieht selbst am alten Laptop zig mal besser aus. Schrift ist "fuzzy". Habe versucht mir Problemlösungen durchzulesen, aber alles, was ich gefunden habe, war ClearType anmachen (ist schon an) und native Auflösung einstellen (ist ja auf 1920x1080). :(
    - 6500K ist für mich gelber als gewohnt und 7000K blauer als gewohnt.
    - Ich muss den USB Anschluss manuell auf PC2 stellen
    - Wenn ich den Laptop auf 60Hz stelle, und dann das Eingabeformat am Monitor auch auf 60Hz stelle, geht die Anzeige verloren und wenn sie wiederkommt, steht das Eingabeformat am Monitor auf 60Hz, aber der Laptop wieder auf 50Hz. Folglich kann ich keine 60Hz auswählen?




    Benutzerdefiniert PC1 (PC, DVI Ausgang, 1920x1200)

    • FARBE
    • Helligkeit 50
    • Schwarzwert Standard
    • Kontrast 50
    • Sättigung 0
    • Farbton 0
    • Temperatur 7000K
    • Erweiterte Einstellungen
    • AutoEcoView AUS
    • Umrissverstärkung 2
    • Kontrastverstärkung AUS
    • Gamma 2.2

    Probs:
    - Schrift und Bild sieht besser aus als über HDMI, aber noch nicht so gut, wie man es erwartet.
    - 6500K ist für mich gelber als gewohnt und 7000K blauer als gewohnt.
    - Ich muss den USB Anschluss manuell auf PC1 stellen



    Wäre sehr dankbar für Tipps für die Einstellung des Monitors und im erweiterten Sinne dazu passende Farbverwaltung in Windows Vista / Windows 7 und die Software von Eizo. Dann würde ich den Monitor behalten :)

    Danke für den Tipp! Werde ich als nächstes ausprobieren.


    Zur Zeit habe ich meinen Laptop über seinen HDMI Ausgang angeschlossen. 1920x1080 und am Monitor auf 16:9. Doch hier habe ich zwei Probleme: 1. Schrift (bzw alles) sieht unscharf aus. 2. Ich kann nur 50Hz auswählen, wenn ich am Laptop und am Monitor 60Hz wähle, bleibt das Bild schwarz.

    Ich hab ne Geforce 8800GT ohne HDMI. In der Nvidia Systemsteuerung sind die SD / HD Auflösungen grau hinterlegt und nicht anklickbar. Fehlt mir hier irgendein Treiber bei Vista 64bit oder kann meine Graka das nicht?? Was wäre denn da die nächst günstigste, die ich nehmen könnte, die aber nicht weniger Leistung bietet, bzw. ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis?

    Also damit wir uns richtig verstehen - da ich weder unter 1920x1200 noch unter 1920x1080 die 50Hz auswählen kann - ihr meint, dass man die 50Hz mit einem fremden Programm erzwingt? Mal abgesehen davon, dass das Programm (Powerstrip) Geld kostet, verliert man dadurch nicht die Garantie?

    Ja aber es funktioniert ja! Aber nur, wenn ich die Tastatur aus- und wieder einstecke.
    Also wenn ich mir etwas für fast 1000 Euro kaufe und bereits nach 1 Stunde ist die Begeisterung verschwunden, dann denke ich ans wiedereinpacken. Mich wundert irgendwie, dass der Monitor nicht von Sony ist - denn am besten scheint er für Sony Playstation 3 Besitzer geeignet zu sein ?(
    Oder hab ich das jetzt falsch verstanden, dass die 24p judderfrei Wiedergabe nur über Konsolen genutzt werden kann? Und wenn ich einen Fernsehtuner an den Monitor anschließe (siehe Tftnutzer), dann wird das Bild auch nur gut, wenn ich mit einem kostenpflichtigen Monitor-Manipulationsprogramm (Powerstrip) anfange herumzudoktoren? 8|
    ...Einstellungen am Monitor treffen, am besten kalibrieren. In Windows Farbmanagement Profile wählen und was weiß ich was. Dann noch mit kostenpflichtigen Programmen von Drittanbietern herumdoktoren. Und dann am besten noch ne PS3 kaufen, damit sich der Monitor überhaupt lohnt. Auf neue Treiber hoffen. Ach ja, und auf den USB Port an meiner Tastatur verzichten. Oder aber bei jedem Computerstart hinterm Monitor rumfummeln.


    Also entweder habe ich alles falsch verstanden oder wir reden hier von nem Aldi Billigprodukt. Aber doch nicht von einem HighEnd Monitor für fast 1000 Euro von einer "Edelmarke". ;(

    Wenn ich Windows neu starte und beim Anmeldebildschirm bin, muss ich meine Tastatur am Monitor rausziehen und dann wieder einstecken, damit sie funktioniert :cursing:
    Es liegt offensichtlich daran, dass meine Tastatur noch zwei USB Anschlüsse hat und an einem davon hängt die Maus.

    Was macht unter Monitoreinstellungen "Unterfenster Transparent" und was macht "Echtbild" an / aus?


    Wenn ich Win7 habe, sollte ich dann
    1. die Einstellungen am Monitor ändern und
    2. ein Farbprofil / Farbverwaltung unter Windows einstellen?
    3. 50Hz sind für Kinofilme besser, aber der Monitor kann die 50Hz nur, wenn man eine PS3 anschließt? Also über PS3 BlueRay gucken = alle Vorteile, aber am PC, keine Vorteile beim Filmgucken?
    4. Ist das Problem bei Filmen ein Ruckeln bei langsamen Kameraschwenks und wenig Action im Vordergrund und Überblenden, die ruckeln, bzw. zu "hängen" scheinen? Denn dann habe ich jetzt dieses Problem und ehrlich gesagt dachte ich, dass genau DAS mit diesem Monitor nicht mehr auftritt. Ich dachte FX2431 = Filme-Alles-Könner = egal ob Pal DVD, NTSC DVD, Stream, Trailer oder avi, mov, mp4, etc. alles läuft einwandfrei

    Hab ihn jetzt bestellt! sRGB nicht nehmen? Uff. Ich hatte mir erhofft, ihn einfach aufzustellen und dann nutzen zu können, für Grafikarbeiten, Spielen und Filmegucken. Muss ich jetzt noch ein Kalibrierungsgerät + Software kaufen? Ich weiß, Farbmanagement, Kalibrierung, das ist kein Voodoo...aber fast ;) Mir graut es ein bisschen vor dem Thema, jedes Mal, wenn ich angefangen habe, mich da einzulesen, habe ich irgendwann aufgegeben, weil ich im Moment sehr sehr wenig Zeit habe und bis man die Theorie dann auf den eigenen Monitor mit den spezifischen Einstellungen und der entsprechenden Software übertragen hat dauert es ja auch noch... :pinch:

    Sorry, hätte schreiben sollen: doppelt so gut für mich ^^
    Ich brauche weder DisplayPort, noch KVM-Switch. Der PC, der auf einen neuen Monitor wartet, dient als Schnittplatz und da das Ausgangsmaterial in HD vorliegt, brauche ich jetzt einen FullHD Monitor, mit dem man mindestens im sRGB Raum sehr gut arbeiten kann. Außerdem dient der PC als Wiedergabegerät für DVDs (und später BlueRays). Ich spiele auch mit dem Gedanken, einen externen TV Tuner an den Monitor (oder den PC) anzuschließen. Und hin und wieder spiele ich auch noch ein RTS oder FPS Spiel, auch da sollte der Monitor richtig gut sein.


    EDIT: Habe alles über die beiden Monitore gelesen, was ich finden konnte. Soweit ich das sehe, erfüllt der Eizo alle meine Anforderungen sehr gut. Andererseits habe ich nichts schlechtes über den HP gelesen, was mir sagen würde: er ist schlechter für mich. Daher bräuchte ich jemanden, der sich in meine Lage versetzen kann und beide Monitore kennt und sagen kann: der Eizo ist den Aufpreis für dich wert / nicht wert.
    PS: Wenn es den EIZO Foris FX2431TV (mit eingebautem TV Tuner) in Deutschland gäbe, würde ich den sofort nehmen!

    Danke für den Test! Mir ist wichtig: Interpolation 1:1 wählbar, für Bild- und Videobearbeitung gut geeignet, schnell genug für Shooter, Filmgenuss. Für diejenigen, die beide Monitore wirklich kennen, also beide getestet haben:
    Soll ich den HP LP2475w bestellen oder den Eizo Foris FX2431?
    Da der Eizo ja fast doppelt so teuer ist, muss man ja eigentlich fragen: ist er auch doppelt so gut!?

    Eizo Japan, FX2431 und FX2431TV:
    http://www.eizo.co.jp/products/em/fx2431
    http://www.eizo.co.jp/products/em/fx2431tv


    Feature List, auch ohne Japanischkenntnisse erkennt man TV & LAN (wtf!) Anschlüsse und TV-Fernbedienung:


    wohl ein Review:
    http://plusd.itmedia.co.jp/pcuser/articles/0906/15/news005.html


    mäßige Übersetzung einer Pressemeldung:


    lol der heilige Gral: TV+PC PiP!?