Posts by MasterJM

    Hallo,


    ich habe mir zwei AOC U2790PQU gekauft. Leider sehen die Bilder etwas unterschiedlich aus.

    Zu erst hatte ich beide Screens auf gleiche Einstellungen getestet und eingestellt.

    Sowohl im OSD, als unter Windows -> Nvidea Systemsteuerung.

    Aber die Bilder sind nicht gleich. Der eine wirkt kühler (DP), der andere Wärmer (HMDI).


    Dann habe ich verschiedene Einstellungen versucht bzw. Einstellungen geändert. Aber zumindest subjektiv sind die dargestellten Bilder nicht gleich.


    Der eine Screen hängt per DP an der Grafikkarte (Geforce GT 1030), der andere per HDMI (im HDMI 1 Port vom Monitor).

    (Anders geht das ja bei meiner GraKa nicht).


    Was könnte man noch testen, ausgrenzen - hab ich was übersehen?

    Hab mich ziemlich mittig vor beide gesetzt, also ziemlich gleicher Winkel jeweils.

    Danke, Gruß

    Hallo,


    neuer Versuch ;) Überlege mir derzeit meinen alten 19" FSC TFT auszutauschen. Grund ist einfach die kleine Auflösung.


    Da ich an bestimmte Maße gebunden bin - möchte keinen neuen Schreibtisch - ist 24" so der max. Wunschkandidat.
    Nach Lesen und anschauen hatte ich ~3 Monitore in Betracht gezogen. Vom Preis her war der BenQ GL2450HT.
    Nach einigen Lesen und vergleichen wurden aber die BenQ BL2410PT und BL2411PT interessanter.


    Was mich aber nun am 2411PT stört ist der Preis, liegt eigentlich etwas über dem geplanten Budget und einige Aussagen hier
    im Forum - obwohl ich den eigentlichen Prad.de Test ganz gut fand.


    Anforderungen für mich sind: Office / Internet / Bildbetrachung und "Hobby"-Bearbeitung. Da ich keine externen Lautsprecher aufstellen
    möchte muss der Screen welche mitliefern. Externe Videos oder Filme werden nicht geschaut - also kein HDMI dringend nötig.
    Ebenfalls spiele ich nichtc am PC. Pivot wollte ich immer schon haben. Geräusche sollte der Screen auf keinen Fall machen.


    Wenn ich das so lese, scheint für Office 1920 mal 1200 noch einen Tick besser zu sein als 1080?
    Ansonsten reichen die beiden Auflösungen bei der Größe wohl Standard.
    Andere Modelle, die ich so fand und für gut befand, fielen leider wegen z.B. kein Lautsprecher raus.


    Aber vielleicht habe ich noch andere gute Modelle, die so in meinen Bedarf bis 250 Euro passen übersehen.
    Was meint ihr?


    Danke, Gruß

    Hallo,


    ich habe in letzten Tagen schon einiges gelesen. Habe aber noch nicht das Modell gefunden,
    wo ich sagen würde "ja". Würde gerne mal eure Erfahrung in Anspruch nehmen. [Blocked Image: http://www.computerbase.de/forum/images/smilies/smile.gif]


    Spiele derzeit mit dem Gedanken meinen ~8 Jahre alten Siemens Scaleoview (TN 19") auszutauschen.
    Ich spiele nichts am PC. Also eher Office, Internet, und Fotobearbeitung als "Hobbyfotograf".


    Meine Anforderungen wären dementsprechend:
    - kein glänzendes / super spiegelndes Display
    - Lautsprecher muss integriert sein
    - 23 bis 27 Zoll einzige Bedingung:
    -- Monitor muss in "Nische" am Schreibtisch passen, max 45~47 cm Höhe gesamt, 60~63 cm Breite gesamt
    - Pivot sollte vorhanden sein
    - Auflösung "Full HD" oder mehr
    - Display neigbar / Höhenverstellbar (wobei sich das ja meist aus Pivot ergibt)
    - Preis vielleicht bis ~300 Euro


    Bis auf Lautsprecher, maximale Abmessungen ist nichts "in Stein gemeißelt", aber so in die Richtung halt.
    Wer kann mir dazu mal aktuelle Empfehlungen machen - oder auf was sollte man sonst achten?


    (Absolute Farbtreue und kalibrieren ist jetzt kein Muss, bin nur Hobby-Knipser).


    (Vor dem FSC Screen jetzt hatte ich BenQ. Von den Werten her super Screen, aber zwei mal Pixelfehler,
    die mir nicht passten - ja ich kenne die Fehlerklassen. Aber der FSC hatte die gleiche und hat bis heute keinen.)


    Danke, Gruss

    Tag,


    hab gesucht, aber nichts wirklich brauchbares gefunden. Eine eher technische Frage:


    Warum kann man bei TFTs eine Wiederholfrequenz einstellen?
    Und was macht das technisch gesehen für einen Unterschied? (60 vs 75 Hz).


    Kann ja nach meinem Verständnis TFT vs CRT nicht um die Bildwiederholfrequenz ansich gehen.
    Gehts um Bildübertragung? Habe auf einer Seite etwas von Zeit beim A/D Wandler
    gelesen - was heißt das - Erscheinungsbild?



    Ich selber sehe bei meinem TFT keinen Unterschied ob 60 oder 75 Hz.
    Bei 75 erscheint mit der Bild etwas heller - mag aber subjektiv sein.


    Thx

    Ich hab den Screen seit heute.


    Keine Pixelfehler oder Streifen (und das bei gleich drei Stück).
    Preis war knapp 170 Euro.


    Was mir nicht ganz gefällt:
    - Standfuß: billig - warum spart FS da, der wackelt etwas und wirkt im Vergleich
    zum restlichen Monitor wirklich billig.
    - Lautsprecher: wirklich nur fürs browsen / Büro zu gebrauchen, sonst zu leise.


    Je nach Sitzposition wirkt das Bild oben/unten dunkler als unten/oben.
    Sitz man dagegen richtig wirkt das Bild gleich hell und auch gleichmäßig
    ausgeleuchtet.


    DVDs sehen für ein TN Panel wirklich klasse aus, hat mich überrascht. Keine Lichhöfe.
    Schlieren keine - aber auch kein Wunder - selbst ohne Overdrive zu nutzen.
    Brauchbare Gimmicks: USB durchschleifen und Beleuchtung unter dem Screen.
    Spiele sahen sauber aus, auch wenn nicht in 1280 betrieben. Windows dagegen
    sah in 1024 z.B. nicht so sauber aus, das habe ich von anderen 19" Panels
    schon besser gesehen.


    Betreibe ihn über DVI an meiner Radeon. Auf 1280 mal 1024 mit 60Hz.
    Nicht so schön finde ich das externe Netzteil, aber gut das wird fast eine Geschmacksfrage sein.


    Der Monitor schaltet sich mit dem PC ein, wenn man eine Steckdosenleiste benutzt.
    So solls sein - kennt man nicht von allen TFTs.


    Im OSD habe ich einen Punkt gesehen, der nicht auf Deutsch übersetzt ist.



    Frage:
    Wieviel Hz habt ihr und warum?
    Was habt ihr an Kontrast / Helligkeit / Schwarzwert / Farbeinstellung eingestellt?
    (Hab unter Windows nichts in der Farbverwaltung eingetragen
    und beim ATI Treiber Helligkeit auf 0 - Kontrast auf 100 - Gamma auf 1,0 )


    Schade das er kein Pivot hat (dann wäre der Standfuß auch besser :p)
    aber für den Preis ganz okay.

    Quote

    Original von Schlitz
    Hogend:
    Ich habe den L22W-3 über den analogen VGA Eingang angeschlossen. Hier kannst Du den Strom an der Steckdose abschalten und wieder einschalten, der TFT braucht dann nicht auch noch an der Powertaste eingeschaltet werden.



    Tag, du schreibst "extra" den Eingang dazu. Wäre das Verhalten bei DVI denn anders?
    Ich hatte schon zwei BenQ TFTs, da hat es mich auch geärgert das ich nicht
    nur die Steckdosenleiste anschalte und PC samt TFT liefen.
    Nein die BenQ mußte man auch extra einschalten (war damals über DVI)
    daher mal diese Frage obs bei DVI anders ist als bei DSub.


    Gruss

    Tag,


    bietet ja auch einen Pixelfehlertest an.
    Laut Aussage auf der Homepage:

    Quote


    Die Pixelfehlerprüfung (+ 19,90 Euro)


    Mit der Mindfactory Pixelfehlerprüfung gelangen Sie ganz einfach und bequem zum absolut pixelfehlerfreien TFT.
    Beim Kauf eines TFT-Bildschirms oder Notebooks haben Sie im Warenkorb die Möglichkeit, die Pixelfehlerprüfung durch einfaches Anklicken zu Ihrer Bestellung hinzuzufügen.
    Dieses Serviceangebot kostet 19,90 EUR.


    Würde gerne wissen, was dieses "absolut pixelfehlerfreien TFT" heißt?
    Wirklich null Tolleranz gegen Pixel und Subpixelfehler?
    Oder hat jemand das schon mal gemacht und bekam trotzdem ein Panel mit Fehlern?


    Ich denke mal die 20 Euro bekommt man nichtmal zurück, wenn man die Ware zurücksendet?


    thx.

    Heut kam der Ersatzmonitor an, der alte steht auch noch hier.


    Der neue hat unten rechts einen Pixelfehler (schwarz)
    ausserdem bei grün 3-4 Fehler wohl Subpixel,
    auch bei rot/blau sichtbar teilweise. Also deutlich schlechter als Modell 1.
    Mei mei, bin langsam etwas wütend, mal mit Amazon morgen reden.
    Beide zurück und Geld zurück, oder noch mal versuchen oder Modell 1 behalten.
    Olle Kacke :/


    Sehe ich nicht so, der Prozess der Ausstausches ist ja schon in Gang gesetzt,
    und wenn wirklich nicht, geht halt der Neue zurück ;)



    EDIT
    So, habe nun auf die Mail geantwortet, und mir 2-3 Sachen nachgefragt.
    Laut Amazon AGBs btw habe ich 30 Tage Zeit bei einer Einsatzlieferung die
    Erstlieferung zurückzusenden.


    Hab nun nachgefragt ob diese 30 Tage gelten, weil dann behalt ich den Screen noch etwas. Wäre denne ja gut, wenn er nicht die 6 Wochen Lieferzeit hat.


    EDIT2
    Oh, sehe grad nun ist der Monitor bei Amazon wieder so billig wie Ende Dezember
    und er hat 3 Tage Lieferzeit - mein Ersatz wird noch mit 4-6 Wochen geführt.
    Na - mal sehen was das gibt.


    Ich glaub die Email kann ich vergessen, blöd wenn man auf sowas nicht reply'n kann. :/

    Habe Amazon eine Email geschrieben, habe da beide Probleme genannt
    a) CD ist krumm - läuft in keinem Laufwerk (drei getestet)
    b) ein Pixelfehler


    Nach 24 Std kam die Antwort, sie schicken mir einen neuen Monitor kostenlos zu,
    unter mein Konto kann ich die Details sehen und ich solle den alten zurückschicken.
    Kosten werden erstattet und es tut Ihnen leid.
    Ich wollt gar keinen neuen, habe nur gefragt was man machen kann.


    Da der FP91GP ja nun sehr lange Lieferzeit hat kommt der neue erst:
    Lieferung voraussichtlich: 29. Januar 2007 - 21. Februar 2007
    an. Muss ich meinen aktuellen sofort wegschicken? In der Mail steht
    keine Zeitangabe und auch nicht schnellstmöglich oder sowas.


    Ich würde am liebsten warten bis der Neue da ist und dann erst den alten
    Wegschicke - bzw den Neuen zurück, wenn er mehr/ärgerlichere Fehler hat.
    Was meint ihr dazu?

    Quote

    Original von rinaldo
    Würde ich in jedem Fall per FAG machen, ist bei Amazon auch gar kein Problem, die buchen das Geld dann umgehend zurück.


    Wenn dich nur die CD stört und du mit dem Pixelfehler leben kannst würde ich bei BenQ eine neue CD ordern, dürfte auch kein Problem sein.


    Wenn der TFT digital angeschlossen ist sollte Windows den eigentlich auch automatisch als BenQ FP91GP erkennen, ist jedenfalls bei vielen Monitoren so, dass diese Information über DDCi an den PC geht.


    Würde es denn was bringen, bei Amazon nachzufragen ob man mir das Gerät nicht tauschen kann?
    Weil 4-6 Wochen Lieferzeit und 20 Euro mehr, hui hui.


    Also so schlimm ist der Pixelfehler ja nicht, ist ein schwarzer Pixel wenn ich mich nicht täusche.
    (also bei einem reinen schwarzen bild ist er weg - sonst halt da und quadratisch)


    Hm, hab per DVI an meine Radeon, aber Windows sagt nichts von BenQ.
    Habe diesen Treiber versucht:

    Laut Gerätemanager wird aber ein MS Treiber verwendet. Strange.
    (EDIT: ah, nun hats geklappt und auch das farbprofil läuft - ka was windows da wieder hatte)


    ghostadmin
    Wie hast du dieses Foto so scharf und gezoomt gemacht?

    Moin,


    heut kam nach gut 4 Tagen mein FP91GP an.


    Karton sah von außen völlig okay aus, also nahm ich Paket an und unterschrieb.


    Ausgepackt, eingeschaltet (über DVI an meine Radeon 9550 auf Windows 2000)
    und schon beim Bootscreen sah ich oben rechts einen Pixelfehler.
    Scheint nur ein Pixel zu sein, ca 1 cm vom Rand oben und 3 cm vom Rand rechts.
    Stören tut er mich schon etwas - lieber wäre mir kein Pixelfehler.


    Die zweite "dolle" Überraschung. Mein DVD-Rom konnte die Handbuch/Treiber CD
    gar nicht lesen. Gut ab damit in den Brenner. Nun sah ich den CD Inhalt.
    Konnte aber weder die Monitor.exe starten, noch eine HTML Datei anklicken.
    Hm.... mal ein image davon machen. Klappte auch nicht. Gab immer Fehler.
    CD raus und angucken. Ich dachte ich gucke nicht richtig. Die ist richtig schief,
    lege ich sie auf den Tisch guck ein Ende der CD bestimmt 3~4 mm hoch, wenn
    ich das andere auf die Ebenedrücke. LOL. Auch mein Laptop konnte mit
    der CD nichts anfangen. Gut also Treiber von der HP und Handbuch auch.
    (btw sagte der Gerätemanager vom 2k immernoch Plug&Play Screen statt FP91GP).


    Gut, erstmal testen das Ding, ob es mir generell zusagt.
    Hab nun gut ~2 Std davor verbracht. Farben und Blickwinkel sowie
    Kontrast sind wirklich top. Gefällt mir sehr gut. So gut, das mich
    diese zwei Tatsachen, die nicht so okay sind (auch wenn er Pixelfehler Klasse II hat)
    richtig ägern.


    Was meint ihr? Zurückgeben mit Hinweis auf Pixelfehler und CD Fehler
    oder durch FAG einfach zurückgeben und gut ist.
    Wie läuft das denn bei Amazon? (Hab Kohle vom Konto abbuchen lassen)


    Dann neubestellen - wieder bei Amazon/Oder doch im Laden und
    vor Ort nach Fehlern gucken (geht das überhaupt)?


    Dank euch. Gruss

    Quote

    Original von Kosimo
    Hallo,


    wie seht Ihr die Benq Krise? Könnte es evt. auch zu Problemen in den anderen Bereichen wie jetzt bei den Handys kommen?


    Siemens hat die Handysparte niedergerichtet, das war ja keine BenQ eigene Sparte. Hat ergo nichts hiermit zu tun.


    Die Suchfunktion liefert:
    BenQ - Monitor trotz Pleite?


    Gruss