Posts by Werder München

    ... Desweiteren schau ich abends auch gerne mal nen Film (vom Bett aus). Bei meinem jetzigen Monitor ist das allerdings etwas nervig, da er einen TN Panel hat muss ich den immer umständlich, mithilfe einer Unterlage, kippen (die normale Kippfunktion reicht bei weitem nicht aus), damit ich überhaupt was erkennen kann.


    +1


    Habe deshalb schon lange keinen TN mehr. Ohne Swivel würde ich mir nie einen Monitor kaufen. ;)


    Quote from d3af


    Ich hab mir jetzt folgenden Monitor rausgesucht:



    Wichtig ist mir halt der IPS Panel für satte Farben und dem weiteren Blickwinkel (Filme).


    Sollte passen. Da ich solch günstige AH-IPS nicht persönlich kenne, würde ich diesbezüglich genauer nachschauen.


    Quote from d3af


    Trotzdem hab ich darauf geachtet dass die Reaktionszeit nicht ZU hoch ist (Gaming). Und 5ms sind doch auch für Shooter noch völlig ausreichend oder nicht?


    Mein betagter kleiner U2211H hat sogar 6ms ... no problem. :)


    Quote from d3af

    Was ist eure Meinung?


    Bei dem kleinen Preis kann man es ja einfach mal probieren.

    Der Dell U2711 hat übrigens die gleiche Auflösung und kostet "nur" 700 Euro, fehlt bei geizhals wohl.


    Doch, den gibts bei geizhals. Allerdings ist er OHNE Pivot gelistet. ?(


    Höhere DPI muss aber nicht gleichzeitig bedeuten, dass man an diesem Monitoren besonders gut Texte lesen kann. Vielen ist 1920x1200 auf einem 22" nämlich zum Beispiel schon zu klein und wenn man dann eine nicht native Auflösung einstellt, wird die Schrift natürlich wieder entsprechend schlechter dargestellt.


    Das mus jeder mit sich selbst ausmachen. Ich mags lieber etwas kleiner und ohne "Schriftvermatschung" per Cleartype. ;)

    Hinsichtlich der Schriftqualität dürfte der DPI-Wert wohl gewichtiger als die Paneltechnologie sein. (TN's natürlich außen vorgelassen :rolleyes: )


    Habe mal IPS+PVA-Monitore nach höchstmöglicher Pixeldichte und Pivot sowie nach Preis sortiert:


    109 DPI (27", 2560x1440) ab 950€
    103 DPI (22", 1920x1200) ab 490€
    102 DPI (21,5", 1920x1080) ab 225€


    Gestern habe ich übrigens meinen 102 dpi Dell U2211H bekommen. War ein richtiger (höchst erfreulicher) Schock! Zuvor hatte ich einen 90 DPI-Monitor, zudem auch noch TN. :D


    Meine Augen danken es mir jetzt schon - keinerlei Ermüdungserscheinungen selbst nach stundenlangem Surfen. :thumbsup:

    :rolleyes:


    Unter anderem deswegen werde ich mir demnächst einen neuen Monitor mit schön großem Blickwinkel zulegen.


    Und mit dem "was hinten drunterlegen" habe ich wegen des ovalen Fußes schlechte Erfahrungen gemacht ... schon bei kleinsten Erschütterungen schwankt der dann nämlich. Und das mit VESA-Halterung dürfte sich wegen der großen Aussparung in der Rückseite schwierig gestalten. :whistling:

    Ich habe auf dem Monitor noch nie Videos geguckt, werde das morgen aber mal nachholen und dann nochmal posten.


    Danke! :thumbsup:


    Bei einem Monitor mit erweitertem Farbraum ist eine Kalibrierung noch wichtiger und ich denke mal, dass du nicht kalibrieren willst, oder? Man bekommt schnell knallige Bonbonfarben, die meistens nicht gewünscht sind.


    Werden die nicht vom Hersteller kalibriert? Und - könnte man das ggf. ohne Gerät manuell (per OSD-Menu) hinbekommen?

    Wenn du nicht im ensprechenden Farbraum Bilder bearbeiten möchtest, brauchst du auch keinen Monitor mit erweitertem Farbraum, der hat ämlich nicht nur Vorteile. ...


    ?(


    Das liest sich in der Wikipedia ganz anders! Was soll sich denn von Nachteil sein?


    Und, da du den ZR22W hast: Wie macht der sich beim Video schauen - besonders bei sehr dunklen Szenen?

    Hallo!


    Es ist nun wieder an der Zeit den Monitor zu upgraden ...
    Mein erster TFT war der BenQ FP783 (17",1280x1024), der nächste - und aktuelle - ist der Samsung 2232BW (22",1680x1050)


    Bei dem Wechsel damals ist mir besonders die deutlich höhere Pixelgröße übel aufgestoßen. Von 0,264mm auf 0,282mm. Schon am ersten Tag hatte ich mir fest vorgenommen, beim nächsten Monitorkauf ganz genau auf die Pixelgröße zu achten. ^^


    Meine Checkliste umfasst weiterhin:
    * Full HD
    * Bessere Video-Qualität (Lichthöfe, Farben)
    * Besserer Stromverbrauch
    * USB-HUB
    * großer Blickwinkel


    Also habe ich mein Augenmerk - besonders wegen dem Blickwinkel - auf IPS Monitore mit schön kleinen Pixeln in 1920x1080 und angenehm niedrigen Preis (<250€) gerichtet.


    Bei entsprechender Eingrenzung der Paramter - vor allem nur 0,248mm große Pixel - bleiben bei Geizhalz.at genau 2 Monitore übrig: http://gh.de/?cat=monlcd19wide&sort=p&xf=595_176~98_1920x1080~103_HDCP~594_176~1295_0.248~106_IPS


    Eigentlich würde ich den günstigeren HP ZR22W nehmen. Obwohl beim Dell die Interpolation nicht wählbar ist, hat dieser aber kein Overdrive. Was mir bei 8ms doch recht merkwürdig erscheint ... der HP hat auch 8ms - mit Overdrive. Und der Dell soll sich nur 22W genehmigen, der HP 33,5W.


    Der Dell würde allerdings 20€ mehr kosten. Bietet aber auch Wide Color Gamut. Ist das diesen Aufpreis wert? Ich bin mir da unschlüssig ...


    Anwendungsprofil: Gaming allgemein, Sufen + bissl Office und recht viel Video nutzung


    die beiden kontrohenten im Vergleich, plus meine Vorgänger-Monitore:

    Also, bei meinem Monitor (mit meinem TN-Panel) kann ich ein ähnliches Ergebniss provozieren. Ich kann bei "Schärfe" werte von 5 bis 1 einstellen. Bei 5 kann man gar nicht mehr von Schärfe sprechen, ab 4 geht es, bei 2 erreiche ich das Optimum. Bei 1 jedoch sieht man besonders deutlich bei schwarzer Schrift auf grauem Hintergrund eine weiße "Umrandung" der Schrift. Habe versucht, das mit meiner betagten Kamera (CX 4200) zu bannen. Klappt nur nicht so recht. :(
    Es sieht aber dem Effekt, den lordZ fotografiert hat, verblüffend ähnlich! Und Overdrive hat mein BenQ glaub ich nicht. ;)
    lordZ: Hast Du dich schon mal durch das OSD durchgewühlt? Vielleicht gibt es ja so etwas ähnliches auch bei Deinem Monitor.


    P.S.: Anschluß per DVI; Treiber-Refresh = 60 Hz.




    man liest sich, bye

    Quote

    Original von Brattwurst
    Es gibt hier aber weder eine Taste noch einen Menüpunkt im OSD.


    8o


    guckst Du hier



    RtFM! ;)

    Soll ich wirklich der einzige sein, der Interesse an einem 2,35:1-Monitor hat? Anlehnend an aktuelle 20"-21"-Monitore hätte solch einer eine Auflösung von bsp.: 2350x1000. Filme wären formatdeckend, und für Games wäre das auch eine feine Sache. Schließlich entspricht dieses Bildverhältniss dem natürlichen uns menschen vorgegebenen Blickfeld. Es erstaunt mich, daß so etwas niemanden interessiert! ?( :(

    Hi!


    Gibts es bereits wenigstens einen echten Widescreen-TFT (2,35:1)? Beim Filme schauen nerven die Schwarzen Zonen doch enorm! Habe leider noch keinen entsprehenden Monitor erspähen können. Und 'nen fetten Plasma-Brummer kann ich mir ja wohl schlecht 30cm vor die Nase stellen ... 8o


    Planen Hersteller diesbezüglich wenigstens mal eine Produktlinie?




    man liest sich, bye