Posts by auser


    auser, keinesfalls wollte ich andeuten dass du lügst. Andererseits musst du mir aber auch mein Testergebnis glauben. Sowohl beim Dell als auch beim HP. In dem Fall hatten/haben wir einfach zwei unterschiedliche Geräte und Punkt.

    oh sorry. so war das nicht gemeint. ich glaub dir natürlich deines :) verwunderlich ist es natürlich dennoch, zumal sich die anderen TN-Panels hier nicht sonderlich vom HP unterschieden, meine beiden DELLs aber offensichtlich mehr als deutlich.


    Der 3-fache Abstand der Quadrate beim HP im Vergleich zum Dell? Sorry aber das kann ich mitnichten bestätigen. Weder mit noch ohne aktiviertem Overdrive.

    nunja, der dell hatte nur knapp über ein milimeter abstand zwischen den quadraten, während der hp ca bzw knappe 5mm benötigte - mit overdrive warens glaub nur knappe 4. bei den flaggen mussten für alle farbwahlen die regler deutlich verschoben werden, während beim dell NUR bei den schwarzen flaggen eine leichte justierung von nöten war.


    ich hab sie beide hier gehabt (den dell immer noch) und ich hab kein grund zum lügen. zudem hatte ich ja wie gesagt den dell 2 mal hier, da ich das erste exemplar einaml ausgetauscht habe. den pixperan-test habe ich aber auch mit dem alten gemacht und hatte das gleiche ergebnis.


    aber wie gesagt, das hat nichts mit input-lag zu tun!


    edit: mit dem T220 von Samsung hatte ich ein ähnliches Ergebnis wie mit dem HP, teilweise leicht schlechter, wenn overdrive aus war.

    öhm, verzeih mir, wenn cih da was evtl mißverstehe, aber:


    was hat der inputlag mit dem pixperan test zu tun?
    die schatten bei den quadraten und die helligkeitsveränderungen bei den flaggen haben absolut nichts mit dem inputlag zu tun. selbst ein inputlag von 1 sek hätte darauf absolut keine auswirkung (natürlich solange der inputlag nicht nennenswert schwankt).


    einzig die reaktionszeit spielt da eine rolle. die initialleverzögerung ist dabei wurscht. und bei tn panels passen zwischen den quadraten ca ein halber cm noch dazwischen.


    aber egal, ich kann nicht beurteilen, was du im test gesehen hast. ich hab hier den dell mit 5 tn-panels verglichen und im pixperan war dieser um welten überlegen. woran auch immer unsere unterschiedlichen beobachtungen liegen, hauptsache ich bin zufireden ;)


    p.s. genau den hp, den du in deinem avatar angegeben hast, hatte ich zum vergleich hier und die quadrate brauchten den 3-fachen abstand, alle flaggenfarbvarianten mussten angepasst werden und das stark, beim dell nur 1 von 4 und das nur wenig. zudem hatte ich in wenigen bestimmten situationen leichtes ghosting mit dem hp.

    Nur die Verzögerung auf Grund des Input-Lags zu beurteilen ist schwierig.

    hmm, genau dafür ist doch der pixerperan test sehr gut. die flaggen, quadrate und autotests dort sind dafür extrem hiflreich. und beim flaggen test musste ich im gegensatz zu jedem anderen tn bisher ausser bei (ich lgaub) den schwarzen flaggen nicht ein bisschen den regler verschieben. sonst mußte bei allen flaggentypen der regler sehr deutlich verschoben werden.


    bei den rechtecken ist bei tn-panels (auch imt aktivierten overdrive) ein rel. großer abstand noch nötig. beim dell so gut wie gar keiner. z.m. bei meinem exemplar - wobei dies auch für mein gerät vor dem austausch galt.


    so wenig schatten, so top werte bei diesen tests hatte nicht einmal annähernd irgendein tn-panel mit und ohne overdrive geschaft.


    von daher sollte ist die reaktionszeit um längen besser als bei aktuellen tn-panels. natürlich kann dem zocker da aber der inputlag ein strich durch die rechnung machen, aber das kann ich z.m. meßbar nicht beurteilen. aber die reaktion des panels ist einem tn-panel bei weitem überlegen.

    War bei den Messungen des Inputlags und der Reaktionszeiten dynamischer Kontrast aktiviert oder nicht?


    Ich frage, weil ich den Test zu den Reaktionszeiten (nicht inputlag) ganz und gar nicht bestätigen kann. Die fallen bei mir im PixPerAn test um Welten besser als bei allen TN-Panels aus, die ich jeh auf meinem Tisch hatte.


    EDIT: im übrigen zähle ich mich zu den hardcore-zockern und ich kann keinen nachteil meines Dell's im Vergleich zu schnellen TN's feststellen. Ich hab aber schon TFT's gesehen, bei denen man sowas spührt. Aber im Forum dazu ist ja schon klar geworden, wie extrem die Qualitätsschwankungen bei diesem Monitor sind.

    Der Herr Tiefflieger müßte nur seinen Preis wieder auf das Niveau von vor ca 3 Wochen setzten. Da gabs bei ihm den Monitor für 279euro + 13euro Versand. Da wäre die Preisdifferenz statt im Moment 63euro (und nicht 50, da die 299 EXKLUSIVE Versand sind) nur noch 33 euro zum Englandkauf :P


    Aber egal. Ich denke langsam sind alle relevanten Informationen in diesem Thread vollständig Einer der besten Monitore am Markt, evt vieleciht sogar der Beste auf dem Preisniveau, aber mit den größten Produktionsschwankungen (also fast garantiert min. einmal Austauschen).

    naja, wenn cih mit dem gedanken spielen würde mir den moitor im ausland zu kaufen, würd cih auch gerne soviele infos wie möglich mitnehmen. insofern ist das recht absurd zu sagen, die diskussion würde nichts bringen. aber vieleicht liegt das auch an deiner befangenheit.


    Alle Geräte,egal ob in DE oder UK oder FR gekauft kommen aus CZ, Punkt
    Alle Austauschmonitore ,egal ob in DE oder UK oder FR gekauft kommen aus den NL, Punkt.
    ....
    Beste Grüsse renaldo

    mein austausch monitor ist ebenfalls aus CZ. punkt?


    edit: z.m. bei in deutschland gekauften geräten ist die nummer auf dem paket die WORK-ORDER-NUMMER und nicht die Service-tag-Nummer. Das hat mir nicht nur der Händler sondern auch der Dell Service so bestätigt.

    Frostschleuder hat recht: es gibt keine Service-Tag-Nummer. Es gibt eine Work-Order-Nummer und eine Seriennummer. Das war's!


    In wie weit sich das auf den Austausch bei Käufen aus dem Ausland auswirkt weiß ich nicht, aber eine Service-Tag-Nummer gibt es z.m. für in Deutschland gekaufte Geräte nicht!


    Offensichtlich hast Du einen Werbeblocker aktiviert.
    Deaktiviere ihn mal wirf einen Blick nach links (TFTshop.net).


    als ich es schrieb hatte cih die werbung zwar tatsächlcih nciht gesehen, aber das sind nicht 300euro inkl. versand. der versand war bei mir ca 13euro beim tftshop. aber ja, ich wusste nicht, dass der shop den preis wieder von 329 runtergesetzt hatte :)


    auser, wenn es nur zu einem Input-Lag führen KANN, dann frag ich mich warum selbst teure Monitore mit "nicht TN Panel" es bisher nicht geschafft haben einen guten Monitor mit TN-Panel zu schlagen oder wenigstens gleich zu ziehen? Lies dir die Prad Testberichte durch. Kein einziger hat das bisher geschafft.


    Bin kein Hardcorezocker aber auch kein Gelegenheitszocker. Der Umstieg vom HP w2228h auf den Dell 2209WA machte mir am Anfang sehr zu schaffen. Das ist einfach ein spürbarer Unterschied. Natürlich empfindet das jeder anders aber ich für mich kann sagen der HP ist klar schneller im Bildaufbau und fühlt sich damit bei schnellen Bewegungen einfach "flüssiger" an. Das ist meiner Meinung nach ein Zusammenspiel zwischen Bildaufbau (Reaktionszeit) und Umsetzung einer Bewegung (Input-Lag).

    ich hab dir den technischen hintergrund erläutert. dieser ist so richtig. warum und ob das der fall ist (soweit du recht hast) kann cih dir nicht sagen. höchstwahrscheinlich aus kostengründen wird keine schnellere hardware dazu verwendet.


    und im falle meines dells ist die reaktionszeit besser, als alles was cih bisher sah. ich glaube dir natürlich, dass bei dir im rechteck-test höhere reaktionszeiten vorhanden waren. warum soltlest du lügen. nur bei mir war das nunmal nicht der fall.


    über den input-lag kann cih nichts sagen. ich hatte zwar selbst messungen durchgeführt, aber die waren auf grund der extrem hohen belichtungszeit meiner handycam unbracuhbar.

    Der Input-Lag geht Hand in Hand mit der Reaktionszeit. Er ist also nicht komplett abhängig aber auch nicht völlig unabhängig davon. Sonst müsste mir mal jemand erklären warum der Input-Lag bei TFT Bildschirmen die ein IPS oder PVA Panel verbaut haben, immer größer ist als bei Bildschirmen mit TN Panel. Natürlich gibt es Schwankungen die auf die gute oder weniger gute Overdrive Implementierung schließen lassen. Deshalb haben Monitore mit beispielsweise 6ms Reaktionszeit nicht alle den selben Input-Lag. Aber dass Overdrive immer schlechter implementiert ist bei Monitore ohne TN Panel kann auch nicht sein. Wenn ich falsch liege bitte ich um Berichtigung.


    bei paneln mit langsamer reaktion ist der overdrive aufwendiger. das KANN zu einem erhöten lag führen, wenn die hardware die den overdrive durchführt nicht schnellgenug ist für den erhöhte bedarf. das hat also nur am rande was mit der reaktionszeit zu tun!


    nur hat dieser e-ips panel eine WEIT bessere reaktionszeit als jedes aktuelle tn-panel, was mir untergekommen ist und darunter waren das aktuelle tn-glagschiff von lg, der samsung T220 und noch einer von HP. nach dem pixerpantest leigen diese tn-displays um längen hinter dem dell mit e-ips panel.


    aber selbst wenn nicht könnten sie eine schnellere hardware verwenden, um den aufwändigeren overdrive schnell genug zu halten, damit input-lag entsteht.

    Quote


    Der Dell 2209WA zeigt in PixPerAn eine Übergangszeit von ziemlich genau 20ms an beim Test wo man die Rechtecke zusammenschieben muss. Hab den selben Test auch mit meinem HP w2228h gemacht und mit aktiviertem Overdrive ist die Übergangszeit niedriger (um die 10 - 15 ms).


    komisch. bei mir i weit aus geringer. und bei den flaggen brauch ich nur bei grau (glaub grau wars) überhaupt nen regler verstellen, während ich bei allen anderen bildschirmen immer nachjustieren muss.

    Quote


    Allerdings ist das ein "händischer" Test und lässt Interpretationsspielraum offen.


    wohl wahr. nur der utnerschied war so groß, dass er eindeutig besser war, bei mir z.m.


    Quote


    Eine Fotoserie von TFT Monitor und CRT im Clonemodus bei selber Frequenz, ist da unbestechlich. Ich hab's getestet weil ich den 2209WA grad zuhause habe. Der durchschnittliche Input-Lag ist gut. Wenn da das Wörtchen "wenn" nicht wäre ... :)


    PS: Leider hab ich nicht die Kondition eines Forrest Gump, deshalb reicht's nur bis zum nächsten Bach ... und der ist etwa 1 Minute von meiner Haustür entfernt :D :D

    Da hast mit Sicherheit was falsch gemacht denn 0 ms Input-Lag kann nicht sein, alleine schon deshalb weil der 2209WA ein IPS Panel verbaut hat und kein TN.

    was hat das mit dem panel zu tun? du meinst wohl eher die reaktionszeiten. inputlag kommt von der elektronik die z.b. das overdrive steuert und anderes. wenn die zu langsam ist kommt es zu einer verzögerung, bedingt durch die vorverarbeitung.


    der witz ist nur, die reaktionszeiten sind sogar deutlich bisser als bei ejdem tn-panel das ich bisher gesehen habe. pixerpan pixeltest zeigt dies GANZ deutlich bei den flaggen. bewegten rechtecken etc. der unterschied ist riesig, zu gunsten des dell.
    wenn du es nicht glaubst, teste es selber.


    edit: RotesMeerJogger, von welcher Küste fängst du immer das Joggen an?

    smstyle
    wie lange hat es denn gedauert von der Reklamation bis zum Eintreffen des Neugeräts?
    Ich habe ja das gleiche gewählt.. habe vorgestern beim Support angerufen und dann wurde mir auch ein Neugerät zugesagt, nur leider habe ich total vergessen zu fragen, wie lange das dauert bzw. bis wann ich mit der Lieferung rechnen kann..
    und nehmen die den anderen Monitor dann gleich mit?

    bei mir: ein tag und sie haben ihn gleich mitgenommen.

    Ich hab noch ne Macke hinzuzufügen:


    mein aktueller, mit dem ich eigentlich nach einem Austausch sehr zufrieden bin zeigt folgendes Verhalten:


    hin und wieder, so alle einmal die woche etwa ist Weiß nicht mehr gleich Weiß sondern wärmer und das verstärkt auf der rechten Seite. Also als wäre ein Farbverlauf von links nach rechts. Der witz ist aber, dass bei einer großen weißen Fläche (bildschirmfüllend) das nicht zu sehen ist.


    beheben läst es sich recht fix. einfach bissle den aklimatisierungsmodus aktivieren. nach max. einer minute ist es weg.


    bisher ist das 3 oder 4 mal aufgetauscht, seit dem ich ihn habe. da es aber bisher fix zu beseitgien war und in der regel nicht auffällt tausch ich nicht noch mal. wer weiß was mich sonst ertmal erwartet.


    ansich ein geiler monitor aber einen gutes exemplar zu erwischen ist wie ein 3er im lotto. wenigstens haben sie einen sehr netten und promten service.