Posts by :Chris:

    Quote

    Original von globalplayer
    Dann muss er defekt sein, was anderes kann ich mir ehrlich gesagt nicht erklären, voraussgesetzt es ist wirklich so extrem ("blau verliert z.B. subjektiv gut 50% seiner Stärke").


    Mir ist diesbezüglich nämlich absolut gar nichts aufgefallen und sollte das wirklich der Normalfall sein, hätte ich das mit Sicherheit nicht übersehen können.


    Achja, und ich hätte ihn ja liebend gerne behalten, ließe er sich in der Höhe tiefer herunterfahren.



    Ich hätte damals auch auf einen Defekt getippt, bis ich noch 2 andere ( VP191 ) gesehen habe, die das gleiche Problem hatten. Komischer Zufall, entweder ist das so und die einen sind etwas blinder als die anderen oder es gehen viele Geräte beim Transport kaputt. Ich hatte den Abstang gemmessen, um nur noch minimale Verläufe zu sehen. Es war knapp 2,10 m.

    Quote

    Original von Blue Jack
    Nein, nein, nein. Wir sind nicht überempfindlich bei unserer Wahrnehmung! Und es mag sein das im L768 das gleiche Panel verbaut wurde (die Geräte sehen ansonsten auch zum Verwechseln ähnlich aus!), aber der (farbechte) Blickwinkel ist bei meinem privaten S1910 ERHEBLICH geringer als bei dem L768, den ich vom Arbeitsplatz kenne. Übrigens ist mir diese Blickwinkel-Farbverlauf-Problematik erst nach ein paar Stunden aufgefallen. Ist es möglich, daß sich die Eigenschaften des Panels nach einer gewissen Betriebszeit (>4h) ändern? Ich besitze leider keine DigiCam, um hier Bilder zu präsentieren, aber Freunde, die sich das gleiche Gerät zulegen wollten konnten bei mir diese negative Eigenschaft des Monitors bezeugen. Es geht hier auch zu keinem Zeitpunkt darum, den Monitor schlecht zu machen oder Eizo zu beschimpfen. Stattdessen versuchen wir S1910-Besitzer euch nur zu warnen und auf diese Problematik hinzuweisen. Zu sagen, es gäbe keine Problematik wäre nicht nur unhöflich, sondern würde auch das für uns existierende Problem nicht aus der Welt schaffen.
    Die Bilder die tftshop.net präsentiert hat, sehen zweifelsohne gut aus. Wäre nur schön, wenn die bei allen so aussehen würden...! Ich betone es nochmals, es geht nicht um EXTREMWINKEL, sondern um klar erkennbare Farbverläufe bei leicht suboptimalem Betrachtungswinkel...!


    Wie war das jetzt noch gleich mit der Garantie beim L778? Hat der fünf Jahre all inclusive Garantie, oder sind da ebenfalls Backlight und Panel auf drei Jahre beschränkt?



    Was ich nur nicht verstehe ist, dass die Probleme hier kleingeredet werden. Wenn man so einen Fehler hat, sitzt man gleich in nem 160° Winkel zum Bildschirm ist hyperaktiv oder pingelig. Das ist jetzt so, das war bei meinem VP191 Thread genauso. Anscheinend bin ich ja nicht der einzige, dem das aufgefallen ist. Das ganze ist eine Anmerkung, für die, die soetwas stört und den Bildschirm nicht gekauft haben, um sie vielleicht vor einem Fehlkauf zu bewahren und ich denke, das ist auch der Sinn dieses Forums.

    Wäre es möglich, dass die neuen VA Panels vielleicht besonders anfällig sind und desöfteren solche Fehler aufweisen. Ich sehs jetzt schon, wenn ich mir diesen Bildschirm bestelle hab ich eine Variante mit bescheidenen Blickwinkeln ;) Sofern die nicht bei jedem recht bescheiden sind.


    btw: Es handelt sich um 10Bit LUT oder hab ich irgendwas bahnbrechendes verpasst?

    Ich kann bestätigen, dass man diese Verfälschungen nicht besonders gut mit der Kamera rüberbringen kann. Hatte es mit dem ViewSonic mal probiert. Auf den Fotos sah es dann fast schon normal aus.

    Naja es ist ja nicht so, als ob es keine Geräte gäbe, die einen guten Blickwinkel hinbekommen. Mein E481S ist zwar von den Farben ( aber dsa geht mit Kalibrierung ganz gut ), dem Kontrast und der Ausleuchtung nicht der beste, aber an den Blickwinkeln ist nichts auszusetzen. IMO ist es nicht besonders angenehm, wenn man sich fragen muss, ob an der Stelle ein Farbverlauf ist, oder der Bildschirm einen draus macht. :)

    Quote

    Original von Jodeldiplom
    Allerdings gibt es einen dicken, dicken Knackpunkt an diesem sonst sehr guten TFT: Ich finde der S1910 ist extrem blickwinkelabhängig. Dabei dachte ich immer, dass gerade die VA Panels für Ihre Blickwinkelstabilität bekannt seien? Ich sitze gerade gut 60 bis 70 Zentimeter vom TFT entfernt, und es kommt schon zu heftigen Farbverschiebungen an den Rändern, wenn ich den Kopf nur auf die Schulter lege. Anscheinend geht die blaue Farbinformation verloren. Blau wird zu Grau, Weiss zu Gelb. Da hilft nur stocksteifes, gerades Sitzen vor dem Schirm. Nicht wirklich schön. Fällt der S1910 gegenüber anderen Overdrive VA Panels hier ab? Oder ist das quasi Industriestandard? .



    Das ist eigendlich ne interessante Frage. Ich hab bisher nur den VP191 als VA mit Oversrive gesehen und das gleiche beobachtet, was für mich u.a. der Grund für eine Rücksendung war, denn Print&Webdesign ist mit solchen Blickwinkelabhängigkeiten nicht möglich. Ist es so üblich bei VA? Leider wird es in den ganzen Testberichten nicht erwähnt.

    Soweit die Theorie. Ich hab nur die Erfahrung gemacht, dass helle ( vor allem Silberne Rahmen ), wenn man viel Licht im Rücken hat auch mal blenden. Und der Kontrast kommt einem bei schwarzen Rahmen subjektiv höher vor. Das ganze Bild wirkt Farbenfroher.

    Hat zufällig jemand das Datenblatt? Auf der FSC Seite ist der Bildschirm nicht aufgeführt.


    Im Moment stehe ich zwischen dem 2080UX+ und dem P20-2. Die Preisdifferenz könnt ich verkraften, wenn der NEC besser ist hinsichtlich der Farbdarstellung und des Bildeindruckes.


    Siehst du beim P20-2 eine Art winzige Kästchen, wenn man den Kopf hin und herbewegt?

    Naja ich hatte teilweise das problem, dass ich auf den "Geist" geschossen habe, da der 5 cm hinter dem Playermodel war.


    Btw: Auch bei 75 Hz recht deutlich, habs gestern probiert.

    Die Aussage, was schlimmer ist, ist rein subjektiv. Ich z.B. könnte mit Schlieren besser leben, als mit diesem Ghost Effekt und dem unruigen/körnigen Bild ( ist das eigendlich der berüchtigte Kristalleffekt? ).

    Nachdem ich meinen zurückgeschickt habe, habe ich noch jemanden gefunden, der diesen TFT hat. Zusammen mit 3 ( u.a. richtig gute Spieler aus Belgien ) haben wir uns das Ding angeschaut. Ich für meinen Teil habe die gleichen Auffälligkeiten bemerkt, die auch schon bei meinem Modell vorhanden waren, worraus ich schließe, dass ein defekt nicht vorhanden war.
    Wir 4 waren uns am Ende einig, dass dieser Bildschirm nicht spieletauglich ist. Allerdings reagierten wir recht unterschiedlich, einer erkannte z.B. den Ghost Effekt als leichten schatten, ein anderer wusste nichtmehr, auf wen er schießen soll, da die Playermodels ca. 2 breiten auseinander lagen. Das gleiche konnte ich auch beobachten.

    1. Unter Ghost Effekt verstehe ich, dass bei bewegenden Objekten ( übrigens auch der Maus ) das gleiche Objekt in heller Farbe nocheinmal hinter dem eigendlichen Objekt angezeigt wird. Bei der Maus ist es so, dass die Maus nochmal 1:1 hintendranhängt. Bei CS sieht man vor und hinter dem Gegener den Gegner selber in weiß. Das endet dann darin, dass man eine weißen Gegner und den richtigen sieht obwohl nur einer da ist. Das meine ich. Sry. aber ich kanns nicht besser beschreiben.


    2. Das war mein erster mit MVA. Ich weiß nur, dass alle IPS, die ich hatte/habe oder gesehen habe diesen Effekt nicht aufweisen. Der Abstand der Pixel ( Screendoor ) stört mich nicht weiter, damit kann man leben und ich musste es auch bisher. Diese Grobkörnigkeit tritt in der Tat nur beim bewegen des Kopfes auf. Ist das bei allen MVA.


    3. Wenn das allgemein bei der Serie so ist, muss ich sagen, dass der Bildschirm für Grafikbearbeitung absolut unbrauchbar ist.


    Von diesen Problemen konnte ich bei meinem Iiyama E481S noch keines beobachten. Leider ist er nen bisschen zu lahm bei Ego-Shootern.


    PS: Der Abstand Auge-Bildschirm beträgt 50 cm.

    Ich hab mal nen paar Fragen an die VP191 Besitzer um festzustellen ob mein Gerät defekt ist, oder wirklich so schlecht ist.


    1. Ist der Ghost Effekt normal ( Fällt besonders in CS auf, einfach im Laufen auf eine am Bodel liegende Waffe achten, oder einfach auf laufende Player )


    2. Wenn man den Kopf bewegt ist eine Art Glitzern zu sehen und das Bild wird grobkörniger, es sieht dann fast so aus, wie die Schlitzmaske eines Fernsehers


    3. Ist es möglich einen dunklen Hintergrund ohne blickwinkelbedingte Verläufe zu sehen? ( aus einem Abstand, bei dem man noch arbeiten kann ). Bsp: der Hintergrund ist dunkelblau. Ich kann aus keiner Position so auf den Bildschirm schaun, dass der Hintergrund nicht einen Verlauf hat ( Dunkel - Heller )