Posts by Parafox

    Ich bin da nicht so "marken-loyal", sondern hab meistens mehr aus Recherche-Faulheit wieder zu einem EIZO gegriffen - aber preislich liegen die eben auch meist fast beim Doppelten, was wieder die halbe Hardware für einen echt flotten Rechner ausmacht ... Daher wollte ich nur nochmal "prüfen", was es so gibt an Alternativen. Aber wenn EIZO, dann der CG279X gegenüber dem CG2730?

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach einem hochauflösenden Monitor in den Größendimensionen 27" (ideal!) bis 29" (maximal). Das Anwendungsgebiet ist zu 90% die Fotografie, d.h. Bildbearbeitung mit Adobe Lightroom Classic sowie Photoshop (Composings in hohen Auflösungen mit Dateien jenseits der 1GB) und Aufbereitung sowohl für den Druck (30%) als auch fürs Web (70%). Angeschlossen wird der Monitor an einen Desktop-PC mit MSI GeForce GTX 1650 Gaming X 4G als Grafiklösung (1x HDMI 2.0b, 2x DisplayPort 1.4a). 4k wäre irgendwie klasse, aber auch nicht absolute Bedingung, da nicht nur Vorteile aus meinen Augen. Besonders in punkto Lightroom Performance, da ich meine Landschaftsfotos schon sehr stark bearbeite und mit höherer Auflösung noch mehr zu rechnen ist ... Derzeit favorisiere ich vom Preis-Leistungsverhältnis den 4K-UHD Monitor BenQ SW271 oder den EIZO CG2730 mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel. Der CG277-BK ist mir zu "alt" bzw dafür zu teuer.


    Gibt es sonst noch einen Monitor den ich übersehen habe oder sollte ich wieder zu einem EIZO greifen, wie auch eigentlich seit 15 Jahren schon? :)


    Grüße aus Norwegen

    Jan

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach einem Bildschirm für mein "mobiles Büro", der nicht zu groß ist und sich bei der Leistungsaufnahme auf nicht zuviel Strom genehmigt. Die Größe sollte aus Gründen des Stromverbrauchs - aber primär aufgrund des Platzes 21.5/22" sein (oder auch minimal kleiner).


    Ich würde den Monitor primär zur Foto-Bearbeitung mit Adobe Lightroom nutzen - daher ist eine möglichst gute Abbildung des Adobe RGB Farbraums sehr wichtig. Im Büro steht derzeit noch ein Eizo CS240-BK (24 Zoll) - nur leider finde ich im aktuellen Programm von Eizo keine Displays unter 24 Zoll mehr. Beide Bildschirme werden ab und zu auch parallel genutzt, daher sollte die Displayqualität nicht gravierend unterschiedlich sein. Es muss absolut kein neues Gerät sein, ein älteres Modell oder Auslaufmodell tut es allemal. So wahnsinnig viel hat sich technisch ja auch nicht getan bei den Displays in den letzten Jahren... Nur FullHD-Auflösung wäre eigentlich schon Pflicht.


    Budget maximal 500 EUR fürs Erste.


    Vielen Dank vorab!


    Grüße
    Jan

    Hallo,


    ich bin auf der Suche nach einem zweiten 27" Bildschirm für Grafikdesign und Fotografie. Ich habe mir vor einigen Jahren den NEC Multisync PA271W gekauft und bin eigentlich auch sehr zufrieden mit dem Gerät und der Bildqualität -- aber absolut nicht mit der Wärmeentwicklung. Das ist vor allem im Sommer so, als hätte man noch zusätzlich einen Wärmestrahler vor dem Gesicht, wenn schon der Rest des Raumes genug aufgeheizt ist ... Daher möchte ich auf alle Fälle auf LED-Technik umsteigen. Ansonsten gestalte ich viel Websites (sRGB) und arbeite auch sehr viel mit Adobe Lightroom im AdobeRGB-Farbraum.


    Wichtig ist mir auch eine gute Höhenverstellbarkeit - drehen muss ich den Bildschirm allerdings nicht können. Kostenpunkte sollte möglichst die 1.000er Marke nicht deutlich überschreiten - dreistellig wäre super :) Spontan fällt mir natürlich der direkte Verwandte meines Bildschirms ein - der "NEC MultiSync PA272W" - aber es gibt ja sicher noch andere gute (und vielleicht auch günstigere) Geräte.


    Vielen Dank für eure Empfehlungen vorab.


    Grüße
    Jan

    Hallo zusammen,



    ich nutze den NEC MultiSync PA271W seit einigen Jahren (an einem Win7-Rechner auf maximaler 2560er-Auflösung an einer GeForce-Grafikkarte) und beobachte vor allen zu warmen Tagen und nach einigen Betriebsstunden, dass die
    Hintergrundbeleuchtung/Helligkeit "wechselt", d.h. in unregelmäßigen Abständen wird das Bild minimal heller (ca. 5% aber deutlich wahrnehmbar) und dann wieder minimal dunkler, manchmal 3-4 mal pro Minute. Das beginnt ein wenig zu nerven und bei dem Gerätepreis weiß ich nicht, ob das "normal" ist. Im Zimmer ist es relativ warm, da die Kiste selbst ne kleine Heizung ist, aber ich sitze nun auch nicht in einer Sauna -- also wenn die Umgebungstemperaturen "zu warm" wären, dann wäre das wirklich keine zufriedenstellende Erklärung von Seiten NEC.



    Hat jemand so etwas ähnliches schonmal beobachtet?



    Grüße

    Jan

    Hallo zusammen,


    ich habe seit einigen Jahren den NEC MultiSync PA271W und bin technisch absolut zufrieden mit der Kiste. Jetzt bin ich aber in ein deutlich kleineres Büro-Zimmer umgezogen und da wird mir erstmal richtig deutlich, was das Ding für eine Heizung ist. Jeder der reinkommt meint auch sofort "Hast Du die Heizung an!?". Ich spüre auch die Hitzeabstrahlung, was ich früher immer durch konstantes Lüften ausgleichen konnten - jetzt aber dank vielbefahrener Hauptstraße eher schlecht möglich ... Ich habe die Energieoptionen schon so eingestellt, dass der Bildschirm nach 3 Minuten ausgeschaltet wird (in der Hoffnung das er dann ein wenig abkühlt) - aber vielleicht hat ja sonst noch jemand einen Tipp für mich, an was ich vielleicht gerade noch nicht gedacht habe. (neben einem Ventilator).


    Vielen Dank vorab!


    Grüße
    Jan

    Hallo zusammen,


    ich habe meinen Desktop-Rechner eine Weile nicht mehr benutzt und nun tritt plötzlich ein Problem mit meinem 27" Bildschirm unter Win7 64bit auf (NEC PA271W). Ich kann die native Auflösung von 2560x1440px zwar auswählen, doch ist die Darstellung vollkommen "zermatscht". Siehe Bild unten. Das ging bis dato immer. Hatte gestern noch einen anderen Bildschirm in niedrigerer Auflösung drangeklemmt gehabt (ohne Darstellungsprobleme) - doch jetzt mit dem 27"@2560x1440 habe ich das Problem entdeckt. Nvidia Treiber meiner GTX 570 aktualisiert, keine Verbesserung. DVI-Kabel geprüft und auch mal gedreht, ebenfalls keine Besserung. An den dpi habe ich ebenfalls auch nichts verändert.


    Hat jemand eine Idee?


    Danke vorab!

    Hallo zusammen,


    ... für viele sind mehrere Bildschirme ein unverständlicher Luxus und für manche ein essentielles Arbeitswerkezug. Zu letzterer Gruppe zähle ich mich und so gern ich am Notebook mit FullHD-Auflösung arbeiten, es "fehlt" einfach der zweite Bildschirm - besonders wenn ich einmal lange an einem Ort bin (in der Bahn reicht dann auch ein Bildschirm ;-)


    Ich bin vor einer Weile einmal über eine Firma gestolpert, die genau das anbieten wollte: Portable, dünne Bildschirme, die sich gut transportieren lassen und die man einfach an ein Notebook anschließen kann (via USB oder VGA, das weiß ich nicht mehr) - aber finde die Website nicht mehr und es war auch nur eine Studie, noch kein marktreifes Produkt. Jetzt hoffe ich, dass hier vielleicht jemand ein ähnliches Produkt/Idee kennt - Auflösung sollte schon mindestens 15 Zoll sein; via Google konnt ich leider nichts neues entdecken. Vielleicht muss dann irgendwann doch eine Eigenbau-Lösung her ... Aber die Hoffnung stirbt zuletzt :)


    Merci vorab!!