Alte PC´s

  • Für alle die Morgen am Sonntag den 2.Mai noch nichts vorhaben und in München oder in der Nähe wohnen.



    Ich war heute mit einem Kumpel in Berg am Laim auf einem PC-Usertreffen der besonderen.
    Man konnte dort einige alte Gerätschaften sehen die ich als Alt-Pc-Laie schon sehr interessant fand.


    Liest euch mal durch was so geboten wird.

  • Ich werd' nich mehr :rolleyes:


    Das weckt Erinnerungen!


    Ich habe selbst in der Ausbildung noch am Kartenstanzer gesessen und in Zusamenarbeit mit einer Konsole und einem beachtlichen Kartenstapel einen Trommelplotter knattern lassen.


    Dann habe ich mir einen IBM-Kompatiblen beschafft. 2 (!) 5 1/4"-Lw habe ich mir einbauen lassen. Und eine Herkules-kompatible GraKa. Mit der konnte man 640 x 480 Punkte auf dem Bernstein-Moni einzeln ansteuern! Und bei dem Wahnsinns-Hauptspeicher-Ausbau von sage und schreibe 640 KB war klar, dass man 3500 DM hinlegen musste - billiger nirgendwo machbar! Eine Fpl war viel zu teuer. Aber das mit dem Systemstart von der Floppy ging ja auch. Dafür war ja schließlich die 2. Disketten-Station.


    Na, mehr aus den alten Tagen lasse ich lieber nicht ab. Wird die meisten wohl langweilen.


    Gruß vom alten lima-indi

    Es reicht nicht aus, keinen Einfall zu haben. Man muss auch unfähig sein, ihn in die Tat umzusetzen! ;)

  • Ich finde es genial, das sowas gemacht wird. Geht doch nichts über alte Erinnerungen.


    Ich daddel auch schon seit dem ZX und VC20 mit dem ganzen Kram rum und erinnere mich gerne an meinen "fetten" ST1024 und den ersten 286er, den DOS-Stress und der später folgenden "Windowsrevolution." ;)


    Gruß


    Falo

  • Ja schön waren sie die 20er und 64er Zeiten, speziell mein Amiga 1000 um schlappe ÖS 46000.- war der Hammer, echtes Multitasking!
    Und Stress gabs auch keinen, kein Problem mit Hitze und Lautstärke, wen wunderts bei sagenhaften 1MHZ !!
    C64

  • @ alpenpoint
    Netter Link, den Du da hast. :))


    10 Jahre gebaut und fast immer 100% Kompatibel - genau das bringt Wehmut... ;(


    Gruß


    Falo

  • Die Gerätschaft auf dem einen Bild sehen aus wie 8"-Disketten? Wow...
    Eine originalverpacktes 10er-Packung mit 5,25"-DD-Disketten (360KB) von 3M habe ich auch noch da, hehe :D
    Ach ja... mein 486DX mit 50MHz und sagenhaften 8MB RAM wirkt ja schon richtig modern dagegen. Und das gute alte Windows 3, seinen Programm-Manager verwende ich heute noch unter W2k. Eh man sich so durch das Startmenü durchgeklickt hat...


    Gruß
    Michael

  • in der ehemaligen bauakademie in der DDR wo mein vater gearbeitet hat gabs als standart pc immer den Robotron 1715.




    lustig was man aus nur grünen ascii-zeichen (also nur buchstaben und sondernzeichen) für spiele machen konnte :). aber dann so 91/92 kam der böse ;) westen und hat mich mit ne 286'er und den 256 bunten farben abgeworben :D