Fliege im TFT - Vision Magic T19DS

  • Also die Aussage es geht hier um fast alle Modelle, möchte ich so nicht stehen lassen. Ich denke außer dem S17 und S19 sind auch noch andere Modelle verschont geblieben. Dafür gibt es einfach genügend Modelle. Ob diese Geräte natürlich für immer und ewig fliegenlos bleiben, muss abgewartet werden.


    Allerdings hat auch Samsung mit dem 193P einen Monitor wo keine Fliege eindringen kann. Es gibt nämlich keine Lüftungsschlitze!

  • Deshalb schreibe ich ja "mir". Das relativiert den nachfolgenden Satz gleichzeitig.


    Außerdem sind wenn Lüftungsschlitze vorhanden sind, diese so angelegt das dass Panel mit belüftet wird, was also rein theoretisch die Möglichkeit zur Fliegenangriff bietet ;)

  • Mein Statement bezog sich eigentlcih auch mehr auf den zweiten Satz. Es wird hier momentan etwas Panik gemacht. Klar kommt sowas vor und je mehr Leute einen TFT besitzen, desto häufiger werden wir auch damit konfrontiert. Allerdings dürfte der prozentuale Fliegenbefall in einem Bereich liegen, der zu vernachlässigen ist.


    Klar ist es für die Leute, die ein Tier drin haben unangenehm, aber es betrifft nach meiner Ansicht nur eine Minderheit. Das wäre in etwa so, dass wir unser Auto nicht mehr aus der Garage holen, weil ein Marder im Motorraum ein Kabel durchbeissen könnte.

  • Das ist auch was ich letztes Jahr gesagt habe.


    Die Panik bildet sich viel zu schnell...


    Warum macht man keine zweite Lichtquelle im Raum an die Stärker als der TFT ist - arbeiten bei heller Umgebung ist eh besser.
    Wieso investiert man nicht in Kunstfasern?
    etc.

  • @ Andi


    Nein, es wird keine Panik gemacht. Es wird aufgeklärt. Ich denke jeder Besitzer eines solchen Gerätes sollte wissen das die Möglichkeit besteht daß Fliegen in sein TFT eindringen können. Und Ich bleibe immernoch dabei, das das nicht passieren dürfte. Einige Hersteller machen ja anscheinend etwas dagegen.


    Für dich leicht gesagt! Panikmache! Komm mal in die Verlegenheit das bei dir eine Fliege in deinem TFT rumtanzt. Spätestens dann verstehst du die betroffenen. Zumal die Hersteller ja meistens keine Kulanz zeigen. Und warum soll dann der Kunde für die Fehlkonstruktion des Gerätes büßen? Das sollte eigentlich der Hersteller! Er sollte 5€ Mehr in die Konstruktion fließen lassen und schon gibt es kein Fliegen Problem mehr. Und wenn das ganze nicht publik gemacht wird, warum sollen dann die Hersteller jemals reagieren?


    Grüße


    digitall

  • Letztes Jahr gab es sogar einen Bericht über das Problem auf der Startseite... Andi hat sich sehr wohl darum gekümmert und die Sache publik gemacht.


    Ach apropos: schon mal deinen Fernseher angeschaut?! Sind die Lüfungsschlitze dort auch eine Fehlkonstruktion und schon einmal darüber infomriert wieviele Tiere dort defekte o.ä. auslösen? Da gibt es nämlich eine sehr ähnliche Problemstellung schon seit einigen Jahren.

  • Warum fühlt ihr euch denn angegriffen? Das will ich doch garnicht! Ich war letztes Jahr noch nicht hier, deswegen kann ich das auch nicht wissen.


    Wie oben erwähnt, wollte ich nur publik machen das sowas durchaus oft passiert.


    In diesem Sinne...


    digitall

  • Also die Seite ist dazu da, dass augeklärt wird. Da stimme ich Dir komplett zu. Auch dass hier Fliegengeschädigte ihren Frust ablassen, kein Thema.


    Wenn aber nach Umfragen gefragt wird, welcher TFT mehr betroffen ist oder welcher Hersteller ... Dann kann ich mich nicht mehr ganz damit anfreunden. Prinzipiell kann durch alle Displays wo Lüftungsschlitze sind eine Fliege eindringen. Selbst wenn der Rahmen nicht Plan am Panel anliegt und dort ein gewisser Abstand vorhanden ist, möchte ich nicht ausschließen, dass diese kleinen Tiere auch auf diesem Weg ins Gerät kommen.


    Ich gebe Dir vollkommen recht, dass ich auch ausflippen würde, wenn einer meiner Monitore auf diesem Wege beeinträchtigt würde. Dennoch arbeite ich selbst Nachts bei offenem Fenster und da verirren sich schon einige Viecher zu mir. Allerdings steht auf meinem Schreibtisch eine Lampe, die immer zuerst angeflogen wird, weil einfach heller. Und bevor diese dann meinem TFT zu nahe kommen, sind sie auch schon wieder vernichtet.


    Einen eigenen Bericht in der FAQ sollte auf alle Fälle erstellt werden.

  • Das kann es doch nun wirklich nicht sein!


    Ich kann digitall absolut verstehen.


    Wer kauft sich schon einen teuren Design-TFT um ihn dann nachher manuell mit hässlichem Bespannungsstoff dessen hässlicher Befestigung sofort wieder zu verschandeln?! X


    Warum ist es einem Hersteller nicht zuzumuten, dieses offensichtliche Problem schon bei der Herstellung (z.B. durch Bespannungsstoff unter den Lüftugsschlitzen) aus der Welt zu schaffen??? ?( :(X( Der Kunde wird mit diesem Problem ganz offensichtlich viel zu häufig im Regen stehen gelassen!


    Was ist mit der Gewährleistung/Garantie, wenn man selber den Stoff nachrüstet und dieser nicht genug Abwärme durchlässt und der TFT daraufhin beschädigt wird? Die Anzahl der Fälle nimmt anscheinend mit der wachsenden Verbreitung der TFT-Technologie, und aufgrund der diesjährigen Wetterbedingungen, offensichtlich zu.


    Und ich mache auch einmal ein anderes Beispiel zum Thema Auto, daß meines Erachtens erheblich besser passt, als der Mardervergleich:
    Ihr kauft Euch ein neues Luxusauto und die Seitenscheiben fehlen bei der Auslieferung. Wenn es dann regnet kommt natürlich der Regen hinein und man sagt Euch: Ihr könnt das ja mit einer Plane abdecken! Was würdet Ihr dann wohl sagen?? ?(


    Ich bitte dies auch nicht als ständige Nörgelei, sondern als offensichtlich nötige und berechtigte Kritik aufzufassen.


    Liebe Hersteller: SO NICHT! X(

  • Sorry aber Dein Vergleich mit den fehlenden Scheiben kann nicht Dein Ernst sein. Dein TFT Monitor wird ja schließlich voll funktionstüchtig ausgeliefert und bei einem Auto ohne Scheiben wirst Du nicht ernsthaft behaupten dass das Auto komplett ist. Oder?


    Tschuldige wenn ich persönlich werde, aber Du bist hier einer der größten Kritiker und regst Dich über alles mögliche auf. Persönlich betroffen hat Dich davon nur ein Bruchteil.


    Vielleicht entscheidest Du Dich besser nicht für einen TFT und bleibst bei Deiner Röhre. Wenn ich mir Deine Postings so ansehe, wirst Du bei Deiner ganzen Kritik damit sowieso nie zufrieden sein.

  • Quote

    Liebe Hersteller: SO NICHT!


    ...wenn ich das schon wieder lese...


    Leute packt euch doch mal an der eigenen Nase.
    Nach Perfektion schreien ist OK, aber würdet ihr sie auch bezahlen wollen?
    Versetzt euch doch mal in die Lage der Hersteller in einem sich immer weiter zuspitzenden, schnelllebigen Markt mit immer weniger Marge.
    Wieviele uns hier im Board bekannte Fälle gibt es denn?
    Wieviele Geräte sind in Umlauf?
    Würdet ihr als Hersteller ein "Feature" einbauen, wenn es auch nur 5,- Euro pro Gerät kosten würde, womit Ihr nicht werben könnt, dass aber den Preis eures Produktes in die Höhe schnellen lässt? Es geht ja nicht um ein paar Meter Fliegengitter, sondern um die maschinelle Umsetzung des Ganzen. Diese Kosten müsst ihr erst mal wieder einfahren...


    Im Vergangenen Jahr wollten alle INTERNE Netzteile haben. Jetzt werden sie bei den meisten Geräten eingebaut, erhöhen aber auch die Abwärme.
    Mehr Lüftungsschlitze müssen her... Ganz einfach.


    Mario, wenn du schon so drauf bist, kannst dem Kanzler ja auch direkt ein Briefchen schreiben. Bitte doch einfach überall in Waldgebieten 4 Meter hohe Zäune aufzustellen. So kann dem Wildwechsel, und den eventuellen Folgen mit Personenschaden vorgebeugt werden. Auch 'ne gute Idee, oder? Fraglich bleibt wer das Ganze finanzieren soll, und wie die Gegenrechnung aussieht...

  • Warum soll man als Hersteller nicht damit werben können?


    Warum glaubst Du, daß die Leute nicht bereit wären, dafür 5,-Euro mehr zu bezahlen?


    Ich rede hier auch nicht von Perfektion. Es geht um eine offensichtliche Unzulänglichkeit, die die Hersteller mit minimalsten Mehrkosten (z.B. ein wenig Bespannungsstoff innen angebracht) wohl vermeiden könnten.


    Es geht hier nicht darum goldene Eier zu legen. Aber etwas derartiges kann doch wohl einem jeden Hersteller bei der Konstruktion neuer Geräte zugemutet werden. Es kann schließlich kein Hersteller behaupten, daß die Problematik unbekannt ist. Und wenn es bei neuen Geräten gleich mit eingeplant würde, dann wären die Mehrkosten sicherlich eher im Cent-Bereich anzusiedeln.


    Und wenn das Phänomen der Insekten im TFT soooo selten wäre, dann würden wohl die meisten Hersteller nicht Kulanz in diesen seltenen Fällen ablehnen.


    Alleine hier im Forum gibt es schon einen ganzen Haufen Fälle (siehe Links). Natürlich ist das im Verhältnis zu der Gesamtzahl aller TFTs sehr gering aber trotzdem seeehr ärgerlich, wenn es einen treffen sollte.


    Schöne Grüße


    Mario

  • Quote

    Warum glaubst Du, daß die Leute nicht bereit wären, dafür 5,-Euro mehr zu bezahlen?


    Weil es eben nicht nur 5,- Euro mehr kosten würde.
    Schon mal daran gedacht, was das bei der Produktion (Maschinen) an Mehrkosten verursacht?
    Und selbst wenn der Spaß nur 5,- Euro mehr kosten würde, kann dir das am Markt bereits das Genick brechen. -Siehe Kaufverhalten in Deutschland... Alles billig billig kaufen wollen, aber nachher jammern, dass der Service (ja auch der kostet nicht nur Nächstenliebe, sondern Geld) zu solchen Preisen nicht zufriedenstellend aufrecht erhalten werden kann...


    Auf Käuferseite hat man leicht Reden, solange man nicht mal auf der anderen Seite der Theke gestanden hat.
    Dir persönlich würde ich empfehlen mal ein halbes Jahr als Verkäufer (noch nicht mal als Inhaber, um dessen Knete und Existenz es geht) in einem gut besuchten Saturn oder ähnlichen Läden FULLTIME jobben zu gehen. Danach wirst du sicher eine ganz andere Sichtweise haben was "machbaren", "nicht durchführbaren" oder schlichtweg "ich will nicht" Service betrifft. Weiterhin wünschte ich, dir würde nur EIN MAL am Tag ein Kunde gegenüberstehen, der an dich solche Forderungen stellt, die du hier im Board oft anführst. -Wohlgemerkt: Nicht böse gemeint...


    Wenn du doch so genau zu wissen scheinst, was alles machbar ist, wie ein perfektes Gerät auszuschauen hat, warum fängst du nicht an, es selbst zu planen und zu bauen, statt diejenigen permanent zu kritisieren, die dieses Wagnis bereits eingegangen sind, und sich seit Jahren erfolgreich als Produzenten solcher Geräte behaupten? -Ich wäre der Erste, der deine Produkte führen würde. -Aber erst, wenn sie sich verkaufen ließen...

  • Ich kann Digitall auch total verstehen. Ich habe mir gerade einen neuen TFT gekauft, und ich würde durchdrehen, wenn mir sowas passieren würde. Als Panikmache empfinde ich es auch nicht - bin sogar dankbar für diesen Thread, nie wäre ich auf die Idee gekommen, daß sich ein Insekt im TFT verirren könnte, so achte ich jetzt drauf und kann dann rechtzeitig Schlimmeres verhindern.
    Einer von Euch dabei, dem in den SAMSUNG SYNCMASTER 173T ein Insekt gekrochen ist??


  • Ich verstehe die Argumentation mit dem Jobben und der "anderen Seite der Theke" in Verbindung mit meiner Argumentation nicht so wirklich...
    Ich habe schon einige Zeit Vollzeit im Verkauf gearbeitet (Küchenmöbelhersteller). Dort wird stets auf Kundenwünsche eingegangen und es werden sehr häufig Innovationen gebracht um sich Vorteile gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen. WARUM sollte das nicht auch im TFT-Bereich möglich sein. Wenn ich bei Küchen so argumentieren würde, dann gäbe es z.B. auch keine Gummipuffer in den Türen und alle Küchentüren würden mit einem Rumms zuschlagen. Da hat die Umstellung auch viel Geld gekostet, aber es IST MÖGLICH! Die Küchen sind dadurch übrigens nicht wirklich teurer geworden. Aber nun wieder zum eigentlichen Thema:


    Das ist doch kein Problem der Händler, sondern eines der Industrie.


    Heulen, daß es allen so schlecht geht, macht ja im Moment fast jeder. ;)Die Bilanzen der Hersteller weisen jedoch von Jahr zu Jahr enorme Zuwächse aus. Diese werden zwar teilweise offensichtlich (wegen der zu entrichtenden Steuern) künstlich "geschmälert", jedoch braucht sich wohl keiner der Großen so wirklich beklagen. Es kann mir jedenfalls niemand glaubhaft machen, daß ein kostengünstiger, von Anfang an geplanter Insektenschutz, nicht auch für kleines Geld realisierbar wäre. Daher verstehe ich auch die Argumentation mit den Maschinen nicht. Wenn ein neues Modell produziert wird, dann müssen die Spritzgußmaschinen etc. für die Plastikteile doch eh umgerüstet werden.


    Warum sollte ein Hersteller nicht einmal einen Versuch bezüglich der Abdichtung starten, um zu schauen, ob es vom Markt akzeptiert wird? Warum sollte man mit einem solchen Feature keine Werbung machen können? Das führt letztendlich zu Wettbewerbsvorteilen gegenüber der Konkurrenz. Wenn die Kundschaft erst einmal ausreichend hinsichtlich der Problematik sensibilisiert wird, dann wird man schon sehen, ob diese Idee Erfolg hat, oder eben nicht. Ich sehe somit dabei eher eine Chance auf höhere Gewinne anstatt nur höherer Kosten.


    Vielleicht versucht es ja mal jemand von den Großen, die das im Gegensatz zu mir auch realisieren können.


    Die Idee mit dem Selberbauen packe ich mal stumpf unter simple Polemik und gehe daher nicht weiter darauf ein. ;) :rolleyes:


    Schöne Grüße


    Mario

  • Regt euch doch nicht so auf!
    Es bringt doch nichts darüber zu diskutieren! An solch einem Thema kann man z.Z. nciht ändern. "Die da oben machen doch eh was sie wollen!" Ich Seh das so, wenn noch mehr Leute besonders Otto-Normal-Verbrauch auf TFTs umsteigen und die Fälle an Fliegen sich häufen, dann wird es den Herstellern erst auffallen!


    Mich würde lieber interessieren welche Hersteller sich bei solchen Fällen kulant gezeigt haben und welche billigen Schutzmassnahmen es gibt. Bei so einem Tham bekomme ich richtige Angst mir ne FSC P19-1A für diesen Preis zu holen! Wir haben manchmal Fliegen im Zimmer, da mein PC in einer Küche/ Wohnzimmerkombination steht. Ich will nicht das ich hier ca. 600 in den Sand setze ich will gute Ware, die nicht so was zum Opfer fällt! Über welche Fliegen reden wir hier? Grosse Stubenfliegen oder kleine Eintagesfliegen?
    Geht so was nicht als Pixelfehler durch? Wenn man sich dumm anstellt, dann seh ich auf dem Bild von dem ersteller des Threads viele Pixelfehler, die aussehen wie ne kleine Fliege? Kann man so nicht argumentieren?


    Gibt es keine Möglichkeit solche Fliegen zu entfernen? Mit einem starken Ventilator in die Luftschlitze Luft blasen? Oder darf man das Gehäuse aufschrauben?


    Viele Fragen... Hoffentlich viel Antworten
    Danke

  • Mario du windest dich wieder einmal wie ein Aal. :D


    Wir sprechen hier über Servicebereitschaft / maschinell günstige Umsetzung "einer Kleinigkeit".
    Wir sprechen nicht über Küchenhandel (mit entsprechenden Verdienstspannen) oder einem Gummipuffer, den man manuell beim Aufbau einer solchen an die richtige Stelle klebt, sondern über den Elektronikhandel mit EINSTELLIGEN Prozentzahlen beim Gewinn!


    Die Verhältnismäßigkeit deiner Beispiele trifft nicht den Kern.
    Ich wäre gespannt, wieviel "Service" ein Küchenhersteller noch bieten würde, wenn er an einer 4000,- Euro Küche noch ca. 80,- Euro VOR STEUERN / VOR KOSTEN verdient...
    Anders herum, wieviele Küchen müsste ein solcher Küchenhersteller wohl täglich verkaufen, um zu überleben? Wohlgemerkt: Wir sprechen über einen KüchenHERSTELLER... Wieviele Küchen verkaufen sich denn so am Tag beim Händler???


    Im EDV Handel herrscht ein deutlich eisigerer Wind, als in dem von dir angeführten "heile Welt" Beispiel mit Gewinnspannen annährend im DREISTELLIGEN Prozentbereich...


    Ich zumindest habe noch keinen EDV-Onlinehändler gesehen, der mit 30-50 oder gar 80% Rabatt wirbt. Angenommen die EDV Hersteller/Händler würden solche Gewinne wie in der Möbel- oder Bekleidungsbranche einfahren, glaubst du dann gäbe es solche Diskussionen wie Pixelfehlerklasse, Widerrufsrecht, Händler- / Herstellerkulanz oder eben solch eine Kleinigkeit wie den Einbau eines Insektengitters???