Sony HS94PB (Prad.de User)

  • also ersteinmal möchte ich sagen das ich meinen eindruck hier poste weil ihr mir sehr weitergeholfen habt in meiner entscheidung den HS94PB zu kaufen und ich versuchen möchte andere in ihrer kaufentscheidung zu bestätigen.
    und ich möchte betonen der folgende text ist meine persönliche meinung und andere können natürlich eine ganz andere meinung haben als ich.


    ein versandhaus das mit mind anfängt und mit factory aufhört hat mir heute überraschend den tft zugeschickt obwohl bei deren verfügbarkeit der 03.09.04 angegeben war. ich muss hier noch dazu sagen das dies mein zweiter tft ist und ich somit keine großen umstellungsschwierigkeiten hatte.


    als ich ihn ausgepackt hatte war ich erst von der größe überwältigt da ich mir den monitor trotz seiner 19 zoll kleiner vorgestellt hatte. dann fielen mir sofort die leicht zugänglichen anschlussmöglichkeiten auf die bei meinem alten (SyncMaster 181T) doch schwerer zu erreichen waren.


    als der monitor dann letztendlich angeschlossen war (DVI natürlich) und lief war ich erst etwas schokiert da die standardeinstellungen doch extrem hell waren und ich solch grelle farben nicht gewöhnt war. ich muss dazu sagen das mein wallpaper nicht gerade zu einer dunklen atmospäre beigetragen hat. es hat mich dann einige zeit gekostet gute monitoreinstellungen zu finden da ich zum einen einige monitoreinstellungen nicht freigestaltet hatte und zum anderen versucht habe im nvidia treiber bei color correction gute einstellungen zu finden.


    nach ca. einer halben stunde fand ich heraus das wenn man den monitor nicht auf hell, mittel oder dunkel stellen sollte sondern auf benutzer denn mit dieser einstellungen wurden die fehlenden (und meiner meinung nach sehr nützlichen) einstellungsmöglichkeiten freigeschaltet.


    meine einstellungen sind diese:
    helligkeit - benutzer - 0 (der ganz linke knopf)
    hintergrundbeleuchtung - 0
    kontrast - 50
    helligkeit - 50 (im menü selbst)
    auf diese einstellungen bezieht sich auch mein eindruck.
    ich habe keine ahnung warum 2x helligkeitseinstellungen da sind aber solange es funktioniert kümmert es mich auch nicht sonderlich. und selbstverständlich ist der monitor nicht dunkel weil ich die beleuchtung auf 0 gestellt habe sie ist im gegenteil sehr förderlich fürs bild und nicht so hell das man blind wird.


    als weitere informationen möchte ich hier angeben das mein monitor eine gute position im raum hat und kaum spiegelt selbst bei komplett schwarzem bild. desweiteren habe ich keinen pixelfehler entdeckt (nach subpixelfehler habe ich nicht geschaut). die ausleuchtung ist perfekt nahezu überall ist die gleiche beleuchtungsqualität nur an den rändern ist es etwas heller aber wirklich nur direkt in den ecken.


    nun mein eindruck:
    ich bin einfach überwältigt von der qualität des monitors.
    es fängt bei meinem hintergrund an geht über das fernsehbild (tv karte) bis zu spielen und filmen. ich weiß das es nicht sehr informativ ist aber mir fehlen die worte dieses geniale bild genauer zu beschreiben. die einzelnen farben wirken viel kräftiger, lebendiger und unterscheiden sich viel extremer voneinander (damit meine ich z.b. verschiedene blau oder grün abstufungen)


    in filmen und spielen habe ich zudem keinerlei schlieren oder bewegungsunschärfen bemerkt (letzteres könnte sein weil ich schon an tft's gewöhnt bin) und ich möchte vorallem das spiel need for speed - underground hervorheben. keine schlieren und ein bild für die götter. die perfekten farben von meinem hintergrund haben mich schon froh gestimmt aber underground hat alles in den schatten gestellt und ich wär fast in ohnmacht gefallen. das waren wirklich bilder für die götter.


    ich möchte nach einem tag den HS94PB nichtmehr missen und nichtmehr hergeben. und ich hoffe ich konnte einigen hier evtl. etwas weiterhelfen.
    mein alter tft ist bereits für dezember versprochen wird aber solange als mein fernsehbildschirm fungieren. alles was mir noch fehlt wäre ein guter rechner denn wenn ein doom3 auf 640x480 low quality im timedemo 1 mit ganzen 21,1fps auftrumpfen kann ist ein neuer rechner wahrlich fällig.


    sollte mir noch was einfallen werde ich es hier natürlich posten aber ich bin so überwältigt das ich nichtmehr weiß was ich noch schrieben soll.


    PS: ich möchte meine gelegentlichen übertreibungen "ohnmacht, götter usw entschuldigen aber ich wusste nicht wie ich es sonst beschreiben sollte.

  • Hi raven,


    vielen Dank für den schönen Erfahrungsbericht mit diesem TFT. Daß er Dich umgehauen hat ist nicht verwunderlich, ähnlich ist es mir auch gegangen. :D


    Schöne Grüße und viel Spaß mit dem Sony


    Mario

  • Hallo Raven,


    vielen Dank für Deinen Eindruck und ich glaube Du hast mit Deiner Einschätzung nicht übertrieben.


    Das Bild des Sony's ist wirklich fantastisch und es fällt besonders auf, wenn man schon mal einen anderen TFT (oder mehrere gesehen) gehabt hat. Das X-Black hat was für sich.


    Viel Spass noch mit Deinem neuen TFT! :)


    Gruss GranPoelli :)

  • Da möchte ich mich gleich anschließen mit einem Kurzbericht, weil ich auch gestern von Mindfactory überrascht wurde.
    Gleich zu Anfang erwähnt sei, daß die 20 Euro für die Pixelfehlerprüfung wohl gut investiert waren, weil diesbezüglich nichts zu sehen ist.


    Nunja, für mich war's ein Umstieg von einem 22er Iiyama CRT, ein sehr hochwertiger Monitor.
    Nach 1 Tag intensiver Nutzung bin ich (noch?) der Ansicht, daß die Entscheidung richtig war.


    Zur Bildqualität braucht man über den Sony ja wohl nichts mehr zu schreiben. Schon alleine aufgrund der (Schnell-)Einstellmöglichkeiten ist sowieso für jeden was dabei. Ich z.B. würde die Hintergrundbeleuchtung nie auf "0" drehen wie mein Vorredner, aber das ist eben Geschmackssache.


    Worüber man meines Erachtens schreiben sollte ist das viel zitierte Thema "Spiegelungen" und "Spieletauglichkeit".



    Spiegelungen


    Nachdem viele Leute vor der Spiegelung warnten, kann ich nur folgendes dazu sagen: entweder habt Ihr den TFT nur im Geschäft und/oder im ausgeschalteten Zustand gesehen, oder Ihr könnt Sony als Firma nicht leiden?
    Neben meinem Aufstellort ist ein ca. 2m breites Fenster, durch das gestern Mittag (logischerweise) sehr viel Licht fiel. Wenn ich am CRT nicht gearbeitet, sondern gespielt habe oder mir irgendeinen Filmschnipsel angesehen habe, mußte ich bisher immer die Rollos runtermachen oder Vorhänge einigermaßen zuziehen... das ist mit dem Sony NICHT mehr notwendig! Die Lichtquelle ist im völlig egal und eine Spiegelung ist eigentlich nur bei schwarzem Hintergrund richtig bemerkbar... aber wer zum Teufel hockt sich am Tag vor seinen PC und starrt auf einen schwarzen Bildschirm!?
    Wie sieht's dann aber am Abend aus?
    Bisher mußte ich bei dunklen Spielen/Filmen (z.B. dunkle Maps in BF42) meinen Strahler über dem Schreibtisch ausschalten, da half auch die Kontrasterhöhung nicht. Mit dem Sony TFT muß ich das nicht mehr, ich kann das Licht anlassen, was einfach besser für die Augen ist.
    Auch hier möchte ich ausdrücklich betonen, daß sich der Strahler in keinster Weise im TFT spiegelt!
    Wenn natürlich jemand so schlau ist und die Lichtquelle hinter sich anbringt, würde das wohl anders aussehen.



    Spieletauglichkeit


    -> UT2004 läuft wie Butter
    -> Bei BF hat man gaaaanz kleine Unterschiede bei schnellen Schwenks, kann aber auch an der nicht passenden Auflösung (1280x960) liegen.
    An den höheren Kontrast muß man sich als Umsteiger vom CRT erst gewöhnen, die Farben kann man nach Belieben ja nachjustieren.
    -> Bei Sacred flimmert leider auf freiem, grünen Feld beim Scrollen die Umgebung etwas. Ob das an den 1024x768 oder am nachweislich miesen Scrolling des Spiels liegt vermag ich nicht zu beurteilen
    -> Doom3... der wohl ultimative Test für Schwärze, Kontrast und Spiegelung... steht leider noch aus
    -> DVDs -> Gladiator getestet bei Tageslicht -> einwandfrei



    Sonstiges


    Die Scheibe ist ein echter Staub(an)sauger und nicht einfach sauber zu halten. Mit der bisher bewährten Methode "Microfasertuch" komme ich nicht weiter -> Glattes Tuch mit einem Schuß Sidolin


    Die Schnelleinstellmöglichkeit (dunkel/mittel/hell/benutzerdefiniert) begeistert.


    Wenn mir die nächsten Tage und Wochen noch besonders positive oder negative Punkte auffallen sollten, werde ich gerne berichten.


    Ich denke, gerade die negativen Punkte sind besonders wichtig für die Kaufentscheidung... wegen der Spiegelungsgeschichte hatte ich echt schon Bedenken... unberechtigter Weise!

  • Hi Ralph,


    vielen Dank auch für Deinen Erfahrungsbericht. Deine Einschätzung der Spiegelung entspricht der, die auch ich von diesem TFT gewinnen konnte. Für die meisten Aufstellorte ist das sicher kein Problem.


    Schöne Grüße und viel Spaß mit dem Sony!


    Mario

  • hi ralph... vielen vielen dank für die geschichte mit den spiegelungen. das hat mich wirklich ungemein beruhigt, denn genau das war eigentlich meine letzte befüchrtung!


    nun werd ich mir den guten sony wohl auch holen...


    ich bin eigenltich mit der absicht mir ein günstiges 17" analog TFT für <400€ zu holen vor einigen tagen hier ins forum gekommen und jetzt werde ich mir wohl den fast doppelt so teuren sony 19" kaufen... damn you prad.de!! ;););)


    da werde ich wohl ein tiefes loch in mein studenten budget reißen - egal, mache ich halt die nächsten drei monate diet ;)


    Gruß
    Lion

  • Habe mir am Mittwoch den Sony SDM-HS94PB bei monitor-direkt bestellt und heute vormittag kam er an. Eine Pixelfehlerfrei Garantie bietet dieser Shop nicht an. Der nette Herr am Telefon begründet das so "man könne nicht garantieren wie lange das Gerät ohne Pixelfehler bleibt und möchte den Leuten kein Geld aus der Tasche leiern" (nicht wort wörtlich). SO musste ich also bis zum ersten Einschalten zittern, aber er ist Fehlerfrei.


    Leichte Spieglungen sind schon vorhanden, allerdings musste ich beim CRT auch immer das Rollo runterlassen --> nichts dramatisches.


    Spiele laufen auch sehr gut, Interpolation auf den ersten Blick i.O., muss nochmal in Ruhe testen.


    Frage, wo habt ihr den Treiber her? Auf der Sony Seite ist nur für den 93 etwas zu finden.


    An der linken Bilsdchirmseite ist die Ausleuchtung nicht ganz perfekt, ist aber nur bei grauem - blauen Hintergrund an Hand eines 1- 1,5 cm schmalen etwas hellerem Streifen erkennbar.


    Freue mich sehr über das schöne TFT, allerdings ist täglich Staubputzen angesagt ;)


    Grüße T.

  • Hier mal ein kleiner Auszug meiner relativ kurzen Erfahrung mit dem Sony HS94PB, also das schwarze Model. Ich hatte dazu Glück direkt ein Exemplar ohne Pixelfehler zu erwischen. Die Ausleuchtung erscheint mit Mittelmaß zu sein wenn ich mit anderen Besitzer-Aussagen hier vergleiche. Lediglich die Ecke links unten erscheint mir einen Tick heller erleuchtet zu sein.
    Als Vergleich zu Hause diente mir ein 19" CRT von Samsung mit ner max. Auflösung von 1600x1200 und ein 15" NoName-TFT mit TN-Panel mit ner nativen Auflösung von 1400x1050.



    Nach einigem Einstellversuchen sind das meine zZ für mich optimalen Einstellungen:


    Backlight: 0
    Contrast: 55
    Brightness: 38
    Sharpness: 5
    Color: 9300 K
    Gamma: 2


    (Beim Einstellen unbedingt öfters Pausen einlegen, da man nach einer Zeit ein völlig anderes Empfinden für Farben & Helligkeit bekommt.)


    Wenn ich Text bearbeite mit weissem Hintergrund, stelle die die Beleuchtung über die Schnelltaste auf "Low" und belasse die anderen Einstellungen wie oben.


    Ich kann mich in etwas vielen Ausagen begeisterter User hier anschliessen, möchte aber besonders kritische Seiten hervorheben.



    Die Schärfe des Sony ist gleichwertig mit der Schärfe meines 15" TFT, die Farben jedoch kein Vergleich. Das ist für mich eine neue Dimension. Übrigens auch bei Dunkelheit mit einem dämmrigen Deckenfluter. Das Nachlassen der Farbbrillianz bei Dunkelheit empfand ich als nicht so extrem wie teilweise hier beschrieben.


    Für Office-Arbeiten braucht der CRT hier erst gar nicht zum Vergleich anzutreten, null Chance.


    Mein Hauptaugenmerk richtet sich dabei auf Games, meiner Hauptbeschäftigung. Da ich auf dem 15" vorher nicht gespielt hatte, da es extrem schliert bei Bewegungen, ist es für mich eine erhebliche Umstellung im Vergleich zum CRT, ein derart scharfes Bild vor Augen zu haben. Ich habe bisher noch nicht entschieden ob dies positiv oder negativ ist, da es wie gesagt etwas völlig anderes ist. Die Farben sind natürlich schöner, aber der Gesamteindruck ist noch zwiespältig. Ich kann aber bestätigen das ein insgesamt plastischerer Eindruck entsteht. Mein Blick bleibt aber nun an mehr Details der Umgebung "hängen", z.B. bei BF Vietnam, so dass in der jetzigen Eingewöhnungsphase erfolgstechnisch dies erst mal ein Nachteil ist. In Sachen Schnelligkeit des Panels ist mir kein Nachteil zur Röhre aufgefallen.


    Bei Movies war mein CRT dem alten TFT bisher in allen Belangen überlegen. So auch beim Sony. Einzelne Farben werden zwar deutlicher dargestellt beim Sony, aber die nun immer präsente Schärfe und sehr deutliche Abstufung der Grautöne stört mich doch sehr. Der Film erscheint nun nicht mehr so flüssig aus einem Guss. Bildfehler und Rauschen bei der Bildqualität deckt der Sony gnadenlos auf. Das hört sich erstmal gut an, leider ist das auch bei originalen DVDs so, die ich vorher in "subjektiv" sehr guter Qualität genossen habe. Ein Nachteil für mich an den ich mich auch wohl nicht so schnell gewöhnen werde.


    Der viel zitierte Spiegeleffekt ist bei mir dann erfreulicherweise tags wie abends überhaupt nicht vorhanden. Das einzige Fenster in ca. 2m Entfernung auf genau 3 Uhr zum Monitor kann natürlich nicht spiegeln. Für den Abend kann ich nur jedem einen Deckenfluter empfehlen. Sehr angenehme (regelbare) Beleuchtung ohne Spiegeln.


    Fazit:
    Bei Surfen und Arbeiten unschlagbar zu allem was ich bisher gesehen habe.
    Bei Games werd ich wohl noch ne Weile zur Eingewöhnung brauchen, die Bildqualität aber auch hier herrlich schön.
    Für Filme habe ich jedoch lieber einen "maskierten" Effekt, ähnlich im Vergleich eines deutschen Fernsehfilms zu einem amerikanischen Film: Manchmal ist weniger mehr. Daher werde ich Movies weiterhin auf meinem Sony-TV oder CRT schauen, da mir doch zuviel Atmosphäre verloren geht. Auch stört mich das Nachregeln bei unterschiedlichen Lichtbedingungen. Die vielgelobte Augenfreundlichkeit nehm ich mal so hin. Ich habe wenn ich abends vom Monitor wegschaue kurzzeitig eine verschwommenre Sicht als von der Röhre. Es bleint das Gefühl indirekt in einen Scheinwerfer zu sehen. Ein Effekt der denke ich rein gewöhnungsbedürftig ist.


    Bleibt das Preis-/Leistungsverhältniss:
    Ich war ehrlich gesagt echt beeindruckt vom Bild des Sony, umgehauen hat es mich jedoch nicht. Die positiven Seiten überwiegen und es macht Spass mit ihm zu arbeiten. Ein Haben-Muss zu diesem Preis ist er in meinen Augen nicht. Da auch mein CRT ein sehr gutes Bild hat, hätte es für die Vorteile die er bringt in meinen Augen den Preis nicht gerechtfertigt.
    Ich denke das viele Nachteile des Sony typisch für TFTs sind und daher nicht eine reine Sony-Schwäche. Wenn man einen 19" TFT haben muss, dann hab ich vom Bild und der Schlierenfreiheit noch keinen besseren gesehen, so dass ich den Sony als erste Wahl für Gamer-TFTs empfehlen kann. Ich bin auf jeden Fall glücklich mit dem Teil. Ach ja, superschick sieht er dabei auf dem Schreibtisch aus. Eine echte Aufwertung meiner "Ecke". Bilder gibts demnächst nachgeliefert.


    Beste Grüße

  • Freut mich das ihr auch so zufrieden seit mit euerm Sony. :)


    Quote

    Original von Ralph
    Spiegelungen


    Neben meinem Aufstellort ist ein ca. 2m breites Fenster, durch das gestern Mittag (logischerweise) sehr viel Licht fiel. Wenn ich am CRT nicht gearbeitet, sondern gespielt habe oder mir irgendeinen Filmschnipsel angesehen habe, mußte ich bisher immer die Rollos runtermachen oder Vorhänge einigermaßen zuziehen... das ist mit dem Sony NICHT mehr notwendig! Die Lichtquelle ist im völlig egal und eine Spiegelung ist eigentlich nur bei schwarzem Hintergrund richtig bemerkbar... aber wer zum Teufel hockt sich am Tag vor seinen PC und starrt auf einen schwarzen Bildschirm!?


    Genau das ist mir auch aufgefallen als ich von meinem alten CRT umgestiegen bin. Viele verstehen die Technik dieses X-Black Panels nicht. Die meisten gucken sich den TFT im Laden an und schauen meist auch noch von der Seite drauf. Bei der glatten Oberfläche ist es dann kein Wunder wenn die Umgebung gespiegelt wird. Nun bedenken viele dabei nicht das von der Seite einfallendes Licht ebenso gut abgelenkt wird. Das kann man ganz leicht testen indem man seitlich mit einer Taschenlampe auf das X-Black Panel strahlt. Bei einem "normalen" TFT oder CRT würde man das einfallende Licht auf der Oberfläche bzw. auf der Mattscheibe sehen. Der Sony dagegen lenkt das Licht ab. Es scheint so als ob das tiefe Schwarz des Panels das Licht schluckt.

  • Jetzt bin ich aber leicht überrascht, Ihr habt die Monitore bei Versandhändlern bestellt die bei Geizhals den HS94P meistens mit nicht Lieferbar gekennzeichnet haben - schon komisch aber auch irgendwie gut, habe den Sony soeben bei ...Factory bestellt :D =) =)


    Mit ein bisschen Glück surfe ich bald schon mit einer fast galaktisch großen Bildschirmdiagonale durch das www und nicht mehr mit dem 15" Guckloch :D



    thx&bye

  • ich denke mal brightness da wird das bild künstlich aufgehellt und bei backlight da wird einfach das licht heller gemacht.
    man kanns sehen sehen wenn man 1 der beiden mal auf 100 stellt bei backlight wirds extrem hell man kann aber noch was sehen (selbst wenn man blind wird) bei 100 brightness da is das bild mit nem extremen weiß überzogen aber man wird nicht durch die extreme helligkeit blind sondern weil das bild dann einfach scheiße aussieht.


    bei backlight werden keine farben verfälscht sie sind einfach nur heller bei brightness wie oben beschrieben mit weiß überzogen und die dementsprechende farbverfälschung.

  • Subjektiv gesehen wirkt Backlight so, daß man die Farben kräftiger und leuchtender empfindet, trotzdem bleiben dunkle Farben dunkel.


    Brightness ist hingegen einfach ein starkes Aufhellen des Schirms, wie man es von CRTs her kennt.

  • Das Backlight sind zwei oder drei "Neonröhren" hinter dem Panel. Bei der Helligkeitsveränderung werden diese einfach nur gedimmt. Helligkeit 100% bedeutet einfach, dass die Röhren normal laufen. Wenn man runterregelt, werden sie gedimmt. Daher gibt es auch bei Helligkeit 0% ein Bild, da die Röhren nicht ganz ausgeschaltet werden. Das ist auch mehr oder weniger der Grund, warum TFTs praktisch kein richtiges Schwarz darstellen können. Das Backlight brennt ja immer.
    Alle anderen Einstellungen sind einfach eine Veränderung der Pixelsteuerung.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Danke für die Infos, das "leuchtet" ein.


    Quote

    Das ist auch mehr oder weniger der Grund, warum TFTs praktisch kein richtiges Schwarz darstellen können. Das Backlight brennt ja immer.


    Das ist beim Sony aber nicht so. Selbst im absolut abgedunkelten Raum erkenne ich ein Schwarz vom Allerzartesten !!! Das ist wirklich ein Bild für die Götter wenn auf einer sehr bunten Seite plötzlich ein Bildabschnitt mit viel Schwarz dabei ist. Man kann sich gar nicht sattsehen.


    Einziges Manko bei mir:


    Die Ecke unten links, leuchtet über einen horizontalen Streifen von ca. 3 cm, etwa 1 cm zur Bildschirmmitte hin. Das ist nur bei schwarzem Hintergrund im abgedunkelten Raum zu erkennen. Die Ecke oben rechts funkelt dagegen nur als kleiner Schimmer. U.a. fällt dies auf wenn man Filme mit schwarzen Balken im Dunkeln guckt.
    Ist das bei anderen Usern auch so oder hab ich ne besonders schlechte Ausleuchtung erwischt?

  • Quote

    Original von Konsumgeiler


    Das ist beim Sony aber nicht so. Selbst im absolut abgedunkelten Raum erkenne ich ein Schwarz vom Allerzartesten !!!


    Ist das bei anderen Usern auch so oder hab ich ne besonders schlechte Ausleuchtung erwischt?


    Hallo @Konsum,


    der ersten Aussage schliesse ich mich an, obwohl mein Schwarz erst richtig schön wurde, als ich die Helligkeit unter den Wert 50 gesetzt habe.


    Ich habe links unten einen kleinen Halbmond, schlechtere Ausleuchtung. Damit kann ich leben.


    Gruss GranPoelli :)

  • @granpoelli


    brigntness ist bei mir deutlich unter 50 !


    Ich hab den Sony analog an ner ATI mit aktuellen Treibern in den Treibergrundeinstellungen laufen, also keine Manipulationen an Farben etc.


    Folgende Einstellungen habe ich beim Sony vorgenommen.


    Backlight: 0


    Contrast: 55


    Brightness: 35


    Color: 9300k


    Gamma: 2


    Phase: 47* (siehe p.s.)


    Resultat: Ein Schwarz vom Allerzartesten und kein Blenden bei Nacht!!! :D


    Diese Einstellungen laufen bei mir nun tagsüber wie nachts und sehen nach meinem Empfinden zu beiden Zeiten gut aus.


    P.S.: Noch ein Tipp von mir.
    Ich habe auch ein wenig mit Interpolationen rumgespielt und dabei festgestellt dass niedrigere Auflösungen, z.B: 1024x768, ein Bildrauschen verursacht haben, bzw. Schriften verschwommen dargestellt wurden. Die Lösung war eine Feinabstimmung der Phase. Nachdem ich die Phase bei anderen Auflösungen angepasst hatte, läuft diese Einstellung auch in der nativen Auflösung perfekt. Damit lässt sich auch besagtes Flimmern bei verschiedenen Webseiten beheben.

  • Eure Farbeinstellungen geben mir etwas zu denken. 8o
    Das man bei einer Helligkeitseinstellung von 35 ein perfektes Schwarz hinkriegt ist kein Wunder. Ich weiss, dass das Empfinden jeder Person anders ist aber bei den Einstellungen ist das Bild doch viel zu Dunkel. ?(
    Auf Bildern versinkt alles in Schwarz von Videos und Webseiten ganz zu schweigen. Um eine "normale" Helligkeit wie bei meinem alten CRT zu erreichen muss ich mindestens einen Helligkeitswert von 60 einstellen und mein CRT war schon recht Dunkel. Da bei 60 der Schwarzwert jedoch sehr stark abnimmt bin ich nun auf 50 angekommen was ein guter Kompromis zwischen der Schwarzdarstellung und Helligkeit ist. Klärt mich mal bitte auf. :]