Posts by B|adeRunner

    Für unter 400€ würde ich ohne Bedenken zuschlagen. Meiner hat mittlerweile über 21000 Betriebsstunden auf dem Buckel und funktioniert immer noch wie am ersten Tag. Lediglich die Aufschrift auf dem Einschaltknopf ist nicht mehr zu sehen...
    Bei einer Leuchtdichte von 450cd/m² brauchst du dir bei zu wenig Helligkeit ebenfalls keine Gedanken machen. Selbst wenn die Leuchtkraft über die Jahre abgenommen hat, wird der Monitor noch immer heller sein als die meisten Neugeräte heutzutage. Durch das verbaute S-PVA-Panel können sich auch die darstellbaren Farben und vor allem der Schwarzwert sehen lassen. Selbst mein aktueller 27" Eizo mit PLS-Panel tut sich schwer da mitzuhalten.
    Wenn du dich mit dem vergleichsweise hohen Stromverbrauch und der recht hohen Bautiefe anfreunden kannst, würde ich den Eizo mit in die engere Auswahl nehmen.

    Hallo Zusammen,


    ich besitze seit gestern ebenfalls den EV2736W und wollte mal ein paar Eindrücke schildern. Als Vergleich dient ein Eizo S2431W mit S-PVA Panel der mittlerweile über 6 Jahre auf dem Buckel hat. Nun, unterschiedlicher können Monitore gar nicht sein. Wenn ich zwei Monitore mit ähnlicher Farbraumabdeckung nebeneinander stelle hätte ich als Laie auch eine ähnliche Farbdarstellung erwartet. Scheinbar habe ich hier einen Denkfehler, denn der Unterschied in der Farbdarstellung ist extrem. Während die Farben beim EV2736W eher einen neutralen und leicht kühlen Eindruck hinterlassen, fügt mein alter Eizo noch seine eigenen Note hinzu. Die Darstellung zeigt einen deutlichen Grünstich, der mir bis heute in der Form nicht wirklich aufgefallen ist. Vielleicht liegt es ja auch am Alterungsprozess der Hintergrundbeleuchtung?!? Oder aber der Neue hat einen Blaustich?! Die Weis-Darstellung ist auf dem 27" jedenfalls hervorragend. Auch die Schrift kommt mir sehr scharf und brillant vor, was mit Sicherheit nicht nur auf die feinere Auflösung zurückzuführen ist. Die Entspiegelung ist beim EV2736W einfach gut gelungen. Dieser typische diffus-schimmernde, Glitzereffekt hat der Monitor nicht, im Gegensatz zum 24" S-PVA-Modell. Unregelmäßige Ausleuchtung, Pixelfehler oder sichtbare Farbabweichungen zu den Ecken hin, konnte ich bisher nicht feststellen. Scheinbar habe ich wieder einmal glück gehabt. Den Schwarzwert empfinde ich als gut, aber wehe ich schalte den alten Monitor hinzu. Dann würde ich beim 27" eher von Anthrazit sprechen. Hier hat sich in den 7-8 Jahren Entwicklungsfortschritt leider nichts getan. Mit diesem Effekt habe ich aber gerechnet. Womit ich weniger gerechnet habe ist die Spieletauglichkeit des EV2736W. Ich bin kein Intensiv-Zocker aber ~15h Battlefield3 pro Monat sind noch drin. Ich habe selten in bewegter Darstellung ein so scharfes Bild erlebt. Nicht das mein alter Monitor in der Beziehung schlecht gewesen wäre, der Neue macht es aber eben besser. Gut durch die höhere Auflösung muss ich nun auf Supersampling AA verzichten aber das stört mich bei der Wiedergabequalität nicht. Ich werde den EV2736W jedenfalls zusammen mit dem S2431W behalten. Für einen Verkauf ist der alte Monitor einfach noch zu gut. :love:

    Oh noch ein Glücklicher Sony User. :)


    Hier sind meine Einstellungen zum arbeiten surfen, halt alles was in der Windowsoberfläche anfällt:


    Backlight = 0
    Contrast = 55
    Brightness = 50
    Color = 6500K
    Gamma = 2
    Sharpness = 5


    Mein Filmeprofil:


    Backlight = 100
    Contrast = 90
    Brightness = 50
    Color = 6500K
    Gamma = 2
    Sharpness = 5


    Früher hatte ich das Filmeprofil auch die meiste Zeit in der Windowsoberfläche am laufen bis ich gemerkt habe das sich langsam mein Skelett auf die Wand hinter mir projiziert. :D
    Aber mal im ernst die Leuchtkraft war für die Dauernutzung einfach zu stark.


    Eben so ist es! Das ist wirklich der ungünstigste Aufstellort für den Sony. Da hilft nur entweder die Türe im Hintergrund zu schließen, oder den ganzen Schreibtisch ein einer anderen Wand stellen. Dann sollten die Spiegelungen abnehmen.
    Wenns immer noch nicht hilft dann die Wände schwarz streichen. Weiss ja nicht vielleicht bist du ja ein Gothic Typ :D. Aber Spass bei Seite der Bildschirm ist schon wieder weg oder? Sonst hätte man ein wenig rumprobieren können. Aber ich kann dich schon verstehen so könnte ich auch nicht dran arbeiten bzw. spielen.

    Lichtquellen sollte man aber haben. Ich lasse Nachts sogar eine Scheibtischlampe von schräg oben auf das Panel strahlen. Ich habe auch 2 Riesen Fenster links vom TFT. So ist es eigentlich perfekt.


    Wenn die Lichtquelle allerdings hinter einem ist, so sollte man lieber einen anderen TFT kaufen sonst spiegelt es wie man auf den Bildern recht deutlich erkennen kann.


    *edit*
    Oh seit wann ist SchreibtiSCH-lampe ein Kraftausdruck. :D

    Eure Farbeinstellungen geben mir etwas zu denken. 8o
    Das man bei einer Helligkeitseinstellung von 35 ein perfektes Schwarz hinkriegt ist kein Wunder. Ich weiss, dass das Empfinden jeder Person anders ist aber bei den Einstellungen ist das Bild doch viel zu Dunkel. ?(
    Auf Bildern versinkt alles in Schwarz von Videos und Webseiten ganz zu schweigen. Um eine "normale" Helligkeit wie bei meinem alten CRT zu erreichen muss ich mindestens einen Helligkeitswert von 60 einstellen und mein CRT war schon recht Dunkel. Da bei 60 der Schwarzwert jedoch sehr stark abnimmt bin ich nun auf 50 angekommen was ein guter Kompromis zwischen der Schwarzdarstellung und Helligkeit ist. Klärt mich mal bitte auf. :]

    Freut mich das ihr auch so zufrieden seit mit euerm Sony. :)


    Quote

    Original von Ralph
    Spiegelungen


    Neben meinem Aufstellort ist ein ca. 2m breites Fenster, durch das gestern Mittag (logischerweise) sehr viel Licht fiel. Wenn ich am CRT nicht gearbeitet, sondern gespielt habe oder mir irgendeinen Filmschnipsel angesehen habe, mußte ich bisher immer die Rollos runtermachen oder Vorhänge einigermaßen zuziehen... das ist mit dem Sony NICHT mehr notwendig! Die Lichtquelle ist im völlig egal und eine Spiegelung ist eigentlich nur bei schwarzem Hintergrund richtig bemerkbar... aber wer zum Teufel hockt sich am Tag vor seinen PC und starrt auf einen schwarzen Bildschirm!?


    Genau das ist mir auch aufgefallen als ich von meinem alten CRT umgestiegen bin. Viele verstehen die Technik dieses X-Black Panels nicht. Die meisten gucken sich den TFT im Laden an und schauen meist auch noch von der Seite drauf. Bei der glatten Oberfläche ist es dann kein Wunder wenn die Umgebung gespiegelt wird. Nun bedenken viele dabei nicht das von der Seite einfallendes Licht ebenso gut abgelenkt wird. Das kann man ganz leicht testen indem man seitlich mit einer Taschenlampe auf das X-Black Panel strahlt. Bei einem "normalen" TFT oder CRT würde man das einfallende Licht auf der Oberfläche bzw. auf der Mattscheibe sehen. Der Sony dagegen lenkt das Licht ab. Es scheint so als ob das tiefe Schwarz des Panels das Licht schluckt.

    Hm gute Frage. Ich würde sagen das eine Temperatur von 6500k "natürlicher" ist. 9300k wird vermutlich deshalb oft als Standart benutzt, weil damit ein besonders grelles und leuchtendes Weiss zu erreichen ist.


    Gute Wahl was die Grafikkarte angeht. Die betreibe ich auch mit meinem Sony. Aber bei Doom³ merkt man das auch diese recht schnell an ihre Grenzen stößt egal wie schnell die CPU ist.
    Interessant find ich, dass sich etwas an der Bildqualität geändert hat. Was für eine Karte hattest du denn vorher? Wurde die ebenfalls per DVI angeschlossen?

    Das "s" steht für die silberfarbene Variante. Die Mediamarkt Mitarbeiter haben oft kein großes Fachwissen und das in allen Bereichen. Ich vermute mal, dass er den HS94P mit einem anderen Bildschirm verwechselt hat. Der HS94P(S) hat definitiv 12ms egal was der Mediamarkt Mitarbeiter versucht dir zu verklickern. Ich besitze den Monitor selber seit 2 Wochen und bin nach stundenlangem testen zum Entschluss gekommen das dieser absolut Spieletauglich ist. Auch die schnellsten Egoshooter (spiele leidenschaftlich UT2004) sind garkein Problem. Lass dir den TFT einfach mal bei Mediamarkt vorführen dann kannst du dir selber eine Meinung bilden.


    *edit* oh da war jemand schneller. :D

    Hi, ich besitze wie bereits geschrieben seit einigen Tagen auch den HS94P und habe doch eine Kleinigkeit gefunden die mich stört. Und zwar die Schwarz-Darstellung. Tagsüber bzw. wenn Licht auf das Panel fällt wird ein sehr sattes Schwarz dargestellt. Klare Sach das liegt wohl am X-Black Panel. Das Schwarz ist sogar intensiver als das bei meinem alten CRT. Die Ernüchterung kam als ich mir dann Abends einen 16:9 Film angesehen. Vor allem bei Vollbild waren die beiden so anfänglich schwarzen Balken plötzlich bestenfalls anthrazit wenn nicht sogar grau. 8o
    Aber nachdem was ich so gehört habe ist das wohl normal bei TFTs oder?


    Übrigens suche ich momentan auch nach der "perfekten" Farbabstimmung. Wenn also jemand Vorschläge hat immer her damit. :)

    Nach den vielen positiven Berichten zu dem Sony TFT hab ich mir nun gerade auch einen gekauft. Für 699,- bei Mediamarkt in Duisburg (ich konnte von 749,- runterhandeln da der Saturn in Mühlheim den TFT für 699,- anbietet). Naja was soll ich sagen. WOOOOAHH ey. :)
    Was für ein Bild. Naja bin von einem 19" Eizo CRT umgestiegen. Das erklärt wohl alles. Habe gerade kurz Doom³ angezockt. Ich muss sagen das spielt sich einwandfrei. Mal sehn vielleicht schreibe ich demnächst noch einen ausführlichen Testbericht aber erstmal möchte ich den TFT ein wenig testen.
    Der Grund für meinen "flüchtigen" Kauf war unter anderem dieser hier:


    Ich werd den Monitor noch ein wenig auf Bildfehler prüfen aber bisher konnte ich nichts auffälliges entdecken.
    Also bis dann und einen schönen Tag noch. :D

    Man guckt ja auch gerade auf dem Bildschirm und nicht schräg. ;)


    Ich hab mir gerade auch mal die Sendung angesehen und fand die Farben bei dem vorgestellten TFT richtig knallig wie halt beim HS73P.
    Der Hauptgrund dafür ist sicherlich diese Spiegelfolie wobei ich die Idee garnicht mal so schlecht finde.
    Dabei muss ich aber sagen das dieser Spiegeleffekt deutlich abnimmt wenn man gerade auf dem Bildschirm schaut. Was der TFT in der Schräglage produziert interessiert mich persönlich nicht. Außerdem sollte man noch bedenken das der Bildschirm in einem Studio getestet wurde. Die sind nunmal sehr gut beleuchtet und sowas fällt dann durch diese Oberfläche wenn man schräg aufs Panel starrt recht extrem auf.