Sony HS94PB (Prad.de User)

  • Ich denke das hängt doch sehr von verwendeter Grafikkarte ab.


    Also bei meinen Einstellungen wie oben beschrieben ist bei mir nichts dunkel, geschweige denn versinkt irgendwas in schwarz.....

  • Mit grossem Interesse habe ich den Tip von "Konsumgeiler" gelesen, dass man mit der richtigen Einstellung der Phase das Flimmern auf manchen Webseiten weg bekommt.
    Wie stark ist eigentlich dieses Flimmern - und flimmert es wirklich NUR bei den besagten Web-Seiten oder ist "ständig" ein leichtes Flimmern vorhanden - z.b. bei grossen Farbflächen bei Spielen?


    Ich habe den Monitor neulich im vorbeigehen mal bei Mediamarkt gesehen - allerdings war man nicht bereit, mir das Teil mal vorzuführen - nur das komische Werbe-Test-Bild von MM :-(
    Dort konnte ich aber auch ein deutliches Flimmern sehen und der Verkäufer meinte nur, dass es an dem analogen Anschluss und dem Verteiler des Signales auf die ganzen Monitore liegen würde.


    Also - was genau stellt man mit der Phase ein und bekommt man das flimmern damit wirklich komplett in den Griff?


    Würde mich über Infos von Besitzern des Monitors freuen.


    Viele Grüsse
    Michael

  • Hallo,


    bei mir flimmert nur mehr die eine besagte "München-Seite", alle anderen Seiten werden farbenfroh und plastisch dargestellt.


    Wenn Konsumgeiler die "Phase" einstellen kann, muss er den TFT analog betreiben. Wird der TFT digital betrieben, werden die Einstellungen automatisch vorgenommen.


    @Konsumgeiler meinte eigentlich, die Darstellung der Schriften bei 1024 x 768. Dies hat trotz der Interpolation zu einem guten Ergebnis bei seinen Einstellungen geführt.


    Ein leichtes Flimmern hatte ich bei den anderen genannten Seiten auch, dass habe ich mit den Einstellungen wegbekommen und es funktioniert nun alles tadellos.


    Der Verkäufer im MM wird Recht haben, die Ansteuerung von vielen Bildschirmen in einer Monitorwand bei einem analogen Anschluss/Verteiler, kann nicht zu einen gutem Ergebnis führen. Darum sind Besichtigungen im MM-Markt nur dann sinnvoll, wenn man den TFT an einen einzelnen Rechner (optimal über DVI) anschliessen darf und mit den Einstellungen herumspielen kann.


    So kann die Besichtigung eines TFT's in einer Monitorwand zwar einen Ersteindruck vermitteln, aber die tatsächlichen Möglichkeiten eines TFT, kann man nur an einem Einzelrechner ausprobieren.


    Gruss GranPoelli :)

  • Ich habe nun ein paar Tage Erfahrung mit meinem Sony und muss feststellen, es gibt Licht und Schatten.


    Als erstes, das täglich Staubputzen blieb bisher aus, vermutlich war der Bildschirm durch die Folie nur etwas aufgeladen. Bis jetzt konnte ich kaum "Staubbefall" feststellen. Weiterhin hat meiner keine Pixelfehler :)
    Allerdings hat meiner auf der linken Seite Probleme mit der Ausleuchtung. 2/3 der linken Seite wird auf ca. 2 cm Breite vorallem bei grauen / hellblauen Tönen heller dargestellt. Es ist nicht gravierend, aber ich muss nun dauernd auf die linke Seite sehen :(


    Ich weiß nicht ob ich ihn behalten werde...

  • Denke mal schon?!?


    Meinen habe ich erst seit letzten Freitag, wenn dann kann ich das Teil ja noch nächste Woche zurückschicken (14 Tage). Aber dann gehts wieder los ...wann wird das Geld zurückgebucht ...welchen nehme ich dann? Mal sehen, so richtig schlimm isses ja nicht, aber es fällt (zumindest bei helleren Farbtönen) auf :(

  • noch was zum thema spiegelung:
    ich hab heute mein sony hs74ps bekommen. der dürfte, was die spiegelung angeht ziemlich gleich sein. hab das bild angehängt, hoffe es klappt.


    hab den monitor inzwischen zurückgehen lassen. hatte auch ein sehr auffälligen pixelfehler genau in der mitte.

  • um zu sehen ab welcher helligkeit die spiegelungen nachlassen bzw. aufhören hab ich noch dieses bild gemacht. wenn man das bild vergrößert erkennt man beim sony bei welchem kästchen man die deckenlampe noch sieht. man muss aber dazusagen, dass esviel schlimmer ist wenn man direkt davor sitzt. ich hab die spiegelungen auch bei weißem hintergrund noch leicht erkennen können.


    für alle gamer: doom3 ist bei den lichtverhältnissen nicht spielbar. ich musste hinter mir alle lichtquellen komplett abdunkeln damit man wirklich keine spiegelungen hatte.

  • @Moan:


    Danke für deine Pics. Also ich denke auch (so wie du), dass der Sony nicht geeignet ist, wenn man hinter/neben sich Fenster/Lichtquellen etc. hat.


    Grüße
    Voodoo

  • Lichtquellen sollte man aber haben. Ich lasse Nachts sogar eine Scheibtischlampe von schräg oben auf das Panel strahlen. Ich habe auch 2 Riesen Fenster links vom TFT. So ist es eigentlich perfekt.


    Wenn die Lichtquelle allerdings hinter einem ist, so sollte man lieber einen anderen TFT kaufen sonst spiegelt es wie man auf den Bildern recht deutlich erkennen kann.


    *edit*
    Oh seit wann ist SchreibtiSCH-lampe ein Kraftausdruck. :D

  • Hallo,


    ich weiss ja nicht wie der Sony HS74PS ist, aber er dürfte doch ähnlich sein wie der Sony HS94P.


    Bei kompletten Schwarz im Betrieb spiegelt der TFT und natürlich auch im ausgeschalteten Zustand. Allerdings überwiegt beim Spiegeln bei schwarzem Hintergrund bei mir der Schwarzanteil, bei Dir ist fast das ganze Bild weiss! 8o ?( ;)


    Schade, dass Du kein Foto vom normalen Officebetrieb eingestellt hast. Die Abbildungen sagen aber aus, dass man sich den TFT vor Kauf unbedingt ansehen soll.


    Gruss GranPoelli :)

  • Quote

    Original von GranPoelli
    Bei kompletten Schwarz im Betrieb spiegelt der TFT und natürlich auch im ausgeschalteten Zustand. Allerdings überwiegt beim Spiegeln bei schwarzem Hintergrund bei mir der Schwarzanteil, bei Dir ist fast das ganze Bild weiss! 8o ?( ;)


    was meinst du damit? wieso soll das ganze bild weiss sein? da spiegelt sich lediglich das zimmer hinter mir und der monitor war eingeschalten!


    je heller der bildschirminhalt wird, desto weniger spiegelt es natürlich. aber selbst bei normalen officebetrieb sind die spiegelungen noch deutlich wahrnehmbar. auch da gibt es immer wieder dunkle (od. besser: weniger helle) bereiche auf dem bildschirm ;)
    allerdings kann man die spiegelungen bei hellem bildschirm auf fotos nicht erkennen obwohl sie reichlich vorhanden sind. mein crt ist da um welten besser! ausserdem ist officebetrieb nunmal nicht alles!


    hab nochmal ein bild angehängt. ist zwar verwackelt, aber die spiegelungen kann man immernoch deutlich erkennen.

  • Hallo,


    ich habe gesehen, dass Dein Bildschirm eingeschalten ist. ;)


    Ich kann Dich auch verstehen, dass Du den Bildschirm zurückgesendet hast, weil auf Deinen Bildern ist das Spielgeln wirklich extrem ausgeprägt, damit könnte ich auch nicht leben. 8o


    Danke für Pic’s. =)


    Gruss GranPoelli

  • Man kann aber auch auf den Bildern erkennen, daß der ungünstigste aller Aufstellorte für ein Display mit spiegelnder Frontscheibe gewählt wurde.


    Direkt im Rücken ein riesiges Fenster (Tür?). Das muss spiegeln. Auch ein Rückpro TV mit nicht mattierter Scheibe wie z.B. die Thomson würden da irre spiegeln.


    Man darf den Sony´s ihren größten Vorteil nicht als Nachteil ankreiden:


    Ohne diese spiegelnde Frontscheibe hätten die nicht diese hohe Brillianz und Leuchtkraft. Mit einer mattierten Scheibe bekommt man das in dieser Form nicht hin.


    MfG


    Bigtower


  • Eben so ist es! Das ist wirklich der ungünstigste Aufstellort für den Sony. Da hilft nur entweder die Türe im Hintergrund zu schließen, oder den ganzen Schreibtisch ein einer anderen Wand stellen. Dann sollten die Spiegelungen abnehmen.
    Wenns immer noch nicht hilft dann die Wände schwarz streichen. Weiss ja nicht vielleicht bist du ja ein Gothic Typ :D. Aber Spass bei Seite der Bildschirm ist schon wieder weg oder? Sonst hätte man ein wenig rumprobieren können. Aber ich kann dich schon verstehen so könnte ich auch nicht dran arbeiten bzw. spielen.


  • Wo kann man hier unterschreiben, zustimm! =)


    Gruss GranPoelli :)

  • das mit den farben und der brillianz stimmt, aber das mit einer so extrem spiegelnden beschichtung zu erkaufen (die auch enorm teuer in der produktion ist) ist nicht ok. somit hat man zwar eine verbesserung, was die bildqualität angeht aber dafür einen enormen nachteil in kauf genommen (der natürlich auch nirgendwo genannt wird, ausser hier im forum) und dazu noch (genau deswegen) teurer ist. somit steht ein vorteil gegen zwei nachteile.


    zum aufstellort des monitors:


    1. hab ich die tür hinter mir auch geschlossen gehabt, brachte aber nur minimale verbesserung. erst als ich alle rolladen komplett zu hatte waren keine spiegelungen mehr zu erkennen. ausserdem hatte ich die gardinen zu und bei einem fenster waren sogar der rolladen so unten, dass nur noch licht durch die schlitze kam. das zimmer war also schon etwas abgedunkelt.


    2. mein crt steht genau an der stelle an dem der sony stand und ich kann bei jeden lichtbedingungen problemlos arbeiten (fast ohne spiegelung).


    3. finde ich, dass es ein ganz normaler aufstellort ist. ich werde mein computerplatz nicht wegen eines monitors in den keller verlegen^^


    4. ich hätte den monitor in dem zimmer hinstellen können wo ich wollte, der hätte immer gespiegelt.


    normalerweise spiegeln doch tfts überhaupt nicht (siehe bild mit meinem laptop). und das war auch immer ein hauptvorteil von tfts gegenüber crts. früher haben die monitorhersteller nichts unversucht gelassen um spiegelungen bei crts zu vermeiden. und jetzt kommt sony und baut tfts die schlimmer spiegeln als crts aus der steinzeit! ich habe das mit den spiegelungen schon vorher hier im forum gelesen und habe mir gedacht, dass es die meinung von ein paar kleinlichen dauernörglern ist. wahr aber ein fehldenken, da ich 100% weder kleinlich noch ein dauernörgler bin.


    mfg