Schwarzwerte und Blickwinkel

  • Hallo,


    ich habe mir diese Woche den 20"/51cm LCD-TV "Thomson 20LCDB03B" zugelegt. Leider werde ich ihn wieder zurückschicken, da ich mit manchen Aspekten nicht zufrieden bin.


    Zum Beispiel die Schwarzwerte: Ich finde, es mach nachts keinen Spaß in Dunkeln mit diesem TV fernsehen zu schauen. Meiner Meinung ist das Schwarz (z. B. bei 16:9-Balken) ein dunkles Grau. So wirkt das Bild ohne Tiefen und nicht mehr atmosphärisch.


    Zweiter Punkt: Er hat einen Blickwinkel von 170°. Das klingt, so wie ich herausgefunden habe, optimal. Vielleicht ist es das auch. Aber ich habe festgestellt, wenn man sich einfach nur ein wenig rechts oder links zum TV setzt, wirkt das Bild erhellt und bekommt einen kleinen Weißstich.


    Ansonsten war ich mit dem Teil zufrieden.


    Jetzt aber nach langem Gequatsche meine Fragen: :D


    Kann man an irgendwelchen Angaben, wie z. B. Helligkeit oder Kontrast, ausmachen, wie die Schwarzwerte des Geräts sind oder hilft da nur testen? Vielleicht ist die Technik ja noch nicht weiter und jedes Gerät kann kein Tiefschwarz darstellen. Woran das mit dem Schwarz liegt, hab ich schon in einer Zeitschrift gelesen, mich würde nur interessieren: gibt es TVs, die dort gute Werte vorzeigen?


    Ja und dann noch das mit dem Blickwinkel: Kann mir jemand bestätigen, dass das Bild heller wird, wie beim Thomson? Woran liegt das?


    Vielen Dank und MfG!

  • Hallo nochmal!


    Kann mir niemand helfen mit den Schwarzwerten? Oder vielleciht eine Empfehlung ausprechen für einen LCD-TV, der schwarz optimal darstellt.


    Wäre wirklich dankbar für ein paar Antworten, damit ich wüsste, dass nicht alle LCD-Displays Probleme damit haben.


    Ich werfe einfach mal die Namen "Iiyama C510T", "Sony KLV-20SR3" hinein!?


    MfG

  • Mit TFT TVs kenne ich mich nciht aus.
    Bei den TFT Monitoren ist es aber so, dass keine Panel bisher ein wirkliches Schwarz darstellen kann.
    Das liegt an der dauerhaft aktiven Hintergrundbeleuchtung und am Kontrast.
    Bei den VA Panel mit einen Kontrast von 750 - 1000:1 istdas Schwarz im moment am besten.


    Du kannst mal versuchen den Kontrast ganz hochzudrehen, aber ich vermutet, dass das keine optimale Lösung bringen wird.


    Vielleicht meldet sich noch jemand, der dir mehr dazu sagen kann.

  • Danke schon mal für diese ersten Hinweise!


    Das mit dem Blickwinkel habe ich selbst heraus gefunden. Das liegt (wahrscheinlich) daran, dass mein oder noch andere Thomson-Geräte eine Glasscheibe vor dem LCD-Display haben. So erscheint bei bestimmten Winkeln das Bild heller. Eine Art von Spiegeln.


    Gut, ein wirkliches Schwarz muss auch nicht unbedingt sein. Aber mein Iiyama-TFT-Monitor sah im Vergleichstest zum Thomson-TV doch wesentlich besser aus.


    Aber es ist schon gut zu wissen, dass das Kontrastverhältnis damit zu tun hat.


    Vielleicht kennt aber jemand noch einen LCD-TV mit 20", der in dieser Hinsicht zu empfehlen ist.

  • Schade, dass mir da keiner helfen kann. Kann ich aber auch verstehen, denn wer kennt schon die Werte von jedem Gerät. Dann heißt es wohl ausprobieren!


    Danke und MfG

  • Dein "Problem" ist das Gleiche, wie bei Käufern von Beamern.
    Ein "richtiges" schwarz können auch die nicht (trotz Kontrastwerten von 2000:1 und darüber) darstellen.
    Die Erklärung ist relativ einfach:
    Ein Lichtstrahl kann eben nicht schwarz sein, und selbst wenn ein schwarzer Bildpunkt durch völlige Ablenkung (bei DLP Beamern denkbar) an dieser Stelle theoretisch schwarz erscheinen müsste, so wird er doch von den umliegenden Bildpunkten aufgehellt. Bei TFTs ist dies deutlich schwieriger, da die Hintergrundbeleuchtung eben nicht für bestimmte Bildpunkte "ablenken" können. Daher weisen diese Geräte bei Schwarzdarstellung eben eine gewisse Grundhelligkeit auf, die man in abgedunkelten Räumen wahrnimmt.

  • Das ist wie schon gesagt ein generelles Problem bei TFTs, mache einfach Licht an und Du wirst sehrn, dass das Schwarz deutlich besser aussieht. Es macht daher keinen Sinn den TFT gegen einen anderen zu tauschen. Das wird beim anderen auch nicht anders aussehen.

  • Alles klar! Danke für die Hilfe.


    Eins kann ich aber dann nicht verstehen: warum sieht dann das Schwarzbild bei meinem Iiyama-TFT-PC-Monitor tausend mal besser aus, als beim Thomson-TV? Ist doch die gleiche Technik, oder?

  • Warum fährt das eine Auto schneller als das andere?


    Es gibt halt doch einige Unterschiede bei der Technik, z.B. unterschiedliche Paneltypen, deren Qualitäten von Hersteller zu Hersteller widerum variieren.

  • Warum gibt es "billige" und "teuere" Geräte, die sich aber in den technischen Daten fast gleichen? Naaaa??? :D


    TFTs und LCD-TVs basieren auf der gleichen Technik. An LCD-TVs werden aber andere Anforderungen gestellt, als an PC Bildschirme.
    Braucht man am Fernseher kalibrierte Farben? Warum muss ein LCD-TV möglichst hell darstellen können? Braucht man beim Fernseher solche Auflösungen wie beim Arbeitsplatzmonitor?


    Du siehst, anderes Aufgabengebiet, andere Anforderungen, entsprechend geänderte Eigenschaften...

  • Quote

    Original von TFTshop.net
    Warum gibt es "billige" und "teuere" Geräte, die sich aber in den technischen Daten fast gleichen? Naaaa??? :D


    Die einen Geräte kommen von Sony, die anderen nicht :D


    Meinst du, wir können uns darauf einigen, das du zu, ähm, sagen wir 75 % Recht hast und ich zu 25 % ;) :D

  • Quote

    Die einen Geräte kommen von Sony, die anderen nicht


    Der war gut :D


    Übrigens haben unsere beiden Postings Wahrheitsgehalt ;)
    Insofern sind prozentuelle Einschätzungen völlig unnötig.

  • Hmm! Dann geh ich jetzt einfach davon aus, dass man in der unteren Preisklasse keinen LCD-Fernseher findet, der mit diesem Problem nicht zu kämpfen hat. (Außer vielleicht ein Sony!)


    Dank an Euch!