Neuheit: Eizo L578, L 778, L887

  • Quote

    Original von hornetsx
    ...
    daran sieht man wieder das man sich nie 100% auf zeitschriftentest verlassen kann, sondern nur auf dieses tolle forum!


    Danke für das Lob an Prad, aber eigentlich kann man sich bei subjektiven Wahrnehmungen (und dazu gehört das Visuelle) nur auf seine eigenen Eindrücke verlassen. Was einen TFT "voll spieletauglich" macht, hängt sicher immer von demjenigen ab, der gerade davorsitzt.


    Wie schnell und schlierenfrei ein VA sein kann, sehe ich täglich an meinem LCD TV Philips 37PF9986. Der hat ein S-MVA Panel und ist für mich absolut schlierenfrei selbst in schnellen Action- und Rennspielen.


    Ich bin gespannt auf die Eizos!


    MfG


    Bigtower

  • Quote

    ich bin mir sicher das EIZO einen echten quantensprung mit dem neuen panel gemacht hat, aber deswegen muss man ja nicht gleich alle (mindestens) gleich schnellen tn-panel nur mit gut und den l778 mit sehr gut bei den reaktionszeiten bewerten.


    Naja, da muss man halt differenzieren, wie man weiss hat die ms-Angabe der Hersteller wenig mit der Realität zu tun. Viele der TN-Panel schaffen die 8ms wenn überhaupt nur beim einem vollen schwarz weiss Wechsel. Bei den Graustufen liegen manche dann aber eher bei 30 ms zum Teil. So der Overdrive Chip sorgt für konstante 22 ms bei Grauwechseln und 18ms bei einem vollen schwarz weiss Wechsel. Damit ist der Eizo bei den Grauwechsel vermutlich schneller als manches TN-Panel. Bei den vollen Wechseln wird dagegen wohl nachwievor das TN-Panel schneller sein. Aber bei Spielen überwiegen Grauwechsel, so dass dort das Eizo dann Punkten kann. Ich könnte mir dafür Vorstellen, das der Eizo beim scrollen von schwarzen Text auf weissem Hintergrung schliert. Dort ist ein TN-Panel dann wohl besser. Aber insgesamt reichen die Eizo Schaltzeiten für ein schlierenfreies Vergnügen und dann kommen dann noch die Vorteile die ein PVA-Panel bietet.


    Ich habe mir heute mal auf Eizo eine Flash Animation zum L778 angesehn und irgendwie erinnert mich das Design auch an ein Fernseh, was auch bissel die Animation rausgestellt hat, also zum Video gucken soll der ja auch super sein. Overdrive kommt ja auch von den LCD TV's, insofern mag das ein wenig die Motivation von Eizo klar machen, so ein ungewöhnliches Design zu nehmen.


    Mfg, Therion