Hyundai L90D+ oder Benq 937s+ oder Eizo L778-k?

  • Welchen der 3?


    hauptsächlich surfe ich im Inet und Spiele (auch viele schnelle games)



    eigentlich gefällt mir das design mit dem schmalen rand bei benq und hyundai besser, doch falls der eizo total überlegen sein sollte vom bild her und der reaktionszeit, wäre ich auch bereit den aufpreis zu zahlen und den breiten rand in kauf zu nehmen.


    und noch ne Frage: hat der L90D+ TCO99 oder TCO03? ich habe nämlich beides angegeben gesehen. aber eigentlich isses ja egal , verstrahlt sind wir eh schon alle :)

  • für tco 03 wäre eigentlich ein helles gehäuse vonnöten... das trifft beim hyundai wohl eher nicht zu, oder?

  • Hallo Dr. Mashirito


    Also ich kenne mich da auch noch nicht 100% aus, aber von dem zu urteilen, was ich bis jetzt gelesen habe muß der Eizo das bei weitem beste Bild haben (bester Kontrast und beste Farben), ist aber dafür ein bisschen langsamer (wegen zocken- sollte aber trotzdem für die meisten Menschen ausreichen) als die anderen beiden und fast doppeltsoteuer.


    Von den Test- und Erfahrungsberichten her ist der Hyundai dem BenQ in den Farben und der Ausleuchtung überlegen (weswegen ich ihn mir auch gekauft hatte). War auch soweit mit dem Spielen am Hyundai sehr zufrieden, aber in den Anwendungen fiel mir eine starke Ungleichmäßigkeit der Hintergrundbeleuchtung auf - was aber scheinbar fast ein Einzelfall ist - deswegen habe ich Ihn nochmal zurückgebracht und warte jetzt auf die Überprüfung meines Monitors.


    Ist es Dir eigentlich egal, ob Du 400,- oder 750,- ausgibst?
    Wenn ich das Geld hätte würde ich mich auf jeden Fall für den Eizo entscheiden.


    Grüße
    Alex

  • da der TFT ja für die nächsten jahre ist, wäre ich bereit auch etwas mehr auszugeben.


    wenn ein tft-monitor sowohl von den farben, von der reaktionszeit, vom design usw. TOP wäre, würde ich auch 750€ für ihn ausgeben, doch ich hab mir den eizo mal angeschaut, und das mit den boxen an der seite gefällt mir nicht besonders. auch, dass er trotz overdrive(liegt ja am panel) nicht der schnellste ist macht ihn für ,ich keine 750€ wert.


    somit werde ich ich mit jetzt wohl den L90D+ holen.


    atm habe ich einen 19"er CRT von Medion, der ne miserable Bildquali. bietet. Sogar ein billiger Samsung TFT (ca. 1jahr alt, damals 290€) von nem freund bietet ein weitaus besseres bild als meiner.



    die 250€aufpreis vom Hyundai auf den Eizo wären gerechtfertigt, wenn man die boxen abnehmen könnte, ne webcam drinne wär, er schneller wär und aus alu oder magnesium und innem top design (evtl. noch mit glasplatte vorm bild).

  • also ich hab jetzt ein paar tests und den cebit bericht hier gelesen (sehr gelungen).


    im grunde geht daraus hervor, dass TN panels für mich als zocker die beste wahl sind, und videos schau ich net aufm PC.
    Somit sollte der Hyundai die beste Wahl sein.


    werd mich mal nachm händler in der nähe umschauen oder gleich mehrere bestellen , wegen der pixelfehler.

  • Wenn du noch ein bißchen warten kannst, solltest du den P19-2 von Fujitsu Siemens Computers im Auge behalten. Er hat ein S-PVA-Panel mit einer Overdrive-ähnlichen Technologie, soll sehr gut sein und im April oder Mai auf den Markt kommen.

  • ja, den hab ich auch gesehen, doch solange möchte ich nicht warten und außerdem kostet er 600€+ und ein TN panel soll für games immernoch besser geeignet sein als andere.


    und videos gucke is ja net, und wenn mir einer mal zuschaut beim zocken dann hat er pech

  • hallo,


    du kannst den eizo eigneltich nicht direkt mit den anderen beiden modellen vergleichen!


    der hyndai und der benq haben TN Panels drin, der Eizo ein MVA mit Overdrive technologie...


    meine reihenfolge;


    1. EIZO L778 (~ 800 Euro)
    2. Hyndai L90D+ (~ 400 Euro)
    .
    .
    5. BenQ (~ 400 Euro)


    es ist aber auch eine ganz andere preis und anspruchsklasse!


    du musst halt wissen was dir wichtig ist und wieviel geld du ausgeben kannst/willst...


    les dir mal ein paar testberichte in der anderen section durch oder stöber ein bisschen in kaufberatung, man finden sehr schnell berichte über einen dieser geräte.


    ~PasH~

  • Das Testgerät vom L90D+, das ich grade da habe, hat TCO99, auf hyundai.de steht auch TCO99, aber auf hyundai.com steht TCO99/03.


    Für TCO03 reicht in der Regel ein heller Rahmen um das Panel, damit der Kontrastunterschied vom Bild auf dem Panel nicht so hoch ist wie bei einem dunklen Rahmen und das ist laut TCO ergonomischer.

  • Geist


    Hätte eine Frage an dich. Macht Ihr einen Testbericht zum Hyundai ImageQuest L90D+ und wie lange dauert sowas? Wäre sehr gespannt darauf!

  • Wie geschrieben habe ich grade den L90D+ zum testen da und wenn alles klappt werde ich am Wochenende zu dem Display einen Testbericht schreiben (Testzeitraum ist meist so um 2-3 Wochen).

  • @ geist: kommt am wochenende der test oder fängst du erst an den test zu schreiben?


    auf alle fälle könntest du ja vllt. ein paar sachen, die dir positiv/negativ auffielen posten

  • @ mogli: cool, der shop is net weit von mir, werd mal fragen ob ich den TFT persönlich abholen und testen kann.


    denn laut denn bewertungen bekommen dies mim versand ja net gebacken. und ob man dem pixelfehler-test trauen kann?
    hab bisher nur gehört, dass sie bei mindfactory trotzdem welche mit fehlern verschicken

  • Der P19-2 wird bei Kupper z. B. 509 EUR kosten und ist damit weit unter den genannten 600. Dafür hast du aber z. B. bei dunklen Spielen deutliche Vorteile.

  • Nach allem was man so hört wird der P19-2 ein Überflieger. Wenn Du nicht sicher bist, würde ich die ersten Erfahrungsberichte abwarten.
    Andererseits: Ich war der erste hier im Board, der einen P19-1A hatte und habe den ersten Test geschrieben. Und ich habe es auch nicht bereut.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Quote

    Original von Geist
    Wie geschrieben habe ich grade den L90D+ zum testen da und wenn alles klappt werde ich am Wochenende zu dem Display einen Testbericht schreiben (Testzeitraum ist meist so um 2-3 Wochen).


    So ein Test wird nicht 2-3 Wochenlange geschrieben, sondern man arbeitet, spielt, testet usw. ein Displays in den 2-3 Wochen, macht sich Notizen was ein dabei aufgefallen ist und dann setzt man sich am ende hin und verarbeitet die Ergebnisse/Eindrücke zu einem Testbereicht.