ViewSonic VP231wb (Prad.de User)

  • Hallo zusammen,


    da das Spiel Brasilien - Mexico noch nicht angefangen hat und bei der Formel1 außerhalb Europas nur noch 6 Autos starten dürfen, will ich Euch kurz über meinen neuen 23" ViewSonic berichten...


    Verpackung


    Das Gerät kam in der Originalverpackung von Viewsonic und war dementsprechend gut verpackt, durch Styropor sehr gut geschützt und stabiler Karton außenrum.


    Erster Eindruck


    Da ich bisher die letzten Jahre mit meinem 19" Samsung CRT gearbeitet habe, war der erste Eindruck natürlich überwältigend. Gegen den ViewSonic schaut mein alter Samsung wie ein Kofferfernseher aus. =)
    Das Design finde ich gelungen, der schmale schwarze Rahmen und der 3-teileige Standfuß tragen dazu bei. Positiv finde ich weiterhin, das die PowerLED sehr klein und in der Leuchtkraft dezent gehalten ist. Es stört also nie, auch nicht bei dunklem Zimmer.


    Zubehör


    DVI-, Analog-, und Netzkabel leigen bei, ebenso ein (großes) externes Netzteil, welches auch am Gerät über einen Schalter vom Netz getrennt werden kann. Weiterhin findet man eine gedruckte Kurzanleitung (ausführlicher als .pdf auf CD), Treiber und die Display Pivot Software.


    Lieferung


    Das Gerät habe ich bei ebay erworben, da die Alternativen dazu (24" Dell und der 23" BenQ) mir zu teuer erschienen. Das Gerät ist Dezember 2004 produziert und Mitte Februar gekauft wurden. Also so gut wie neu.
    Von daher sind die Angaben über Service und Lieferzeit wohl unbedeutend.


    Anschluss


    Ich habe das Gerät an den DVI-Anschluss angeschlossen, mein Smsung war noch am Analoganschluss meiner GeForce 6800GT angeschlossen. Es kam kein Bild...
    Neustart und schon ging's reibungslos. Auflösung auf 1920x1200 und wow, was für ein Anblick! Kurzer Blick nach links zum Samsung und den schnell ausgeschaltet. ;)
    Treiber verlangt XP nicht, könenn aber zusätzlich eingebunden werden (auf CD dabei), jedoch bewirkt das keine ersichtlichen Veränderungen.


    Bedienung, OSD


    Das Gerät lässt sich mühelos in der Höhe verstellen, die Fixierung ist sehr gut, etwas schwergängig aber die Position wird gehalten und nix wackelt.
    Ganz unten ist die Unterkante des Rahmens 5cm über dem Schreibtisch, maximal 16cm über dem Schreibtisch. Ebenfalls lässt sich der ViewSonic um 90° drehen (Pivot) und neigen.
    Mittig im unteren Rahmen sind die 5 Bedientatsten angeordnet. Diese lassen sich leicht bedienen, guter Druckpunkt. Das OSD bietet 8 (Haupt-) Optionen Autom. Anpassung - Kontrast/Helligkeit - Eingabequelle - Farbeinstellungen - Infos - Manuelle Bildanpassung - (OSD) Menü Einstellungen - Zürücksetzen
    Die Untermenüs sind logisch aufgebaut und "schlank", also man sucht nicht ewig nach der gewünschten Option.


    Verarbeitung


    Der Standfuß, sowie das Gehäuse sind aus Plastik. Das tut dem Aussehen und der Verarbeitung jedoch keinen Abbruch. Wie bereits erwähnt, ist der Standfuß sehr stabil, nix wackelt.


    Darstellung


    Der Unterschied zum alten Samsung CRT ist natürlich enorm, die Bilder wirken farbenfroher, plastischer, einfach lebendiger. Das Gerät ist momentan auf max. Helligkeit eingestellt und gefällt mir damit sehr gut. Auch am Abend ist es nicht störend oder zu hell für die Augen. Das Bild bei der nativen Auflösung von 1920x1200 ist gestochen scharf, auch bei niedrigeren Auflösungen sind keine Abstriche erkennbar.
    Die Ausleuchtung empfinde ich als gleichmäßig, in den Ecken sind keine Unterschiede in der Ausleuchtung auszumachen. Zum Schwarzwert: Die Balken beim Fernsehen, DVD schauen sind (für mein Empfinden) schwarz, nicht verwaschen oder mit Graustrich, sondern schwarz.
    Der Blickwinkel ist ebenfalls ausreichend. Wenn ich beim arbeiten direkt davor sitze sowieso aber auch beim fernsehen vom Sofa aus und damit verbundenem seitlichen Blick bleibt das Bild nahezu gleich. Nahezu aus dem Grund, da ein leichtes "Spiegeln oder Glitzern" erkennbar wird, welches bei kurzem Bewegen des Kopfe jedoch wieder verschwindet.
    Bilder sagen mehr als Worte, schaut also selbst. Vielleicht kann ich hier auch noch ein kurzes Video anhängen.


    Schlieren (-test)


    Bisher habe ich NFS Underground 2, NBA Live 2005 und Doom3 gespielt (alle bei 1600x1200). Es sind keine störenden Schlieren aufgetreten. Bei NFS ist der Unschärfeeffekt natürlich zu sehen aber nicht störend. Doom3 läuft ebenfalls hervorragend und wie bereits erwähnt empfinde das hier ausgiebig verwendete schwarz auch als schwarz.



    --------------------------------------------------------------------------------------------------



    Abschließend möchte ich noch anmerken, das dies mein erster TFT ist und ich daher keine Vergleichsmöglichkeiten habe, lediglich mit einem älteren 17" TFT von Belinea.
    Mit den Feineinstellungen, die sicherlich noch ein paar Verbesserungen bringen würden, habe ich mich noch nicht ausgiebig beschäftigt und auch "unerfahren". Für Tipps und Anregungen wäre ich Euch dankbar.
    Fragt einfach, wenn bei diesem ersten Kurztest was vergessen oder zu kurz gekommen ist.


    Update: Fussball läuft schon seit 60 Minuten, hat doch nicht bis zum Anpfiff geklappt. Brasilien gewinnt noch 2:1! :)

  • blieb doch bei 1:0 von Mexiko...nettes Spiel ! :-)


    viele intressante Bilder !


    Was haste denn dafür gelöhnt ?
    Lieferzeit ?
    Hast DU ne TV-Karte oder ne TV-Box ?


    danke und Gruss
    ttt

  • Servus ttt,


    leider war mein Tipp nicht ganz richtig, stimmt! ;)
    War am Donnerstag gegen Grichenland und nach dm Spiel war dieser Ausgang nicht zu erwarten, schade... Aber für Deutschland und den Titel im Confed Cup, sowie nächstes Jahr reicht's allemal. :D


    Erworben habe ich das Schmuckstück nicht über einen Onlineshop, sondern von einer Privatperson. Hat prima geklappt undalles kam in Originalverpackung mit sämtl. Zubehör bei mir per Post an.
    Was ich gezahlt habe?! Keine 1.000,- inkl. Versand... Wie gesagt, der DELL ist mir momentan zu teuer und der BenQ kostet auch um die 1.250,- Da musste ich zuschlagen.


    Ich habe hier eine TV-Karte in Verbindung mit MyTheatre, um Diskussionen über's Programm mit der Freundin zu vermeiden. :-)
    Am Monitor ist der DVI-Eingang HDCP fähig, es gibt dann noch einen anaologen Eingang, sowie 4x USB Hub. Zwei digitale Eingänge wären natürlich besser gewesen, so könnte das Bild-in-Bild optimal genutzt werden. Hätte Monitor und Receiver oder sonstiges digital ansteuern können, so geht nur eins digital zu nutzen. Aber wie gesagt, ich nutze eine TV-Karte und somit wäre ein Receiver unsinnig.



    RSchally

  • Bin ich denn der Einzige mit diesem Monitor?! :(


    Würde mich freuen, wenn sich andere Besitzer melden und von Ihren Eindrücken berichten würden. Speziell über deren "Optimierungen", Einstellungen, vielleicht kann man ja damit noch mehr aus der Kiste rauskitzeln...


    Verabschiede mich jetzt für 14 Tage in den Urlaub.



    RSchally

  • Die Treiber von ATI und nVidia habe die Pivotfunktion integriert.


    Bei den ATI Treibern kann man Hotkeys belegen um in den Pivotmode und wieder in den normal Mode umzuschalten.


    Bei nVidia kann man in der Taskleiste bei dem nVidia-Symbol im Menü auf Pivot und wieder zurück schalten.


    Dem VP231wb liegt aber auch die Software PerfectPortrait bei, mit der recht komfortabel durch klicken auf das PerfectPortrait-Symbol, oder durch kick per rechter Maustaste auf den Desktop, der gewünschten Pivotmode auswählt werden.


    Das Panel bzw. das Panelgehäuse muss man natürlich selbst per Hand in Position drehen.

  • Schwer geht das drehen meiner Meinung nach nicht, es muss hat eine Haltepunkt (Rasterung) überwunden werden. Wichtig: das Panelgehäuse im Uhrzeigersinn drehen und auf Höhe einstellen, dann sonst kann es passieren das man bei nicht genügend "Bodenfreiheit" mit der Gehäuseecke auf dem Standfuß aufschlägt.

  • Danke für die Schilderung deiner Eindrücke!
    Ein wirklich sehr schickes Gerät.
    Da ich auch grade auf der Suche nach einem Gerät in dieser Größenordnung bin, würde mich jetzt natürlich interessieren, ob du nochmal dazu in der Lage wärest, dieses Gerät für einen Preis unter 1000,- EUR zu beschaffen.
    Falls ja, würdest du jemanden sehr sehr glücklich machen fürchte ich ;)


    Beste Grüße

  • Hallo zusammen,


    wenn ich das Gerät für 1.000,. oder weniger besorgen könnte, würde ich den für 1.100,- oder bissel mehr weiterverkaufen. Da würden sich sicherlich nicht nur ein paar Leute freuen, sondern ich mich gleich mit. =)


    Wie gesagt, habe das Gerät bei ebay erstanden, ist wie neu, Restgarantie (war vor knappen 3 Monaten gekauft wurden) und guter Preis... Einfach Augen auf und mit einwenig Glück gibt's da noch so ein "Schnäppchen".



    RSchally

  • Das mag schon sein, dass den für diesen Preis "einige" kaufen würden.
    Aber Summa Summarum bin ich bis Dato der Einzige, der dahingehend sein Interesse bekundet hat.
    Von daher weiß ich jetzt nicht wirklich was du mit deinem Post bezwecken willst..


    edit:
    RSchally
    Achso.. über eBay - nahm' jetzt an, das Ganze wäre über einen Bekannten gelaufen.
    Naja, ich denke aber nen Versuch war's wert ;)


    Danke trotzdem.

  • Kann mir einer sagen ob der Monitor mit einer ATI 9700Pro zu betreiben ist(in voller Auflösung)??


    Desweiteren wüßte ich gerne wie ein in DIVX Codierter Film auf diesem Monitor aussieht.


    Danke

  • bin gerade auch schwerst am ueberlegen, welchen zu nehmen, entweder den viewsonic oder den sony SDM-P234 ???


    was meint ihr?


    und dieses songennannte "glitzern" ist das so aehnlich wie bei x-black von sony?