ViewSonic VP231wb (Prad.de User)

  • Geist


    ... danke für den hinweis ... ist der dvi-i anschluss eigentlich yuv kompatibel? ... mit wieviel hz wird eigentlich die optimale auflösung dargestellt?


    mfg

  • Da der VP231wb nur Singlelink unterstützt und die meisten Grafikkarten auch nur Singlelink unterstützen, ist per digitalen Anschluss 60 Hz die obere Grenze bei 1920 x 1200 und das funktioniert auch nur mit reduziertem Blanking.


    Analog ist bei 1920 x 1200 die obere Grenze ebenfalls 60 Hz.


    Ob der DVI-I Anschluss YUV kompatibel weiß ich nicht, da solltest du bei ViewSonic anfragen.

  • Quote

    Original von GeistOb der DVI-I Anschluss YUV kompatibel weiß ich nicht, da solltest du bei ViewSonic anfragen.


    ... hab ich gemacht - isser nicht ... ich hab mir das gerät trotzdem bestellt und werds hoffentlich auch behalten, weil mir das konzept eigentlich ganz gut gefällt ... mal sehen wie´s wird

  • Euer Forum hat mir viel bei meiner Entscheidung geholfen.
    Nun hab ich auch den VP231wb und bin damit ganz zufrieden ;-)
    Leider hab ich meinen USB-Stick an den USB-Hub anschließen wollen, Stick wird auch erkannt. Auch als Laufwerk wird es eingebunden, aber ich kann nicht auf meine Daten zugreifen. Laufwerk erscheint immer leer.


    Habt ihr auch diese Probleme gehabt ? Falls ja, wie habt ihr es gelöst ?
    USB-Stick funktioniert an anderen Rechnern.


    Betriebssystem ist WINXP64. Leider muss ich auch sagen, dass der Support echt schlecht ist. Habe dort wegen Treiber für WINXP64 angefragt und nach einer Woche ist immer noch keine Antwort da.


    Bei dem Preis sollte man mehr erwarten können.

  • Für was brauchst du WinXP64-Treiber beim VP231wb?


    Wenn du den Displaytreiber meinst, das INF-File ist kein Treiber im eigentlichen Sinn und das INF-File auf der CD funktioniert auch mit XP64.

  • Hi Geist,


    danke für die schnelle Antwort.
    Ja ich meine die INF-Datei aus dem Verzeichnis
    F:\vsfiles\xp\VP231wb.inf


    und es gibt auch eine
    im Root-Verzeichnis F:\VP231wb.inf


    Habe beide ausprobiert, so wie in der Anleitung.
    Mache so etwas nicht zum ersten Mal, daher verstehe ich nicht warum das bei mir nicht geht.


    Meldung: Titelzeile des Fensters: "Gerät auswählen"
    "Im angegebenem Pfad befindet sich kein kompatibler Softwaretreiber für das Gerät. Falls der Pfad einen Treiber enthält, stellen Sie sicher, dass dieser für Windows für x64-basierte Systeme vorgesehen ist."


    Funktioniert bei Dir der USB-Hub mit USB-Sticks ?


    Habe auch noch eine Logitech Maus + Tastatur angeschlossen, diese funktionieren einwandfrei .....


    Gruss

  • Keine Ahnung warum da XP64 rumzickt, da INF-Files eigentlich nur ASCII-Textfiles sind, in denen einige bestimmte Infos zum Monitor/Display stehen.


    Einen USB-Stick habe ich am VP231wb nicht getestet, sondern eine Digicam am USB-Hub angeschlossen und das hat einwandfrei funktioniert.


    Entweder es liegt am USB-Stick oder an XP64!


    Da ich XP64 nicht nutze, kann ich aus eigener Erfahrung nichts zu XP64 sagen, ich habe nur gehört, das XP64 noch einige schwere Macken haben soll und es mit Gerätetreibern immer wieder zu Problemen kommen soll!

  • Hi,


    das liegt wohl an unterpowertem Hub. Obwohl laut Gerätemanager dieser Hub selbstversorgend ist, hatte ich auch z.B. mit einem ForceFeedback Gamepad Probleme. Und USB-Sticks genehmigen sich auch gerne mal ca 500mA. Und das ist die max. Stromaufnahme eines nicht andersweitig versorgtem Gerät. Der Hub scheint das aber nicht zu packen.


    Und INF-Treiber werden daran nichts ändern, da sie ohne Gerätetreiberdaten mit *.sys-Dateien, eh Windows nur sagen, was Sie sind (ein USB-Hub) und Windows seine eigene Treiber verwendet.


    Ich habe den Moni jetzt ca. ne Woche und finde ihn einfach schön. Schön im Aussehen. Und sensationell in der Darstellung. Bei 16:9 Videos spielt er seine Fläche gekonnt aus, man lehnt sich förmlich weit zurück um den grossen Bildschirm überblicken zu können. Dabei stört mich der Judder-Effekt bei 25/50hz Material im 60hz Modus überhaupt nicht. Das ist wohl ein sehr subjektives Empfinden. Aber beim HDTV-Material im 1920x1080i Modus sind mir dann die Augen rausgefallen :) Wenn man 1080 in 1:1 darstellen kann, kommt es ohne Skalierung zu Geltung und es sieht einfach toll aus.


    Nur bei Spielen ist man natürlich relativ gefickt. Wo leistungstechnisch mein 4Ghz Intel + X800PE im 1280er Modus bei meinem alten TFT mit 4xAA+8xAniso problemlos mit allen Titeln mit Frames immer über 80fps@75hz alles spielen konnte, wird es zum Beispiel mit HL2/CSS und Farcry nunmehr zum Problem, das in kritischen Szenen über den magischen 64fps@60hz zu halten. Und ich habe mich sogar vom AA dabei verabschiedet. Das ist fast die doppelte Pixelanzahl, und schreit förmlich nach einer SLI-Lösung. Aber das werde ich nicht bezahlen :) Nein.


    Dann werde ich zum Zocken wieder meinen 19"TFT in die Mitte stellen, um das Spiel ansprechend zocken zu können, da ich zu 80% eh Web/Office/Video benutze - kein grosser Beinbruch.


    Don

  • Wenn ich im Gartenhaus nicht schon einen 18"er hätte, wäre der ViewSonic VP231wb sicher eine interessante Neuanschaffung. Was mich beim britischen Testbericht irritiert ist, dass der Monitor für Bildbearbeitung nicht so besonders geeignet sein soll. Beim Test hier auf Prad konnte ich nichts dergleichen lesen.
    Beschäftigt sich ein Besitzer dieses TFT's mit Bildbearbeitung, und kann darüber etwas aussagen?