VP191b wo kaufen?

  • Nachdem ich nun vor gut einem Jahr das erste mal mit dem Gedanken spielte endlich einen TFT anzuschaffen, scheint es nun wirklich so weit zu sein. :D
    Mein Entschluss für den Viewsonic steht im Grunde auch schon länger fest.


    Wäre nun nur noch die richtige Bezugsquelle auszuwählen.


    Bei meinen letzten beiden Monitoren, welche ich beide per I-Net bestellt habe, war bei der ersten Lieferung keiner fehlerfrei (Samsung CRT: untere linke Ecke rotstichig, NEC 1970NX: Ausleuchtung mehr als mangelhaft).


    Deswegen bin ich noch unentschlossen, ob ich bei dem, hier im Forum in den Himmel gelobten Shop 3Co bestellen soll (~460€) oder bei meinem K&M Shop hier im Ort. Dort kostet der TFT allerdings 490€.


    Was meint ihr?

  • Quote

    Original von globalplayer
    Deswegen bin ich noch unentschlossen, ob ich bei dem, hier im Forum in den Himmel gelobten Shop 3Co bestellen soll (~460€) oder bei meinem K&M Shop hier im Ort. Dort kostet der TFT allerdings 490€.


    Was meint ihr?


    3-Co! scheint schon ok zu sein (habe da auch gerade bestellt). Vergiß' aber nicht die Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühr (zus. fast 14,-€) - ganz zu schweigen vom Aufwand im Fall von Problemen. Wenn Du die Möglichkeit hast, Dein Gerät vorher anzusehen, würde ich darüber nachdenken, "vor Ort" zu kaufen.

  • also ich habe meinen bei einem lokalen fachhändler bestellt und warte dass dessen zulieferer ihn endlich liefern kann. wenn es bis ende nächste woche keine ergebnisse gibt werde ichd as ganze aber stornieren und wohl online kaufen.


    bei amazon gab's ihn mal für 470€ oder so, inkl. versand (ist ja ab nem bestimmten betrag kostenfrei), nur wollte ich den fachhändler unterstützen. tja, tolle wurst, aber hinterher ist man immer schlauer :(


    ich glaub bei der telekom (!) war er noch recht preiswert zu haben, aber da hört man ja eher schauergeschichten bzgl. service.

  • Apropos 3Co: Da kann man umsonst einen Pixelfehlertest mitbestellen? Und wenn ich trotzdem dann einen habe, kann ich den Monitor schon allein wegen des 14-Tage-Rückgaberechts zurückschicken? Seh ich das richtig? Wo ist denn da der Haken? ;)

  • Hi Scott 982i


    Wenn ein Händler den Pixelfehlertest anbietet,wird er immer wieder mal ein Display mit Pixelfehler dabei haben.Solange aber Pixelfehlerklasse2 eingehalten wird,nimmt der Hersteller die Monitore aber nicht zurück.


    Wem soll man jetzt Geräte mit Pixelfehler verkaufen?Etwa jemandem der ohne Test bestellt hat. ;)


    Zudem können Pixelfehler ja auch nach dem Test noch auftreten.


    Gruß A.

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.

  • Nun ja, wenn ich einen Monitor trotz Test mit Pixelfehlern bekomme, kann ich ihn unabhängig von den Fehlern ja aufgrund des Rücktrittsrechts zurückschicken. Von daher gibts es doch eigentlich gar kein Risiko. Aber eben das macht mich skeptisch, denn warum nehmen die meisten Internet-Besteller Pixelfehler in Kauf?


    Was mit den TFTs passiert, die Pixelfehler haben, hab ich mich eben auch gefragt, und wer bestellt und behält schon Monitore ohne Pixelfehlertest, grade wenn er kostenlos ist?


    Daher meine Frage, wo der Haken ist. Das kann ja alles für den Händler nicht aufgehen. Meine Vermutung war aber zunächst, dass man zumindest mit Ausstellungsware rechnen kann.

  • Mir auch und bei dem kann man sich auch drauf verlassen.Im Gegensatz zu dem was ich da im Board schon alles über Pixtest von Mindfactory gelesen habe. ;)

    Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte. Da sah ich einen der hatte keine Füße.