Acer AL2021 ruckelnde Bildwiedergabe

  • Hallo erstmal...


    Gestern is mein neuer TFT gekommen. Acer AL2021.
    Super gleichmäßig ausgeleuchtetes Bild, klasse Blickwikel. 20" 1600x1200, DVI 700:1, 16ms. Alles das für nur 488€ inkl. Versand. Die ganze Sache hat nur einen Haken:


    Der TFT ruckelt bei der Bildwiedergabe.
    Am deutlichsten ist das bei der Wiedergabe von Fernsehprogrammen zu
    sehn (Vollbild, oder Fenster. Bild kommt von einen Hauppauge Nexus-S;
    Overlay). Eine Laufschrift z.B. N24 läuft nur stockend und nicht
    flüssig durchs Bild.


    Auch hab ich das Gefühl, dass er "hinterherhinkt". Wenn man die Maus bewegt scheint die Bewegung nicht sofot auf dem Bildschirm dargestellt zu werden. Wenn ich mit der Maus dann auf meinen 2ten Monitor (CRT) fahre, dann habe ich dieses Problem nicht.


    Irgendjemand ne Idee, wo das Problem liegen könnte?


    Gruß
    Daniel


    P.S.: Egal ob der TFT an DVI oder VGA hängt. Das gleiche Problem.

  • Hallo Daniel,


    Es gibt verschiedene mögliche Probleme bei der Bewegungsdarstellung von TFT's.


    Versuch mal das Testprogramm "PixPerAn" (zu finden bei: Prad.de -> TFT-Monitore -> Testsoftware).


    Oben fährt dauernd ein Auto durch. Die Bewegung sollte perfekt flüssig, ruckelfrei und gleichmäßig sein. Ist sie es nicht, gibt es ein Problem.


    Oben rechts werden Frame-Rate und Lost Frames angezeigt. (der Lost Frames Wert darf schon > 0 sein, nur sollte er sich nicht "selbstständig" (d.h. ohne daß man irgendetwas macht) erhöhen)


    Links unten wird ein kleines flimmerndes Kästchen mit einer 1 und einer 2 darin angezeigt. Bei sehr wenigen TFT's gibt's das Problem daß nur jedes 2. Frame dargestellt wird. Bei diesen sieht man dann nur eine der beiden Zahlen, und das Kästchen flimmert nicht sondern ist nur schwarz oder nur weiß.


    Edit: Es genügt erstmal die Hauptseite von PixPerAn zu inspizieren. Die ganzen einzelnen Tests sind für Dich erstmal nicht relevant, hier wird nur das "Schlierenverhalten" des TFT's getestet...


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Danke für den Tipp.


    Das Auto fährt nicht flüssig durch den Bildschirm, aber das habe ich auch nicht anders erwartet. Bei den Einstellungen der nVidia Grafikarte ist die VSync natürlich eingeschaltet.
    Und es entstehen tatsächlich verlorene Bilder.
    Bei einem 1 Minütigem Test waren es 10 Stück.


    Was soll ich nun tun?


    Gruß
    Daniel

  • Hallo Daniel,


    Die "lost Frames" sind grundsätzlich ein Problem, das nichts mit dem Monitor zu tun hat. Die werden nur angezeigt, um sicherzustellen, daß Ruckler, die vom PC her kommen, nicht dem Monitor angelastet werden!


    Aber ich schätze mal Du hast auch (zusätzlich) Ruckler, bei denen keine Lost Frames hochgezählt werden. Die liegen dann meist am Monitor.


    Wie sah das Kästchen links unten aus? Waren beide Zahlen zu sehen; hat es geflimmert?


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Japp es hat geflimmert. Aber net so richtig gleichmäßig, wie auf meinem CRT.
    An den Lost-Frames kanns ja au ne liegen, wenn die Röhre alles flüssig darstellt. oda?


    Gruß
    Daniel

  • Hallo Daniel,


    Die Lost Frames passieren wie gesagt innerhalb des PC's. D.h. immer wenn der Lost Frame Zähler hochgezählt wird, müsste eigentlich auch mit der Röhre ein kleiner Ruckler sichtbar sein. Ist aber nicht unbedingt allzu auffällig. Am besten sichtbar wird es beim Flacker-Vollbild, da "blitzt" das Bild dann bei einem solchen Ruckler regelrecht auf.



    Eigentlich geht man so vor daß man erstmal die Ursache für die Lost Frames in den Griff bekommt (meistens irgend ein Programm das im Hintergrund läuft).


    Wenn's dann immer noch ruckelt, kann man normalerweise irgend ein "Muster" in dem Ruckeln erkennen, d.h. es ruckelt "rhytmisch" oder das Zeitintervall zwischen den Rucklern ist sehr gleichmäßig. Dann liegt es an einem Synchronisationsproblem zwischen Vertikalfrequenz der Grafikkarte und der internen Panel-Updatefrequenz des Monitors.


    Welche Frame Rate wird angezeigt? Welche Vertikalfrequenz zeigt der Monitor an?


    Edit: Wenn es sich bei Dir um dieses Problem handelt, wäre folgender Thread für Dich interessant: Maus "zuckelt" auf NEC 2070NX


    (Ich habe in dem Thread auch einige weiterführende Links zu dem Thema gepostet ;) )


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Also:
    Alle Hintergrundanwendungen geschlossen. Keine Lost-Frames mehr.
    Japp, das ruckeln ist "rythmisch". Also es erfolgt in gleichen Zeitabständen.


    Der Monitor sagt folgendes:
    1600x1200
    H: 74kHz V: 60 Hz
    Digital Input


    In den Grafikeinstellungen steht die Vertikalebilderwiederholrate ebenfalls auf 60Hz.


    Gruß
    Daniel

  • Hallo Daniel,


    Ok, dann wird es wohl dasselbe Problem sein das VoKuHiLa hatte.


    Hier nochmal der Link zum Thread:
    Maus "zuckelt" auf NEC 2070NX


    Es gibt auch TFT-Monitore, die dieses Problem grundsätzlich nicht haben. Leider sehen viele User dieses Problem nicht einmal(!). Von den Herstellern werden normalerweise keine Angaben zur internen Panel-Synchronisation gemacht, daher kann man das Vorhandensein dieses Problemes leider nur durch Probieren herausfinden...


    Man kann das Problem zwar wie in dem Thread beschrieben sehr stark reduzieren bzw. so gut wie eliminieren, aber nicht absolut und 100%ig beseitigen.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Nur damit ich jetzt alles richtig verstanden habe:


    Es liegt ein Sync-Problem von Grafikkarte und dem Panel vor.
    Dies kann ich durch rummfummeln an der Horizontalen Bildwiederholrate fast beseitigen.
    Ich hab nur nich die einstellungsparameter, die in dem Thread beschrieben sind gefunden. Wo sin dann die?


    Grüßle
    Daniel

  • Hallo Daniel,


    Du hast es schon richtig verstanden. Allerdings wie gesagt: Es liegt eigentlich schon am Monitor. Ist jedoch kein Defekt, sondern eine Eigenschaft dieser Modellreihe.


    Man muß sich schon ein bißchen durch die Links klicken... es ist eigentlich alles zu finden ;)


    Hier ist ein guter Anfangspunkt: Fujitsu-Siemens P20-1 ruckelt wie S**


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Sprich: Wenn ich das Problem nich aus der Welt geschafft bekomme, geht das Ding zurück... Wenn ich nichma norma drauf Fernseh gucken kann... Dann kommt eben der 21" CRT (40kg!!!) wieder daher...


    Danke für Alles
    Daniel

  • *heul*
    Gibts denn kein Programm, dass die ganzen Zeilenanzahlen irgendwie selbst einstellt... oder noch besser: gibts irgendwo ne Liste zu den verschienenen Monitoren, oder kann man das beim Hersteller erfragen?


    *verzweifel*


    Daniel

  • Hallo Daniel,


    Sorry daß die Sache ein wenig kompliziert ist... :( Es ist halt vom Hersteller des TFT's nicht vorgesehen, daß sich der User am Ruckeln stört... 8o


    Ohne Powerstrip wirst Du die Frequenzanpassung nicht machen können. Wenn es mehrmals pro Sekunde ruckelt bist Du relativ weit weg von der internen Panel-Update-Frequenz des Monitors. Da muß man dann erstmal etwas beherzt zugreifen, z.B. die Frequenz gleich um ein paar Hz ändern und schaun was passiert. Wenn die Ruckel-Frequenz langsamer wird, ist man näher dran.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Nicht vorgesehen, dass das den User stört?
    Hallo?!?
    Ich glaub ich tret den Herstellern mal gewaltig in den Hintern. Mich nervt ja schon, dass das Bild nicht überall genaugleich hell ist, und die Farbwiedergabe nicht so natürlich wie aufm CRT... Der einzige Grund für nen TFT bei mir war die höhere Schärfe bei den hohen Auflösungen und der weitausgeringere Stromverbrauch.
    Ich fummel dann mal noch an den Werte rum, auch wenn ich wenig Hoffnung habe. (Ich hab ja schließlich Ferien und VIEL Zeit... HAHA! Als ob ich nichts besseres zu tun hätte)


    Werde am Montag mal versuchen keinen kompetenten (scherz!) Gesprächsparter bei Acer zu erwischen und dem mal mein Problem unter die Nase reiben. Mal sehn, ob Acer selbst überhaupt weiß, welle Timings ihre Monitore überhaupt haben.


    Hängt das eigentlich vom Panel ab, oder von der Ansteuerung zu dem Panel. (Ich weiß nich, ob ich überhaupt das so sage, wie das richtig is. Ich kenn nur die Funktionsweise von den einzelnen Pixeln selbst, aber nich, wie son TFT innen sonst so aufgebaut is.)


    MfG
    Daniel

  • Hi Daniel,


    Es hängt m.E. von der Ansteuerung ab. Ich kann Dir zwar nichts verbindliches sagen, und es ist von nicht sehr vielen Modellen bekannt wie sie sich hier verhalten. Aber gewisse Tendenzen zeichnen sich ab:


    - Alle Samsung Monitore, die getestet wurden, hatten das Problem NICHT. Man konnte sie problemlos mit verschiedenen Vertikalfrequenzen betreiben, ohne sich Ruckeleien einzuhandeln. (Ich kann das bestätigen, mein 701T ist ruckelfrei)


    - Viele ältere NEC Modelle hatten das Problem; man konnte sie jedoch meist gut bei ca. 60 Hz betreiben. (es gab Ausnahmen). Üblicherweise hatte man dann nicht allzuviele Ruckler (z.B. ein Ruckler alle 10 Sekunden). Das ist relativ unauffällig, Dir waren ja auch die "lost frames"-Ruckler auf dem CRT nicht aufgefallen. Allerdings hat man scheinbar inzwischen das Problem erkannt: Beim 1980FXi gibt's ein "Rapid Motion" Feature; es wurde berichtet daß dieses Feature, sofern es aktiv ist, die Synchronisation sauber durchführt. Allerdings wurde auch berichtet, daß das Feature nicht in jedem Modus funktioniert. Selbst kann ich nichts genaueres dazu sagen, ich hab diesen Monitor nicht.


    - Von anderen Herstellern kann ich nicht so arg viel sagen, außer daß es da auch verschiedene Ergebnisse gibt. Manche Monitore haben eine fixe Panel-Update-Frequenz (und damit zumindest gelegentliches Ruckeln), manche synchronisieren den Panel-Update (und sind somit ruckelfrei). Man muß es testen um sicherzugehen.


    Davon abgesehen: Bei den meisten TFT's mit fixer Panel-Update-Frequenz liegt diese Frequenz sehr nahe bei 60 Hz. D.h. man wird nur sehr wenige Ruckler zu sehen bekommen, so daß es für die meisten User unauffällig ist. Dein Fall ist da etwas extremer, hier scheint die Panel-Update-Frequenz ein gutes Stück von den 60 Hz entfernt zu sein. Das ist m.E. relativ unüblich.


    Edit: Noch ein Tip zur Einstellung: Man geht am Besten schrittweise vor. Erst ganz grob versuchen einen Schritt in die richtige Richtung zu machen. Wenn die Ruckelfrequenz langsamer geworden ist, hat man schon einen Teilerfolg, von dem man dann weitergehen kann. Nicht versuchen, mit Gewalt ein einem einzigen Schritt die optimale Frequenz zu finden! Das klappt sowieso nicht. Mit mehreren Schritten geht es hingegen sehr gut, denn das Verfahren wird immer genauer, je näher man an der Zielfrequenz dran ist!


    Hier nochmal der Link, wie man die Vertikalfrequenz genau genug eingestellt bekommt: Bildunterbrechungen (horizontal) bei Q17


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Vielen Dank!


    Das Problem scheint hier aber auch bei den ganzen anderen Werten zu liegen. Der Monitor entspricht scheinbar überhaupt keinem Standart...
    Ich bin grad bei 47Hz. Er ruckelt so einmal die sekunde, aber das bild springt wenigstens nicht, sondern es "gleitet" mal schneller, mal langsamer... total bescheuert...


    MfG
    Daniel


    (Son 20" Samsung nich nich so richtig zu bezahlen, oda?)

  • Hi Daniel,


    Hört sich merkwürdig an (gleitet mal schneller mal langsamer)... kann es mir nicht so ganz vorstellen.


    Aber wenn du 1x pro Sekunde einen Ruckler siehst dann würd ich die Frequenzen 46 Hz und 48 Hz testen, und von der Frequenz, bei der es besser ist weitermachen.


    (Ich hatte beim VP201m die Sache mal durchexerziert. Eine Stoppuhr war eine große Hilfe...)


    Am besten sichtbar sind die Ruckler m.E. im Flacker-Screen von PixPerAn; da blitzt das Bild regelrecht auf wenn ein Ruckler kommt. Außerdem wird da ein anderes Phänomen, das bei einigen TFT's mit fixer Panel-Update-Frequenz auftritt, sichtbar: Ein horizontaler Tearing-Streifen, der durchs Bild läuft. In dem Falle kann man die Durchlauf-Frequenz von diesem Streifen verwenden um die Vertikalfrequenz anzugleichen.


    Das alles wurde übrigens schon in den ganzen verlinkten Threads berichtet... ;)


    Edit: Es gibt sicher auch 20" TFT's die NICHT von Samsung sind und das Problem nicht haben,


    aber wie gesagt: Dein TFT ist schon irgendwie eine Ausnahme. Die meisten TFT's mit fixer Panel-Update-Frequenz haben diese so nah an 60 Hz, daß das Ruckeln kaum auffällt. Das dürfte auch auf 20" TFT's zutreffen.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • AAALSO!


    Bei deinem Programm Fahren die Autos jetzt schön gleichmäßig. vlt so einmal in einer Minute ruckelts kurz, aber das stört dann nich.
    Aber bei der Wiedergabe von Videos, v.a. bei der besagen Darstellung der Fernsehbildes ist die Wiedergabe nicht vollständig gleichmäßig.
    Man hat den eindruck, dass Bild läuft ma schneller mal langsamer. Das innem gleichmäßigen Rhythums von so ner haben Sekunde... stresst tiersch...


    ---
    Daniel