Acer AL2021 ruckelnde Bildwiedergabe

  • Hi Daniel,


    Tja -- Darstellung von Fernsehen und Videos -- eine Sache für sich.


    hier in Deutschland haben wir normalerweise 50 Halbbilder pro Sekunde im Fernsehen (PAL-Standard). Daß sich das nicht perfekt mit den 60 Hz am TFT harmoniert ist sicher nachvollziehbar.


    Freilich hat man am CRT eine ähnliche Problematik -- außer man betreibt ihn zufällig mit 75 Hz oder 100 Hz (und die Ungenauigkeit der Einstellungen ist so klein, daß auch die Abweichung zwischen Fernsehsignal und Vertikalfrequenz sehr klein ist).


    Bei wieviel Hz läuft der TFT nun? Ich schätze mal ca. 46 oder 48 Hz? (oder war es eher 56 bzw. 58 Hz? ;)


    Eine Frameraten-Synchronisation mit Fernseh- oder Videosignalen (oder auch DVD-Video) nimmt kaum jemand ernsthaft vor, die Leute sind da wohl nicht so empfindlich... Du scheinbar schon, das ist Pech... :( Leider hast Du da mit Deinem TFT wohl schlechte karten. Du hast die einzige Frequenz auf der er ruckelfrei läuft jetzt mit mühevoller Kleinarbeit und Powerstrip ermittelt (wieviel Hz sind es jetzt eigentlich genau?). Leider ist diese Frequenz nicht optimal für TV....


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Es waren 47,473 Hz.


    Habe den TFT zurückgeschickt und mir mal von nem Freund seinen 19" geben lassen und siehe da: kein Ruckeln bei der Wiedergabe von Videos oder Fernsehbild, genauso, wie ich das von meinen CRT gewohnt bin.


    Hier steht nun wieder mein EIZO F930. Muss den mal bei gelegenheit meinem Papa geben, der soll mal den Focus neu einstellen. Ich trau mich nich das Teil aufzumachen und dann dran rumzufummeln.


    Danke für alles
    Daniel

  • Hallo Daniel,


    Also tatsächlich nur ca. 47 Hz. Das ist allerdings ziemlich wenig. Ich glaube den TFT hätte ich auch zurückgegeben.


    Danke für die Info!


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Ich hab seit einigen Monaten auch den Acer 2021 -- und zwar als "Wohnzimmer-Monitor" zum DVD und TV gucken (analog und DVB-C).


    Ich habe null Ruckler. Super Monitor!

    Es gibt nur zwei Tragödien auf dieser Welt: Das nicht zu bekommen, was man will. Und es zu bekommen.
    Oscar Wilde

  • Hallo Reinhard,


    Das Gerät von Daniel war möglicherweise doch defekt.


    Allerdings möchte ich darauf hinweisen, daß das Ruckeln nicht unbedingt offensichtlich ist. Ich habe selber schon jemanden vor einem ruckelnden Monitor sitzen sehen, der es beim Besten Willen nicht bemerkt hat. ;) Will damit nur sagen: Ohne sorgfältiges Testen kann man nicht sicher sein daß alles perfekt ist. Ich habs auch selber schon mal übersehen (war allerdings nur sehr leichtes ruckeln ;) )


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Jaha! Vor einigen Monaten!


    Das is dann also noch der Verogänger von meinem gewesen!
    Es gibt nämlich seit kurzen den AL2021 mit 16 ms 700:1 und 178 ° Blickwinkel. Du wirst wohl noch den mit 25 ms 600:1 und ich glaube es waren 165 ° haben.


    Vielleicht war es ein Fabrikationsfehler, aber wie "wwelti" schon sagte. Das fällt nicht unbedingt jedem sofort auf. Ich hab drei Freunde am Sonntag noch da gehabt um das sich anzugucken, und nur einer von den dreien hats auf anhieb bemerkt. Die andern beiden erst nach langem erklären, was sie denn nun eigentlich hätten sehen sollen.


    Aber seitdem du, wwelti mir das noch mit dem horizontalen Streifen gesagt hast, der durchs Bild läuft, is mir der auch auf meinem CRT aufgefallen. Und das mit dem aufblitzen bei den Lost-Frames hab ich jetzt auch gesehn. Auf CRT. Auf dem TFT war das nich zu erkennen... lustigerweise hat der Acer auch, wenn man den Flimmertest im Vollbild hatte, noch ne weile nachgeflimmert, obwohl ich das Programm schon geschlossen hatte...


    ---
    Daniel

  • Hallo Daniel,


    Deine Beobachtungen decken sich mit den meinen -- viele User sehen's einfach nicht :)


    Hmm das Aufblitzen bei Lost Frames im Flackertestbild müsste eigentlich auch auf dem TFT sichbar sein -- spätestens nachdem Du die Frequenz angeglichen hattest. Sonst müsste das Panel schon arg lahm sein ???


    Und auf einem CRT sollte -- zumindest in PixPerAn -- kein horizontaler Streifen zu sehen sein. In Spielen vielleicht schon, nämlich wenn vSync deaktiviert ist. Nennt sich dann Tearing. Auf dem Desktop auch (z.B. beim Fenster verschieben), dagegen kann man aber nix machen.


    Das mit dem Nachflimmern ist interessant zu hören.. es gab schon mal TFT's die dieses Problem hatten. Eine Art flimmerndes Geisterbild. Sollte aber nach kurzer Zeit wieder weg sein.


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Ja, das hat mich gewundert.. das Panel hat keine sichtbaren schlieren gebildet.


    Das Tearing tritt bei meinem Fernsehbild auf. In Spielen hab ich selbstverständlich VSync an.


    Wegen dem Acer:
    Trotz dem angeglichenen Timing war die Bildwiedergabe noch nicht einwandfrei. Das Bild hat zwar geruckelt, aber net so wie vorher...
    Die Laufschrift war so... mal lief sie n bissl schneller, mal n bissel langsamer... wie gesagt, muss man gesehen haben.


    Ja, das Flimmern is dann weggegangen, aber so 15 sekunden wars schon noch zu sehen.
    Ich frag mich nur, wie sowas zu stande kommen kann...


    Grüße
    Daniel

  • Hallo Daniel,


    Hmm, klar, im Fernsehbild gibt's auch mit CRT's Tearing und Ruckeln -- es sei denn man gleicht hier wieder fleißig die Frequenzen an. Beim CRT rate ich dann aber eher zu 75 Hz als zu 50 Hz.


    Und daß die Fernsehbildwiedergabe beim Acer auch nach der Anglech-Aktion geruckelt hat -- naja da konnte man nix machen, auf zwei verschiedene Frequenzen (Fernsehbild und interne Panel-Update-Frequenz) kann man leider nicht gleichzeitig angleichen... Ich nehme auch an daß gerade die Restdifferenz von ca. 3 Hz besonders störend gewirkt hat, das wären dann 3 Zuckler pro Sekunde. Das mit dem mal schneller, mal langsamer -- hmm komisch, sowas hab ich noch nie gesehen...


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Naja... also ich denke 100 Hz wird doch dann noch besser als 75 sein, oda?


    Bei 1600 x 1200 wird das Bild irgendwie unscharf auf dem TFT wenn ich mit 100 Hz fahre. Nehme dann immer 85 Hz. Das mach ich aber nur, wenn ich viel Platz brauche... z.B.: Multitrack-Audio-Anwendungen.
    Ansonsten hab ich 1280 x 960 drauf und 100 Hz. Wobei der Monitor selbst von 99,5 Hz spricht. Also das zeigt er an... vlt kann man da auch noch mit den Timings rumspielen ^^


    Ja, wie gesagt, dass sah sehr seltsam aus...


    Grüßle
    Daniel

  • Was mir grad noch einfällt.


    Jede fucking Auflösung is 4:3. Aber bei 19" TFTs die 1280 x 1024 sind 5:4...
    Warum macht man so ne Scheiße?


    ---
    Daniel


    P.S.: Entschuldigt meine Wortwahl

  • Hallo Daniel,


    Auch wenn das nicht in diesen Thread gehört...


    Die 5:4 haben wir bei 17 - 19 Zoll TFT's. Das liegt aber nur daran daß die eine native Auflösung von 1280x1024 haben. Die große Preisfrage ist also eher: Warum ist diese VESA-Standardauflösung 5:4, wo doch alle anderen 4:3 sind? Das war nämlich schon zu CRT-Zeiten so...


    Die TFT-Hersteller haben sich nur am Standard orientiert. Was dabei herausgekommen ist sieht man...


    Besonders sinnvoll ist es in der Tat nicht. Es kommt auch regelmäßig zu verzerrten Darstellungen (bei Interpolation ohne Rand z.B.), aber das merken die meisten User genauso wenig wie das Ruckeln ;)


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Ich bin aber nicht die meisten User! ;-)


    Ja ich weiß das mit der nativen Auflösung. Aber warum machen das die Hersteller, ich seh da keinen Sinn drin...
    Weil sich das besser rechnen lässt. 1:1,25 anstat 1: 1 1/3 ?


    Es gibt zwei Aspectratio die Sinnvoll sind: 4:3 (1:1,33333) und 16:9, wobei 16:9 ja oft als Breitwand bezeichnet wird und oft is da 1:1,85 gemeint und nicht 1:1,777. Ich glaub da müsste man mal n neuen Thread aufmachen, der das genauer behandelt ^^


    Daniel