Eizo S1910-K (Prad.de)

  • Hm jetzt bin ich verunsichert... Ich glaub ich warte noch 2 Jahre und bleib bei meinem billig TFT 94v Samsung, da seh ich zwar alles doppelt, dafür ist es schön hell.

  • Quote

    Original von ffx
    Das 778er Bild sieht viel besser aus, gleichmässiger in Helligkeit. Hat Eizo vielleicht die falschen Panels bestellt?



    Die sehen gleich aus....sind ja nur Bilder -gemacht mit unterschiedlichen Didicams und unter unterschiedlichen Bedingungen !


  • nein...Daten sind gleich ;)


  • Quote

    Original von ffx
    Das 778er Bild sieht viel besser aus, gleichmässiger in Helligkeit. Hat Eizo vielleicht die falschen Panels bestellt?


    Das Bild vom 778er ist ja wirklich der Wahnsinn.


    Das Foto zeigt einen grösseren Winkel als mein Foto vom S1910, und man erkennt nichtmal die Spur einer Farbverfälschung. Ja. Mit so einem Bild wär ich zufrieden. =)


    Nun denn. Mein S1910 ist bereits wieder gut verpackt in seinem Karton gelandet. Bis zum endgültigen Test von Geist wird er dort auch bleiben. Notfalls wird dann auf das Segelohrenmodell - aka 778 - umgestiegen. Wenn ich das FAG schon so schäbig ausnützen müsste (immerhin ist der S1910 ansonsten tadellos), dann sitz ich solange wenigstens vor meiner alten Röhre und hol mir Augenkrebs. Aber eins ist mir bereits klar:


    NIE WIEDER CRT.


  • :D

  • Quote

    Original von AUAäuglein


    ...dass Blau zu Gelb wird hat keiner geschrieben...Orangetöne neigen aber ins Gelb und Blau ins Türkis...also bitte kein Blödsinn posten!


    ...sorry, aber fast :)
    weiss->gelb ...TN like
    *eeek*

  • Quote

    Original von Jodeldiplom
    Das Bild vom 778er ist ja wirklich der Wahnsinn.
    ...


    ist es ...und jeder erhofft sich dasselbe vom s1910 hier (jedenfalls die, die noch keinen l778 besitzen)
    ;)


    und wenn dem nicht so ist ...gibt's schon wieder kein tft für mich.
    dann wart ich aber gleich auf SED.
    strahlung is mir egal, sitz seit 20 jahren täglich vor nem crt und seh noch genau gleich gut wie damals ;)

  • ...man sieht, es wird etwas blasser bei hohen Blickwinkeln, mehr aber auch nicht. Wobei ich gerade bemerke, dass der Schattenwurf des rechts daneben stehenden Gerätes auch noch leicht einwirkt... also suboptimale "Schräg-Aufnahme".


    Die Gerätesettings:
    Helligkeit: 100%
    Farbtemperatur: 6500°K
    Gamma: 2,2
    Sättigung: 12
    Farbton: 0


    An der Grafikkarte wurde nichts an Helligkeit, Kontrast, Gamma verändert.
    Alles auf Standardsettings.

  • Quote

    Original von tftshop.net
    ...man sieht, es wird etwas blasser bei hohen Blickwinkeln, mehr aber auch nicht.


    Um genau dieses Ausblassen geht es ja.


    Ich hab nur einen sehr, sehr kleinen Bereich direkt vor dem Zentrum des TFTs, in dem ich keine Verfälschungen bemerke. Verändere ich nur leicht die Sitzposition, oder neige den Kopf, dann "verrutschen" die Farben an den Ränden sofort. Möglich, dass ich da sehr sensibel reagieren, aber ich empfinde dieses Verhalten als überaus störend, da das Bild instabil und unruhig wirkt. Man ist unbewusst andauernd dabei, seine eigene Sitzposition zu kontrollieren. Sowas kenn ich eigentlich nur von alten Laptops. :(


    Vielleicht hab ich ja auch nur ein besonders schlechtes Exemplar erwischt? Das wären dann aber, für Eizo, untypisch hohe Produktionsschwankungen. Ausserdem fiel auch Geist das Blickwinkelverhalten auf - siehe das erste Posting in diesem Thread. Ich fiebere jetzt seinem ausführlichen Test entgegen.


    Aber sind wir uns denn zumindest einig, dass sich die Blickwinkelstabilität des S1910 nicht ganz mit der des L778 deckt?

  • Quote

    Aber sind wir uns denn zumindest einig, dass sich die Blickwinkelstabilität des S1910 nicht ganz mit der des L778 deckt?


    Das kann ich momentan nicht bestätigen, da ich solche Extrem-Blickwinkel-Tests selten mache. Ich schaue mir sowas zwar immer an, um eine Aussage treffen zu können, aber eben nicht so (!) intensiv, und aus üblicheren Winkeln als oben abgebildet. Schließlich sitzt wohl kaum einer von uns anschließend so "vor" dem Gerät.


    Was ich hier nicht feststellen kann ist:

    Quote

    Verändere ich nur leicht die Sitzposition, oder neige den Kopf, dann "verrutschen" die Farben an den Ränden sofort.

    Auch sehe ich an deinen Bildern ein leichtes abdriften ins gelbliche. Nun kann dies aber auch die Kamera sein, aber ich vermute eine geringer eingestellte Helligkeit bei dir. Dies führt oft zu solchen Ergebnissen und verstärkt die Blickwinkelabhängigkeit.


    Ich habe im Moment keinen L778 hier um den Test zu wiederholen. Daher habe ich mit meinem 2180UX, bekannter Maßen sicher kein "schlechtes" ;) Gerät, verglichen. Auch hierbei ist ähnliches wie beim 1910 zu beobachten, allerdings in geringeren Bandbreiten. Was mir auf jeden Fall aufgefallen ist, dass der NEC heller wirkt als das S1910. Somit wiederum der Rückschluss auf obiges. Ich habe den Eindruck, die maximale Helligkeit des S1910 sei von Werk aus etwas dunkler als andere VA Panels. Das sieht man auch an den vorausgehenden Fotos des L778. Dieser wirkt heller.
    Ich denke dies ist möglicher Weise Absicht, um ein sattes Schwarz zu ermöglichen.

  • Quote

    Original von tftshop.net
    Schließlich sitzt wohl kaum einer von uns anschließend so "vor" dem Gerät.


    Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Die Verfälschungen treten hier bereits bei sehr kleinen Winkeln auf. Ich würde sie auf deutlich unter 2x40° schätzen. Meine Fotos sind nur aus wesentlich steileren Winkeln aufgenommen, da die Kamera die besagten Effekte doch ziemlich stark abmildert.


    Okay. Nun aber genug dazu. Ich denke, ich hab den Thread schon genug mit meinem Blickwinkel Problem zugespammed. :)

  • das bild des l778 scheint dir vielleicht deswegen besser, weil das ding c-booster hat. der s1910 hat aber wie andere va panels mit overdrive keinen c-booster. d.h. man muss hier von hand die jeweils besten einstellungen suchen.

  • Quote

    Original von vanom
    das bild des l778 scheint dir vielleicht deswegen besser, weil das ding c-booster hat.


    Was hat der C-Booster mit dem Blickwinkel zu tun?!

  • es geht um das kontrast-/helligkeitsverhältnis. soweit ich es verstanden habe, ermittelt c-booster autom. die beste einstellung. darum findest du das bild vom l778 von der seite wahrscheinlich auch besser.


    zu deinem fall: entweder hast du ein schlechtes modell erwischt oder ich kanns mir auch nicht erklären. den spielraum von 30 bis 40 grad kenn ich sonst nur von tn-panels. hab zwar noch nicht den s1910 gesehen, aber den viewsonic bei einem kumpel von mir gesehen. bei den blickwinkeln, die auf den pics vom tftshop.net zu sehen sind, war es beim viewsonic nicht besser; auch nicht bei meinem s-ips panel.


    ich kauf mir den s1910 wg. der 10bit, viewsonic u. fsc p-2 haben nur 8bit, und nicht weil ich den nachfolger des l778 haben will. der s1910 ist nunmal ca. 70 eur billiger, d.h. es muss was an funktionen gg.über dem l778 haben. aber es ist immer noch "besser" als alle anderen am markt verfügbaren va-panels mit overdrive.

  • Wäre es möglich, dass die neuen VA Panels vielleicht besonders anfällig sind und desöfteren solche Fehler aufweisen. Ich sehs jetzt schon, wenn ich mir diesen Bildschirm bestelle hab ich eine Variante mit bescheidenen Blickwinkeln ;) Sofern die nicht bei jedem recht bescheiden sind.


    btw: Es handelt sich um 10Bit LUT oder hab ich irgendwas bahnbrechendes verpasst?