1280*1024 nicht in Spielen einstellbar?

  • Hallo,


    Ich überlege mir einen TFT zu kaufen. Bei den 17 bzw 19zoll TFTs ist die auflösung 1280*1024 die native Auflösung. Ich hab die Demo zu FEAR gespielt und in den Einstellungen festgestellt, dass das Spiel nur 1280*900(oder niedriger) unterstützt. Gehen die Entwickler davon aus, dass man nur auf CRTs spielt, oder hängt das mit den DDC-Informationen meines jetzigen Monitors zusammen?

  • Danke für die Antwort!


    Bei so einer Auflösung muss der Monitor Interpolieren oder?
    Wieso hat man bei TFTs überhaupt das 5:4 Verhältnis eingeführt?


    Spielt jemand mit aktuellen TFTs, so um die 300€, in einer nicht nativen Auflösung und kann seine Erfahrungen hier einbringen?


    EDIT: Mir kam grad der Gedanke, man könnte ja eigentlich trotzdem mit einer 1280*900 auch in der nativen Auflösung spielen. Dann bleibt ein bisschen Rand eben ungenutzt..

  • Ganz genau Stickjoy ;)
    Ganz genau so macht man das in solchen Fällen.


    Entweder über den sehr gut ausgestatten TFT (im OSD einstellbar), oder über die digital ansteuernde Grafikkarte (Treibereinstellung)...

  • Mich würde allerdings auch interessieren, warum aktuelle 17" und 19" Monitore eben diese 5:4 Auflösung verwenden und nicht wie alle anderen gängigen TFTs 4:3 Auflösungen (800x600,1024x768,1600x1200 . . .)?

  • Ich kann z.B. in Windows gar nicht 1280*900 einstellen, muss in den nVidia Treibern diese Auflösung per Hand einfügen, aber dann verzehrt er das Bild, nichts mit schwarzem Streifen :(

  • Ich verwende Linux, da hier Standards wichtiger sind als Geld ist das natürlich kein Problem. ;)
    Nur befürchte ich, dass unter Linux die Interpolation bei Spielen nicht so gut funktionieren könnte, was ich aber leider nicht testen kann, da ich noch keinen TFT besitze.

  • Die meisten Displays unterstützen nur die Interpolation auf Vollbild. Das kann man dann nur umgehen, wenn das Display digital an der Grafikkarte angeschlossen ist, dann kann man z.B. bei ATI und nVidia Grafikkarten in den Treibereinstellungen das Interpolationsverhalten wählen: Vollbild oder Seitengerecht.

  • Ok, danke, das hilft mir einmal wieder weiter ;)
    Allerdings ist im prad.de Test meines aktuellen (wenn auch teueren) Favoriten Eizo S1910 der Punkt "Interpolation wählbar" mit "nein" ausgewiesen.
    (siehe ).
    Heißt das nun, dass es mir nicht möglich wäre zB Spiele im 4:3 Modus anzeigen zu lassen?

  • Danke es klappt nun, aber 10280x900 ist falsch, es müsste doch 1280x960 sein, denn 640/480=1,33 800/600=1,33 1024/768=1.33 1280/1024=1,25 FLASCH 1280/900=1,42 FALSCH 1280/960=1.33 RICHTIG :)

  • Quote

    Original von tg_
    Ok, danke, das hilft mir einmal wieder weiter ;)
    Allerdings ist im prad.de Test meines aktuellen (wenn auch teueren) Favoriten Eizo S1910 der Punkt "Interpolation wählbar" mit "nein" ausgewiesen.
    (siehe ).
    Heißt das nun, dass es mir nicht möglich wäre zB Spiele im 4:3 Modus anzeigen zu lassen?


    Das bedeute, das das Display selbst keine Interpolationswahlmöglichkeit im OSD bietet und andere Auflösungen als die native vom Display immer auf Vollbild interpoliert werden.


    Es gibt dann nur die Möglichkeit das die Grafikkarte die Interpolation übernimmt - dazu muss das Display digital an der Grafikkarte angeschlossen sein - und da kann in den Treibereinstellungen das Interpolationsverhalten gewählt werden.

  • Quote

    Danke es klappt nun, aber 10280x900 ist falsch, es müsste doch 1280x960 sein, denn 640/480=1,33 800/600=1,33 1024/768=1.33 1280/1024=1,25 FLASCH 1280/900=1,42 FALSCH 1280/960=1.33 RICHTIG smile


    Ja, es kann auch 1280*960 bei FEAR gewesen sein ;) aber halt keine 1280*1024.

  • 1280x960 ist voll OK, wenn man bei den Treibern das skalieren richtig einstellt, dann wird nix interpoliert, man hat oben und unten nen schwarzen Rand, aber sehr klein und beim 19 Zoller voll OK, bin begeistert :)

  • Das gleiche hat mich bei der Fear-demo auch gewundert. Scheinbar fehlt die 1280x1024-Auflösung allerdings immer häufiger. Früher war es noch umgekehrt. Da war 1280x1024 Standard und 1280x960 eigentlich kaum vorhanden. Dies dürfte auch ein Grund warum 17"- und 19"-TFTs diese Auflösung haben. Andererseits hat es bei Nutzen der Pivot-Funktion natürlich auch seine Vorteile.

  • Naja 1280x1024 hat nun man das 5:4 udn nicht 4:3 Verhältnis, ist nicht ganz einfach Spiele für beide Verhältnisse zu schreiben. Man kann z.B. Generals und Battlefield 2 dazu zwingen 10280x1024 zu nehmen, muss aber mal testen, ob dann nicht das Spiel die Seitenverhältnisse verfälscht, also ein 4:3 Quadrat dann gar keines mehr ist.

  • Eigentlich sollte sich die Auflösung der F.E.A.R. Demo außerhalb des Menüs in
    einer Settings-Datei auf 1280x1024 ändern lassen.
    Habe die Demo allerdings nicht selbst und mal in irgend einem Forum gelesen.


    Nach einer Suche habe ich das hier gefunden:


    Wenn Windows 2000/XP Deutsch
    1. Dokumente und Einstellungen\All Users\Dokumente\Monolith Productions\FEARSPDemo\settings.cfg


    Datei öffnen mit dem EDITOR
    "ScreenWidth" "xxxx"
    "ScreenHeight" "xxxx"


    auf 1280 und 1024 ändern und SPEICHERN.


    Wie gesagt, nicht selbst getestet, daher Angaben ohne Gewähr.


    Auf TweakGuides wird es sogar noch etwas detailierter beschrieben (Seite 2).


    Soviel zu F.E.A.R.
    Schade dass das Release (DV) geschnitten sein wird. :O

  • Aha interessant..


    Naja bei mir geht leider nix über 640x480, Kiste zu langsam, mit Antialiasing ist das einigermassen spielbar.


    Hab mir übrigens den 19" MEDION TFT bei Aldi Nord gekauft 8)
    Gar nicht übel auf den ersten blick. 1280x960 geht nativ, aber 640x480 will er interpolieren, obwohl das genau die hälfte von 1280x960 ist, und somit keine interpolierung stattfinden würde, nur verdoppelung der pixel(oder vervierfachung?).