Stromverbrauch

  • Hallo,


    mir geht es um den Stromverbrauch von TFT Monitoren und wie sich dieser ergiebt.
    Erst einmal, wenn dort steht, dass der Monitor 60 Watt verbraucht,
    dann heißt es, dass er das pro Stunde tut?


    Oft ist die Rede von einem maximalen Verbrauch. Wie kommt ein maximaler
    Verbrauch zustande und wie ein "weniger" maximaler Verbrauch?


    Ist es richtig, dass das was mit der Helligkeit am Monitor zu tun hat?
    Mehr hell -> mehr Leistung ?


    Dankbar für jede Hilfe.

  • die pixelfarben enstehen durch unterschiedliche stromflüsse, also ist es klar, dass je nach bild unterschiedlich viel verbaucht wird. und auch die helligkeit spielt eine rolle. heller verbaucht mehr strom - das weiß jeder, der sich bei seinem laptop schonmal gefragt hat, wie er die akkulaufzeit verlängern kann (da sind ja auch TFts als displays verbaut).


    60W bedeutet, dass du pro Stunde 0,06 kWh Strom verbrauchst. d.h. wenn du das ganze jahr über den monitor volle pulle anhast, dann kostet dich das c.a. 84€ pro jahr bei 16cent/kWh. bei 8std. pro tag dann halt c.a. 28€ pro jahr, und bei 4 Stunden 14€.

  • Ok gut. Danke schon mal.



    Um mal jetzt direkten Bezug zu schaffen, es geht mir um die 24" Panels von Dell und von Eizo. Der Preisunterschied ist nicht so imens, aber der Stromverbrauch bei Eizo ja fast 100% höher. ( 59 Watt zu 110 Watt )


    Was heißt "volle Pulle" ? Dass die Helligkeit am Monitor selbst bei 100% liegt?


    Und würde der weniger Strom verbrauchen, wenn ich die Helligkeit am Monitor auf null schraube und per Grakatreiber die Helligkeit wieder hoch? Der addiert ja dann nur ein Wert auf die Farben, dann müsste das so sein, oder?

  • du kannst ja erstmal berechnen, wie lange du überhaupt pro jahr den monitor laufen lassen willst und ob das dann überhaupt für dich eine rolle spielt. bei 4 stunden pro tag wäre der unterschied der beiden dann c.a. 12-14€ pro jahr, FALLS die immer den maximalen stromverbrauch haben, was sicher nciht der fall sein wird.



    wann genau ein TFT sein leistungsmax. zieht weiß ich nicht.




    mit helligkeit runter, dafür helligkeit der graka rauf wird's aber nix werden, denn ob du nun sagen wir mel helligkeit von 10 von der grafikkarte hast und die dann durch den TFT selber auf 20 erhöhst oder ob du direkt ne helligkeit von 18 aus der grafikkarte hast und diese dann per TFT auf 20 erhöhst: der TFT muss in beiden fällen gleich hell leuchten, und wird das gleiche verbrauchen.



    und ich glaub auch nicht, das der unterschied bei irgendwelchen stromspar-maßnahmen so groß ist, als dass sich das dann "schlechtere" bild lohnt... erst recht nicht, wenn man eh schon das geld für nen 24'' hat...

  • Die Angabe der Hersteller ist immer höher als die tatsächlichen Verbrauchswerte. Das liegt daran, dass Firmen, die viele Monis in einem Raum stehen haben, auf diese Art sicher in der Energieplanung sind und kein Netz überlastet werden kann.


    Watt ist übrigens die Einheit für Arbeit pro Zeit, also Leistung, und in jener ist die Zeit schon mit eingerechnet!


    Ich persönlich warte noch auf die LED-Hintergrundtechnik oder gar die OLE-Technik, die noch weniger Energie umsetzen wird. Obwohl das im Moment keinen allzu großen Unterschied macht übers Jahr gesehen.

  • Es ist ja nicht nur alleine der Monitor der Strom zieht oder sitzt Du im Dunkeln vor der Mattscheribe?
    Ich habe zum Beispiel eine Arbeitsleuchte mit Energiesparbirne die zieht sich auch noch mal satte 13 W pro Stunde rein.

  • re: schmied


    Quote

    Um mal jetzt direkten Bezug zu schaffen, es geht mir um die 24" Panels von Dell und von Eizo. Der Preisunterschied ist nicht so imens, aber der Stromverbrauch bei Eizo ja fast 100% höher. ( 59 Watt zu 110 Watt )


    Wenn du dir einen EIZO S2410 für rund 1500 € leisten kannst, wirst du die (durchschnittlich) 20 € Stromkosten pro Jahr auch grad noch verkraften. =)

  • Jaa, wenn man das jetzt so betrachtet ist es schon richtig. Aber ich hab es halt mehr objektiv auf ganzer Sicht betrachtet.


    Meine Energiesparlampe auf dem Tisch zieht 11 Watt ;p


    Aber naja, ich hab jetzt lange eisern gespart, daher könnte ich mir den ezio leisten.
    Aber danke für die ganzen Antworten. Wobei die Hauptfrage ja nicht wirklich beantwortet ist, sondern davon abgelenkt wurde ;p

  • Sieh es doch einfach mal so. Im Gegensatz zu CRTs sind TFTs echte Sparwunder. Vergleich mal einen 24" TFT mit einem (vielleicht nicht vorhandenen) gleich großen CRT. Oder einen 19" TFT mit einem 21" CRT.


    MfG Bhaal

  • Hallo Schmied, entschuldige wenn ich etwas sakrastisch reagiert habe, aber welche Frage ist denn nicht beantwortet worden?
    Die Leistung bezieht sich auf den Verbrauch pro Stunde und ist im Vergleich mit anderen Computerkomponenten immer noch ziemlich gering.
    Wahrscheinlich hängt der Verbrauch auch von der Helligkeit ab und die
    Herstellerangabe bezieht sich auf den maximalwert den der Monitor ziehen kann.


    gruss
    Knox

  • Keine Sorge, das habe ich absolut nicht sarkastisch aufgefasst. Sarkasmus fängt bei mir in Regionen unterhalb der Gürtellinie an ;p


    Zu der Frage, naja - ich hätte gern mal gewusst, wann und wie viel Strom gezogen wird. Bei was für Anwendungen ..etc.


    Mir ist bewusst, dass das alles varriiert. Aber ich denke mal, gewissen Standardwerte haben sich mit der Zeit ergeben. Hätte ja vielleicht sein könne, dass jemand etwas weiß, eine Seite mit Messwerten kennt, oder selbst schonmal gemessen hat etc..


    Da bleibt mir dann wohl auch nur selber Messen übrig *g


    Gruß