Posts by Herb74

    welche auflösung hast du denn einsgestellt? bei nem 17/19'' TFT musst due 1280x1024 einstellen, ansonsten wird das bild umgerechnet auf 1280x1024 und kann unschärfer werden.


    und welche frequenz? einen TFT betreibt man in aller regel mit 60Hz.



    an sich sollte ein TFT schärfer sein als röhre, aber dafür siehst du auch eher die einzelnen pixel/"treppen". zwischen etwas gleichteuren TFTs sollte aber kein großer unterschied liegen.

    du kannst ja erstmal berechnen, wie lange du überhaupt pro jahr den monitor laufen lassen willst und ob das dann überhaupt für dich eine rolle spielt. bei 4 stunden pro tag wäre der unterschied der beiden dann c.a. 12-14€ pro jahr, FALLS die immer den maximalen stromverbrauch haben, was sicher nciht der fall sein wird.



    wann genau ein TFT sein leistungsmax. zieht weiß ich nicht.




    mit helligkeit runter, dafür helligkeit der graka rauf wird's aber nix werden, denn ob du nun sagen wir mel helligkeit von 10 von der grafikkarte hast und die dann durch den TFT selber auf 20 erhöhst oder ob du direkt ne helligkeit von 18 aus der grafikkarte hast und diese dann per TFT auf 20 erhöhst: der TFT muss in beiden fällen gleich hell leuchten, und wird das gleiche verbrauchen.



    und ich glaub auch nicht, das der unterschied bei irgendwelchen stromspar-maßnahmen so groß ist, als dass sich das dann "schlechtere" bild lohnt... erst recht nicht, wenn man eh schon das geld für nen 24'' hat...

    die pixelfarben enstehen durch unterschiedliche stromflüsse, also ist es klar, dass je nach bild unterschiedlich viel verbaucht wird. und auch die helligkeit spielt eine rolle. heller verbaucht mehr strom - das weiß jeder, der sich bei seinem laptop schonmal gefragt hat, wie er die akkulaufzeit verlängern kann (da sind ja auch TFts als displays verbaut).


    60W bedeutet, dass du pro Stunde 0,06 kWh Strom verbrauchst. d.h. wenn du das ganze jahr über den monitor volle pulle anhast, dann kostet dich das c.a. 84€ pro jahr bei 16cent/kWh. bei 8std. pro tag dann halt c.a. 28€ pro jahr, und bei 4 Stunden 14€.

    also, ich würde das grakaBIOS nicht flashen... wenn was schiefgeht ist die garantie weg. und wie oft muss man denn ins BIOS des boards? im grunde doch nur EIN einziges mal zum konfigurieren des PCs. für dieses eine mal kann man ja wohl den monitor ausnahmsweise analog anschließen, oder?



    d.h. du willst jetzt von jemand hier eine seriennummr, damit du den standfuß ordern kannst?



    und was meinst du mir ergotron und vogels...? ?(

    Quote

    Original von beauty_image



    Aber da ich bei Vobis bisher recht gut und zuvorkommend bedient wurde, entschied ich mich, dort zu kaufen. Glatte 40 Euro für eine PowerColor Radeon 9250 128 MB, welche selbstbei den billigsten "Kistenschiebern" im Internet im günstigsten Fall immerhin noch 32,18 Euro kostet, mit Versand wäre sie mir sogar noch teurer geworden. Ich denke,manche Komponenten bietet Vobis auch sehr günstig an, zumal im Gewährleistungsfall alles viel Einfacher gehen kann.

    jo, ich sagte ja auch nur: viel teurer kann die ja nicht sein. :D die "kritik" richtete sich eher an höhre preisklassen, da kannst du nämlich durchaus soviel sparen, dass der verzicht auf einen direkten kontakt "im falle eines falles" mehr als versüßt wird ;) ich selber hab meinen samsung TFT auch lieber hier in köln bei atelco persönlich gekauft anstatt ihn wegen 25€ ersparnis zu bestellen... und je nach dem kann es natürlich auch sein, dass die filiale bei dir wirklich gut ist - alles in allem hat vobis aber bei vielen erfahrenen usern einiges an image eingebüßt wg. nicht grad kompetentem personal und preisen... die haben ein wenig den "kunden wissen selber viel wegen internet"-zug verpaßt :D

    Quote

    Original von beauty_image
    =) So, ersteinmal herzlichen Dank für die schnelle Hilfe, für die Statements und Erklärungen. In der Tat, es ist so, es lag an meiner "alten" Grafikkarte (GeForce 2 MX400, 64MB), die mir bisher immer gereicht hat, da ich doch bis heute kein Gamer bin :-)


    Na ja, bin halt schnell zu Vobis und habe mir dort eine Radeon 9250 mit 128MB Ram gekauft. Und vor allem: sie hat diesen "ominösen" DVI-Anschluss. Kann denn in 4 Jahren Entwicklung soviel passieren? Ich habe im Dez. 2001 250 DM für die alte GF-Karte hinlegen müssen.

    nimm als maßstab am besten gamer-PCs: nach c.a. 2 jahren ist eine hardwaregeneration idR überholt. d.h. wenn du einen mittelklasse PC für um die 1000€ kaufst (nur den PC, ohne monitor+tastatur usw) und erst 2 jahre später dann den PC auf einen stand bringen willst, um dann aktuelle und in absehbarer zeit erscheinende games gut spielen zu können, dann ist es zu 95% so, dass sich ein kompletter umstieg auf neue CPUtypen/boards/grafikkarten eher lohnt als nur ein aufrüsten zB der CPU.


    und btw: vobis ist ach schon lang nicht mehr die adresse wie vor ein paar jahren. 1 jahr PCgeschäft ist wie 20 jahre in der restlichen wirtschaft ;) ich würd mich nicht wundern, wenn deine karte da viel zu teuer war.


    naja, wobei VIEL teurer als 30-34€ wird die ja wohl hoffentlich nicht gewesen sein...



    Quote


    Ja, ich denke, man sollte vielleicht noch in den FAQ zusätzlich darauf hinweisen, dass analoge Anschlüsse nicht nur schlechtere Bildergebnisse zur Folge haben, sondern, dass auch solche Pixelfehler auftreten können, wie ich sie Eingangs schilderte. Aber meine alte GraKa war sicherlich hoffnungslos überfordert (1600x1200)8o

    aber dann nicht wegen analog, sondern wenn dann wegen der auflösung vs. "zu wenig leistung"... einfach nur WEGEN analog gibt es solche fehler eigentlich nicht... probier mal aus, wie deine neue karte bei analog arbeitet.

    installier auch mal die aktuellsten boardtreiber, sundtribr, update windows. evtl. hast du auch den falschen videocodec. oder ein tool im hintergrund stört, zB virenscanner.


    ein problem mit dem TFT isses aber eher nicht

    Quote

    Original von ShadowNET



    und hab selbst da Schlieren ist das denn normal?
    Ich würde mich freuen wenn das mal welche ausprobieren würden
    bei mir ist es so, dass der ÜBergang zwischen den Farben verschmiert.

    schwer zu sagen, ob das jetzt auch objktiv schlieren sind oder nur unschärfe, was ja normal ist, die du subjektiv als schlieren deutest...



    Quote


    Außerdem hab ich seit der Reparatur nen Pixelfehler - Und zwar immer, also kein Subpixel. Wenn ich vorher keinen hatte, kann ich da Ansprüche geltend machen?

    nö, bei der pixelfehlerklasse musst du mehrere fehler akzeptieren, zudem können die so oder so noch mit der zeit neu auftreten. und bei nem neuen gerät könnten sogar von anfang an schon 3-4 fehler da sein...


    Quote

    Außerdem gibt der PixelPersistence Analyzer an, das sehr viele Frames verloren gehen würden.

    was soll das für ein tool sein? fallls du mit vsync spielst ist: das aber normal. bei vync isses ja so: du hast 60HZ eingestellt, d.h. es sollten auch 60fps kommen. bei über 60fps wird auf 60fps "normiert". wenn du aber 58fp hast => normierung auf 30, da du aus 58 keine 60 machen kannst und dann 2x30=60 sind. klar, dass dann rechnerisch 28fps "verloren" gehen. das sind dann aber "stabile" 30fps, was als flüssig empfunden werden müßte (zB TVfilme haben nur 25). nicht verwechseln mit gemessenen 30fps ohne vsync - da kann es ja sein, dass es 9/10 sekunden flüssige 40fps sind und 1/10sek. dann nur 1fps, das ist dann natürlich ruckeln, aber im schnitt 36fps... ;)


    Quote

    Soll ich das Ding ganz zurückgeben und mir nen anderen kaufen?
    mfG ShadowNET

    es sind doch sicher mehr als 2 wochen vergangen seit kauf, oder? dann kannst du den eh nicht mehr einfach so zurückgeben. auch ist die frage, ob das überhaupt geht, wenn der schonmal bei samsung in den support ging...

    Quote

    Original von Damo
    Hallo,


    habe auch eine Frage, flimmert das Bild bei 60hz nicht oder ist das nicht zu vergleichen mit einem Röhrenmonitor? Auf einem Röhrenmonitor hab ich ja 100hz, wenn ich diesen auf 60hz stelle geht das ganz schön auf die Augen.

    bei röhre baut ja ein elektrotrahl bei 60Hz das bild wirklich 60 mal neu auf pro sekeunde, d.h. es geht im grunde 60 mal an und aus. ein TFT aber leuchtet einfach vor sich hin. da ist zwar theoretisch dann auch 60 mal pro sekunde ein bild, das von der grafikkarte kommt, aber die pixel flackern nicht einfach 60 mal, sondern leuchten und verändern halt bei bedarf ihre farbe per "sanftem" übergang.


    es gibt also kein flimmern. da die hersteller aber die geräte auf 60Hz "einstellen" sollte man die auch einstellen und nicht 80 oder 100Hz. steht aber auch in der anleitung, wenn du auch zB bis 75Hz einstellen kannst.

    - 1280x1024 ist die "echte" auflösung, d.h. du hst da wirklich 1280x1024 kleine pixel, die einzeln leuchten, das ist die optimale auflösung für tfts, da ist nix verzerrt oder so


    - das bild wird dir dann schärfer erscheinen als am CRT, weil die pixel halt auch "feste positionen" haben und nicht wie beim CRT ein elektronenstrahl zeile für zeile von links nach rechts aufbaut


    - interpolation bedeutet, dass der TFT die geringere auflösung von zB 1024x768 künstlich auf 1280x1024 hochrechnet


    - das bild wird dann unschärfer wirken als beim CRT. du hast ja zB nur 1024 pixel beite von der grafikarte als signal, musst aber alle 1280 pixel des TFTs füllen. d.h. jedes 4. pixel wird doppelt dargestellt, was natürlich dann unschärfe erzeugt.


    - für 2D, also office, reicht deine karte ohne weiteres auch für 1280x1024. aber für games: hängt vom alter ab. ich hab meine radeon 9500pro (etwas besser als die GF4200) vor nem jahr in rente geschickt, da liefen damals aktuelle games auch in nur 800x600 nicht opimal



    - Hz stellt man auf 60Hz ein. es gibt kein flimmern beim TFT, aber die hersteller haben ihre geräte drauf eingestellt, dass von er graka 60Hz kommen.

    schau mal ins testberichtforum, da wird öfter über das phänomen berichtet. aber ob das ein umtauschgrund ist? keine ahnung, ob das als defekt durchgeht. wenn es kein defekt ist müssen die nicht tauschen.

    Quote

    Original von Randy


    Das kann evtl. daan liegen, dass die Pixel einen 19" TFT relativ groß sind. Durch die hohe Schärfe eines TFTs siehst du dann jeden Pixel. Vielen ist gerade das wichtig, andere mögen die großen Pixel gar nicht.


    Was du versuchen könntest, wäre einen Screenshot von deinem Desktop hier zu posten. Sollte der Screen schon aussehen, wie du es beschreibst, liegt es nicht am TFT sondern am PC.


    vor allem wenn das hintergrundbild dann nicht in 1280x1024 ist, sondern kleiner.


    zu den games: vsync ggf. alten, und eine gewise bewegungsunschärfe gibt es immer, das sind aber keine schlieren - schlieren wäre so, als ob die punkte einen schweif hinter sich herziehen. und achte dauf, dass auch IM game 1280x1024 eingestellt ist. games übenehmen das ja nicht von windows aus.

    offenbar liegt ja eine garantie-defekt vor, denn FuSi will ja problemlos tauschen....


    aber warum die "aufregung"? warum sollte denn NICHT mal ein produkt el. früh defekt sein? glaubst du, es gibt irgendeinen hersteller, der eine quote von 100%-nicht-defekten innerhbalb der ersten 2 jahre hat? zudem kann auch beim transport noch was kaputt gehen.