Eizo S2110W oder S2100?

  • Hallo,
    ich stehe davor, mir einen neuen und vor allem größeren Monitor zuzulegen. Da ich das Teil auch für die Bearbeitung meiner gescannten Dias verwenden will, steht für mich eigentlich fest, dass es ein Eizo sein soll.


    Der Test des neuen S2110W hat mich schon überzeugt, aber mir wäre eigentlich ein 4/3-Format mit 1600x1200 Auflösung lieber.
    Das WideScreen-Format ist nämlich so breit, dass ein normales Dia (3/2-Format) sogar als Querformat noch links und rechts einen schwarzen Rand liefern würde. Bei der Ansicht von 4/3 Digicam-Bildern oder gar Dia-Hochformat bleibt bei Widescreen der Bildschirm weitgehend schwarz.


    Jetzt zur eigentlichen Frage:
    Gibt es wirklich massive Vorteile, wenn man den neueren S2110W nimmt anstelle des S2100? Die Datenblätter bringen als Hauptunterschied die direkte Hintergrundbeleuchtung zutage, mit einer höheren Helligkeit von 450cd/qm gegenüber 300cd/qm beim s2100. Die präzise Farbsteuerung ist für beide offensichtlich gleich.


    Vielleicht kann auch jemand über seine Erfahrungen mit dem S2100 berichten, der ist ja schon etwas länger auf dem Markt.


    Vielen Dank im voraus!
    epp4

  • Hallo,


    ich kenne zwar die beiden Geräte nicht persönlich. Nur an der maximalen Helligkeits solltest Du Deine Entscheidung nicht festmachen. Außer Du arbeitest im freien immer mit der Sonne im Rücken.


    Die maximale Helligkeit stellst man sowieso nie ein. Dann schmerzen die Augen. 100 cd/qm sind bei normaler Umgebung als ideal oder so ähnlich angegeben.
    Mehr wie 150 wird keiner zu Hause einstellen.


    Worauf man viel mehr achten sollte ist der Kontrast. Der kann eigentlich nie hoch genug sein ...


    Tschau
    Mr. Teflon

  • Quote

    Vielleicht kann auch jemand über seine Erfahrungen mit dem S2100 berichten, der ist ja schon etwas länger auf dem Markt.


    ...der ist erst ab morgen in der Auslieferung. Den kann noch keiner haben...

  • Quote

    Original von Member1


    ...der ist erst ab morgen in der Auslieferung. Den kann noch keiner haben...


    Entschuldigung!
    Es zeigt sich wieder, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich habe schon vor einiger Zeit eine Vorankündigung "gelesen", war dabei aber offensichtlich zu dumm, das Datum richtig abzulesen. Deshalb dachte ich, der S2100 sei schon etwas länger draußen als der 2110.


    O.K., dann muss ich wohl noch etwas warten. Allerdings steigt dann auch meine Hoffnung, dass der S2100 bis auf die max. Helligkeit nicht schlechter sein wird, als der S2110W. Und wie Teflon schon sagte, die 450cd/qm vom S2110W braucht man wohl nicht.


    Vorerst schon mal danke für die Antworten.
    epp4

  • Ich bin kurz davor, mir einen 21" von Eizo zuzulegen, aber je länger man überlegt oder rumfrägt, umso unentschiedener wird man. Eigentlich war schon ziemlich klar, dass es ein S2100 sein soll. Aber jetzt hat sich im Bekanntenkreis wieder die Diskussion IPS vs. VA-Panel aufgetan.


    Liege ich mich meiner Einschätzung richtig:
    - Der S2100 dürfte von der Panelqualität (Hintergrundbeleuchtung außen vor) dem S2110W entsprechen.
    - Auch wenn ich das Gerät für die Bearbeitung meiner gescannten Dias und für zukünftige DSLR-Fotos verwenden will, für nicht professionelle Anwendungen sollte er gut genug sein.
    - Der S2100 ist schneller als der L997 (für mich nicht so arg wichtig) und hat auch einen höheren Kontrast, d.h. besseren Schwarzwert als der L997.
    - Die etwa 250 EUR Aufpreis für den L997 kann ich mir wohl deshalb sparen.


    Die Widescreen-Modelle sind aber auch noch nicht ganz aus dem Rennen. Es gibt nämlich einen Punkt, der mich am S2100/L997 stört. Wenn ich das Datenblatt richtig interpretiere, interpolieren die 4:3 Modelle immer auf Vollbild (außer bei der niedrigsten Auflösung 640x480, dort wählbar). Bei den Widescreenmodellen kann bei allen Auflösungen zwischen 1:1 und Interpolation gewählt werden. Aber wahrscheinlich wird das für mich bessere 4:3 Format dieses kleine Manko überkompensieren.


    Habe ich einen wichtigen Punkt bei der Entscheidungsfindung vergessen?
    epp4

  • Quote

    Wenn ich das Datenblatt richtig interpretiere, interpolieren die 4:3 Modelle immer auf Vollbild


    Der S2100 stellt geringere Auflösungen als Vollbild, proportional vergrößert (bei 5:4 also mit entsprechendem Rand) oder original dar - ganz nach Belieben. Das Datenblatt von eizo.com ist in dieser Hinsicht zutreffend.

  • Quote

    Original von siteformer


    Der S2100 stellt geringere Auflösungen als Vollbild, proportional vergrößert (bei 5:4 also mit entsprechendem Rand) oder original dar - ganz nach Belieben. Das Datenblatt von eizo.com ist in dieser Hinsicht zutreffend.


    Nochmals nachgefragt:
    Fehlt in deinem letzten Satz ein "nicht" (für nicht zutreffend)? Es hört sich im ersten Satz so an (original), als ob es bei allen Auflösungen auch ohne Interpolation gehen würde.


    Das Datenblatt sagt aber wörtlich:
    Auflösungen:
    1600 x 1200 Vollbild 1:1,
    1280 x 1024 vergrößert,
    1024 x 768 vergrößert,
    800 x 600 vergrößert,
    720 x 400 vergrößert,
    640 x 480 vergrößert oder 1:1


    Danach ginge als Originalgröße nur 1600x1200 und 640x480
    epp4

  • Quote

    Nochmals nachgefragt:
    Fehlt in deinem letzten Satz ein "nicht" (für nicht zutreffend)?


    Nein, nicht fehlt nicht ;-) Ich sprach vom Datenblatt auf eizo.COM, und Du beziehst Dich vermutlich auf das Datenblatt von eizo.DE, welches hier Unsinn schreibt. Unsinn ist auf dem eizo.DE-Datenblatt auch, dass der S2100 Einstellungen für Farbsättigung und -intensität zusätzlich zu RGB auch für CMY-Farben erlaubt. Du kannst nur RGB einstellen!

  • Danke für die nochmalige Antwort!
    Da zeigt sich wieder mal, dass man auf den deutschsprachigen Seiten der Hersteller oft Mist zu lesen bekommt.
    Hier war's zwar vermutlich kein direkter Übersetzungsfehler, sondern ein typischer Copy/Paste-Fehler, als man das deutsche Datenblatt von einem ähnlichen Modell angepasst hat.
    epp4