Jetzt noch schnell shoppen: TFT-LCDs werden teurer

  • Was haltet Ihr davon,


    PC-Pro schreibt:
    Samsung und LG-Philips wollen die Preise für ihre TFT-LCD-Produkte deutlich anheben. Die beiden Firmen, die in diesem Segment zusammen rund 40% des Weltmarkts beherrschen, denken an Preiserhöhungen von 3 bis 5 %.


    27.02.2003 - Samsung und LG begründen ihren Schritt mit einer seit Ende 2002 gestiegenen Nachfrage. Da diese weiterhin ansteigt und die Produktion hinterher hinkt, erwarten Experten, dass es hier zu weiteren Preissteigerungen kommen wird.


    siehe:


    mfg luuly

  • pc-pro ist jetzt ned so DIE quelle der ich 100% glauben schenke ... 2 namen, nein 3: c't/heise, golem und toms hardware. auf golem hab ich zu dem thema im newsletter noch nix gefunden.


    die frage ist halt ob sie sich eine preiserhöhung in anbetracht der hohen anfrage positiv auf die käufer auswirkt (die potentiellen käufer).


    prinzipiell find ich die dinger noch viel zu teuer, warten wir ab was uns die organischen folien displays bringen.


    Jan

  • Das finde ich nicht. Die TFTs fallen heute schneller als man es noch vor Monaten geglaubt hätte. Selbst Samsung offizielle Prognosen sehen, dass CRTs sich noch lange halten werden , auch wenn TFTs die breite Schicht übernehmen werden. Für die gebotene Technik kriegt man schon sehr gute TFTs die im Alltag bestehen. Die Firmen produzieren schon sicherlich am Limit und müssen den ständig neuen Normen standhalten, die die Internationale Standardisierungs Organisation ( I S O ) trifft. TCO selbst gibt auch noch seinen Senf dazu. Ein guter CRT 21" von Belinea kostet um die 400€. Du willst mir doch nicht sagen, dass 380€ mehr für ca. die selbe Grösse als TFT , der die gleiche Quali anbietet, platzsparender ist, augenschonender, weniger Strom verbraucht , etc. zu teuer ist ??? Die 380€ mehr hast du in der Stromrechnung irgendwann mal raus, abgesehen von weniger Asperin etc. Dazu kommt noch die wirtschaftliche Zeit, die nicht gerade berauschend ist, doch auch nicht so pessimistisch gesehen werden sollte. Die gibt den Firmen den Rest und zwingt auch die Firmen die Modellpreise niedriger anzubieten. Kommt noch die Frage wieviel die Ent - und Weiterentwicklung dieser Technologie kostet???

  • Naja, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann in 5-6 Jahren Nutzungsdauer um die 380 EUR an Stromkosten zu sparen :rolleyes: , denke ich doch das sich die TFTs langsam aber sicher gegen CRTs durchsetzen werden.


    Das die Preise jetzt wieder ansteigen, denke ich eigentlich nicht...

  • Quote

    Original von Big Daddy
    Das die Preise jetzt wieder ansteigen, denke ich eigentlich nicht...


    Kann ich mir auch nicht vorstellen. Wenn man sich mal die Preisentwicklung der letzten Jahre bei LCDs anschaut, gab es eigentlich immer nur eine Richtung: nach unten.
    Eine Verknappung von Panels kann sich sicherlich kurzfristig auf die Preise auswirken, sowas gab es ja auch schon im letzten Jahr, aber mittelfristig werden m.E. die Preise weiter sinken.

  • Quote

    Original von Jetson
    Kann ich mir auch nicht vorstellen. Wenn man sich mal die Preisentwicklung der letzten Jahre bei LCDs anschaut, gab es eigentlich immer nur eine Richtung: nach unten.
    Eine Verknappung von Panels kann sich sicherlich kurzfristig auf die Preise auswirken, sowas gab es ja auch schon im letzten Jahr, aber mittelfristig werden m.E. die Preise weiter sinken.


    Zur Zeit scheint der Markt sich gerade in einem Unterangebotssituation zu befinden, so daß die Preise momentan kurzfristig ansteigen: Info. Langfristig gilt aber weiterhin das, was voher auch schon gegolten hat: man kann weitermit fallenden Preisen rechnen.

  • Ich hab dazu ja schon mal was geschrieben das angeblich LG probs mit ihre line haben was ein grund wäre.


    Aber mittlerweile glaube ich das das Problem da liegt das der Euro gegenüber dem Dollar so stark ist.

  • Auch ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß die Preise für TFT´s erhöht werden. Das wäre ja nur ein gefundenes Fressen für die Herstellerkonkurenz, die die Preise nicht erhöht und dafür umso mehr Marktanteile gewinnt.


    Seht doch euch mal den Speichermarkt an. Wer hätte je gedacht, daß Firmen wie Samsing und Infineon zweitweise unter den Herstellungskosten hre Speicher verkaufen müssen und jährlich zig Millionen Verluste einfahren.


    Nein, ein Preiserhöhung und vorallem bei der jetzigen Weltwirschaftskrise sowieso nicht


    Gruß


    jogara

  • Den Speichermakrt mit dem Monitormarkt zu vergleichen, halte ich doch für etwas gewagt.
    Der Spichermakrit ist doch fast eine reine Lotterie, wo die Preis sehr kurzfristig schnelle nach oben oder unten ausschlagen.
    Die Preise im Monitorbereich bewegen sich da doch deutlich langsamer. Über Jahre sind die Preise von Röhrenmonitoren kaum noch gefallen. Auch die Preisreduzierung von TFT-Monitoren schwächt sich immer mehr ab, auch wenn da noch keine ende zu sehen ist.
    augenblicklich herrscht einfach ein Unterangebot an TFT-Panels am Markt, so daß die Preise derzeit ziemlich eingefroren sind. Sollten auf der CeBIT neue Modell noch vorgestellt werden. könnte man davon ausgehen, daß die älteren Modell im Preis noch etwas rutschen.