Unterschied zwischen 8ms VA mit Overdrive und 8ms TN ohne Overdrive sichtbar?

  • Hallo,


    ich wollte mal eure Meinung hören bezüglich Schlieren und Bewegungsunschärfe von 8ms VA Panels mit Overdrive (z.B. FSC P19-2) im Vergleich zu 8ms TN Panels (z.B. Hyundai L90D+).


    Sind die TN Panels mit gleicher Geschwindigkeit spielbarer als VA Panels? Oder geben die sich nichts?


    Ich stehe nämlich vor einer schwierigen Entscheidung, ich will ein TFT mit Höhenverstellung und Pivot. Will aber keine Einbußen beim Spielen hin nehmen.
    Mein Favorit wäre der Hyundai L90D+, ist recht günstig und soll eine gute Bildqualität bieten. Aber der FSC P19-2 reizt mich auch (noch bessere Bildqualität, bessere Blickwinkel).
    Meine Preisgrenze liegt bei unter 400€.


    Wie steht es eigentlich mit diesem Ghosting Effekt? Tritt er nur in Verbindung mit Overdrive auf?


    Sind eigentlich Unterschiede zwischen 8ms, 4ms und 2ms TN Panels vorhanden? Bieten die "schnelleren" Panels wirklich eine bessere Spielbarkeit bzw. kann man das überhaupt sehen? Ist die Bewegungsunschärfe vielleicht geringer?


    Danke schonmal!


    Gruß
    Bio

  • HI !
    Also ein Unterschied zwischen PVA und TN ist erstmal wie du schon sagtest der Blickwinkel. Ausßerdem können TN Panel nur 256000 Farben darstellen VA Panels
    können 16,7 Mio. Farben darstellen. Die 16,2 Mio. Farben die immer bei TNs angegeben werden, werden nur durch einen Trick dargestellt der sich Dithering nennt. Da werden Mischfarben durch dicht beieinanderliegende Punkte unterschiedlicher Färbung erzeugt. Auch ist der Schwarzwert und die Ausleuchtung bei TNs meistens schlechter.
    Ich selber habe den Eizo S1910k und bin sehr zufrieden damit(SPVA mit Overdrive). Ich Spiele selber recht viel und kann sowas wie Schlieren nicht erkennen. Ich bin auch da nicht so empfindlich. ;) Die Bewegungsunschärfe, die wirst du bei jedem TFT haben, egal ob TN oder VA. Mein Eizo hat 12ms und ich empfinde, natürlich rein subjektiv, das er gut Spieletauglich ist.
    Du solltest wenn du die Möglichkeit dazu hast mal beide TFTs anschauen und dich dann entscheiden.
    Ich persönlich würde mir nie ein TN holen aber das ist meine persönliche Meinung
    und nicht für jeden zutreffend. =)
    Schau dich am besten hier im forum unter Testberichte um und informiere dich über die beiden TFTs.


    Gruß =)

  • Ich hab mich schon viel informiert. Die Unterschiede kenn ich schon.
    Ich meinte auch nur ob man Unterschiede in dem Schlierenverhalten zwischen gleichschnellen VA und TN Panels erkennt.


    Mein Favorit wechselt jeden Tag oder sogar mehrmals am Tag ;(
    Ich glaub, so eine schwierige Entscheidung hatte ich noch nie bei Hardware oder überhaupt ?(


    Jetzt in dem Moment, wo ich das hier schreibe, tendiere ich wieder zum FSC P19-2. Vor allem wegen dem Blickwinkel. Da ich mit meiner Freundin oft mal Fotos anschaue, wäre ein guter Blickwinkel von Vorteil.


    Gruß
    Bio

  • Ja das kenn ich. Jetzt nehm ich den, nein doch lieber den oder nein lieber den, halt stop ich nehm den ach ne den anderen doch lieber. Habe über 5 monate gebraucht bis ich mich entschieden habe. Also ich kann dir den Eizo sehr ans herz legen wenn du gute qualität und super Service haben willst und 5 Jahre garantie. Du sagtest zwar das den Preisgrenze unter 400 € liegt, ich würde aber an deiner stelle lieber noch ein wenig warten und mehr Geld zusammensparen und mir was wirklich gutes holen. Ich will jetzt nicht damit sagen das die anderen TFTs schlecht sind aber wenn man einmal ein Eizo auf seinen Schreibtisch hatte will man keinen anderen mehr haben, meiner persönlichen Meinung nach wohlgemerkt. :D
    Und das mit den Schlieren, ich glaube kaum das du einen Unterschied diebezüglich merkst zwischen 8ms VA und 8ms TN. Entschiedend ist eh der allegmeine durchschnittswert den das Panel beim Wechsel zu jeder möglichen Farbe hat als der reine grey to grey wert und da schneidet der Eizo recht gut ab mit durchschnittlich 10ms. Die info habe ich übrigens aus der Ct.
    Gruß

  • re: Biolehrer


    Ich hatte vor meinem EIZO S1910-K (S-PVA mit Overdrive/12 ms) einen Gericom T900 (TN-Panel/12 ms) und kann, was Schlieren, Ghosting etc. angeht keinerlei Unterschiede wahrnehmen.
    Die Bildqualität meines neuen S-PVA ist einfach nur um Lichtjahre besser als die meines früheren TN's. Ich ärgere mich eigentlich nur, daß ich mir nicht von Anfang an -seit ich von CRT umgestiegen bin- einen PV-Monitor gegönnt habe.
    Für mich persönlich ist das Thema TN jedenfalls abgehakt - für immer!


    Es wird immer ein paar Leute geben, für die -wegen der höheren Reaktionszeiten- nur TN-Geräte in Frage kommen. Für eine gewisse 'Sorte' von Hardcorezockern sind teilweise nur Monitore akzeptabel die mit einer Reaktionszeit von unter 6ms aufwarten können weil sie sich allen Ernstes einbilden in diesem Bereich noch ein verbessertes Schlierenverhalten wahrnehmen zu können. Meistens verwechseln diese Art 'Profis' dann auch noch ECHTE Schlieren mit der normalen leichten Bewegungsunschärfe (die bei jedem TFT vorhanden ist) weil sie um Grunde gar nicht wissen was Schlieren eigentlich sind - und Leute wie DU werden dann mit widersprüchlichen Postings verrückt gemacht. =)


    MFG Mit freundlichen Grüßen

  • Ich habe auch keinen Unterschied zwischen einem PVA-Panel mit Overdrive und 12ms und einem TN-Panel ohne Overdrive und 8ms sehen können. Das PVA-Panel war in PixPerAn sogar schneller, d.h. die Schlierenbilder zogen kleinere Schweife. Mein Vergleich bezieht sich auf den FSC P17-2 (12ms) und die TFTs GNR TG900 und AMW M199D mit jeweils 8ms schnellen Panels, die ich kurz hintereinander getestet habe.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."