Dell 2005FWP Insekt im Display!

  • Hi.


    Es klingt jetzt vielleicht sehr komisch was ich hier berichte, aber es ist leider war.


    Ich hab meinen Dell 2005FWP jetzt schon gute 8 Monate und war eigentlich immer zufrieden.


    Gestern Nacht habe ich beim bearbeiten eines Bilds eine kleine Spinne oder Käfer mit ca. 1 - 1,5 mm Durchmesser auf meinem Monitor erkannt ... soweit ist das ja noch normal. Mit einem Stück Küchenrolle wollte ich die Spinne dann entfernen und dannach das Display reinigen. Beim entfernen habe ich etwas gedrückt und dabei ist die Spinne wohl zerdrückt worden.


    Jetzt kommt das sonderbare. Die Spinne war nicht auf meiner Seite des Displays, sodern hinter der Schutzfolie (oder was auch immer das ist). Jetzt habe ich das zerdrückte Insekt ständig im Bild und kann es natürlich auch nicht mehr entfernen.


    Das klingt jetzt sehr lächerlich, aber es ist leider wahr. Ich werde mal eine Digi-cam besorgen und das fotografieren.


    Ich wollte jetzt wissen,
    1. ob jemand schon mal das selbe Problem hatte ?
    2. ob ich den Monitor selbst zerlegen und reinigen kann ?
    3. wie ich mit dem Dell-Support umgehen soll, denn die scheinen mich nicht für voll zu nehmen, was ich auch nachvollziehen kann?


    Vielen Dank für eure Hilfe und die zahlreichen Testberichte bei prad.de.


    MfG


    Florian

  • Zu dem Problem hat auch Prad.de schonmal etwas geschrieben. Allerdings geht's da nicht um Spinnen.


    Dass die Spinne bei dir wieder von alleine herauskrabbeln wird ist wohl sehr unwahrscheinlich ;)


    An die Spinne wirst du höchstwahrscheinlich auch nicht herankommen da diese dünne Schutzscheibe meines Wissens direkt mit dem Panel zusammenhängt und das zu zerlegen und danach wieder funktionsfähig zuzsammenzusetzen halte ich dann doch für SEHR gewagt wenn man keine Erfahrung damit hat.


    Warum dich der Dell Supprt allerdings nicht ernst nimmt leuchtet mir weniger ein, denn das Insekten hinter das Glas krabbeln ist nichts neues wie man auch oben an dem kleinen Artikel sehen kann.


    Während Prad.de allerdings beim Garantieanspruch ein klares nein hervorbringt stand es z.B. in der c't mal anders, wo damit argumentiert wurde, das die Tierechen ja nur reinkommen können wenn das Panel schlecht abgedichtet ist, was wiederum auf eine mangelhafte Verarbeitung schliessen lässt und schon eher einen Grund zur Reklamation bietet.
    Ob man damit allerdings Erfolg hat ist ziemlich fraglich - versuchen kann man es natürlich mal.

  • Das ist ja schlechte verarbeitung,dafür sollte Dell aufkommen.
    Sowas dürfte ja wohl nicht passieren.
    Das müsste doch eigentlich dicht sein,allein schon wegen Staub.


    Nicht abwimmeln lassen und mit Computerbild drohen. :D


    Oder nimm ne Bohrmaschine und bohr die Spinne raus. 8o 8o :D ;)

  • Also eine Ausnahme ist das wirklich nicht, hatte das bei meinem NEC 1760NX auch schon, aber es würde sich mit etwas mehr Arbeitsaufwand bestimmt so abdichten lassen, dass da nix reinkommt...aber das würde ja wieder mehr kosten 8o

  • Tierchen im Display hatten schon viele
    einfach mal mit der Suche suchen.


    Meist ist es so ausgegangen das die Tierchen irgendwann sterben und dann nach einiger Zeit wenn sie ausgetrocknet sind von selber nach unten fallen.


    Dumm bei Dir nur das Du das Tierchen erdrückt hast und es jetzt wohl festklebt an der Stelle.


    Du kannst jetzt einige Zeit abwarten und hast vielleicht Glück das es doch abfällt oder Pech und eine andere Lösung muß her.

    Gruß Jogi73


    Gefunden Rechtschreibfehler dürfen behalten werden, eine Belohnung wird nicht gezahlt.

  • Die c't war übrigens der Meinung, daß das ein Herstellungsfehler wäre, sprich der Hersteller dafür gerade stehen muß. Allerdings weiß ich die Nummer jetzt nicht.


    Bloß nicht von der Hotline abwimmeln lassen.

  • So ein ähnliches Problem hatte auch einer in einem anderen Forum mit dem Dell. Er hat ihn reklamiert, weis aber noch nicht was rausgekommen ist.

  • Hi nochmal.


    Danke für eure Hilfe!!


    Heute morgen als ich den TFT eingeschaltet hab hat mich erstmal der Bruder oder die Schwester der Fliege/Spinne begrüßt, was bedeutet, ich habe jetzt eine tote und eine lebende Version dieses Viechs in meinem TFT.


    Bei Dell hab ich jetzt schon öfter angerufen und habe jetzt auch jemandem am Telefon gehabt, der den Monitor tauschen wird. Ich muss nur zuerst zu Hause die Service- und Rechnungsnummern finden.


    Ich habe das Internet jetzt auch ein wenig durchforstet und es scheint leider kein Einzelfall zu sein. Es betrifft aber Hersteller verschiedenster Art, also würde ich es nicht unbedingt Dell zuschreiben.


    Danke nochmal. Ich werde nochmal posten, ob der Umtausch Erfolg hatte.


    MfG Florian