Samsung 215TW (Prad.de User)

  • Ich frage mich, was die Verkäufer mit den zurückgegeben mit Pixelfehlern behafteten TFTs machen. Hoffen sie, dass es dem nächsten Käufer nicht auffällt oder wie ?(?


    Vielleicht ist es manchmal besser, nicht krampfhaft nach Mängeln zu suchen, wenn sie einem nicht auffallen.
    Wenn einen sichts stört, ist's doch ok, da muss man doch nicht pinibel nach Pixelfehlern, nem Lag oder der schlechten Ausleuchtung suchen.


    Aber so sind die Deuschen, sehr perfektionistisch ^^

  • Naja, pingelig nach Pixelfehler hab ich noch nicht gesucht. Mir ging es im Laden erstmal nach offensichtlichen Fehlern. Da konnte ich keine finden. Die genauere Prüfung daheim soll nicht bedeuten, daß ich den Monitor beim ersten Pixelfehler wieder abgeb. Ich hab mich schon vor dem Kauf auf den ein oder anderen eingestellt und werde ihn akzeptieren, wenn er nicht grade an einem störenden Fleck sitzt.
    Die genauere Prüfung soll dies sicherstellen. Nicht das mir erst in 1-2 Monaten so ein Fehler auffällt und mich dann auf einmal tierisch nervt.


    Auf die Ausleuchtung hab ich im Laden sogar gar nicht geschaut (hab's einfach vergessen). Gestern nach dem Aufstellen fiel mir das dann negativ auf und hat mir meine Freude doch erstmal ein bißerl vermiest. Ich hab das Display aber deswegen nicht gleich wieder eingepackt, sondern mir gesagt ich probier's trotzdem mal und schau ob mich dieser Makel nervt oder ich damit leben kann.


    Ich denke viele erwarten nicht das 100%ig perfekte Display und sehen über den ein oder anderen Makel hinweg (so kam das in vielen gelesenen Testberichten rüber). Aber man muß auch nicht alles schlucken und es sollte daher erlaubt sein, ein teures Gerät kritisch zu untersuchen. Schließlich möchte man damit ein paar Jahre arbeiten.


    Was die Händler mit solchen zurückgegebenen Geräten machen ist erstmal deren Sache. Wenn sie das Gerät wieder verpacken und weiterverkaufen, dann mag der eine das verwerflich finden und ein anderer findet das Gerät trotz des Mangels noch voll ok.
    Bei dem ein oder anderen Shop (sei es online oder real) kann man auch Infos finden, was diese damit machen (sprich: gesondert verkaufen). Das kann dann ein Grund sein, warum ich dort gerne ein paar Euro mehr zahle, als bei einem Kistenschieber, der solche Ware wieder als neu in Umlauf bringt.
    Ich hätte meinen Monitor 30-35€ billiger bestellen können. Ich hatte aber keine Lust auf das Glückspiel beim Versandhändler und hab die Mühe des Verkäufers dann mit dem "teureren" Kauf belohnt :).


    Die Deutschen mögen oft pingelig und perfektionistisch sein, aber les mal in ausländischen Foren. Da dürften Dir die Haare zu Berge stehen, wenn man sieht, wie oft manche da ihr Display tauschen bis sie ein sehr gutes erwischen. Und da bieten viele Läden ein 14tägiges Rückgaberecht und sogar 0-Pixelfehler an. Das findet man hier nicht so ohne weiteres (das FAG ist für sowas eigentlich nicht gedacht).


    Mechkilla, der sich noch immer über sein (nicht perfektes) Display freut ;).

  • Wie sieht es mit dem Glitzer (bzw. "Körncheneffekt" wenn man ihn so bezeichnen könnte) aus. Bei hellen Flächen schiebt sich bei mir immer so ein Glitzer mit fällt zwar kaum auf wundert mich aber doch.

  • Quote

    Original von Mäxi
    Wie sieht es mit dem Glitzer (bzw. "Körncheneffekt" wenn man ihn so bezeichnen könnte) aus. Bei hellen Flächen schiebt sich bei mir immer so ein Glitzer mit fällt zwar kaum auf wundert mich aber doch.


    Ja, irritiert leicht, aber ich denk ich gewöhn mich dran. Sorgt auch für leichte Spiegelungen. Ich hab mich aber noch net drangemacht, meinen Monitor ideal einzustellen.


    Mechkilla

  • Nochmal die Frage an die Office-und Photoshop-User: habt Ihr Euch jetzt daran gewöhnen können (Mauslag)? Kommt Ihr damit klar oder habt Ihr den Moni zurückgegeben? Ist das denn ein Widescreen-problem oder Samsung-spezifisch (bzw. S-PVA-Panel-spezifisch)? Sorry, wenn ich nerve, aber ich würde mir den Moni auch gerne holen, bin aber eben auch auf viel und schnelle Mausbewegungen angewiesen...
    Gruß!

  • Da Du nochmal fragst, wiederhol ich mich :).


    Ich hab absolut keinen "Mauslag" erkennen können. Ich hab auch mal die neue Prey-Demo ausprobiert und konnte auch da keine Zielprobleme feststellen, die ich auf irgendeinen Lag schieben konnte .. allenfalls auf meine Grobmotorik :D.


    Da manche eine Besserung durch Erhöhung der Abtastfrequenz verspürt haben, tipp ich jetzt mal eher auf ein Problem vom Rechner bzw. bestimmter Hardwarekonstellationen. Ich selber hab eine Logitech MX1000, die ich momentan ohne die Logitech-Software betreibe, d.h. ich habe keine Beschleunigung jeglicher Art eingestellt.


    Um auch noch Bedenken dieser Art auszuräumen ... ich wär bei einem "Mauslag" (bzw. einer spürbaren Anzeigeverzögerung) doch recht empfindlich und würde das merken.


    Den Monitor hab ich jetzt seit Donnerstag abend und bin bisher noch hochbegeistert :].


    Mechkilla

  • Also da muß ich mal Mechkilla widersprechen (nicht bös gemeint), aber ein Lag oder Delay des Monitors (und wie zuvor schon gesagt, Mouselag ist irreführend) ist definitiv vorhanden. Das läßt sich auch in anderen Foren nachlesen, betroffen sind anscheinend vor allem S-PVA Panels wie eben dieser Samsung, aber auch der Dell 2405, der 24-Zoll Samsung und diverse andere. Wenn Mechkilla keinen Lag empfindet, dann bedeutet das schlicht und einfach, dass er nicht allzu empfindlich in dieser Hinsicht ist. Er kann sich freuen, dass es ihm nicht auffällt, aber der Lag ist auf jeden Fall vorhanden und läßt sich nachmessen (und JEDER Samsung 215tw wird ihn aufweisen). Wie an einer anderen Stelle schon geschrieben wurde, die einen merken keinen Unterschied zwischen 75 Hz und 100 Hz, die anderen schon, die Empfindlichkeit von Mensch zu Mensch ist bei solchen Dingen immer recht unterschiedlich.


    Ich selber habe den Lag sofort bemerkt, aber nach langem hin- und her habe ich beschlossen, den Monitor zu behalten, die Vorteile haben dann doch überwogen. Ich klicke zwar nach wie vor weniger schnell und präzise als zuvor auf dem CRT, aber es ist schon etwas besser geworden, und ich hoffe, dass ich mich mit der Zeit noch mehr daran gewöhne (schließlich bin ich ja schon seit Jahren auf die alte Auflösung und Mausgeschwindigkeit des CRTs "trainiert")

  • Und um das auch noch einmal zu wiederholen, es liegt NICHT an irgendwelchen schlecht zusammenpassenden Hardwarekonstellationen, da hilft leider kein Verstellen der Mausabtastrate, Treiberwechsel oder sonstige Versuche, wer sich den Thread durchliest, wird erkennen, dass es am LCD-Monitor liegt und ein gleichzeitig angeschlossener CRT den Lag nicht hat, egal, mit was für Hardware oder Treibern.


    Dieser Irrglaube hat sich schon in diversen alten (amerikanischen) Posts eingeschlichen, als LCD-Käufer von den Delays berichtet haben, und dann diejenigen mit den gleichen Monitoren, die den Lag nicht bemerkten, auch gemeint haben, er wäre nicht vorhanden, und dass die Hardware oder die Treiber daran schuld wären.

  • Quote

    Original von zxy
    Und um das auch noch einmal zu wiederholen, es liegt NICHT an irgendwelchen schlecht zusammenpassenden Hardwarekonstellationen, da hilft leider kein Verstellen der Mausabtastrate, Treiberwechsel oder sonstige Versuche, wer sich den Thread durchliest, wird erkennen, dass es am LCD-Monitor liegt und ein gleichzeitig angeschlossener CRT den Lag nicht hat, egal, mit was für Hardware oder Treibern.


    Interessant wäre aber mal zu wissen, ob es bauartbedingt ein Problem des S-PVA-Panels selbst ist oder ob es doch auch mit der Ansteuerung eben von S-PVA-Panels zu tun hat.


    Oder mit anderen Worten: Wenn man z.B. weiß, dass der Samsung 214T und NEC 2170NX auf S-PVA setzen (und sogar dasselbe Panel beinhalten) - kann man dann davon ausgehen, dass beim 2170NX diese Verzögerungen genauso auftreten wie beim Samsung 214T, 215TW oder dem von Dir erwähnten Dell 2495?


    Gruß,
    Steffen

  • Na Super, mein 215TW hat urplötzlich einen hellblauen senkrechten Strich durchs Bild bekommen - genauso einen hatte ich erst neulich im Forum gesehen. Ich könnte kotzen ....

  • Quote

    Original von Nifl
    Na Super, mein 215TW hat urplötzlich einen hellblauen senkrechten Strich durchs Bild bekommen - genauso einen hatte ich erst neulich im Forum gesehen. Ich könnte kotzen ....

    Schick ihn einfach zurück, bekommst nen neuen.
    Interessant wäre, warum das passiert ist. Hast du das Display öfter in Höhe und Neigung verstellt oder draufgepatscht? Zu viel Spannung wegen Gewitter?

  • Schon mit Samsung telefoniert. Es sei die Ansteuerelektronik oder gar das Panel, bis JETZT ein super Service, sehr nett und freundlich.
    Kriege auch Übergangsmodell.


    Habe Pivot bis auf 2-3 Mal nicht genutzt, draufgepatscht habe ich nie. Gewitter kann auch nicht gewesen sein - ich habe nur eine Sekunde weggesehen .... in dieser Sekunde erschien er dann, der Übeltäter.

  • Da ich nochmal gefragt habe, sag ich jetzt auch noch was! ;)


    Ich hab ihn ja nun auch seit gestern und ich HABE dieses Delay, woran es nun auch liegen mag. Da hier immer wieder darauf verwiesen wird, dass es definitiv am Display (S-PVA mit Overdrive?!) liegt, versuch ich nun auch gar nicht, irgendwas mit sonstigem Hardwaretausch o.ä. zu bezwecken. Ich konnte den Grad des "Störens" aber durch Einstellungen in der Logitech-Software (habe Cordless Click Plus Optical) für mich etwas reduzieren. Weg ist der Effekt aber auf keinen Fall. Werde mich daran gewöhnen müssen, denn der Rest dieses Geräts ist so genial, dass ich es schon jetzt gegen kein anderes (außer vielleicht gegen eine Preisklasse, die ich mir definitiv nicht leisten kann) mehr tauschen möchte!


    Wer glaubt, dass ihn/sie das nicht so stört, dem kann man den Monitor nur ans Herz legen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist (ansonsten) wirklich mehr als in Ordnung. Ich merk dieses Delay allerdings nicht nur bei der Maus, sndern auch beim schnellen Tippen.. was dafür spricht, dass es sich eben nicht um einen "Mouselag" handelt.


    Viel Spaß auch Euch anderen mit dem Gerät!!!


    P.S.: habt Ihr auch schon das Gefühl gehabt, dass beim DVD/Avi gucken (vom Rechner, nicht extern) die Ränder rechts und links gewölbt sind? Ich weiß nicht, ob es Einbildung ist, hatte dieses Gefühl bei allen installierten Playern. ?( Oder muss man da irgendne Einstellung verändern? Ist aber nicht soo wichtig, hab ihn ja eher zum Arbeiten :tongue:

  • hi,


    mich würde inetressieren ob ich den tft auch als tv nutzen kann ohne das ich den pc anmachen muss. quasi über die chincheingänge das tv signal drauf gebe.
    könnte das mal einer testen?


    gruss seppelone

  • Mäxi: Ja wie schon beschrieben glitzert es etwas auf hellen Flächen. Aber mein 19" CRT hat da irgendwie noch mehr geglitzert... beim Verschieben des Bildes fällt es mir nicht mehr auf als wenns ein Standbild ist.


    Seppelone: Ein TV-Tuner ist nicht integriert. Also musst Du schon irgendein Gerät (z.B. einen Sat-Receiver) davor haben, welches einen Composite-Video bzw. einen SVHS-Ausgang besitzt. Dafür muss dann der PC auch nicht laufen.

  • Mein (eher menschliches) Problem:
    habe, durch eine Gleitsichtbrille bedingt, Schwierigkeiten bei hohen Bildschirmen. Ein absenkbarer Fuß ist also Pflicht. Leider lassen sich viele Modelle nicht tief genug für meine spezielle Sichthöhe absenken. Da ich nun mit dem Kauf eines Samsung 215TW liebäugele, meine Frage
    an euch, die den Monitor haben:
    Wie tief bis zur Tischplatte läßt sich das Display absenken? bzw. wie groß ist der Abstand UK. Displayrand zur Stellfläche?


    Danke
    Gruß Leffy05


  • Hallo Leffy05,


    ich messe 8 cm Schreibtisch - Display (tatsächliches Bild!, nicht Rand, der ist aufgrund der unten integrierten Lautsprecher selbst nochmal 4 cm, also Abstand Schreibtisch - Rand=4 cm). Wenn das noch zuviel sein sollte, kannst Du den Monitor auch noch 5% nach vorne neigen, also auch von schräg unten drauf gucken. Ich finde diese Justiermöglichkeiten schon sehr umfangreich! Beim Pivot musst Du allerdings die maximale Höhe wählen, um drehen zu können (ist ja auch nachvollziehbar).
    Hoffe, das reicht Dir?! Gruß.