Eizo L778 oder ViewSonic VP930 oder Samsung 940Fn

  • Hi!


    Ich bin momentan noch CRT-Nutzer, da dieser aber nun den Geist aufgibt möchte ich auf TFT umsatteln. 19" sollens sein. Ich hab mich nun schon viele Male umentschieden. Meine Schmerzgrenze liegt bei 400€.


    Ich nutze meinen Rechner momentan vor allem für Internet, Programmierung und Grafikdesign im Rahmen von Webdesign. Spiele sollten dennoch möglich sein, da es mich auch mal packt und ich ein Game durchzocke. Hatte 2 Jahre lang MMORPGs gespielt (daoc und WoW) in Zukunft werden es aber eher Singleplayershooter oder Rennsimulationen werden.


    Die Aufteilung iss übers Jahr gesehen 75% ernsthaftes und 25% zocken.


    Ich bin durch diverse Tests, Forenbeiträge und persönliche Empfehlungen an folgenden Panels hängen geblieben:


    Eizo L778:
    Kontroverse Forenbeiträge hier, Tomshardware meint Spieleuntauglich, viele Testsiege, bei denen auch Spieletauglichkeit bescheinigt wird, eine Ausstattung, daß man ganz kribbelig wird, ich wäre froh, wenn ich meine Stereo - Billigboxen endlich vom Schreibtisch verbannen könnte, Pivot würde ich wahrscheinlich eh nicht nutzen, iss also Wurscht, und dann eben der Preisverfall und die 5 Jahre Garantie.


    ViewSonic VP930
    Testsieger bei Tomshardware, hier im Forum bis auf diverse, nur bei genauen hinschauen unter Testbedingungen bemängeltes Farbrauschen bzw. fehlen von dunklen grüntönen.


    Samsung 940Fn
    Eine Empfehlung von einem Kollegen, der jedoch mit diesem Monitor noch nicht spielen konnte, er aber ansonsten (als mehrjähriger TFT-Nutzer) sehr positiv überrascht war. Auch im Netz hab ich recht wenig, aber dafür schon kontroverse Meinungen gefunden.


    Also es ist echt nicht leicht. Da wäre noch der EIZO 1910, aber der ist weit über meiner Schmerzgrenze von 400€. Ich brauche leider noch ein komplett neuen Rechner, sonst würde ich wahrscheinlich mehr ausgeben.



    Also objektiv nach den aufgeführten Punkten, die ich so ausgemacht habe, müsste es der Viewsonic werden, subjektiv tendiere ich zum EIZO *kribbel*, würde mich aber in den Allerwertesten beissen, wenn ich mal zocken will, und das dann Mist ist.


    Danke schon mal für eure Bemühungen, beim durchstöbern vom Board hier bin ich eh schon positiv überrascht gewesen :)


    Chris...

  • Hi noch mal!


    Es ist der L778 geworden. Ich bin bisher zufrieden. Die Boxen sind erstaunlich gut zu benutzen. Mir kommen nur die Farben etwas flau vor, aber das mag auch daran liegen, daß ich die letzten Wochen an einem Monitor gesessen bin, der zu dunkel war und die Farben verfälscht hatte. Pixelfehler habe ich bisher nicht finden können.


    Ich hab die Doom3 Demo, Fear (wobei ich da nicht auf die FPS komme) sehr begeistert angespielt. Auch Halflife und NFS MW kommen sehr gut. NFS hat mir dabei am meisten gefallen.


    Ansonsten sieht man beim strafen natürlich Bewegungsunschärfen, aber ich finde es für mich nicht störend.


    Den Effekt, daß die Farben zur Seite hin absaufen habe ich auch, ist aber auch erträglich, da ich es in meinem Bewegungsspielraum nicht merke, es sei denn ich stehe mal auf.


    Das einzige, was mir auffällt ist ein Flackern beim scrollen von Webseiten mit TV-Lines Hintergrund wie diese hier z.B. aber ich denke, daß das normal ist, oder?


    Auf jeden Fall bin ich sehr zufrieden mit dem Kauf. Ich habe zwar nicht wirklich einen Vergleich, aber ich denke (hoffe) mal daß man dieselbe Qualität sonst nicht für unter 400€ bekommen kann.


    Chris...

  • re: ceee


    Erstmal Glückwunsch zum Kauf des L778. =)


    Quote

    Das einzige, was mir auffällt ist ein Flackern beim scrollen von Webseiten mit TV-Lines Hintergrund wie diese hier z.B. aber ich denke, daß das normal ist, oder?


    Am Monitor liegt das nicht sondern an dir selbst. Du siehst dieses Flimmern weil du 'lateral gehemmt' bist!!!


    Zu diesem Thema postete ich einst in diesem Uralt-Thread:


    *klick mich*



    mfg

  • Ich würde eher beahupten das liegt am nicht vorhandenen Vsync unter 2D. Gerade weil jede Zeile abwechselnd mal weiss, mal violett ist kommt der mögliche Versatz beim Überschneiden im Framebuffer deutlicher zur Geltung.


    Wenn man sich ein wenig konzentriert sieht man auch, dass dieses "Flimmern" immer nur aus zwei Zeilen besteht, die entweder weiss oder violett sind. Gerade das würde die Theorie noch weiter stützen denn genau zu dem Effekt kommt es unweigerlich ohne Vysnc.


    edit: wenn man seeeehr langsam scrollt erkennt man das besonders gut.


    edit2: Sooooo, und weils so schön spät ist hauen wir jetzt nochmal richtig rein :rolleyes:
    Man nehme sich das angehängte Bild und lese den nachfolgenden Text ;)


    Die Grafikkarte verwendet zwei Zwischenspeicher, genannt Primär- und Sekundärbuffer wie wir sie auch auf dem Bild sehen. Wenn ein Bild fertig berechnet wurde landet es in einem der Buffer, der Einfachheit halber bei uns im Primären. Während nun die Grafikkarte Zeile für Zeile (rote Linie) das Bild im primären Buffer durchwandert und diese an den Monitor sendet rechnet die Grafikkarte aber auch schon derweil am nächsten Bild und speichert dieses in den sekundären Framebuffer.


    Da wir zwischenzeitlich auf der Seite gescrollt haben ist das Bild der aktuellen Berechnung zufällig um eine Zeile versetzt als das Erste. Sobald das zweite Bild fertig berechnet wurde wird ein sogenannte Swap durchgeführt. Dass heisst, der Sekundäre Buffer wird jetzt zum Primären und umgekehrt.
    Die Grafikkarte arbeitet hier allerdings sturr und stört sich absolut nicht daran ob das erste Bild überhaupt schon komplett an den Monitor übermittelt wurde. In diesem Beispiel ist das nicht der Fall. Der Swap erfolgt an der roten Linie und die Grafikkarte gibt jetzt unbeirrt das nächste Bild aus, was wegem dem Versatz dazu führt, dass wir jetzt zwei Zeilen mit der gleich Farbe haben und das ganze natürlich aus dem sonst abwechselnenden Muster heraussticht. Genau das ist es, was wir da als Flimmern sehen.


    Das Bild auf dem Monitor ist aus zwei unterschiedlichen Bildern zusammengesetzt, die je nach Position zu diesem Versatz und dem Flimmern führen.


    Wenn man langsam scrollt kommt es eher selten zu diesem Effekt, scrollt man schneller blitzt es quasi nur noch so...


    Das ganze lässt sich auch auf jedes andere Bild übertragen, einschliesslich Spielen, wo der Effekt als Tearing bekannt ist.


    Mit aktiviertem Vsync wiederum ist die Grafikkarte gezwungen zu warten bis der Primäre Buffer vollständig ausgelesen und das Bild somit auch komplett zum Monitor übertragen wurde. Erst jetzt darf die Grafikkarte den Swap durchführen. Ein Versatz ist somit ausgeschlossen.


    Aber auch das ist nicht die Wunderlösung. Denn kann die Grafikkarte nicht mindestens so viel Bilder liefern wie der Monitor bedingt durch seine Frequenz darstellen kann beginnt das grosse Rechnen. Da ist dann der erste Buffer zwar ausgelesen aber das Bild im zweiten Buffer wurde noch nicht vollständig berechnet. Der Swap kann nicht erfolgen und die Grafikkarte muss bei der Darstellung quasi eine Runde aussetzen. Das nch weiter zu vertiefen würde jetzt glaube ich den Rahmen sprengen :D


    Nur noch kurz am Rande: auch dieser Effekt lässt sich per Triple Buffer beheben, wo der Grafikkarte noch ein dritter Buffer zur Verfügung steht, der solche Timing Probleme verhindert. Nachteil: nochmal ein Frame verzögert und es frisst mehr RAM auf der Grafikkarte.

  • re: Shoggy


    Und ich sage es liegt an der 'lateralen Hemmung' - Das Bild flimmert ja auch wenn GAR NICHT gescrollt wird. Bei einem Standbild werden die Bilder exakt übereinander gelegt (also Null-Versatz) und es dürfte eigentlich überhaupt nichts flimmern.

  • JA! :D


    Ernsthaft, ich sehe da nichts. Zumindest nicht auf diesemHintergrund. Bei anderen Farben/Mustern habe ich allerdings schonmal ein ganz leichtes Flimmern gesehen.


    Aufklärung wird sowieso nur ceee selbst bringen können wie er das mit dem Flimmern meint. Entweder das gesamte Bild flimmert oder eben nur stellenweise.

  • Guten Morgen ihr zwei!


    Ja, das "Flimmern" ist nur beim scrollen da. Ich hab mal zwei Fotos gemacht. Leider nur mit meiner Handykamera, da meine Digicam atm. sehr krank ist :( Belichtungszeit war laut exif 1/20s, eigentlich zu lang, aber man sieht was ich meine. Das Muster bekommt andersfarbige Flächen hinzu, deren Position und Größe sich immer wieder verändern und somit ein "Flimmern" verursachen. Das würde Shoggys Erklärung erklären.


    Hmmmh, ich darf keine Bilder ... dann als Links:


    ungescrollt gescrollt


    Die Laterale Hemmung ... wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, kenne Laterale nur als Ratespiele :D ... hab ich aber auch beobachten können, als ich das ungescrollte Bild im Photoshop zurechtgeschnitten habe. Da könnte man meinen, daß man ein Flimmern sieht. Das sehe ich beim Original, wo die Streifen wirklich Pixelweise sind aber nicht.


    Das erste Manko der TFTs ist mir auch schon aufgefallen ... man sieht viel eher das Bildrauschen und Kompressionsartefakte meiner - schon in die Jahre gekommenen - Digicam (Optio S). Das hatte ich bei meiner Röhre, auch bevor sie langsam den Geist aufgab nicht.


    Und man brauch für den Monitor eine neue Tastatur ... eine schwarze nämlich :)


    Sehr schön finde ich auch diese Arc-Swing Buchfunktion... Ich bin nämlich einer, der sich das blinde Tippen selbst beigebracht hat, damit kein 10-Fingersystem beherrscht und somit alle 4-7 Wörter wieder runter auf die Tastatur schauen muss um die Grundstellung neu zu justieren (und das letzte Wort mit den 10 Tippfehlern noch mal neu zu schreiben) :) Wenn man dann den Monitor schön weit runter fährt, so daß die Unterkante fast an die Tastatur ansrösst ist das ganze runter - rauf - runter - rauf gegguge nicht mehr so anstrengend - schöne Sache auch zum lesen.


    Ich glaube ich fasse mal meine ganzen Erkenntnisse in einem kleinen Bericht zusammen und Poste ihn im entsprechenden Forum, auch wenns vom L778 schon ne Unmenge davon gibt.


    Chris...