19'' Office TFT max. 400 EUR

  • Nach Jahren des treuen Dienstes soll nunmehr mein alter SyncMaster 950p Plus 19'' Röhrenmonitor von Samsung ersetzt werden. Diesmal soll es nun also auch ein TFT sein:


    Wichtig sind mir:
    Qualität & Service
    Langlebigkeit
    ermüdungsfreies Arbeiten & überhaupt Ergonomie


    Unwichtig dagegen:
    Design
    Gameperfomance


    Anwendungsbereich:


    50% Internet
    40% Office (neben Office auch DTP mit Schwerpunkt auf Text)
    10% Video
    00% Gaming


    Preis sollte 400 EUR nicht übersteigen oder aber gut begründbar drüber liegen.


    Ins Auge gefaßt habe ich bisher:


    * Geräte von Samsung (weil ich mit meinem alten SynMater 950p Plus sehr zufrieden war, jedoch weiss ich nicht, ob deren TFT genauso gut sind?!).


    * Sehr gute Berichte habe ich jetzt auch über den View Sonic VP930 gelesen.


    Insgesamt erscheint mir der Markt aber sehr unübersichtlich und ausserdem bin ich mir unsicher, ob es wirklich ein 19'' Gerät sein soll oder ob ich nicht gleich auf ein größeres Gerät gehen soll.


    Mich verwirrt ausserdem die Möglichkeit von fehlerhaften Geräten. Eigentlich wollte ich nicht 400 EUR investieren um dann ein fehlerhaftes Gerät stehen zu haben :-((


    Bin über jede Hilfe, die die Entscheidung ein wenig einfacher macht dankbar!

  • Hallo active120


    der eizo L778 wäre das optimale Gerät für dich...wird zur Zeit von einigen Händlern zum Schnäppchenpreis von 400EUR angeboten !


    - sehr gute Qualität
    - 5 Jahre Garantie (andere Hersteller nur drei)
    - sehr homogenes Bild (besonders angenehm bei Office-Anwendungen, Internet...)
    - sehr guter Helligkeitsverstellbereich
    - sehr umfangreiche Ausstattung (brauchbare Lautsprecher , USB-Hub , Kopfhöreranschluss , automatische Helligkeitsanpassung per Sensor , fünf verschiedene Einstellungsprofile (Custom , Text ,Picture,Movie ,sRGB) und einiges mehr )


    Der L778 hat keine Pivotfunktion !


    grössere Geräte in vergleichbarer Qualität sind wesentlich teurer .


    Die Wahrscheinlichkeit einen Eizo mit null Pixelfehlern zu bekommen ist sehr hoch .


    gruss

  • @ AUAäuglein


    Vielen Dank für die schnelle und interessante Antwort. Dieses Modell habe ich zuvor gar nicht beachtet. Es scheint sich ja - nach Lektüre von zig Tests und Forenfäden - um ein richtig gutes Angebot zu handeln. Ich werde noch eine Nacht darüber schlafen, aber ich denke ich werde wohl zuschlagen. Wer weiss schon wie lange der noch lieferbar ist?!


    Vielleicht kann mir noch wer bei der Farbauswahl (schwarz/silber/weiss) helfen? TOC03 hat der TFT ja wohl nur in der weissen Version bekommen?!


    Zu diesem Thema soll es auch Threads hier im Forum geben? Wo denn? Mit der Suchfunktion habe ich diese bisher nicht zu Tage fördern können, vielleicht ja aber auch die falschen Suchwörter verwendet.

  • Ein schwarzer Rahmen kann ein wenig stören bei Textverarbeitung. Dann stört sich das Auge womöglich ein wenig am harten Kontrast zwischen Hintergrund und Rahmen.
    Ich wollte es erst nicht glauben, bis mir bei einem Modell tatsächlich der schwarze Rahmen ein wenig negativ auffiel. Seitdem nutze ich ausschließlich helle Rahmen.

  • Danke für den Hinweis. Schwarz ist aber eh nicht mein Favorit. Ich gehöre wohl zur absoluten Minderheit, die das gute alte Computergrau für eine hübsche und angemessene Farbe für Computerbestandteile halten...


    Nun ja, in Bezug auf das TFT wäre dann halt zu klären ob nun Weiss oder Silber. Wie fällt das Weiss und das Silber vom L778 denn aus? Ich mag matte Farben... Gibt es bezüglich der Ergonomie zwischen Weiss und Silber was zu bedenken? Spiegelt die Silbervariante vom L778?

  • hi


    habe die weisse Version des L778 :) Ich finde das Design ist sehr gelungen , mal was anderes als immer diese Schmallrahmen....und macht auf dem Schreibtisch eine wesentlich bessere Figur als auf den Bildern . Das "Weiss" hat einen leichten warmen Ton .....nicht wie das eher kalte Weiss des S1910 ,der einen minimalen Graustich hat .


    hier noch eine zum Thema passende Flash-Animation :



    hier einige Bilder und Test der silbernen Ausführung:



    Das Silbervariante ist nicht so ganz mein Fall .

  • re: Shoggy


    Hmmm, das ist schon richtig - aber speziell für den Kollegen active120 wäre der L778 wohl doch etwas passender. Da er angibt nie zu zocken kann ihm die geringfügig bessere Schaltzeit des S1931 egal sein und der L778 hat ansonsten mehr fürs Geld zu bieten. Wenn er allerdings evtl. noch Wert auf 'ne Pivotfunktion legt dann wär tatsächlich eher zum S1921 bzw. S1931 mit Säulenfuss zu raten.


    mfg

  • Um die Schaltzeiten ging es mir dabei eigentlich gar nicht sondern mehr darum, dass der S1910 im c't Test vor allem beim Kontrast mit deutlich besseren Werten zu glänzen wusste als der L778.


    Ich hate es ohnehin verkehrt immer zu sagen, dass beide die gleiche Bildqualität liefern denn bei den Unterschieden (1146:1 vs 742:1) kann man ganz gewiss nicht mehr von einer Meßtoleranz reden.

  • re: Shoggy


    Von diesem c't Test und diesen Ergebnissen wußt ich bislang nichts. In den Tests vieler anderer Fachzeitschriften hat meist der L778 bezügl. der Bildqualität minimal besser abgeschnitten.


    mfg

  • Jetzt geht die Haarspalterei los ...lol


    Ich hab kein Problem mit dem Kontrast ...ist mir schon fast zu viel .


    wurden die Eizo's unter gleichen Bedingungen getestet ...der l778 ist ja einige Monate früher erschienen !


    C'T-Test


    Kontrast bei normalem Sichtfeld:
    L778: 742/8%
    P19-2: 964/21,1%


    Kontrast bei erweitertem Sichtfeld:
    L778: 618/26,7%
    P19-2: 820/25,7%


    bei dem Test ist eh was schiefgelaufen . Der P19-2 und der Eizo L778 sind zur gleicher Zeit auf den Markt gekommen und hatten das gleiche Panel verbaut ....wieso dann diese Abweichung ????


    Quote

    Original von active120


    Unwichtig dagegen:
    Design
    Gameperfomance


    Demnach ist der L778 aufgrund der wesentlich besseren Ausstattung - im Vergleich zu dem S1931- die bessere Wahl !


    Der S1931 hat den Vorteil der Pivotfunktion und ist wegen des schmallen Rahmens für Mehrschirmbetrieb geeignet .

  • Die Modelle S19(3/2)1 sehen zwar besser aus als der L778, haben aber dafür keinen USB Hub, der mir an sich schon gefallen würde für die Maus :(


    Naja, will den TFT ja aber auch nicht wg. dem Hub auswählen.


    Was macht / bringt "10-Bit Gammakorrektur", die bei den S-Modellen im Gegensatz zum L-Modell angeführt wird?


    Ach, ist das wieder mal herrlich kompliziert ... ich werde also noch einen Tag warten und hin- und her überlegen ?(

  • die 10-Bit hat der L778 auch !


    Zitat Eizo :


    10-Bit Gamma Correction
    Produces smooth gradations of color with its 10-bit LUT (Look-Up Table) that automatically converts 8-bit data (256 gradations) received from the computer to 10-bit (1,021 gradations) and then reassigns this data back to 8-bits with the ideal gamma values.


    bedeutet in etwa "fliessender Graustufenübergang"

  • Quote

    Original von AUAäuglein


    Demnach ist der L778 aufgrund der wesentlich besseren Ausstattung - im Vergleich zu dem S1931- die bessere Wahl !


    Im Prad TFT-Monitordirektvergleich kommt die "wesentlich bessere Ausstattung" nicht wirklich zur Geltung. Vielleicht kann das nochmals wer auseinandernehmen.


    Sound ist klar. USB ist klar. Ansonsten:
    Der L778 verfügt im Gegensatz zu den S-Geräten über eine "C-Booster" Funktion. Beschreibung im Datenblatt zum L778 klingt ja nett (dynamische Anpassung, bessere Wiedergabe dunkler Szenen in Filmen etc. pp.), denn von Zeit zu Zeit gucke ich auch mal Filme mit dem Computer. Macht die Funktion Sinn, wieso haben die S-Modellen die Funktion dann nicht mehr oder war das eine Entwicklungssackgasse?


    wg. Pivot-Funktion:
    Bei den S-Modellen geht Pivot doch auch nur wenn ich den Säulen Standfuß nehme, wenn ich den ArcSwing-Fuß nehme (der beim L778 standard ist) geht Pivot auch mit den S-Modellen nicht?! Also hängt die Pivot Funktion weniger vom TFT, denn vom verwendeten Fuß ab.

  • der l778 ist aber mit dem Säulenfuss nicht erhältlich...wegen der Lautsprecher !


    Die C-Boosterfunktion habe ich hier öfters beschrieben (suche benutzen).


    Der S1931 ist die Sparversion und deswegen nicht so umfangreich ausgestattet wie der S1931 und l778 . Der C-Booster war nur im 778 verbaut , ursprünglich das Flagschiff der 19"-Serie ...deswegen die umfangreichste Ausstattung .


    Der Nachfolger des L778 ist der M1950. Bis auf die bessere Reaktionszeit von 8ms ist alles gebliebe wie gehabt ...in Deutschland nicht erhältlich .


    Kommt Mehrschirmbetrieb in Frage ..... S1931 oder S1910 kaufen
    Brauchst du die Pivot-Funktion .....S1931 oder S1910 kaufen


    ansonsten ist der L778 die bessere Wahl :)


    als Nicht-Gamer dürfte die etwas schlechtere Reaktionszeit keine Rolle spielen .


    Quote

    Original von active120


    Im Prad TFT-Monitordirektvergleich kommt die "wesentlich bessere Ausstattung" nicht wirklich zur Geltung. Vielleicht kann das nochmals wer auseinandernehmen.


    Handbuch L778:


    Handbuch S1910.


    Handbuch S1931


    Das gibt ne qualmende Birne :D

  • So, habe mich jetzt für den L778 entschieden. Wird schon richtig sein, herzlichen Dank an die Community für die geniale Beratung. Insbesondere natürlich an "AUAäuglein", der meinen zukünftigen TFT ja schon zu Hause stehen hat ;)


    Wenn ich dem Forum/Prad was gutes tun will, müsste ich über Amazon.de bestellen, da kostet der L778 aber noch über 600 EUR. Mit z.B. Alternate arbeitet Ihr nicht zusammen?!

  • So, der L778 ist da =)


    Versand etc. hat alles wunderbar geklappt. So weit ich dieses bisher überschauen kann, entspricht das Gerät meinen Vorstellungen. Es sieht i.Ü. besser aus, als aufgrund einiger Abbildungen im Netz zu erwarten wäre. So richtig vergleichen kann ich das TFT nicht. Ich habe ja bisher mit einem CRT gearbeitet und kenne TFTs nur von öffentlichen Terminals (wo die Qualität der TFTs aber wohl oft zweifelhaft ist, auch weil die Monitore nur so von Fingerabdrücken strotzen). Deshalb will ich es hier auch gar nicht erst versuchen. Aber Bild und Einstellmöglichkeiten überzeugen mich subjektiv und schlussendlich ist es ja auch das was zählt.



    So weit so gut, doch ein Problem habe ich jetzt doch:


    Das Gerät hat mind. einen Pixelfehler (permanent rotes Pixel mittig unten), welcher bei einem Gerät für 400,- EUR m.E. nicht sein sollte. Bei schwarzem Hintergrund sind zudem 3 weitere Fehler zu erkennen, aber nur bei Schwarz. Was kann ich jetzt machen? Eizo mal anrufen? Gerät beim Händler umtauschen (bin ja privater Endkunde)? Damit leben?


    Vielleicht hat ja wer eine Idee bzw. Erfahrungen mit dem Service von Eizo oder so.