LG L1970HQ oder HR / Viewsonic VX922 / Dell 1907FP

  • Ich weiß nicht was ich nehmen soll.
    Den Viewsonic habe ich bei Saturn mit einem Freund begutachtet, woraufhin er ihn auch gleich bestellt hat. Kein Pixelfehler. Zur Seite gute Betrachtung, aber so hell das die Schrift nicht mehr schwarz ist. Leider auch ungleichmässig hell (grösstes Problem). Farben dank 6bit etwas krass. Kontrast ist ja um die 600:1. Absolut schnelles Gamerdisplay. Trotzdem würde ich lieber mininmale schlieren in kauf nehmen als ein Bild was aussieht wie ein regenbogen.
    Der LG ist mir eine Überlegung wert, obwohl ich die 8ms sehr langsam finde. Aber der 1600:1 oder sogar 2000:1 Kontrast lockt. Hat der ein PVA oder MVA Display? Leider glaube ich, dass die Verarbeitung etwas schlechter ist als die der anderen kandidaten.
    Der Dell 1907fp steht ja im ranking hier ganz weit oben. Da er zwar nicht durch technische Daten glänzt, aber trotzdem so weit vorn liegt und vorallem Höhenverstellung hat, ist er schon fast meine erste Wahl. Da ich auch noch 2 PDAs von Dell habe, würde er gut in die Mitte passen.


    Unterschätze ich den LG? Reicht der Viewsonic? Ist der Dell insgesamt die beste Wahl?


    Hauptkriterien: grosser Betrachtungwinkel, gleichmässige helligkeit, höhenverstellung, hohe geschwindigkeit

  • re: Buzzinhomer


    Quote

    Zur Seite gute Betrachtung, aber so hell das die Schrift nicht mehr schwarz ist. Leider auch ungleichmässig hell (grösstes Problem). Farben dank 6bit etwas krass. Kontrast ist ja um die 600:1. Absolut schnelles Gamerdisplay. Trotzdem würde ich lieber mininmale schlieren in kauf nehmen als ein Bild was aussieht wie ein regenbogen.


    Hmmmm, wenn ich lese was du da so schreibst würd ich dich doch eher als waschechten 'VA-User' klassifizieren (und somit als echten Kenner). :D


    Wirklich glücklich dürftest du also auch mit dem LG L1970HR (trotz der 2000:1 Kontrast) nicht werden, da auch dieser Moni 'dank' seines TN-Panels mit Ausleuchtungsproblemen zu kämpfen hat - Und das obwohl der LG derzeit eigentlich mit zur 'Spitze' der TN-Geräte zählt.


    Du solltest dich definitiv mehr am VA-Monitormarkt umsehen. Der BenQ FP91GP (für rund 300 Euro) wär beispielsweise schon eher was für dich. Für rund 420 Euro gibts mit dem EIZO S1931 dann auch schon was RICHTIG Feines. Geräte dieser Art brillieren mit einer hervorragenden Ausleuchtung, erstklassigem Kontrast/Schwarzwert und Farben...... ja Farben, wie deine Äuglein sie wohl noch nieeee zuvor erblickt haben.


    Mit einer Schaltzeit von 8ms weisen übrigens auch moderne VA's (wie die eben erwähnten) keinerlei Schlieren mehr beim Zocken auf.



    mfg =)

  • Okay, irgendwie war ich auch schon fast soweit. Also wäre die Grafikdisplay Kaufempfehlung eher für mich gedacht. Jetzt überlege ich nur noch, ob vielleicht der Dell doch reicht, da er ja bei Grafik am besten abschneidet.

  • re: Buzzinhomer


    Der DELL 1907FP hat nur ein TN-Panel verbaut und kann daher in Puncto Bildqualität, Ausleuchtung, Schwarzwert und Farbbrillanz NIEMALS mit einem VA-Monitor mithalten - verstehst du.... NIEMALS!!!

  • Bei jedem TN -Panell muss man sich mit dem eingeschränkten Blickwinkel und Farbwiedergabe abfinden egal welches Kontrastverhältnis oder sonstwelche Daten.
    Das einzige was für ein TN spricht sind die Schaltzeiten und der Preis.

  • Ich habe irgendwo mal im Büro ein Iiyama Prolite gesehen. Das hatte auch satte Farben bei krassem Blickwinkel und gleichmässiger Helligkeit. Das war wohl eins der ersten VAs. Sicher aber ohne Overdrive.
    Alles klar. Ich schwenke ein. Es soll ein VA werden.
    Das günstige Belinea 101920 gefällt mir nicht.
    Das Viewsonic Vp191s hat eine schlechte Helligkeitsverteilung. Anderes VP?
    Benq - ich weiß nicht, die Marke will ich nicht. Hat ja jeder. Da bin ich eitel.
    Eizo - ...ähm, ist bei meinem neuen Semesterbeitrag nicht drin.
    Samsung - wenn die so gut sind, wie die restlichen Artikel die ich schon habe, wäre das meine wahl
    Wer stellt denn noch VAs her? Gibts welche die 75Hz annehmen?

  • Samsung hab ich gehabt, fand ich nicht so doll, hab mir dann den Eizo geholt und bin mehr als zufrieden.


    Die Samsung haben zum Teil kein eigenes OSD, dh Bildeinstellungen können nur per Software vorgenommen werden, das ist totaler Mist.


    Auch scheinen bei Samsung öfters Defeckte aufzutreten, beide TFTs die ich
    hatte waren nicht in Ordnung.


    Abgesehen davon kommen die an Eizo in punkto Bildqualität, Ausleuchtung etc nicht ran, obwohl im Eizo auch ein Samsung-Panell verbaut ist.


    Den S1931 gibts schon für 425 euro, meiner Meinung nach das Beste was Dir passieren kann:)


    75Hz braucht man eigentlich nicht.

  • Okay, die Samsung fand ich im Laden auch nicht so prall. Zumindest wurden sie dem Werberuf nicht gerecht.
    Ich hatte mir eher was um die 225€ bis 300€ vorgestellt. Wie gesagt Eizo ist nicht drin im Budget.

  • Bei ebay gibts manchmal günstige China-Importe:)
    Nee, bei dem Budget : Ansprüche zurrückschrauben oder noch 2jahre warten.
    Oder Benq oder Viewsoonic holen, mehr weiss ich jetzt auch nicht.

  • Quote

    Original von knox


    75Hz braucht man eigentlich nicht.



    Also wenn man auch Shooter zocken will wären die 75 Hz imo schon von Vorteil (weniger Tearing).
    Leider gibts immer noch so wenig TFTs die das können.

  • Hatte den Samsung 970p mit 75Hz laufen, aber das Bild war da irgendwie nicht sauber.
    Mit 60Hz lief er besser. Ist ja auch die Standardfrequenz mit der alle Monitore
    intern laufen.
    Aber kann schon sein dass man da Vorteile hat beim Zocken.

  • re: ferox/knox


    Selbst wenn TFT's analog mit 75 Hertz laufen verarbeiten die allermeisten intern auch nur 60 Hertz. Ich glaub es gibt derzeit eh nur einen Einzigen Moni am Markt der auch intern 75 Hertz verarbeitet - weiß aber grad nicht genau welcher.... glaub irgendein Viewsonic.


    mfg

  • Quote

    Original von Wurstdieb
    re: ferox/knox


    Selbst wenn TFT's analog mit 75 Hertz laufen verarbeiten die allermeisten intern auch nur 60 Hertz. Ich glaub es gibt derzeit eh nur einen Einzigen Moni am Markt der auch intern 75 Hertz verarbeitet - weiß aber grad nicht genau welcher.... glaub irgendein Viewsonic.


    mfg


    Ja (lt. Prad Test der VX922), ich wollte auch nicht detailliertere Diskussionen auslösen, davon gibts zu dem Thema eh schon einige :D
    Natürlich meinte ich auch digital 75 Hz, und das mit der internen Panelupdatefrequenz ist leider ein Problem, wobei ich unabhängig davon, ob diese variabel ist (was für vsync anscheinend wichtig ist) überhaupt Folgendes anmerken möchte:
    Wenn 75 Hz digital einzustellen möglich war (geht ja auch nicht bei jedem TFT unabhängig von der Überprüfung ob Panelupdatefrequenz variabel ist), habe ich zumindest die Erfahrung gemacht, dass dann der Tearing Effekt wesentlich weniger störend ausgefallen ist, was für mich deshalb wichtig ist, weil vsync "on" für mich nicht in Frage kommt, da hat man zu viele Nachteile.
    Ich persönlich empfinde Tearing jedenfalls bedeutend störender als die viel diskutierte Bewegungsunschärfe.


    PS: was mich wundert ist, dass selbst wenn 75 Hz digital einstellbar sind, dennoch immer die Empfehlung 60 Hz lautet (obwohl mir subjektiv kein Unterschied in der Bilddarstellung z.B. am Desktop aufgefallen ist).