LG L2000CN, Belinea 2080 S1, HP LP2065

  • Ich durchsuche jetzt schon seit ca. zwei monaten das I-Net nach einem guten LCD monitor 19"+, und das einzige, was ihc bis jetzt herausgefunden habe ist, dass mich 20" Monitore mehr ansprechen, da sie anscheinend technologisch besser sind - zumindest innerhalb meines budgets von ca. 500€.


    Im moment wanke ich deshalt zwichen dem LG L2000CN, dem Belinea 2080S1 und dem HP LP2065.


    Der LG2000CN hat ein TN Panel und ANGEBLICH Contrastratio von 2000:1, Blickwinkel von 178/178 und 6/8ms reaktionszeit gtg (je nachdem, auf welchre seite man schaut). Farbraum verspricht er einen vollen von 16,7m - leider habe ihc jedoch bis jetzt noch keinen einzigen wirklich guten testbericht über diesen Monitor gefunden. Das einzige, was man darüber findet, sind sachen wie "hochergonomisch" "arbeitsplatzgeeignet" "formschön" - und das ist keineswegs das, was mich interessiert. Bis jetzt habe ich einen 19 Zoll CRT und damit wäre das mein erster LCD, dementsprechend fehlt mir die kenntniss über die technologien etc.


    Zum thema Panel habe ich am anfang ein S-IPS bzw. noch besser ein AS-IPS bevorzugt, aber die werden kaum verbaut, meistens zwar angegeben, aber in wirklichkeit kommt dann erst wieder ein PVA oder MVA Panel zum einsatz.


    Der Belinea 2080 S1 scheint relativ neu zu sein, über ihn konnte ich allerdings auch keine info finden, ausser dass er Lautsprecher hat, was ich eigentlich nicht haben will, 1000:1 Contrastratio, und 178/178 Blickwinkel (sowohl 5:1 als auch 10:1 angeblich). Der Farbraum soll auch 16,7m betragen und je nach seite kann es dann ein S-IPS, ein MVA oder ein PVA Panel sein. gtg wäre 8ms.


    Der HP LP2065 wurde bei prad.de getestet und als sehr gut bewertet, hat aber angeblich einen nicht so tollen schwarz wert und eine niedrige Helligkeit von 196cd/m. Der usb hub wäre für mich keine kaufentscheidung, aber ein netter bonus. CR von 800:1, 178/178 Blickwinkel, PVA Panel und 8ms Reaktionszeit sind für mich ganz okay, zumal Zahlen anscheinend bei LCDS GAR NICHTS aussagen - zumindest scheint das so, sobald man sich mehr als ca. 200 Testberichte verschiedenster Monitore durchgelesen hat.


    Eines noch: 1600x1200 wäre für mich für einen 20" LCD optimal - leider gibt es halt noch keine sed/oled/pled/qdled... schirme...


    Kann mir vielleicht irgendwer in dem Belang helfen?


    Wäre ganz toll, finde schon seit 2 Monaten keine Entscheidung...


    Noch was: SInd Pixelfehler heutzutage wirklich noch so kritisch oder hat die eh kaum mehr ein Monitor? Habe auch gelesen dass es an die 20 andere perunit fehler gibt, wie Moire, lichthof, Maskenneigung etc. die angeblich vielmehr ausmachen, weiß wer was darüber?


    Danke im vorhinein

  • Irgendwie scheint es wohl, hat keiner eine antwort für mich hier in diesem forum - was mich doch stark verwundert, nachdem, wie ich bis jetzt gelesen habe, eigentlich so ziemlich jede frage äußerst schnell und kompetent beantwortet wurde... muss wohl am wochenende liegen...


    Danke auf jeden fall, sollte jemand jetzt doch eine antwort haben / etwas dazu sagen können...

  • Nun mal Langsam:


    Zum L2000C:


    + gute Paneltechnologie mit guten Eingeschaften, schnell
    + satte farben
    + Pivot in der Preisklasse ist sehr gut
    + günstig
    - schlechtere Schwarzwerte (MEHRFACH von unterschiedlichen Testern erwähnt)
    - durchschnittlich gute Gehäuseverarbeitung mit einer nicht so schönen Höhenverstellung
    - mittelmäßige Farbabstufungen
    - weniger Zubehör / Features
    - 4:3 Format eignet sich nicht so gut für Filme


    Fazit: nicht in die engere Wahl nehmen


    Zum Belinea:


    + gutes Panel mit guten Leisungsdaten
    + schönes Gehäuse (ok, eher subjektiv)
    - es gibt bisher KEINE größeren Testbericht / Meinungen
    - 4:3 Format eignet sich nicht so gut für Filme


    Fazit: Kann auf Grund der mangelnden Testberichte nicht getroffen werden - ich persönlich mag gute Hintergrundinfos zu einem Gerät das 450 Euro kosete, ich will wissen, was mich erwartet - sonst? Die Leistungsdaten sind spitze, ein gerät, das man sich ansehen sollte


    HP vorab:
    Sorry, aber hier ich muß widersprechen. Der Hp hat sehr wohl gute schwarzwerte. Er hat ein sehr gutes Panel... Und zur Helligkeit? Nun ja, ein wert von 80 % sind optimal! Schön hell ist in Ordnung, blendend Hell ist nicht ok... und es gibt viele Displays auf dem Markt, die gerade in dunklen Räumen zu hell sind - dennoch bleibt es ein Kritikpunkt!


    + gutes, schnelles Panel
    + super verarbeitung + mechanik
    + sehr gutes und ausgewogenenes Bild
    + Sehr viel Zubehör


    - Helligkeit könnte Höher sein
    - 4:3 Format eignet sich nicht so gut für Filme

  • Vielen dank für die antwort!


    Bin mit 4:3 absolut glücklich - ich würde nie im leben filme schauen auf einem Computer Monitor, dafür hab ich ja den s-video ausgang der Grafikkarte und meinen 66cm Fernseher (und gott sei dank jetzt schon seit 4 Jahren eine funktionierende fernbedienungslösung mit winlirc)


    Das mit der helligkeit hab ich mir schon gedacht, zumal ich bis jetzt von jedem der einen lcd hat gehört hab, dass er/sie den gleich ganz am anfang komplett runtergedreh hat in sachen helligkeit, weil einem das teil im vergleich zur röhre angeblich so stark niederstrahlt. Meine besorgnis war allerdings, dass die helligkeit nach einem jahr dann nicht mehr ausreicht, bei meinem crt ist das nach ca. 4 Jahren jetzt auch so, selbst bei 100% ist sie relativ gering. Ich weiß leider auch nicht, wie das bei lcds allgemein ist - ob die in der helligkeit so stark nachlassen mit der zeit oder gar nicht - keine ahnung.


    Das Design ist mitr eigentlich auch vollkommen egal, zumal ich großteil des tages vor dem PC verbringe und mich eigentlich mehr die bildqualität interessiert - kauf mir ja keinen LCD um ca. 450€ um den raum zu verschönern... (obwohl ich leider zugeben muss, dass es schon sehr sehr hässliche Dinger gibt am Markt...)


    Noch was: Der L2000CN ist nicht das gleiche wie der L2000C, das ist mein problem. Der CN ist nämlich TN techn. und der C S-IPS (angeblich) - ausserdem ist der C mindestens 2 Jahre alt und der CN erst ein paar monate, basierend auf der gleichen panel tech. wie der LG1970hr - nur leider ist er nichtmal auf der globalen LG Seite zu finden, und testberichte gibt es zu dem auch keine...


    Der L2000C Häte nämlich 700:1 CR und der L2000CN 2000:1 - dann gibts da noch den L2000CE mit 1400:1 und 16ms.... Zumindest sind das die infos, die man aus Geizhals Preislisten erhällt....


    Wenn noch wer was dazu sagon könnte, würds mich natürlich sehr freuen,
    und abermals Danke @ Suppressor (und natürlich jeden der noch einen Beitrag parat hat...)

  • Hi!


    ich selbs stehe auch vor der Frage Belinea 2080 S1 oder HP LP2065 , oder doch gleich einen fast 2xmal so teueren Eizo S2100.


    Auf CIAO gibt es einen User Bericht über den 2080 S1:



    Über die teile von LG weiss ich garnichts, habe nur mal gelesen das die kleineren nd günstigern LGs schlechter sein sollen als Samsungs Syncmaster.



    Hmmm, schwere entscheidung :\

  • Quote

    Original von Suppressor
    ein Gerät aus einem Diebstahl mit Defekt als test ist auch ausagekräftig... :(


    oO Diebstahl...wo? Dort steht "zentrale Beschaffung" , was zb. sowas hier sein kann:


    Btw. Belinea CRTs hatten auch gerne ml Defekte. Hingegen mein alter Belinea (first class serie) hat nie Probs gemacht.

  • DaBo: Würde mich sher interessieren, ob du dich für den belinea oder den hp entscheidest, bzw. dann natürlich auch warum - von den LG mit dieser technik kenn ich halt nur den 1970HR und der schneidet bei prad.de ja als "sehr gut" ab - aber natürlich sind für mich die anderen 2 klar im Vorteil, nachdem derl LG ja ein TN Panel hat...


    Sollte noch irgendwer etwas zu dem beitragen können, würde ich mich sehr freuen!

  • Will jetzt hier nicht spammen, aber allgemein scheint es ja so, als wäre ich nicht ganz der einzige mit solch einer frage - zumindest habe ich jetzt gerade gelesen, dass auch ein anderer am Beline 2080 S1 interessiert ist, und genauso wenig einen guten testbericht gefunden hat...


    Wäre toll wenn noch jemand etwas beitragen könnte - je ausführlicher, desto besser!

  • Ich würde auch gern mal was über einen Test des Belinea 2080 S1 lesen.
    Habe mit schon einige Geräte angesehen konnte mich aber nicht wirklich entscheiden.


    Favorit ist bei mir nun ein HP LP2065 und ein Belinea 2080 S1.
    Bei den HP ist soweit alles klar, währe da nicht die meiner meinung nach unschöne ansicht von Hinten.
    Der TFT ist auf meinen Schreibtisch von Hinten für jeden der das Zimmer betritt sichtbar. Habe bisher einen CRT und man will sich ja verbessern.


    Der Belinea scheint meinen Ansprüchen zu genügen und das mit den fehlenden DVI Kabel würde ich dafür mal wegstecken.


    Mich würde schon Interessieren wie sich der Belinea 2080 S1 im vergleich zu einen HP 2065 schlägt. Aber dazu müßte es erst mal einen aussagekräftigen Test des Belinea geben.


    Auch scheint es so als haben einige ein Problem mit den DVI Ausgang des Herstellers Maxdata bei anderen Modellen.


    Trotzdem würde ich mir lieber einen Belinea 2080 kaufen als einen HP 2065.
    Was fehlt ist ein "aha" erlebniss möglicherweise in Form einen Testes.


    MFG

  • Vorteile HP wären für mich:
    - 2mal DVI
    - USB-Hub


    Nachteil:
    - relativ geringe Helligkeit



    Vorteil Belinea:
    - Kontrast 1000:1


    Was meint Ihr dazu?


    Ist vielleicht in näherer Zukunft ein Test hier geplant?

  • Hallo Leute,


    hat denn keiner von Euch einen 2080S1 zu Hause rumstehen und möchte uns was über ihn erzählen? Den "Testbericht" von ciao kann man sich ja stecken... und sonst scheint der Monitor nur lauter stille Genießer zu haben.... Ich schwanke auch zwischen diesem Belinea und dem Asus pw201.


    Also beruflich hab ich nur mit Belinea TFT´s zu tun, und die machen wirklich einen guten Eindruck. Es gibt auch kaum irgendwelche Beschwerden, und das bei ca. 1.000 bis 1.500 Geräten.


    kriss