Posts by griffin1987

    Sehr freuen würd mich mich natürlich über eine alternative, wenn die wer hat -


    nachdem ich hier jetzt schon einige Monate regelmäßig reinschau, sind mir ja einige Monitore ins Auge gefallen -


    jetzt würde mich interessieren, ob es eurer Meinung nach eine schlechte Entscheidung wäre, statt einem EIZO S2100 z.b. einen BenQ FP91GP zu nehmen und das restliche Geld für andere Sachen auszugeben (Graka, Netzteil, Festplatten etc etc)


    Oder ist es vielleicht doch so, dass bis Weihnachten / Kurz danach die Preise extrem fallen (ca 30% oder mehr?) - hab das nämlich mitunter in den letzten Jahren so beobachtet - wobei zu weihnachten die Preise ehr um ein paar Prozent stiegen um danach sehr stark zu fallen für ca. 1 Monat - nur, ist das bei Monitoren auch so? Hab mich die letzten 5 Jahre nicht wirklich interessiert muss ich zugeben...


    Fragen über fragen...


    P.S.: Wenn ich anfange, gornisch zu klingen, dann sagt es mir...


    Edit: Vielleicht sollte ich sagen, dass es nicht unbedingt Festplatten sein müssen - es geht mehr darum, einen entsprechenden gegenwert zu erhalten...
    Man kann ja auch Grafikkarten hernehmen, wo man um 250€ eine top Grafikkarte erhält, oder noch besser: Soundkarten - eine Audigy 2, die beste die es momentan gibt (allround & consumerbereich bitte), kostet um die 50€ - noch ein Beispiel: Ram - um 800€ kann ich schon über solid state disks nachdenken, die jenseits der 4GB haben usw. ...

    Bei mir wirds im Monat ca. um einen halben TB mehr - und was sich nicht ausgeht auf Festplatten muss ich runterbrennen auf DVDs - und bei 500GB kann man sich ja vorstellen wie lästig das dauernde brennen ist und wie schnell man den Überblick verliert.


    Der RAID Controller wäre übrigens am Motherboard und ich würd nur einen SATA-II Port Multiplikator brauchen - und ich rechne eigentlich auch immer mit der SP2504C, obgleich sie eher 70€ kostet realistisch gesehen (Österreich zumindest) - in dem von mir genannten Preis ist also alles mit einberechnet, was ich brauchen würde...


    Und das mit den TFT ist für mich deswegen so fragwürdig, weil ich mir denke, die Technik hat jetzt ur lang gebraucht um CRTs auch nur ansatzweise einzuholen - man nehme Blickwinkelstabilität und zeige mir TFTs die da mit einem CRT mithalten können. Oder eine fehlende native Auflösung (ja, ich weiß, CRTs haben die eigentlich auch - aber sie ist nicht wahrnehmbar im gegenteil zu einem TFT)


    Schaut man sich jetzt an was in den nächsten 2 Jahren so kommt - SED, OLED, PLED, QDLED, FED usw. - dann denk ich mir halt deshalb, ich hab lieber 2,5tb Festplatte als 2 Jahre lang einen TFT der vielleicht gerade an den CRT rankommt (ausser, dass er größer ist, und wenn ich was einfach nur großes will, hab ich meinen Fernseher daneben...) und dann kann ich ihn schmeißen, weil es dann ur billig Geräte gibt, die in JEDER hinsicht überlegen sind. Und von wegen Platzgewinn: Ich wüsste nicht, was ich mit dem zusätzlichen Platz anfangen sollte - sicher kann man Platz immer irgendwie brauchen, aber ich habs ja auch die letzten 5 Jahre problemlos mit dem CRT geschafft, und der Unterschied wären vielleicht grad einmal 400cm², also nicht mehr als 2 A4 Blätter...


    Seh ich das alles falsch, oder was meint ihr dazu?

    Zu Punkt 2: Kann er gar nicht sein, der Strom muss ja auch einen Weg zurücklegen (eher mikrosekunden aber egal...), die Spannung muss aufgebaut werden bzw. die Kristalle sich in Position drehen (der Kristall weiß ja nicht schon bevor das Bild kommt, wo er hin muss), die diversen Bildverbesserer müssen greifen (JA, sowas hat heutzutage jeder Hersteller drin, auch wenn sie es nicht an die große Glocke hängen, aber Kontraständerung zum Beispiel ist auch schon eine nachbearbeitung und heutzutage läuft da der Großteil statt über Hardware nurmehr über Software), usw...


    Außerdem muss das Overdrive berechnet werden - und das ist das größte Problem in der hinsicht und betrifft auch sogut wie jeden heutigen LCD (eigentlich jeden mit Overdrive aber das haben sie eh fast alle)


    Heißt nicht, dass der EIZO schlecht wäre - ganz im Gegenteil - aber das mit dem Lag würd ich nicht zu wichtig nehmen - du musst dir sowieso erst mal ein Bild davon machen, da auch das der Serienstreuung unterliegt


    (an was anscheinend hier bei Prad noch keiner gedacht hat nebenbei...)

    Nachdem ich heute wieder einmal quer durch das Internet recherchiert habe, ist mir aufgefallen, wei teuer eigentlich Monitore sind - im Vergliech gegen andere PC - Teile. Tatsache ist ja, um 1200€ kann ich jedem einen super Spiele PC bauen - wenn er dann auch noch einen super spiele Monitor will, zahlt er nochmal soviel.
    Früher waren die Proportionen da anders: Mein jetziger CRT hat zu Euro- Anfangszeiten 120€ gekostet und hat MSB ca. 18" - wenn ich mir jetzt denke, ich bekomme ein Gerät, dass um 3" größer ist, z. B. den EIZO S2100, nicht unter 800€, und das, obwohl er dem CRT in VIELEN Sachen unterlegen ist, frag ich mich schon, was die LCD Branche in letzter Zeit so getan hat.


    Und nun meine Frage: Wenn ihr die Wahl hättet (ich hab sie momentan und weiß nicht, was ich machen soll), euch einen neuen 20" Monitor zuzulegen um 800€, oder 10 250GB Festplatten, sprich 2,5TB (bzw. als RAID 5 dann 2TB) -
    was würdet ihr machen?
    Für was würdet ihr euch entscheiden?


    Und vor allem: Ist meine Sicht falsch, oder haben sich in den letzten Jahren die Proportionen etwas verschoben bzw. sind LCD Monitore noch immer so extrem schlecht in Sachen Preis/Leistung gegenüber CRTs?


    Würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung sagt / darüber diskutiert


    (@Mod: Gleich im vorhinnein: Ja, das ist auch eine Kaufberatung - muss mich schließlich zwischen Festplatten (hätte genug Anime um das vollzufüllen) und einem neuen LCD entscheiden...)

    Ich fände es eigentlich nicht gut, diese Diskussion, die sie hoffentlich auch bleibt, (so hitzig sie auch ist) einfach abzuwürgen - schließlich ist es gerade beim Informationen Sammeln bzw. bei einer Kaufentscheidung wichtig, dass man sich im klaren ist, dass nicht die Worte eines jeden sofort Gold Wert sind.


    Es gibt ausserdem viele grundelgende Dinge die bis jetzt gesagt wurden:
    Zum Beispiel, dass nicht jeder EIZO automatisch gut ist.
    Oder, dass Übertreibungen nicht unbedingt dazu führen, dass man ernst genommen wird (eher das Gegenteil)
    Oder, dass es wichtig ist, Kritik möglichst Objektiv und ohne eventuell unpassende ("schrott" - schließlich kann ich mir nicht vorstellen, dass man bei einem Schrottplatz einen TFT mit 5 Jahren Herstellergarantie bestellen kann :-))
    Usw. (jeder suche sich selbst heraus, was er aus dem ganzen gelernt hat / vielleicht noch lernen kann)


    Und es ist nunmal so, dass verhältnissmaßig wenige im OT-Forum lesen.(genauso wie eigentlich kaum jemand Sachen wie "bitte vor dem Posten lesen" liest wenn wir uns ehrlich sind - bei mir braucht das meist ettliche eigene Beiträge bevor ich sowas lese, schließlich geht man ja davon aus, dass eh immer das gleiche (freundlich sein...) drin steht)


    Aus diesen Gründen bin ich der Meinung, dass die jetzige Diskussion gar nicht so schlecht ist, und wer weiß - vielleicht gibt es auch einige Sachen die Gorn letzendlich dazu helfen, eine Entscheidung zu treffen, die ihn glücklich macht (ist nicht zynisch gemeint, aber tatsache ist, dass seine Entscheidung für IHN wichtig ist, und es für uns zwar schön sein sollte, wenn er sie uns mitteilt, aber nicht Grund dafür über ihn herzufallen)


    Gorn : Und ich sage es auch gerne nochmal: Es tut mir leid, wenn ich unfreundlich war, aber ich hab mich halt auch mal verleiten lassen - auch wenn es für dich jetzt egal ist, ob ich mich regelmäßig unpassend äussere oder nur hier das eine mal, schließlich geht es einem selbst ja immer nur um dass, was man selbst erlebt... - kurzum: abermals sorry, hoffe du fühlst dich von uns allen hier nicht vertrieben...


    (so wie ich dich einschätze, denk ich einmal du siehst das halbwegs locker und machst dir aus unseren unpassenden Kommentaren einen Spaß - zumindest hoff ich das...)

    Gorn : Zum dritten mal: EIZO ist nicht AUTOMATISCH toll, sondern es ist so, dass die besten LCDs von EIZO stammen, und das in fast jeder Größe. Heißt natürlich nicht, dass die schlechteren von EIZO nicht Müll sein können, aber wie gesagt: Wenn du EIZO kaufst, kaufst du normalerweise Qualität, also teurere Sachen (Teurer ist nicht immer besser, weiß ich schon, aber in dem Fall leider schon).


    Leute die sich für EIZO Schirme interessieren, sind Allround User, Semi-Professionelle Grafiker, Film-Schauer und Leuite mit zuviel Geld. (Meine Meinung)


    Nebenbei @Behinderte: Doch, du musst dich über sie lustig machen, aber musst du wissen wie: Sie lachen nämlich des öfteren über sich selbst und über andere, andernfalls würden sie ihren Lebensalltag nicht bewältigen (is ja auch nicht super dauernd traurig zu sein)

    Weder noch, wenn du nur spielst (du meinst doch nicht etwa wirklich Glücksspiel - oder ist "Gambeln" wieder so ein neuer Ausdruck?) - sind dafür beide zu teuer.


    Ausser du willst unbedingt soviel ausgeben, dann nimm den EIZO, der ist in der 24 Zoll Widescreen Klasse ungeschlagen - Schwarzwert, ergonomik, OSD (VOR ALLEM BEIM OSD) - bei den restlichen sachen sind die zwei sich zu ähnlich (Design könnte man noch nennen, aber das ist eine sehr subjektive Sache die nur du für dich entscheiden kannst).


    Der Dell 2407WFP (hoffe, ich hab die Buchstaben nicht vertauscht) wäre da eher was: Ist auch ein VA Gerät, also auch sehr gute Bildqualität, und ein 24" WIdescreen um knappe 800€.

    Würde ich nicht so sagen:


    Die Auflösung bleibt bis ca. 22 Zoll gleich, und auf die kommt es ja an, nicht auf dei echte größe: Das heißt bei gleicher Auflösung und 2 Zoll mehr sind dann halt deine Regler größer, aber mehr bekommst du deswegen auch nicht drauf.


    Mir fällt leider keiner ein, aber die Kollegen hier können dir da sicher weiterhelfen -
    das Problem ist halt, bei EIZO wirds da erst ab 800 sowas interessant, aber ich denke einmal, dass man da vorher vielleicht einen NEC bekommt - aber das ist jetzt nur vermutung eines unwissenden (zumindest unwissend in Sachen NEC geräte, mich interessiert EIZO, Samsung, LG... mehr)


    Hoffe du findest was du suchst, oder besser gesagt, du findest, was es sich zu suchen lohnt :-)

    Warum bitte sollten die 400€ eigentlich nicht ernst meinen????


    Für die technologie, die da drin steckt, könnten die locker das zehnfache verlangen -


    Ausserdem wären sie ja dumm, wenn sie nicht 400€ verlangen würden - schließlich gibt es ja dann noch so leute wie dich, die ihn auch um 400€ kaufen, abgesehen davon gibt es dann noch so etwas wie Firmen - Image, und EIZO wird normalerweise nicht mit billig assoziiert, das wird eher Aldi...


    Absolut zustimmen kann ich nur der Meinung, dass du dir deine eigene Meinung bilden solltest und - so sehr ich die Prad Seite auch mag - diese Meinung nicht aus einer Quelle bilden solltest.


    Schonmal z.B. bei Wikipedia nachgelesen wie TN bzw. MVA bzw. PVA. bzw. IPS usw. funktioniert?


    Klar, einen normalen Menschen interessiert sowas nicht (mich schon, nebenbei, deshalb studier ich auch informatik) - aber nachdem du ja schon etliche Monate am Suchen bist, wäre das wohl für dich doch interessant.


    Ausserdem: SED, OLED, PLED, QDLED, FED ... nur um ein paar der in den nächsten 2 Jahren auftauchenden Technologien zu nennen. Also bevor du dich zu sehr damit quälst, lass es einfach sein: Schließlich sollte das Leben mehr sein, als nur TFT Forum und TFT aussuchen...


    Nebenbei: Eigentlich geht es ja hier um LCD, TFT sind sie ja mittlerweile nicht mehr alle - steht ja nur für Thin Film Transistor, und sachen wie tyristoren etc. sind ja momentan stark am steigen in der Beliebtheit (next generation displays wahrscheinlich - aber dank LED Backlight und Wider Color Gamut wird sowas ja totgeschwiegen, weil es sich nicht toll anhört oder verkauft)


    Möchte mich übrigens entschuldigen wegen der Meldung vorher - das war eigentlich nicht fair von mir - aber leider kann man sich halt nicht immer zurückhalten, wenn alle auf einen los gehen und es gerade sehr lustig wirkt (wenn das ginge gäbe es ja auch keine Bush - Kriege mehr...)


    Edit: Hätte ich jetzt fast vergessen - das mit der Physik hat eigentlich nichts damit zu tun ob das ding jetzt 8 oder 2 ms stehen hat - über 15 haben sie alle in wirklichkeit, schließlich sind für dich als benutzer nicht die schnellsten, sondern die langsamsten punkte interessant und es sind auch nicht immer solche luminanz oder chrominanz sprünge, dass diese Zeiten auch erreicht werden. Das einzige was (meiner Meinung nach - sag ich lieber dazu bevor ich jetzt über den haufen geschoben werde...) wirklich wichtig ist, ist ein vorhandenes Overdrive, und das dieses nicht zu stark eingestellt wird bzw. eine schlechte schaltung (hardware) bzw. einen schlechten Algorithmus (software) verwendet.

    Da fällt mir gerade etwas ein:


    Ich mach momentan in Österreich Zivildienst (Bundesheerersatzdienst) und arbeite in einer Behindertenwerkstätte - da gibt es einen, der dauernd mit dem Kopf hin- und herzuckt - der hat sicher auch so eine "Bewegungsunschärfe" drauf... Vielleicht geht es gorn da nicht viel anders...


    (Bin normalerweise kein zynischer mensch, aber bei der hetz hier bietet es sich ja direkt an, ausserdem ist bekanntlich, wer auf andere nicht hört, selbst schuld...)

    Natürlich kann das sein - bin ja auch nicht perfekt...
    hab aber nochmal nachgeschaut bei mir:


    Ich hab großteils gemeinsame D3D ung OpenGL Einstellungen, darunter fällt auch Tripple Buffering und unter SDL zumindest funktioniert das sowohl mit OpenGL als auch mit D3D (hab schnell ausprobiert an meiner 3D-Engine)
    Kann aber tatsächlich sein, dass das vor der 90er reihe (oder 91er....) nicht so war - jetzt geht es auf jeden fall...

    Ilyama E511-B2U bzw. E511-W2U wären die neuen Modelle mit 20" und 1600x1200.


    Auch bei größeren TFTs wirst du die "Treppen" immernoch merken - AA ist nicht das gleiche wie eine hohe auflösung, es macht eher das Bild "schwammiger" bzw. unscharf. Je nach Intelligenz des AA sind dann davon halt nur die Kanten oder alles betroffen.


    Dein CRT wird wahrscheinlich so gesehen auch ein ein wenig schwammigeres Bild gehabt haben, weshalb es dir vielleicht besser gefallen hat. 22" Monitore mit 1680x1050 haben nämlich eine kleinere Pixeldichte als 20" 4:3 Monitore.


    Von daher würde ich dir 20" 4:3 empfehlen bzw. solltest du vorher schauen, dass deine Grafikpower ausreicht dafür -


    THG bietet sehr nette infos dazu.

    Die meisten Spiele sind eher für 4:3 ausgelegt - das heißt, mit einem Widescreen Panel werden dir die Sachen dann gequetscht vorkommen. Und - hoch? Beschreib das bitte etwas genauer.


    4:3 wäre zumindest etwas "niedriger" als 5:4, sofern ich dich richtig verstehet.


    UNd: Ja, es gibt bei vielen Spielen "Probleme" mit solchen Auflösungen. Das größte Problem ist aber meistens, dass du nach oben hin weniger siehst als in die Breite: Stell dir ein Command & Conquer vor, bei dem du die gegnerische Einheiten von der Seit zwar schnell, von oben und unten aber viel zu spät siehst.
    Oder einen Ego-Shooter, bei dem du jemanden, der vor dir springt, nicht mehr siehst, weil er aus deinem Blickfeld gesprungen ist. Oder es ist so gelöst, dass alles in die Breite verzogen ist - suchs dir aus.

    Genau das hab ich auch gerade gesagt - eben, dass man sich einen EIZO nich kaufen sollte weil EZO draufsteht, sondern weil es ein gutes Gerät ist. Ausserdem kommt es wie gesagt auch sehr darauf an, was für einen EIZO: Wie schon erwähnt, kann auch EIZO keine TN Panles schön zaubern.


    Und von Serienstreuung bleibt auch keine Firma verschont, vor allem weil gerade bei größeren Verkaufsmengen die Serienstreuung sehr auffällig ist.

    Ich würde euch beiden zum DEll oder HP raten - je nachdem, welcher gerade billiger ist. NAchdem Dell aber gerade eine aktion hat - den Dell nehmen. Der hat soweit ich weiß noch zusätzliche AV eingänge (S-Video z.B.) Kann mich natürlich auch irren, aber dafür ist ja die Datenbank da.


    Der EIZO geht dann eher schon in den Bereich der Semiprofessionellen Grafikbearbeitung, also unnötig teuer für eure einsatzzwecke.

    Anmerkung:
    THG ist nicht unbedingt unseriös, nur liegt deren Focus nicht auf Monitoren sondern auf Einbauteile (CPU, Grafikkarte, Ram...)


    Wurstdieb hat so gesehen also recht. Leider ist die Computertechnik (C't) auch nicht mehr dass, was sie einmal war (hab sie vor über 10 Jahren schon gelesen) und deren Tests sind leider auch bei Specials sehr kurz und undurchsichtig. Zur Macwelt kann ich nicht viel sagen, da ich sie noch nie gelesen hab - aber das mit den TN Panels stimmt auf jeden Fall und vom 215TW hab ich auch schon gehört, dass er gut sein soll. Ausserdem sind 1 Zoll unterschied gerade einmal 2,54cm in der Diagonale, zumalen der 215TW soweit ich weiß 21.3§ Zoll hat und damit nur 0,7" kleiner ist - also kaum merkbar.