Neuer 22" Widescreen - Acer 2251W

  • Hallo!
    Da ich auch auf der Suche nach einem 22" TFT bin, ist mir heute auf der internationalen Acer Homepage der Acer 2251W aufgefallen - ein TFT aus der Gamer Line:


    Im Internet hab ich bisher noch nichts über ihn gefunden. Auf der HP wird er so beworben:


    Acer AL2251W
    1680*1050
    pixel pitch: 0.282
    5ms GTG
    800:1
    300 cd/m2
    160° / ?
    D-Sub + DVI
    Speaker: 1.5Wx2


    Da ich den Acer 2216w im Auge habe und Gamer bin wär das vllt eine Alternative. - Die Frage ist nur ob hier ein anderes Panel verbaut ist (hier sind 800:1 Kontrast und nicht nur die 700:1) und wieviel er kosten soll.

  • Unterstützen eigentlich PC-Games dieses Breitbildformat ? Ansonsten hättest du dann nämlich ein gestrecktes oder oben und unten abgeschnittenes Bild und ich erinnere mich kaum an Spiele, die 16:9 haben, nur bei GTA-San Andreas, Manhunt und Reservoir Dogs kann ich mich jetzt erinnern, dass man das auf 16:9 stellen konnte.


    Des weiteren brauchst du für die native Auflösung von 1680*1050 auch immer einen sehr starken Rechner, um das ruckelfrei darstellen zu können, sofern die Spiele diese Auflösung eben wie gesagt überhaupt unterstützen sollten. Davon abgesehen ist bei 1680*1050 Pixeln die Chance, dass einer oder mehrere davon kaputt sind, auch nochmal deutlich höher, als wenn das Gerät nur aus 1280*1024 Pixeln besteht. Habe zeitweise auch mit dem Gedanken gespielt, Widescreen zu holen, nur wenn das eben die meisten PC-Games nicht mal unterstützen, wär's scheiße. Kenne das ja von den Xbox-Spielen, die ich an meinem 16:9 Röhrenfernseher zocke. Wenn die 16:9 nicht explizit unterstützen, passt das Bild immer irgendwo nicht und wird eben abgeschnitten, langgezogen etc.

  • alles von Chimei... diese 22 Zöller wirdescreens, ob Acer, Viewsonic, Westinghouse, etc... das ist alles das gleiche TN Panel mit unterschiedlicher nachträglicher Bearbeitung. Die Blickwinkelabhängigkeit und die Schwarzerte sollen nicht ganz so gut sein. Der Viewsonic bekam aber 80%

  • Quote

    Original von Gorn
    Unterstützen eigentlich PC-Games dieses Breitbildformat ? Ansonsten hättest du dann nämlich ein gestrecktes oder oben und unten abgeschnittenes Bild und ich erinnere mich kaum an Spiele, die 16:9 haben, nur bei GTA-San Andreas, Manhunt und Reservoir Dogs kann ich mich jetzt erinnern, dass man das auf 16:9 stellen konnte.


    Hier ist Widescreengamingforum.com dein Helfer, da sind Tipps und Tricks wie man viele Games (aktuelle und ältere) im Widescreenmodus zum laufen bekommt. SimCity4 oder C&C Generals ZeroHour sind im Widescreen einfach genial.


    Quote

    Original von Gorn
    Des weiteren brauchst du für die native Auflösung von 1680*1050 auch immer einen sehr starken Rechner, um das ruckelfrei darstellen zu können, sofern die Spiele diese Auflösung eben wie gesagt überhaupt unterstützen sollten. Davon abgesehen ist bei 1680*1050 Pixeln die Chance, dass einer oder mehrere davon kaputt sind, auch nochmal deutlich höher, als wenn das Gerät nur aus 1280*1024 Pixeln besteht.


    Bei den Fehlerpixeln spielt die Pixelfehlerklasse auch eine (geringe) Rolle. Wobei das mit Pixelfehlern bei TFTs fast immer mit Glück zu tun hat, es sei den man kann ihn vorher beim Händler begutaschten und dann genau den gesehenen kaufen.
    Mit der Hardware hats du vollkommen recht, je höher die Auflösung sein soll desto stärker muss natürlich die Hardware sein, wenn man nicht in der nativen Auflösung spielt kanns sein das das Bild ordentlich Matsch ist (wobei hier zwischen den TFTs Riesenunterschiede herrschen, es gibt auch TFTs die wirklich gut interpolieren)


    Quote

    Original von Gorn
    Habe zeitweise auch mit dem Gedanken gespielt, Widescreen zu holen, nur wenn das eben die meisten PC-Games nicht mal unterstützen, wär's scheiße. Kenne das ja von den Xbox-Spielen, die ich an meinem 16:9 Röhrenfernseher zocke. Wenn die 16:9 nicht explizit unterstützen, passt das Bild immer irgendwo nicht und wird eben abgeschnitten, langgezogen etc.


    Siehe mein oberer Post - > Widescreengamingforum.com, ansonsten lässt sich für fast jedes neuere Spiel Widescreen nutzen, allerdings dürfte die angesprochene 1680x1050 Auflösung auch für eineige Games zu hoch sein (z.B. Fear unterstützt das imho nicht?). Falls ich falsch liege berichtigt mich bitte ;)


    Viele Grüsse
    Bubblegum

  • Also wenn der "neue" Acer das selbe Panel verwendet wie der Acer 2216W dann
    wär der 2216 von den Widescreens der den ich nehmen würde. Ich habe eine Nvidia 7900GT 512Mbyte, die für die Auflösung reichen müsste. Außerdem hab ich noch eine wichtige Frage, die ich auch hier schon schrieb: 22" Acer AL2216w (Prad.de User)


    Ist es möglich den TFT z.b. im Treiber so einzustellen dass er von den 1050 Zeilen in der Höhe "nur" 1024 verwendet und in der Breite nur 1280 - so das ich dann mit der "normalen" 1280*1024 Auflösung 5:4 spielen kann?
    Das wär ja dann hilfreich falls Spiele garnicht 16:10 vertragen oder neuere Spiele doch noch mehr an Hardware verlangen.

  • Quote

    Original von no0ob
    Ist es möglich den TFT z.b. im Treiber so einzustellen dass er von den 1050 Zeilen in der Höhe "nur" 1024 verwendet und in der Breite nur 1280 - so das ich dann mit der "normalen" 1280*1024 Auflösung 5:4 spielen kann?
    Das wär ja dann hilfreich falls Spiele garnicht 16:10 vertragen oder neuere Spiele doch noch mehr an Hardware verlangen.


    Bei meinem TFT (noch n BenQFP787, bald ein Samsung205bw) kann man das problemlos im Grafikkartentreiber einstellen (ne GF6600), da gibts ne Option ob er nur die tatsächlichen Pixel darstellen soll oder eben das Bild auf die volle Diagonale zerren soll (Interpolieren).


    Habe aber keine Ahnung ob das alle TFT-Modelle unterstützen?! Da müsste die hier wer anders helfen.


    Viele Grüsse
    Bubblegum

  • Das hat nichts mit den TFT Monitoren zu tun, sondern hängt lediglich von der Intelligenz der Grafikkarte und deren Treibern zusammen. Hierbei ist NVidia den Grafikkarten mit ATI Chipsatz offensichtlich im Vorteil. Denn bei ATI scheint das noch nicht so Recht zu klappen. Es gibt natürlich auch intelligente TFT Monitore, die das selber können. So z.B. der NEC 20WGX2. Dieses Feature findet man aber selten, selbst bei höherpreisigen Modellen.