Evtl. Probleme mit TFT - Kauf sinnvoll?

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich mich der Kauf eines TFT's nun schon seit geraumer Zeit reizt und ich lange Zeit auf der Suche nach einem geeigneten Modell war, dachte ich nun endlich fündig geworden zu sein.


    Meine Wahl fiel auf den Samsung 940BW, da dieser meiner Wunschvorstellung eines TFT's am nächsten kam. Vorallem das Widescreen Format hat es mir angetan.. :)


    Nun war ich schon kurz davor den Bildschirm zu bestellen, da er gerade recht günstig und zudem verfügbar war, als ich zufällig las, dass es in Verbindung mit meiner Grafikkarte, einer ATI Radeon X800 XT PE, Probleme geben könnte.
    So berichten viele Besitzer dieses und weiterer X800 Modelle, dass ein Anschluss über den DVI Ausang nicht möglich sei. Anscheinend nicht nur in Kombination mit dem 940BW.


    Meine Frage ist nun, ob es z.B. auch zufriedenstellend wäre, den Monitor über den Analoge Ausgang der Karte zu betreiben? Wie sind die Qualitätseinbußen in einem solchen Fall und macht ein TFT überhaupt noch Sinn, da es ja anseinend um ein allgemeines Problem mit dem DVI Anschluss geht.


    Ein anderer TFT wäre ggf. auch eine Option, vorrausgesetzt dieser funktioniert dann auch. Mein Anwendungsbereich liegt vorallem bei Multimedianwendungen, Spielen, sowie gelegentlich beim DVD sehen.


    Bin leider etwas unerfahren auf diesem Gebiet und hoffe auf eure Erfahrungen.. :)


    Grüsse

  • Die Qualität des VGA Pots kann nur im Geschäft (einfach gucken) oder direkt von besitzern dieses Monitors geprüft werden. Ich hab das Ding nicht - kannst Du es Dir im Fachhandel ansehen?

  • Der Monitor selbst ist da allerdings auch nur ein Puzzleteil. Ebenfalls nicht ganz unwichtig kann das VGA-Kabel sein und vor allem die Grafikkarte:


    Quote

    Original von Shoggy
    Auch heute noch erreicht nicht jede Grafikkarte eine Amplitude von 700 mV, was der Idealwert wäre. Mal sind es mehr, mal sind es weniger. Ganz abgesehen davon kann das Signal noch anderweitig verfälscht werden. Gerade für ein unscharfes Bild zeigt sich der sogenannte Over- bzw. Undershoot Effekt verantwortlich, der auch heute noch bei aktuellen Grafikkarten ein Problem darstellt. Dabei schiesst das Signal kurzzeitig über das Ziel hinaus ehe es sich wieder auf seinen Soll-Level einpendelt. Das ganze ist schon fast vergleichbar mit dem Ghosting, was manche Overdrive TFTs an den Tag legen.


    Ich sehe selbst in aktuellen Vergleichtest von High-End Grafikkarten in der c't immer wieder, dass nur die Wenigsten bei 1280x1024 überhaupt ein 'gut' erreichen.

  • Hatte vorgehabt den Bildschirm Online zu bestellen, da es momentan eine Reihe guter Angebote zu geben scheint.


    Allerdings will ich mich auch nicht unbedingt auf den Samsung festlegen. Meine Frage war auch eher ob das Problem mit dem DVI Ausgang der ATI X800 allgemeint bei jedem TFT vorliegt. Falls dem nicht so ist, würde ich mich nach einem anderen Modell umsehen.


    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit der X800-Serie in Verbindung mit anderen TFT's?


    Soweit aber schonmal vielen Dank für eure Antworten!


    Grüsse

  • Das ist mit Sicherheit kein allgemeines Problem denn sonst wäre das Forum überflutet mit entsprechenden Beiträgen - mich eingeschlossen denn ich habe eine X800 Pro ;)

  • Danke ersteinmal für eure Hilfe!


    Bin erleichtert zu hören, dass es sich anscheinend hier nicht um ein allübergreifendes Problem zu handeln scheint.


    Wenn ich das richtig verstehe, kann es durchaus sein, dass der Monitor bei mir über DVI laufen könnte. Wenn nicht, wie sieht es bei TFT's mit dem Rückgaberecht aus? Gilt das allgemeine 14-tägige Rückgaberecht, oder gibt es da evtl. Einschränkungen?


    Mal sehen vielleicht finde ich ja auch eine Alternative zum 940BW.. Vielleicht kann mir ja auch jemand eine Empfehlung geben im Bereich 200-300€ Widescreen-TFT.. :)


    Grüsse