Notebook Displays vs TFT

  • ich hätte eine theoretische Frage: Inwieweit unterscheidet sich die Technologie von Notebook Displays und TFTs?
    Schließlich haben Notebook Displays in Relation zur Größe eine deutlich höhere Auflösung, wodurch meiner Ansicht nach etwa bei meinem Macbook das Bild deutlich schärfer und angenehmer erscheint als bei einem TFT; andererseits ist die Blickwinkelabhängigkeit erheblich schlechter...dennoch wäre es grundsätzlich interessant, etwa das Macbook Display in 20 Zoll als externer Monitor...offenbar gibt es vergleichbares jedoch nicht (?)

  • Bei den Notebooks ist oftmals der Pixelabstand ein gutes Stück geringer wodurch das Bild feiner aufgelöst wird. Ob das angenehmer ist dürfte Ansichtssache sein denn die kleineren Pixelabstände haben auch ihre Nachteile: so ist z.B. das Schriftbild kleiner, was aud Dauer anstrengend sein kann. Wie gesagt wird das jeder anders empfinden.


    Dass die Notebooks sehr blickwinkelabhängig sind liegt daran, dass dort fast ausschliesslich TN Panel zum Einsatz kommen, die einfach technisch bedingt nicht mehr hergeben.


    Diesen Typ setzt man gerne ein, da er wenig Strom frisst und vor allem weil die Panel vergleichsweise wenig kosten.


    Weisst du zufällig welchen Pixelabstand dein Macbook hat?

  • Shoggy
    Ist das korrekt das auch die Hintergrundbeleuchtung viel schlechter ist beim Notebook als beim normalen TFT? Ich zumindest bin mit dem Eizo erheblich zufriedener als mit dem neuen HP Notebook, da liegen Welten dazwischen. Bin mir gar nicht sicher ob ein Notebook überhaupt produziert wird das so ein gutes Bild hat wie z.B. mein 1910er. Ich habe lange gesucht und nichts vergleichbares im Notebookbereich gefunden.

  • den pixelabstand weiß ich leider nicht, die Auflösung beträgt allerdings 1280x800 bei 13,3 widescreen...horizontal also gleich viel Pixel wie ein 19 Zoll TFT
    ein Freund hat etwa ein Dell Notebook 17 Zoll mit einer Auflösung mit 1920x1200, und damit weit mehr als mein 20 Zoll widescreen TFT von DELL...


    persönlich finde ich halt, dass das Bild am Notebook durch die hohe Auflösung weitaus feiner wirkt wie auf jeden TFT...klar hat der Eizo eine ehrheblich besserer Farbdarstellung und Blickwinkelabhängigkeit, neben dem Notebook Display würde er dennoch äußerst grobpixelig wirken (es sei denn man stellt ihn entsprechend weit weg, dann verspielt aber wieder den Größenvorteil bei der Schrift)

  • Quote

    Original von AndreasBloechl
    Shoggy
    Ist das korrekt das auch die Hintergrundbeleuchtung viel schlechter ist beim Notebook als beim normalen TFT? Ich zumindest bin mit dem Eizo erheblich zufriedener als mit dem neuen HP Notebook, da liegen Welten dazwischen
    ...



    Kann ich bestätigen. Eine Sache des Stromverbrauchs / der Akkulaufzeit. Die maximale Helligkeit von Notebook Displays ist meist erheblich schlechter als die von stationären Displays.


    Die Top-Samsung Notebooks (Qosmio) haben ziemlich gute und helle Displays, kosten aber auch ein Vermögen.


    MfG


    Bigtower

  • Bigtower
    Ich habe mir die ganzen Notebooks alle durchgesehn und muß sagen das nicht Samsung die helleren Displays verbauen sondern Sony. Aber ich habe eigentlich immer schon eine Abneigung gegen Sony wegen dem schlechten Support,deswegen habe ich dann zu einem HP gegriffen. Ich bin auch ganz zufrieden , ausser halt die verwaschenen Farben.

  • Quote

    Original von AndreasBloechl
    Bigtower
    Ich habe mir die ganzen Notebooks alle durchgesehn und muß sagen das nicht Samsung die helleren Displays verbauen sondern Sony...


    Ich meinte auch nur die Qosmio Serie von Toshiba (natürlich nicht Samsung, mea culpa). Die ist vor allem auf Leistung als vollwertiger Desktopersatz ausgelegt, und nicht auf lange Akkulaufzeiten. Ich empfand diese Displays im Vergleich zu "Mainstream-Laptops"als ziemlich gut.


    MfG


    Bigtower

  • Sorry, ich meinte ja die Toshibas. Ich habe mir damals so viele angesehen das ich schon ganz durcheinander gekommen bin. Aber wie gesagt waren für mein Empfinden die Sonys die hellsten. Aber von der Farbdarstellung sind alle gleich schlecht wie ich meine. Die Unterschiede liegen wirklich nur an der Helligkeit. Ich habe auch überall gelesen das ein Coloriometer bei Notebooks auch nicht unbedingt zum empfehlen ist, was meinst du da?