Unterschied bei P19-2 und P19-2P

  • Hi Leute


    Von Fujitsu-Siemens gibts ja einmal den P19-2 und den P19-2P
    wobei der "p" ein "premium-panel" hat - nur wo ist der unterschied?


    gibt es unterschiede in der spieletauglichkeit?



    werd mir wohl bald den p19-2 holen und nicht den eizo s1931-sh weil der bei "professionel"len tests besser abschneidet ;)


    oder sollte ich mir als spieler doch den eizo holen? oh man ich bin so unentschlossen -.-


    greetZ,
    xTr3Me

  • Hmmm...


    Ich hatte mir vo etwas über einem Jahr auch den P19-2 aufgrund der vielen positiven Testberichte gekauft. Keine Ahnung, ob es der P19-2 oder der P19-2P war.


    Ich kann nur eines sagen: Vertraue keinem Testbericht!
    Also bzgl. Spieletauglichkeit würde ich dem P19-2 ein "mangelhaft" bescheinigen, auch wenn hier und in anderen Tests das Gegenteil steht. Es gibt zwar kaum Schlierenbildung, aber das Ghosting durch ein nicht optimales Overdrive ist unerträglich. Wenn du dich bei einem dunklen Shooter um die eigene Achse drehst, siehst du nur noch verschwommene Kanten usw.
    Es gibt durchaus Tests, in denen auch genau diese meißt nicht genannte negative Eigenschaft deutlich erwähnt wird.
    Und bei Toms Hardware kannn man auch nachlesen, dass - für ein VA-Panel unüblich - die Farbdarstellung nicht gut ist. D.h. wenn du z.B. eine Digitalkamera besitzt, ist die Farbabweichung bei der Darstellung relativ groß.
    Abgesehen davon ist der Standfuß etwas wackelig, so dass das Display leicht vibriert, wenn man etwas wilder auf der Tastatur tippt.


    Ich hatte das Gerät nur ein paar Tage, dann habe ich es zurück geschickt mit dem Fazit, dass viele Testberichte einfach nur übertrieben positiv sind. Aber es gibt durchaus auch einige, die meine Erfahrungen schildern.
    Ich versuche es jetzt übrigens mit dem ViewsonicVP930. Ist bestellt, aber leider noch nicht da. Vorher hatte ich nach dem P19-2 Reinfall meinen Röhrenmonitor weiter genutzt...

  • Hmhm interessant


    ich spiel eben sehr viel CS:S und da muss die Darstellung natürlich perfekt sein!
    Ich moment nutze ich auch einen Röhrenmonitor, der aber leider langsam seinen Geist aufgibt :( vor allem wird das Netzteil immer lauter was mich beim arbeiten schon sehr stört.


    Also steh ich mal wieder zwischen s1931 und l1970hr ;)
    das scheinen mir nach wie vor mit die besten Geräte zu sein .. allerdings recht teuer ;)



    greetZ,
    xTr3Me

  • Quote

    Also bzgl. Spieletauglichkeit würde ich dem P19-2 ein "mangelhaft" bescheinigen, auch wenn hier und in anderen Tests das Gegenteil steht. Es gibt zwar kaum Schlierenbildung, aber das Ghosting durch ein nicht optimales Overdrive ist unerträglich. Wenn du dich bei einem dunklen Shooter um die eigene Achse drehst, siehst du nur noch verschwommene Kanten usw.


    Eventuell hast du ja auch nur eine völlig verkehrte Vorstellung davon, was gut, was schlecht, und was ein TFT überhaupt Leisten kann.
    Für mich hört sich deine Erfahrung eher danach an, dass du mit der grundsätzlichen Bewegungsunschärfe der TFTs nicht zurecht kommst, oder dir etwas völlig anderes darunter vorgestellt hast.
    Kein TFT verhält sich so wie eine Röhre.


    Quote

    Abgesehen davon ist der Standfuß etwas wackelig, so dass das Display leicht vibriert, wenn man etwas wilder auf der Tastatur tippt.


    Es gibt verschiedene Lösungsansätze, wie man ein Display in der Höhe hält. Es gibt eine gerade Mechanik, und auch solche wie beim FSC P19 oder beim hübschen Samsung 971P. Allen kann man's nie Recht machen. Entweder sieht das Gerät optisch filigran aus, oder es steht fester auf dem Tisch. Dafür wirkt der Fuß dann, im Verhältnis zum Gerät zu massiv. So bombensicher wie ein 40kg Röhrenschwergewicht KANN KEIN TFT stehen.
    Mit einem stabilen Tisch hat sicher niemand Probleme mit dem FSC. Mit labbrigen Glastischen, die oft selbst schon instabil sind, dürfte es klar sein, dass eine Konstruktion wie beim FSC etwas zum Wippen neigt. UMFALLEN wird er in keinem Fall, bevor dein Tisch nicht auch zusammenbricht.


    Der FSC ist, Tests und Meinungen anderer hin, Tests und Meinungen anderer her, eins der bewährtesten Modelle. Seit 2005 wurde es stetig weiterentwickelt, und war immer ein Verkaufsschlager wie man auch an den vielen (leider etwas alten) Berichten hier im Board erkennt. Es ist ein Allrounder, und kein Gerät für "Spielkinder" die nur zocken wollen. Dafür gibt es genügend (auch günstigere) Alternativen.


    Da gerade so eine schlechte Stimmung zum FSC verbreitet wird, bleibt eins bemerkenswert:
    KEIN EIZO hat bisher die Verkaufszahlen dieses Gerätes schlagen können. Das sollte zu denken geben!


    Sicherlich ist der Eizo in Teilbereichen etwas besser. Groß sind die Unterschiede aber nicht, und sie werden auch nur von den Wenigsten wirklich genutzt. Der FSC P19-2P (so der Name des aktuellen Modells) ist auf jeden Fall eine preislich attraktive Alternative. Denn es kostet im Vergleich zu den Eizo momentan nur 379,- Euro.

  • Du redest ja gerade so alle hätten "Spielkinder" gar keinen Anspruch auf einen guten TFT und als hätten die sowieso keine Ahnung.


    Was glaubst du woher der ganze Hype mit der Reaktionszeit kommt? Wohl kaum von Leuten die in Word-Dokumenten so schnell tippen dass der Monitor nicht mehr mitkommt oder?


    Ganz davon ab hab ich auch mittlerweile auch in anderen serösen Tests gelesen dass er nicht Spieletauglich ist.


    Und das der Standfuß wackelig ist sagt fast jeder - und da interessieren mich die anderen Lösungen die es für Bildschirmständer gibt überhaupt nicht.


    greetZ,
    xTr3Me

  • Hi @all,


    habe den P19-2P auch schon entdeckt. Diskussionen über Qualität und Darstellung hin oder her.
    ICH KANN DAS GERÄT NICHT AUF DER FSC-SITE FINDEN (weder D noch US)
    Gibts da irgendwo ein Datenblatt?


    Danke schon mal im Voraus und viele Grüße,

  • Hier ist der P19-2 Testsieger geworden Link.


    In dem selbe Artikel steht dann allerdings bzgl. des Farbraumes Link Zitat: "Der Testsieger Fujitsu Siemens hingegen ist hier nicht zu empfehlen."
    Außerdem bei der Farbtreue Link Zitat: "Für farbkritische Arbeiten ungeeignet: Fujitsu Siemens P19-2"


    Ich hatte damals genau diese Effekte bei meinem Modell bemerkt. Warum der P19-2 dann immer noch als Testsieger gefeiert wurde kann ich nicht nachvollziehen. Ich denke es liegt an den komischen Bewertung der einzelnen Kriterien und den ggf. schwachen "Gegnern".
    Damals hatte ich noch 500€ für dieses Gerät gezahlt... auch 400 sind nach meiner Meinung viel zu viel für ein nicht-farbechtes-VA-Panel.


    Die Chip Link hingegen bescheinigt dem P19-2 genau das, was bei Toms Hardware kritisiert wird. Zitat: "Mit dem Fujitsu-Siemens P19-2 kommen anspruchsvolle Grafiker und Büroarbeiter bestens zurecht". Aha?!?
    Dafür das Kommentar zum Thema Spiele: "Für schnelle Filmszenen oder rasante Spiele taugt der P19-2 allerdings nicht: Im Spieletest mit dem Rennspiel „Need for Speed“ zeigte das Panel bei einer gemessenen Reaktionszeit von 18 Millisekunden (Schwarz-Weiß-Schwarz) deutliche Schlieren. "


    Mein persönliches Fazit: THG hat sich nicht um Reaktionszeiten gekümmert, die Chip hat keine Messungen bzgl. der Bildqualität vorgenommen. Addiert man von beiden Tests die tatsächlich untersuchten negativen Punkte, hat man einen Eindruck, wie gut der P19-2 wirklich ist - schlechte Farbwiedergabe und schlecht in Spielen. So hatte ich es zumindest erlebt.

  • Ich hab mittlerweile genau den selben ein Eindruck wie Du, Tobias!
    Scheint wirklich so zu sein dass der nur gefeiert wird weil Fujitsu-Siemens draufsteht...
    oder vielleicht weil er als er rauskam einfach unter den Besten war..


    greetZ,
    xTr3Me

  • Quote

    Original von xTr3Me
    Ich hab mittlerweile genau den selben ein Eindruck wie Du, Tobias!
    Scheint wirklich so zu sein dass der nur gefeiert wird weil Fujitsu-Siemens draufsteht...
    oder vielleicht weil er als er rauskam einfach unter den Besten war..


    greetZ,
    xTr3Me


    Der P19-2 war ja auch einer der ersten TFTs mit Overdrive. Ich denke mal, dass sich da seither auch noch einiges getan hat.
    Leider ist es aber so, dass man bei einem TFT generell Abstriche bzgl. der Spieletauglichkeit und der Farbwiedergabe machen muss. Wenn gute TFTs bei dem PixPerAn-Schlierentest bzgl. der Text-Scrollgeschwindigkeit auf einen Wert von 11 oder 12 kommen, ich aber auf meinem CRT noch locker alles bei einem Wert von 30 (mehr geht nicht) erkennen kann, kann man daraus schon den kraßen Unterschied erkennen.
    Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich schon bessere VA-Panel-TFTs als den P19-2 gesehen habe wenn es um die Spieletauglichkeit geht. Und das Ghosting durch ein schlecht implementiertes Overdrive wird leider nur selten getestet.
    Immerhin: Der P19-2 sah auf dem Schreibtisch sehr edel aus ;-)


    Nun ja, ich bin ja selber noch gespannt, was der bestellte Viewsonic VP930 so her gibt.

  • Quote

    Außerdem bei der Farbtreue Link Zitat: "Für farbkritische Arbeiten ungeeignet: Fujitsu Siemens P19-2"


    Die Frage ist wohl eher, was der normale Konsument unter "Farbecht" versteht. -Wenn ich mir die vielen verkauften TN-Panel so ansehe, kann der FSC das sicher viel besser.


    Der Begriff Farbecht wird von vielen hier als Argument ge- (mis-) braucht. -Nur die wenigsten wissen damit aber wirklich was anzufangen, oder haben jemals ein wirklich farbechtes Gerät gesehen...


    Abgesehen davon wird hier nur von alten Hüten gesprochen. Wir sind mittlerweile ein Jahr weiter, und das Gerät ist sicher in der Zwischenzeit weiterentwickelt worden. Sowas ist mir persönlich viel lieber, als die Strategie vieler anderer Hersteller, nach 3 Monaten das nächste Modell (auch wieder mit Kinderkrankheiten) zu bringen.


    Quote

    Du redest ja gerade so alle hätten "Spielkinder" gar keinen Anspruch auf einen guten TFT und als hätten die sowieso keine Ahnung. Was glaubst du woher der ganze Hype mit der Reaktionszeit kommt? Wohl kaum von Leuten die in Word-Dokumenten so schnell tippen dass der Monitor nicht mehr mitkommt oder?


    Ganz davon ab hab ich auch mittlerweile auch in anderen serösen Tests gelesen dass er nicht Spieletauglich ist.


    Und das der Standfuß wackelig ist sagt fast jeder - und da interessieren mich die anderen Lösungen die es für Bildschirmständer gibt überhaupt nicht.


    ...und weil dich nicht interessiert was erfahrene User zum Thema zu sagen haben, wirst du auch ohne meine Mithilfe zu deinem Gerät kommen. -Die Frage ist, wie lange du dafür brauchst um das herrauszufinden, was ich schon vor Jahren wusste. Viel Glück ;)

  • So schlau wie du bin ich leider nicht deswegen werde ich wohl nie soviel verstehen wie Sie, mein Gebieter.


    Ganz davon ab:


    Du kannst doch TN-Panels nicht mit VA-Panels vergleichen !
    Natürlich wird der FSC in der Farbtreue besser sein als ein TFT mit TN-Panel aber im Vergleich zu anderen mit Va-Panel schneidet er scheinbar schlecht ab - das zeigen zumindest die Tests!


    Und zum Thema Weiterentwicklung: der P19-2P ist ja die neuste Version - und für mich trotzdem genauso untauglich wie die Alte da das Teil auf 18ms Reaktionszeit kommt.


    greetZ,
    xTr3Me