22" Samsung 226BW (Prad.de User)

  • Hey Leute, ich glaube ich werde mich auch bald in die Reihe der glücklichen 226BW Besitzern einreiht :D Ich habe allerdings noch folgende Frage, ich möchte das Gerät an mein Macbook anzuschliessen per Adapter Mini-DVI auf DVI-D sollte ja kein Problem sein. Nun zur Frage der Auflösung, das MB unterstütz Auflösungen bis zu 1900x1200, wie mein ihr sieht es nun aus, wenn ich den mit seiner Auflösung anschliesse, erkennt er die ohne weiteres? Und hat das Teil überhaupt genung Power um DVDs, Office etc zu machen? Danke für Antworten!

  • Nach lange Zeit wieder an Board. Mein Account wurde gelöscht, dafür nochmals Danke smile


    Mir brennt es unter den Nägeln endlich meinen schönenen, wirklich guten Samsung 710T vom Schreibtisch zu knallen und meinen Augen einen schmucken 22" Wide TFT gegenüber zustellen.


    Die Kandidaten:


    Samsung 226BW 2ms
    LG L226WA (HDMI) 2ms (Angeblich nur ReImport in schwarzem Gehäuse)
    LG L226WT 5ms


    ------


    Sagen wir, Geld spielt keine Rolle Augenzwinkern (okay in Wirklichkeit schon aber, der TFT muss gut sein) ....


    Werfen wir das Verlangen für einen höhenverstellbaren Sockel über die Schulter; spielt auch keine Rolle (okay in Wirk..........) ....


    1. Ein Muss, ist DVI und ein schwarzes Panelgehäuse ...


    Ab dem 21.02.07 ist bei Hardwareversand der LG L225WT mit schwarzem Gehäuse gelistet. (laut Beschreibung). Das WA Model wenn 29.03.07. Der Samsung 226BW ist verfügbar.


    2. Die Frage ist, wartet man auf HDMI? HDMI ist / soll vollständig abwärtskompatibel auf DVI sein. Das Problem: Es können Probleme mit dem


    ..... HDMI vorgeschriebenen Kopierschutz HDCP auftreten. HDCP wird ggfs. vom Videomaterial-Hersteller (z. B. in CSS-codierten DVDs) über Steuerbits aktiviert und erfordert dann laut Vorschrift an beiden Schnittstellen einen Hardware-Chip, der das Videosignal auf der digitalen Ausgangs-Leitung codiert bzw. anschließend im Display decodiert. Ohne HDCP-Chip bleibt sonst der Bildschirm dunkel, außerdem kann in solchen „HD ready“-Geräten noch eine evtl. vorhandene analoge Progressive-Scan-Ausgangs-Schnittstelle (YPbPr-Komponenten-Videokabel) beeinflusst werden (z. B. nur Standard-Auflösung), um hochwertige Kopien zu verhindern .....



    ... der 226BW ist Zertifiziert für Windows Vista™, unterstützt HDCP via DVI-Anschluss ... verwirrt Dachte nur HDMI ?


    Wird sich das durchsetzen? Habe die Tage gelesen, dass einige Firmen planen die Kopierschutz zu entfernen.


    -----


    3. Sagen wir, HDMI ist nicht relevant. Als nächstes Kriterium zählen die "ms". Damals angetan vom 215TW, wiederlegt "exxi" sehr schön das die Overdrive-Problematik bei dem 226BW nicht bestehen soll.


    22" Samsung 226BW (Prad.de User)


    Wird man den Unterschied zwischen 2 ms und 5 ms merken ?


    -----


    4. Zum Schluss. Damals habe ich meinen Monitor mit Pixelfehlerprüfung bestellt. Hardwareversand bietet dies nicht an. Ich WILL KEINEN Pixelfehler auf einem 22" Panel sehen. Was empfiehlt ihr mir ?


    ... ich bin raus .. Grüße und DAnke

  • @ all


    Gibt es denn schon Erfahrungswerte über die Unterschiede der Paneltypen des 226bw ?


    Quote

    Samsung verbaut teilweise wohl keine Samsung Panels mehr, sondern welche von AOC. Zu erkennen an:
    Modell: 226BW [R] A (AOC)
    Modell: 226BW [R] S (Samsung)


    Oder kann man getrost davon ausgehen das beide nahezu identische Bildqualität darstellen können ? Oder währe eines dem anderen Vorzuziehen ?


    Bei einem Händler hier vor Ort liegen einige 226BW iM Regal, jedoch gäbe es keine möglichkeit herauszubekommen welches Panel verbaut wurde, auspacken vor dem Kauf ist nicht :(


    Fragen über Fragen..


    Danke..

  • apokolokyntosis


    Vielen Dank für die Info! Das bedeutet, daß ich mir jetzt nur noch über eine Frage den Kopf zerbrechen muß. Wie siehts denn nun aus mit gelbstichigen Rändern auf weißem Hintergrund wenn man den Kopf ca 20 cm lach links oder rechts bewegt? Könnte mir da bitte jemand ne ehrliche Antwort drauf geben?! Ich will nach zwei TFT-Enttäuschungen nicht wieder ein Gerät zurückschicken müssen, danke. Wenn sich die Ränder links und rechts nur grau verfärben, kann ich gut damit leben.

  • so, wie schon vorhergeschrieben habe ich ja seit 7 monaten einen dell 2407, jetzt habe ich mir zum testen, evtl, auch behalten den samsung 226 geholt.


    also:
    hier mein fazit:


    bildqualitätet:
    der samsung ist ein klein wenig scharfer, kleine schriften sind etwas besser zu lesen, aber unterschied ist aber wirklich gering. durch die geringere auflösung sind aber die meißten kleinen buchstaben einen milimeter größer, dewegen kann man etwas weiter wegsitzen.
    der schwarzwert ist beim samsung etwas besser. die ausleuchtung bei beiden gleich gut deswegen:
    1:0 samsung
    farbe:
    der dell ist etwas blaustichig, der samsung dafür rotstichig, aber beim samsung kann man die faben besser regulieren, wenn man etwas rot wegnimmt, wird nicht gleich das blau und grün besonders stark, wenn man beim dell das blau zurücknimmt, wird er zu rot. die farben wirken auf dem samsung etwas knackiger, deswegen:
    2:0 samsung
    bedienung, sehr übersichtliches menü im dell, mit seitenverhältniseinstellung, das heißt, bei 16:9 kann mit schwarzen balken dargestellt werden, geht beim samsung nicht, im ganzen ist der dell einfacher und angenehmer zu bedienen, und ist höhen und neigungsverstellbar, ein klarer pluspunkt.
    2:1
    austattung:
    dvi und vga beim samsung, vga, dvi, yuv, s-video, usb lautsprecher und composite bei dell, diese kapitel gewinnt ganz klar der dell.
    2:2
    spieletauglichkeit:
    bildqualität beim samsung etwas besser, aber ganz gering, durch die geringere auflösung (1900x1200 zu 1600x1050)laufen die meißten spiele je nach grafikarte 10-20 fps schneller.(dark messiah im aussenlevel 32 zu 21 fps ab 30 wird für das menschliche auge als ruckelfrei wargenommen)
    der samsung zieht absolut keine schlieren, der dell etwas, ist aber wohl doch zu verschmerzen.
    3:2 für den samsung
    4:3, bzw 5:4 darstellung:
    der dell kann 1600x1200 nativ mit schwarzen balken links und rechts darstellen, ein klarer pluspunkt, der samsung muß 1280x1024 oder 1280x900 nehmen, wobei ich die 1280x900 empfehle, weil es etwas 2 cm breiter ist, leider ist das bild immer noch recht klein im gegensatz zum dell, und natürlich nicht nativ.
    3:3
    interpolation:
    fast gleich, bei samsung auch wieder ein ganz wenig besser.
    4:3 für samsung
    subjektiver größeneindruck:
    der dell ist logischerweise größer was viele vorteile, aber auch nachteile (grafikhardware) hat, die fehlenden 2 zoll zu samsung sind doch ganz schön zu merken, schade. diesen punkt werde ich nicht bewerten.
    blickwinkel:
    ganz klar, hier gewinnt der dell, wenn man direkt vor dem samsung sitzt, merkt man nix, aber wenn man schief im sessel lümmelt, kann es schon zu bildveränderungen kommen, das kann der dell aufgrund seines besseren panels besser.
    4:4



    4:4 dabei bleibt es, ich bin genauso schlau wie vorher, wenn man den dell nicht kennt, ist der samsung die bessere, weil billigere wahl, aber wenn man beide tft's hier stehen hat, gerät man ins grübeln.
    jetzt kann mir mal jemand einen tip geben, nicht zu vergessen, wenn ich den dell bei ebay verkaufe, habe ich nicht nur einen recht guten aber kleiner monitor, sondern auch 250€ extra im sack...

  • Quote

    Original von Counterman2
    4. Zum Schluss. Damals habe ich meinen Monitor mit Pixelfehlerprüfung bestellt. Hardwareversand bietet dies nicht an. Ich WILL KEINEN Pixelfehler auf einem 22" Panel sehen. Was empfiehlt ihr mir ?


    Ich war heute bei Atelco und habe meinen 226BW wegen drei Pixelfehlern problemlos umtauschen können. Dieses Mal waren genug Verkäufer in der Filiale, so das ich gleich Vor-Ort auf Pixelfehler und Ausleuchtung testen konnte. Das neue Gerät ist einwandfrei. Ich hatte erst Bedenken in anderen Bereichen Abstriche hinnehmen zu müssen (Ausleuchtung, Brummel usw.), bin aber voll zufrieden, alles Top.


    Wie ich das sehe, macht Atelco das in der Regel immer. Zumindest habe ich es so in der Filiale in Hamburg erfahren. Wie es beim Onlineversand abläuft weiss ich nicht. Natürlich habe ich gleich mein altes Gerät gegen das neue 1:1 umtauschen können, so musste ich nicht wieder zurück an meine 17" CRT Krücke :)


    Zwar war die Vorbestellung irgendwohin Verschwunden, dies machte aber nichts, da gerade etwa 15-20 226BW auf Paletten ganz frech ohne Besitzer in der Filiale rumstanden. Ich kann Atelco nur Loben. Muss auch mal sein, nachdem ich schon genug Abzocke mit PC-Shops mitgemacht habe -_-

  • Quote

    Original von peter panorama
    Wie siehts denn nun aus mit gelbstichigen Rändern auf weißem Hintergrund wenn man den Kopf ca 20 cm lach links oder rechts bewegt? Könnte mir da bitte jemand ne ehrliche Antwort drauf geben?! Ich will nach zwei TFT-Enttäuschungen nicht wieder ein Gerät zurückschicken müssen, danke. Wenn sich die Ränder links und rechts nur grau verfärben, kann ich gut damit leben.


    Das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Die Randbereiche werden unter so einem Blickwinkel gräulich dunkler. Ein ganz farbreines Grau ist es aber nicht. Trotzdem würde ich es nicht als "gelbstichige Ränder" bezeichnen. Bei größerem Abstand zum Gerät (ca. 80 cm - mein normaler Abstand) ist der Effekt insgesamt sehr schwach und keinesfalls störend.

  • tonyboy
    Ich will ja nicht unhöflich sein, aber wenn du mit deinem Test suggerieren willst, dass der Samsung nahezu gleichauf ist mit dem Dell muss man annehmen, dass du unter ner gröberen Sehschwäche leidest.
    Die beiden Displays spielen in ner komplett verschiedenen Liga, bis auf die Reaktionszeit hat der Samsung nicht den Hauch einer Chance. Der Blickwinkel ist grottig, die Farben nicht annähernd so gut und schärfer... wer's glaubt.
    Die Ausleuchtung des Dells ist perfekt gleichmässig, die vom Samsung variiert wohl ziemlich stark zwischen ziemlich gut und naja. Von der tollen Erfindung des Dynamic Contrasts ganz zu schweigen...
    Nix für ungut, das war mein Eindruck im direkten Vergleich.

  • zupipo


    Oh, vielen Dank für deine Antwort. Das hört sich ja schonmal gut an. Werde mir das Teil einfach mal bestellen, wenns immer noch was dran zu meckern gibt.... wozu gibts das 14 tägige Rückgaberecht!? Dann wärs allerdings mein dritter, der zurückgeht. Das mit den gelben Rändern ist für mich so ziemlich das Schlimmste an einem TN-Panel. Ich habe sogar mal einen Eizo mit TN-Panel, ich glaube den 1911 oder so, beim Mediamarkt gesehen, der nicht gerade billig war aber der hatte bei weißem Hintergrund einen derart engen Blickwinkel, in Bezug auf gelbe Ränder, das sah aus als hätte jemand in den Schnee gepiselt. Bei solch hohen Preisen kann ich mit derartigen Nachteilen nicht leben, sorry! Wer kauft denn sowas? Ich weiß MVA's haben solche Probleme nicht, aber ich will mir keinen teuren TFT kaufen, da ich mir sicher bin, daß es schon in wenigen Jahren Bildschirme mit Laser- oder Oled-Technologie geben wird, die die TFT-Geräte dermaßen in den Schatten stellen werden. Leider brauche ich schnell einen vernünftigen Monitor da meine Röhre sich jederzeit verabschieden könnte.

  • Also, wenn ich das hier so höre, dann bleibe ich wohl doch lieber bei einem CRT! Das ist ja echt nicht zu glauben wie hier TFTs schlecht geredet werden!
    Wenn man im Kaufhaus von so einem Gerät steht, dann fällt mir das Kinn zu Boden. Wenn ich mir diese Billigen FTFs in der Firma anschaue (sitze gerade vor einem Acer AL1715), kann ich nur sagen das des Bild absolut scharf und gut aussieht (an einer 4MB Grafik Karte). Sitzen hier mache mit einem Elektronenmikroskop auf den Augen vor dem Bildschirm?
    Im Saturn und Co. laufen ja immer irgendwelche Demos wie ein Aquarium oder was anderes halt. Und da bin ich schon seit Jahren zum Entschluss gekommen das dies selbst auf Billigen Geräten viel Farbenfroher aussieht als bei einer Röhre.


    Mit was muss ich jetzt rechnen von ich von meiner 19“ Röhre auf diesen 22“ TFT umsteige?
    Ich will doch nur das er gut interpoliert (und zwar 4:3 in 1024x748) und absolut spieletauglich ist. Außerdem sieht das bei mir so aus das ich wohl nie gerade vor diesem Gerät sitzen werde. Sonder auch mal die Rückenlehne nach hinten mache um gemütlich einen Film anzuschauen, bisher war das nie ein Problem, werde ich in Zukunft ein Problem haben wenn ich auf DIESES Gerät umsteige?

  • Nach langem hin und her und dem Thread hier habt ihr mich überzeugt ich hab mir einen 226BW bestellt ... Nun ist er auch da und ich muss sagen ich bin baff .... das ding sieht sau schick aus und sakrisch groß irgendwie weit größer als mein 19" TFT aber sau geil


    nun zu ein paar informationen die ich brauch ...


    - Muss ich irgendwas einstellen ? in den optionen ?
    - muss ich von der CD etwas installieren ?
    - wie mach ich diese lichthöfe oder pixelfehler aus die ihr immer erwähnt
    - sollte ich sonstnochwas beachten ?


    Danke schonmal

  • Könnten sich von denjenigen hier, die den Samsung 226BW besitzen, mal die bei mir melden, die diesen an einer ATI-Karte betreiben?


    Einfach eine PN an mich mit der jeweiligen ATI-Grafikkarte und der verwendeten Treiberversion als Titel und den folgenden Infos:


    Vollbildinterpolation 1.440 x 900 geht/geht nicht (je nachdem was bei Euch der Fall ist)


    1:1 Interpolation (schwarzer Rahmen) 1.280 x 800 geht/geht nicht (je nachdem was bei Euch der Fall ist)


    1:1 Interpolation (schwarzer Rahmen) 1.024 x 768 geht/geht nicht (je nachdem was bei Euch der Fall ist)



    Vielen Dank im Voraus!!

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • So habe mir den Samsung 226BW heute bei Atelco geholt - HAMMER gerät - wollte eigentlich immer nen anderen aber dieser Tread hier hat mich doch sehr neugierig gemacht und ich bin einfach nur begeistert =) super Ausleuchtung, kein Pixelfehler, etc. ;)


    rinaldo


    Habe den an ner Powercolor x1950pro mit Treiber 7.1 und bei mir geht das nicht immer Fullscreen - ist doch en bekannter bug von ATI aber angeblich sind die dabei das zu beheben - wäre ja mal wünschenswert.


    Habe aber gerade mal ne Runde NfSMW gespielt welches mit 1280 x 1024 eingestellt war und das hochziehen auf Fullscreen sah gar nicht schlecht aus.


    Mache aber nachher mal den trick von mal gucken obs da qualitativ große unterschiede dann gibt.

  • Hallo,


    hab mir den Monitor gestern gekauft, haben heute fest gestellt das er auf einmal z.B. schwarze schatten nicht mehr korrekt dargestellt hat ! (Die meisten schwarzen Pixel wurden in blau dargestellt) Ich hab dann das kabel mal ab und wieder dran gemacht jetzt gehts wieder.
    Was denkt ihr lieber umtauschen auf grund des "Fehlers" oder erstmal noch zwei drei Tage abwarten ob es nochmal passiert ???


    Ansonsten kann ich nur sagen gefalle tut er mir vor allem beim zocken und was die, wie ich finde, guten Farben angeht.



    MfG
    Andre

  • so habe jetzt mal den NfSMW trick angewendet um in 1680 x 1050 spielen zu können und es sieht noch viel besser aus als wenn man das von 1280 x 1024 hochscalieren läßt.

    Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät

    Edited once, last by MisterG ().

  • Quote

    Original von apokolokyntosis
    tonyboy
    Ich will ja nicht unhöflich sein, aber wenn du mit deinem Test suggerieren willst, dass der Samsung nahezu gleichauf ist mit dem Dell muss man annehmen, dass du unter ner gröberen Sehschwäche leidest.
    Die beiden Displays spielen in ner komplett verschiedenen Liga, bis auf die Reaktionszeit hat der Samsung nicht den Hauch einer Chance. Der Blickwinkel ist grottig, die Farben nicht annähernd so gut und schärfer... wer's glaubt.
    Die Ausleuchtung des Dells ist perfekt gleichmässig, die vom Samsung variiert wohl ziemlich stark zwischen ziemlich gut und naja. Von der tollen Erfindung des Dynamic Contrasts ganz zu schweigen...
    Nix für ungut, das war mein Eindruck im direkten Vergleich.


    nein, ich leide nicht an einer sehschwäche, und ich habe beide tfts direkt vor mir, und ich wurde um einen vergleichstest gebeten.
    und der samsung hat die besseren farben, und auch den besseren schwarzwert, meine frau, die völlig unbefangen ist, und auch gut gucken kann, meint auch das der samsung das bessere bild hat..
    wenn du den dell hast, teil mir mal deine farbeinstellungen mit, vieleicht sind sie besser, oder ich habe ein schlechteres modell wie du erwischt (rev.2).
    der blinkwinkel beim samsung ist schlechter, da hast du devinitiv recht. und ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich den samsung behalte, dazu muß ich noch einige spiele testen, aber wie gesagt, wenn man den dell, und die größe nicht kennt, würde ich den samsung vorziehen. in meinen augen kann der dell nur bei den anschlüssen, der bedienung, der größe und dem blickwinkel punkten.


    edit: könnt ihr mir euro einstellungen für den samsung schreiben?


    gerade die farbe und helligkeit interessiert mich,


    ich habe.
    rot:21
    grün:50
    blau:56


    heligkeit:90
    kontrast: 62
    alles andere ist zu hell.
    im nvidia habe ich den kontrast ebenfalls auf 97 runtergestellt.

  • Hallo


    Ich hab heute auch meinen 226BW beommen und der erste Eindruck war auch echt toll. Bei Lost Coast ist mir spontan die Kinnlade runtergeklappt (ich bin solche Größen einfach nicht gewohnt) und die Geschichte mit dem Blickwinkel macht mir nicht sehr viel aus.
    Dann habe ich aber doch zwei Mängel entdeckt, die mir gerade schwer zu schaffen machen:


    1. Color banding. Bei irgendwelchen Testbildern mit Farbverläufen sieht es ja noch ganz human aus (wie das bei TNs halt so ist), aber in der Praxis erhalte ich teilweise doch sehr auffälliges und auch störends Color banding. Ist das bei euch auch so? MagicColor ist übrigens aus, wenn ich es an mache wird der Effekt noch etwas verstärkt.


    2. Videos sehen größtenteils schlimm aus. Selbst bei HD Material sieht man überall Color banding und, speziell in duklen Bereichen lauter kleine quadrate mit leicht unterschiedlichen Farbtönen, die fast wie Artefakte wirken, aber das kann es fast nicht sein. Dafür treten sie bei zu hohwertigem Material (wie gesagt, auch HD) in zu großer Anzahl auf (eigentlich überall wo's dunkel ist und auch an anderen Stellen.
    Bei nicht ganz so hohwertigem Material (DivX uä.), das auf meiner Röhre noch Top aussah wird das so schlimm, dass zum Beispiel ein schwarzer Mantel nur noch aus kleinen Quadraten zu bestehen scheint. Auch verschiedenste Kontrasteinstellungen und unterschiedliche Player konnten daran nichts ändern.
    Außerdem sehen in meinen Augen DVDs doch wesentlich Grobkörniger aus, als sie das sollten.


    Also ich sehe da eingentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder hier schaut sich außer mir niemand Videos an (irgendwie unwarscheinlich, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemanden diese Mängel bei Videos nicht stören können) oder ich habe mit meinem Samsung einfach ein mieses Modell erwischt.


    Vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem irgendwie helfen (vielleicht doch eine Einstellungssache), ich würde mich darüber auf jeden Fall sehr freuen.


    Danke im Voraus!