Kaufberatung bezüglich 19" TFT

  • hallo Leutz


    Hoffe mal dass ihr mir hier weiterhelfen könnt. Ich habe mir vor kurzem den Samsung 931BF mit 2ms und 2000:1 Kontrast geholt. Hat mich bei Saturn 300€ gekostet. zuhause dann die böse Überraschung. es ist bei schwarzem Bildschirm der obere und untere rand weiß/hell.


    konnte noch mit Mühe und not mein Geld zurückverlangen da ich es mir vorher hätte überlegen müssen. Aber egal.


    Ich brauch nen TFT am besten 19". Ich gucke damit Filme und bin im WWW oft unterwegs. Ich screibe eher wenig m PC und zocke auch hin und wieder Shooter und Warcraft, Age of Empires, ähnliches.


    Also würd ich mal sagen :


    30% Filme
    40%I-net
    20%Spiele
    10%Word


    wer kann mir nen tipp geben für nen guten TFT der unter300eusen liegt und wie oben beschrieben keine weißen Spuren an den Rändern hat. Design ist übrigens eher nebensächlich solange es nicht in rosarot ist :D


    Dnke schonmal im voraus

  • re: Saffy


    Quote

    ...dann die böse Überraschung. es ist bei schwarzem Bildschirm der obere und untere rand weiß/hell.


    Wie bei allen Monitoren mit TN-Panel, leuchten auch beim Samsung 931BF die CCFLs (Hintergrundbeleuchtung) paneltechnologiebedingt stärker durch als das z. B. bei Geräten mit VA-Panel der Fall ist. Da diese CCF-Lampen meist seitlich im Gehäuserahmen (also oben und unten bzw. manchmal auch rechts und links) montiert sind, kommt es besonders an den Displayrandbereichen zu stärkeren Lichthöfen.


    Ich würde dir also zur Anschaffung eines TFTs mit VA-Panel raten. Diese Geräte bieten generell sattere Schwarzwerte und eine wesentlich homogenere Hintergrundausleuchtung - Überhaupt sind VA-Monitore den TNs gesamtbildqualitativ deutlich überlegen.


    Einige interessante Modelle:

    • BenQ FP91GP
    • Acer AL1923
    • Fujitsu-Siemens P19-2
    • Viewsonic VP930
    • EIZO S1931


    Zu den meisten erwähnten Geräten gibt es hier bei Prad eine Menge an User-Erfahrungsberichten nachzulesen.



    Gruß =)

  • Danke mal erstmal an deine Antwort.


    Ich habe die Monitore mal genau unter die Lupe genommen. Gewonnen hat bei mir der Eizo. Aber bei dem Preis, kann ich es mir nicht leisten.


    Ich würde gerne zum Benq greifen aber der hat auch leider Lichthöfe wie man hier sehen kann.


    Ich brauche endlich mal mehr platz auf meinem Schreibtisch da ich dzt einen 17" Röhrenmonitor von Belinea habe. Den hab ich übrigens schon seit etwa 10 Jahren und der hat auch nie Probleme gemacht. Jetzt muss er aber einem schlankeren Modell weichen.


    Kann mir noch jemand ander Monitore empfehlen die um die 300 Euro liegen?


    Falls es die Suche vereinfacht: ich brauche keine Lautsprecher, keine Pivotfunktion, keinen USB-Hub. Muss auch kein Markenmodell sein, es soll aber lange halten.


    Was ich schon gar nicht brauche und überhaupt nicht haben will: Lichthöfe



    Sind meine Anforderungen wirklich zu hoch oder wie?



    greetz

  • TFTs werden permanent hintergrundbeleuchtet. Bei solchen Schwarzbildtests, wirst du kaum einen TFT finden können, der gar keine Lichthöfe hat. Wie auch? Denn das Backlight wird nicht/nie abgeschaltet.
    Unter solchen "Testbedingungen" versagen 99,99% der Geräte.


    Deine Anforderung "gar keine Lichthöfe" ist somit unrealistisch.


    Abgesehen davon, sind solche Aufnahmen recht wenigsagend, denn der gewonnene Eindruck kann je nach Belichtungszeit der Kamera deutlich unterschiedlich ausfallen.


    Bei TN Panels sind die Lichthöfe deutlicher zu sehen als bei den teuren Techniken. Du wirst also von 931BF ausgehend, mit VA Paneln sicher eine Steigerung erleben. Wobei die Eizo Monitore hierbei am besten Abschneiden.


    Tipp: Schalt doch einfach eine Lampe im Zimmer ein. Und schon siehst du die Lichthöfe so gut wie gar nicht mehr.

  • Okay also gibt sowas nicht... LOL


    also hab mal hier 2 Monitore rausgesucht die eigentlich relativ unterschiedlich sind vom aufbau her. Zum einen den BenQ FP91GP mit MVA Panel um 230€ und dann noch den Philips 190P7ES mit P-MVA Pannel, Pivotfunktion, 2 DVI Eingänge, und 2 USB Hubs um 330€. Beide haben Overdrive. Beide Hersteller geben 8ms an aber ob die das auch einhalten??? Also beim chip.de TFT-Test wurde für die Reaktionszeit vom Philips durchnittlich 17 ms ermittelt :(


    Von den Lichthöfen her ist der Philips auch um einiges besser, nur macht mich hier die Reaktionszeit etwas stutzig. Zu was würdet ihr raten? Oder soll ich nen komplett anderen TFT nehmen. Jeder Vorschlag ist willkommen.


    Danke schonmal