Dell 2407 WFP oder 2407 WFP-HC A00 oder 2407 WFP-HC A04 ?

  • Tach!!


    Nach längerem Stöbern und Grübeln bin ich zu dem Schluß gekommen, dass der 2407 wohl der Montior meines Vertrauens ist.


    (Verwendung für XBOX360 / PS3 via HDMI -> 1080p)


    Der non-HC scheidet da ja wohl aus, da man den Kontrast nicht am DVI-Port regeln kann ... zumindest wenn ich diese Info hier richtig heraus gelesen hab.


    Aber was gibts nun zu Beachten zw. A00 und A04? Was ist der Unterschied?


    Den A00 gibts ja für um 650 EUR. Direkt nen A04 hab ich nicht gefunden ... wird aber wohl teurer sein, oder?


    Kann man beim A00 bedenkenlos zuschlagen? Oder lieber Finger wech?


    Bin nich wirklich extrem anspruchsvoll ... würde der A00 dann reichen?


    Bin für jegliche Tipps offen!


    Thanks im voraus!


    CYa


    Marco

  • Genau. Und für den Standardanwender ist der nonHC die bessere Wahl, wenn noch günstig ein Gerät aufzutreiben ist. Die fehlende Kontrasteinstellung ist wurst, denn der Kontrast ist mit 50 Prozent als Standard optimal. Wer an der Einstellung rummurkst, sorgt im besten Fall für Banding ;)

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Weil der nonHC in der Werkseinstellung das bessere Bild mitbringt und eben aufgrund des kleineren Farbraums sRGB besser darstellt. Der HC hat ab Werk einen leichten Grünstich und das Overdrive ist im direkten Vergleich schlechter abgestimmt. Die Vorteile des erweiterten Farbraums bringen dir als Nicht-Grafiker nullkommagarnix und wirken sich dann sogar eher nachteilig aus.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Original von rinaldo
    Die fehlende Kontrasteinstellung ist wurst, denn der Kontrast ist mit 50 Prozent als Standard optimal. Wer an der Einstellung rummurkst, sorgt im besten Fall für Banding ;)


    In dem Zusammenhang finde ich es allerdings komisch, dass ein EyeOne Display2 mir nur eine vernünftige Kalibration ermöglicht, wenn der Kontrast auf 100 gedreht wird. Ist auch die erste Einstellung die man beim Kalibrieren machen muß. Oder unterscheiden sich da non-HC und HC?
    Subjektiv finde ich es auch deutlich stimmiger den Kontrast voll aufgedreht zu lassen (was beim Benq FP767 und Eizo L568 nicht so ist).


    Gruß
    Heiko

  • Von welchem Dell redest du denn nun? Der nonHC (Rev.4) bietet keine Kontrasteinstellung bzw. nur bei analoger Ansteuerung. Digital steht der Kontrast auf dem Standardwert 50 und damit lässt sich der nonHC auch perfekt kalibrieren und besteht die UGRA-Zertifizierung. Vll. ist das analog aber anders, das habe ich nicht getestet.


    Wird beim HC der Kontrast über 60 raufgeschraubt, entsteht starkes Banding weil die hellen Grautöne zunehmend durch weiß ersetzt werden.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Sorry, ich rede vom HC per DVI angeschlossen. Hmm... Das i1Display hat da bei mir echt rumgemeckert, bzw. ist der Balken für die optimale Einstellung in der Software außerhalb des grünen Bereichs, sobald ich den Kontrast unter 100 regle. Es heißt ja auch gleich am Anfang "Kontrast auf 100 regeln". Oder ist das bei dir anders?