Posts by Littlehonk

    Einfach geantwortet - weil ich mir einen Eizo gekauft habe.


    Ausführlichere Antwort: Der Dell ist ein guter Monitor, hat einen irre großen Farbraum, ist ausreichend schnell beim Spielen und hat viele Input-Möglichkeiten. Was kann also der Eizo besser? Ganz einfach - er hat eine noch bessere Ausleuchtung und er lässt sich noch besser kalibrieren. Mit dem Eizo komm ich auf DeltaE2000=0,4, mit dem Dell auf ca. 1,1. Klar sind beides gute Werte, aber ich bin da recht freakig. Außerdem lag mir meine bessere Hälfte dauernd in den Ohren ala "kauf dir lieber wieder einen Eizo, jetzt wo du noch was für den Dell bekommst, damit warst du immer zufrieden". Stimmt ja auch und wenn schon mal das Geld da ist, warum nicht? Ne richtige Notwendigkeit ist zwar nicht da, ehrlich gesagt, allerdings kann man ja auch manchmal nach seinem Gefühl handeln.


    Gruß
    Heiko

    Hallo Leute,


    biete hier meinen Dell 2407WFP-HC an. Gekauft am 29.08.2007 von Systemworkx.
    Der Monitor hat keine Pixelfehler und ist auch sonst in einwandfreiem Zustand, einzig die weiße Markierung (also die Farbe) auf dem Source-Umschaltknopf ist ein klein wenig ab. Wahrscheinlich hat da Dell eine nicht besonders haltbare Farbe benutzt, oft benutzt hab ich die Funktion nämlich nicht.


    Dazu hat der Monitor eine 5 Jahre Vor-Ort-Austausch Garantie, diese ist auf dem Kaufbeleg vermerkt.


    Preis: 570 € + versicherter Versand per DHL.


    Danke schonmal für euer Interesse.


    Viele Grüße
    Heiko

    Sorry, ich rede vom HC per DVI angeschlossen. Hmm... Das i1Display hat da bei mir echt rumgemeckert, bzw. ist der Balken für die optimale Einstellung in der Software außerhalb des grünen Bereichs, sobald ich den Kontrast unter 100 regle. Es heißt ja auch gleich am Anfang "Kontrast auf 100 regeln". Oder ist das bei dir anders?

    Quote

    Original von rinaldo
    Die fehlende Kontrasteinstellung ist wurst, denn der Kontrast ist mit 50 Prozent als Standard optimal. Wer an der Einstellung rummurkst, sorgt im besten Fall für Banding ;)


    In dem Zusammenhang finde ich es allerdings komisch, dass ein EyeOne Display2 mir nur eine vernünftige Kalibration ermöglicht, wenn der Kontrast auf 100 gedreht wird. Ist auch die erste Einstellung die man beim Kalibrieren machen muß. Oder unterscheiden sich da non-HC und HC?
    Subjektiv finde ich es auch deutlich stimmiger den Kontrast voll aufgedreht zu lassen (was beim Benq FP767 und Eizo L568 nicht so ist).


    Gruß
    Heiko

    Quote

    Original von Bingood
    Nun mal im Ernst.


    Danke!


    Quote


    Dieses Menü ist für den normalen Gebrauch völlig irrelevant.
    Warum sollte sich jetzt jeder damit beschäftigen?


    Das ist mir doch klar. Ich fragte doch nur, weil ich der Meinung war, jemand hier könnte das wissen und mit mir sein Wissen teilt. Ich will doch garnicht, dass sich jeder damit beschäftigt, nicht jeder ist so wie ich und will jede ihm sich bei einem Gerät bietende Funktion verstehen.


    Quote


    Wenn es Dich so interessiert, was die einzelnen Funktionen bedeuten,
    dann google sie halt mal durch.
    Dir jeden Begriff eir z.B. Dithering hier ausführlich zu erklären, sprengt einfach den Rahmen eines Forum-Threads.


    Hab ich schon gemacht, konnte aber weder im deutschen noch im englischen Netz irgendwas konkretes dazu finden - oder ich habe falsch gesucht. Ich bin schon auf die Einstellung "Soft-Dithering" gestoßen, die wurde in Revision A03 eingeführt und hat offensichtlich was mit dem früher auftretenden Banding zu tun. Ich würde jetzt aus meinem Verständnis heraus vermuten, dass es eine Art Farbglättung ist, damit eben die Übergänge zwischen einzelnen Farben fließender angezeigt werden. Allerdings kann ich bei Veränderung der Option keine wirklich Veränderung feststellen, werde das aber nochmal genau testen.


    Bei ACC bin ich soweit das ich weiß, dass es Automatic Color Correction heißt. In die Übersetzung kann man nun einiges reininterpretieren, allerdings nichts konkretes ableiten.


    DDC-CI hat etwas mit der Fernsteuerung des Monitors über das Betriebssystem zu tun, eine ähnliche Option gibts ja auch im "freien" Menü. Allerdings konnte ich bisher weder die eine noch die andere Option testen, da ich nicht mal eine Software finde, um ähnlich wie bei Eizo die Menüeinstellungen zu verändern.


    Bei Burn-In Mode fummel ich nicht dran rum, ohne zu wissen was genau das macht. Ich denke das ist verständlich.


    iTest ist denke ich keine besonders interessante Option, was das "i" bedeutet erschließt sich mir auf den ersten Blick nicht.


    Die anderen Option sind relativ selbsterklärend und für mich unnütz.


    Vielleicht kannst du ja etwas ergänzen, die anderen Dinge wie deine Bedenken haben wir ja nun denke ich ad acta gelegt.


    Gruß
    Heiko

    Ja klar denke ich der explodiert. Was meinst du warum ich hier frage? Ich hab schon bei meiner Versicherung angerufen und gefragt - die sagen wenn der Monitor auf Grund einer falschen Einstllung im Service-Menü explodiert und dir die Hütte abbrennt, dann zahlen wir das nicht, schließlich ist das ja unglaublich gefährlich.
    Insofern hab ich gedacht hier gitbs Leute die wissen was es mit den einzelnen Optionen auf sich hat, aber das war wahrscheinlich ein Trugschluß, denn entweder interessieren sich die Leute hier nicht für die Monitore oder Bildschirme die sie kaufen (was ich mir nicht vorstellen kann, sonst wären sie nämlich nicht hier angemeldet), oder aber sie sind alle noch viel feiger wie du meinst das ich bin...

    Quote

    Original von sgthawk
    Wenn du eh keine Anhnung hast, warum hast du überhaupt versucht ins versteckte Service- Menü reinzukommen? Das klingt nicht sehr logisch.


    Vielleicht weil ich mich für die Sachen interessiere die ich besitze? Wenn es ein verstecktes Menü gibt, dann macht das sicherlich einen Sinn, denn Dell würde keins implementieren, wenn es nicht so wäre. Ob es (bzw. die Optionen darin) denn einen Sinn für mich macht, versuche ich gerade herauszufinden, indem ich mich bemühe die Optionen zu verstehen. Das kann ich aber nur, wenn mir jemand steckt was die Optionen bedeuten, denn das kann ich mir leider nicht selber erklären.
    Ist das jetzt ausreichend logisch begründet?


    Ich bin überhaupt nicht zu feige es auszuprobieren. Aber warum sollte ich an Sachen rumprobieren, bei denen ich nicht weiß was sie machen? Und ich hab ja geschrieben, dass ich es dann mache, wenn ich mir der Risiken bewußt bin. Derer bin ich aber nicht bewußt, weil ich eben nicht weiß was genau die Optionen verstellen.
    Wenn ich so blöde wäre und an den Optionen wild rumstellen würde ohne zu wissen was ich da tue, dann hätte ich das schon längst gemacht... ;)


    Gruß
    Heiko

    Gut, mag ja sein, aber es sollte doch mir überlassen bleiben was ich da verstelle oder auch nicht, wenn ich mir der Risiken bewußt bin. Klingt ja fast so wie "wenn du mal groß bist, dann..."
    Wenn du es also weißt, dann schreib mir wenigstens ne PN...


    Gruß
    Heiko

    29 und nicht mal mit dem Ohr am Monitor hör ich was - und ich bin sehr geräuschempfindlich...
    Ich denke bei deinem stimmt was nicht. Warum rufst du nicht mal Dell an, du wirst zwar endlos hin und her verbunden, aber am Ende sind die Leute doch recht freundlich und hilfsbereit.


    Gruß
    Heiko

    Quote

    Original von Tiefflieger
    Sieht doch prima aus.
    Denk dran: Du hast nur 256 Grau-Abstufungen. Das kann also bei Streckung auf den vollen Bildschirm (1920 Bildpunkte Breite) nicht 100%-ig streifenfrei sein.


    Nee, das sind keine 1920 Pixel. Ich hab das Bild in PS bei 1280x1024 erstellt und entsprechend fotografiert. Auch bei einem 800x600 Pixel großen Fenster kann man den Effekt gut sehen. Mich stört der Streifen bei 46% der Gesamtbreite (von links) am meisten. Alles andere ist nicht so wild, den aber sieht man sehr deutlich.
    Bei den Grundfarben tritt der Effekt nicht sichtbar auf, nur eben beim Grauverlauf.


    Gruß
    Heiko

    Hallo,


    nachdem ich interessehalber mal ins Systemmenü meines Dell 2407HC gegangen bin, habe ich entdeckt, dass man da ja nicht nur Werte ablesen, sondern auch verändern kann.
    Hat jemand zufällig ne Ahnung was im Einzelnen die Werte


    ACC (on/off)
    Burnin Mode (on/off)
    DDC-CI (on/off)
    iTest (on/off)
    Soft Dither (on/off)


    bedeuten sollen und was eine Veränderung bewirkt.


    Vielen Dank für eure Hilfe.


    Gruß
    Heiko

    Ich gehe mal stark davon aus, denn das Spyder kam weder mit meinem jetzigen Dell mit HighGamut zurecht, noch (wie ich jetzt feststellen mußte) mit meinem vorherigen Eizo L568, der kein HighGamut-Monitor ist. Insofern trau ich dem Spyder überhaupt nicht mehr über den Weg und ich würde dir auch empfehlen, dir ein neues Colorimeter zu besorgen.
    Den Eizo würde ich an deiner Stelle nur kaufen, wenn ich absolut professionelle Ergebnisse erwarte...


    Gruß
    Heiko

    Moin,


    sagt mal habt ihr schon mal daran gedacht, dass man mit dem Herunterregeln der RGB-Werte genauso die Helligkeit einstellt? Man geht also im Menü auf "benutzerdefinierte Farbe" und regelt die Regler gleichmäßig herunter solange bis man die gewünschte Helligkeit eingestellt hat.
    Ich kann meinen HC somit ohne Probleme auf 60 cd/m² laufen lassen wenn ich will. Natürlich ist das viel zu dunkel, aber nur mal um das zu verdeutlichen. Der Farbumfang wird dadurch nicht beeinträchtigt, falls jemand Bedenken hat, das habe ich jetzt in vielen Kalibrationsläufen herausgefunden.
    Das die c't nicht darauf kommt ist mir ein großes Rätsel...


    Gruß
    HEiko