Hyundai w240d (Prad.de User)

  • Hallo,


    wollte Euch mal teilhaben lassen an meinen ersten Eindrücken des Hyundai w240d. Verzeiht, wenn dieser Erstbericht nicht so umfangreich und technisch detailliert ist, wie das vielleicht von manchen Experten hier geliefert wird.


    Da dieser Monitor eine Menge Features für einen sehr akzeptablen Preis bietet, habe ich schnell zugeschlagen, als ich ihn in einem Online Shop als lieferbar gelistet gesehen hatte.
    Eine gewisse Skepsis hatte ich, da ja noch keiner diesen Monitor getestet hatte und ich gerade hier im Board ja schon einiges über die Schwächen von TN-Panels in dieser Grösse gelesen hatte.
    Aber nun, man kann ihn ja immer noch wieder zurückschicken.
    Mittwoch telefonisch nach Lieferbarkeit gefragt und bestellt. Donnerstags war er dann schon da, das ging fix.


    Zur Verpackung und dem Lieferumfang:


    - normal verpackt, alles unbeschädigt.
    - eine Kurzanleitung (das Manual gibt es selbst auf der Homepage noch nicht, Link tot, hmm...)
    - Treiber CD (aber online den Treiber für Vista gezogen)
    - Kaltgerätekabel
    - VGA Kabel
    - DVI Kabel (ich glaube, kein DVI-D)
    - Audiokabel für die internen Boxen
    - und natürlich der Monitor selbst...


    Das Display und der bereits montierte Fuss waren mit einer Schutzfolie beklebt, die mir meinen ersten Test auf Pixelfehler etwas erschwert hat ;-), wollte ihn ja evtl. wieder zurückschicken und nicht gleich alles aufreissen...



    Ersteindruck Gehäuse und Verarbeitung:


    Hier herrscht nach meinem Empfinden ein reger Wechsel zwischen "ganz gut" und "geht so".


    - Das Bezel ist aus schwarz lackiertem "glossy" Plastik, auf dem man jeden Fingerabdruck sieht, es wirkt leider auch nicht ganz so wertig.
    - Die Rückseite ist aus weissem Plastik - Geschmackssache...
    - Der Fuss ist auch aus schwarzem Plastik, wirkt aber im Gegensatz zum Rest erfreulich stabil und standsicher.
    - Das Display selbst ist nicht glossy.



    Anschlüsse:


    - VGA (noch nicht getestet)
    - DVI
    - HDMI (noch nicht getestet)
    - Component (noch nicht getestet)
    - Audio für die internen Boxen (werd ich wohl auch nie testen...)



    Inbetriebnahme:


    - erstes grosses Plus ist die Pivotfunktion, die mit dem stabilen Fuss viel Spass macht und v.a. das Anschliessen der Kabel sehr erleichtert.
    - An der Rückseite gibt es auch einen EIN/AUS Schalter, so dass man das Gerät auch ganz auschalten kann (Strom sparen).
    - kein Pixelfehler bei mir (Juchu)
    - kein Summen oder Fiepen bisher erkennbar (ich hör das eh nicht mehr, aber meine Frau ist da empfindlicher).
    - manchmal spiegelt sich der Randbereich des Displays leicht in der gewölbten Schwarzlack-Kante des Bezels, irritiert zuweilen etwas. Das sieht man aber wahrscheinlich nach eingen Tagen nicht mehr.



    Bildqualität:


    - sehr wolkige Ausleuchtung, mässige Schwarzwerte (teilweise etwas gräulich) - halt ein TN-Panel. Da ich aber keinen Vergleich habe, weiss ich nicht, ob das besser oder schlechter ist als andere TN Monitore.
    - Helligkeit erstmal runtergedreht, aber das ist ja wohl normal.
    - unter Vista sieht das Bild aber subjektiv ganz gut aus, die Farbgebung ist ganz angenehm.
    - Was die Response Time betrifft, widersprechen sich ja die Herstellerangaben und einige Shops - so ist er im Datenblatt mit 2ms angegeben, anderswo mit 5ms. Beim Spielen sieht er sehr jedenfalls sehr gut aus, keine Schlieren erkannt.
    - HD Video Trailer sehen ok aus, allerdings sind die Farbverläufe teilweise sichtbar und ich hatte das Gefühl, ein leichtes Farb- "Pulsieren" gesehen zu haben. Dieser Eindruck nimmt aber mit Entfernung vom Monitor ab, Filme schaue ich so mit 2,5m Abstand, da sah es sehr ordentlich aus.




    Bedienbarkeit:


    - setzen, 6. Also wer sich die Bedienung ausgedacht hat...an der Vorderseite rechts unten befinden sich die Menu-Einstellungen. Diese sind als Touch Buttons ausgeführt, man erhält also keine Rückmeldung über Druck oder ähnliches. Wenn man die Taste erwischt hat, piepst es. Nun ist aber das Ganze nur als geprägte Schrift in schwarz auf schwarzem Grund!!!! eingerichtet. Wenn der Monitor an ist, kann man ohne Taschenlampe nicht erkennen, was man versucht zu drücken. LOL!!!
    - die Einstellmöglichkeiten selbst (nur DVI getestet) sind recht sparsam. Preset Farbschema konnte ich bisher noch keine erkennen, ausser Kontrast und Helligkeit gibt es wenig einzustellen (kann aber auch an DVI liegen).
    - Wenn man sehen könnte, was man tut, wäre es sicher wesentlich einfacher...



    Weitere Features:


    Hier kommen einige der grössten Pluspunkte des Monis zum Tragen.


    - Pivotfunktion finde ich sehr gut. Im Gegensatz zu anderen habe ich kein grösseres Problem mit den Blickwinkeln festgestellt, wenn ich davor sitze. Da im Uhrzeigersinn gedreht wird, ist natürlich die ehemalige Unterseite nach links gewandert und somit ist von dieser Seite der Blickwinkel sehr stark eingeschränkt. Stört mich persönlich aber nicht.
    - Das Drehen und Neigen in alle Richtungen funktioniert sehr leichtgängig und gut.
    - Die Möglichkeit, hardwareseitig die Aspect Ratio einzustellen, ist sehr schön. Keine verzerrte Darstellung bei 4:3 Quellen mehr. Noch nicht getestet, aber wahrscheinlich auch sehr angenehm in Hinblick auf den Anschluss einer PS2 oder ähnlichem. Gut so.




    Ich habe den Passmark Test aus dem Download Bereich laufen lassen und konnte bezüglich Geometrie nichts Auffälliges feststellen.


    Nachdem ich nun viel mehr geschrieben habe, als ich vorhatte, ist es leider etwas unstrukturiert geworden. Ich hoffe aber, ich konnte Euch einen ersten Überblick geben.


    Fazit:


    Ich schicke ihn nicht zurück, da trotz der Mankos wie Ausleuchtung, Schwarzqualität, Gehäuseästhetik und vor allem der unsäglichen Bedienbarkeit die angebotenen Features wie Geschwindigkeit, Pivot, Aspect Ratio und Komponenteneingang für diesen Preis dann für mich doch in Ordnung gehen.


    Auf Wunsch versuche ich gerne andere Sachen, die Euch interessieren zu testen. Ich schreibe auch mal was dazu, wie sich das Ganze nach mehreren Tagen Benutzung darstellt...

  • Hallo,


    allerdings würde ich dann doch zu dem HP w2408 raten. Der kostet nicht mehr, hat Deine negativ beleuchteten Aspekte sogar als Stärken und...mehr fällt mir jetzt nicht ein. :D


    Habe heute meinen Liefertermin erhalten: 12.10.2007 8o, naja, ist halt sehr gefragt.


    Da ich den w2207 hatte, kann ich diese Produktlinie von HP uneingeschränkt empfehlen.


    Gruß.

  • Hallo,


    der HP hat halt keine Komponenten Eingänge.
    Und wie das mit der Darstellung von 4:3 Quellen ist, weiss ich auch nicht. Da ich hauptsächlich damit zocke und hierbei das Bild recht nett ist, behalte ich ihn definitiv.
    Ich wünsch Dir aber natürlich viel Spass mit Deinem HP.

  • Hallo,


    hier nochmal ein paar Nachbemerkungen.


    Die Ausleuchtung ist im Normalbetrieb so schlecht nicht, bzw. man gewöhnt sich ganz gut daran.


    Der Komponenteneingang rockt einfach. Das Bild meiner PS2 ist sehr schön. Man bekommt auch in den Einstellungen mehr Möglichkeiten bzgl. der Aspect Ratio als mit DVI. So kann ich ein sehr gutes Vollbild geniessen. PAL Spiele laufen mit 576i und flackern in Menus leicht, NTSC spielen flackern sehr stark, bis man in den progressive scan (480p) Modus wechselt, dann hat man ein hervorragendes Bild.


    Bis auf die Qualität des Rahmens und den Einstellungsmurks bin ich doch recht zufrieden.


    Wenn wie gesagt, jemand noch spezielle Fragen hat, kann er sie ja posten.

  • Danke orphl für die Mühe mit dem Test.


    Nun würde mich ja noch brennend interessieren, wie das ausschaut mit einem Component Signal. Also erstens obs brauchbar aussieht und zweitens ob 4:3 und 16:9 Darstellungen klappen, ob zoom bzw. overscan funktioniert und was man davon Einstellen kann.


    Außerdem jetzt mal eine Frage in die Runde: sicher ist es nett Pivot Funktionen zu haben. Aber wer braucht das denn?

  • Hallo,


    sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Aber es kam solange keine Anfrage, da habe ich auch nicht mehr reingeschaut...


    Also die Frage zu den Componenten Eingängen habe ich doch einen Post drüber schon angesprochen. 4:3 und 16:9 kannst Du ja unskaliert lassen, wenn Du das Ganze mit den Zoom-Modi (2 kann man einstellen, so einen richtigen Unterschied kann ich da aber nicht erkennen) auf Vollbild ziehst, fällt das bei 16:9 auf 16:10 ja kaum auf. 4:3 wirkt dann halt dementsprechend gestreckt.


    Mit Deiner Frage zu Overscan kann ich leider technisch nichts anfangen, erklär doch mal...


    Und zu Pivot kann ich nur sagen, ebooks oder eingescannte Comics sind nun ein Traum, genau dafür brauche ich das.


    Gruss
    orphl

  • Gleichfalls,


    stimmt irgendwie Du hattest dazu schon was geschrieben... naja.


    Overscan ist die Funktion das Bild über die dargestellte Fläche hinaus aufzuziehen sodass die Ränder abgeschnitten werden. Jeder CRT-Fernseher macht das und somit wird Fernsehbild von vornherein so angelegt, dass nichts Wichtiges im Bereich der Bildränder gezeigt wird, da das sowieso abgeschnitten wird. Beim Fernsehen auf einem TFT ist es auch deswegen interessant, weil bei Digitalsendern oftmals die erste Zeile weiße Striche zeigt, die man wirklich nicht sehen will.
    Overscan müsste mit dem Zoom zu machen sein vermute ich.


    Das ist wenigstens mal eine schöne Anwendung für Pivot.


    Danke und Grüße,


    ressurect

  • hab den Moni jetzt auch schon ne Weile und kann mich auch nur positiv
    zur Bildqualität äussern - habe allerdings nicht so eine schlechte Ausleuchtung
    sondern recht homogen auch bei Schwarzwerten..da scheints ne relativ
    gesträute Qualität zu geben - im hiesigen Test ist der da ja auch nicht gerade gut abgeschnitten - wär das bei mir der Fall hätte ich ihn wohl sofort zum
    Händler zurück gebracht...

  • Hallo, habe mir ebenfalls diesem Bildschirm gekauft. nun hab ich zu dem Ding aber noch ein paar fragen:


    1. Ist es möglich den Monitor so zu konfigurieren, dass wenn er kein Component Signal empfängt in den Standbymodus geht und nicht diesen blauen Hintergrund anzeigt?
    2. Kann man den Monitor so einstellen, dass er von jeder Eingangsquelle her aus dem Standby geweckt werden kann?


    Find ich nämlich ziemlich doof wenn ich immer erst am Bildschirm rumdrücken muss (wer ihn hat weiss wieso :D), bevor ich Wii spielen kann. Wenn man dann wieder auf DVI wechseln will beginnt das spiel von neuem :/


    MauMau