19" für Office Anwendungen

  • Hallo,


    ich bin auf der Suche nach einem 19" TFT, den ich hauptsächlich für Office Anwendungen nutzen möchte.
    Ich habe schon ewig im Forum gesucht und Testberichte gewälzt, leider bislang immernoch noch Erfolg.
    Ich hab da nämlich noch ein paar andere Anforderungen :-) :


    - kein TN Panel, also MVA/PVA - Bild sollte schon gut sein
    - kein Widescreen (denke also 1280x1024)
    - sollte Pixelfehlerklasse 1 haben
    - Fuss sollte höhenverstellbar sein, evt auch drehbar
    - wenn möglich integrierte Lautsprecher (aber kein muss)


    Kann mir da eventuell jemand nen Tipp geben? Wenns keinen Monitor gibt, der alle Anforderungen erfüllt, dann zumindest einen der nah rankommt ;-)


    Besten Dank für eure Hilfe!

  • Danke für die fixe Antwort, der sieht schon sehr gut aus!
    Einziges Manko ist evt. noch der Preis. Hat noch jemand nen Tipp für einen billigeren? Bin momentan aus Preisgründen auch am überlegen, ob ein 17" nicht auch ok wäre. Vielleicht hat da auch noch jemand en Tipp(ansonsten die selben Anforderungen)...Danke im Vorraus :-)

  • 17-er und 19-er kosten bei vergleichbarer Leistung auch annähernd gleich viel.


    Schau dir bei mir auf der Seite mal den HP LP1965 an.
    Der dürfte dir gefallen.

  • So, also ich hab nochmal länger gesucht, und hab jetzt 4 Alternativen zur Auswahl:


    - Hanns.G JC198DJ
    - Samsung 940BF
    - LG Flatron L1970HR
    - HP LP1965


    Alle vier liegen preslich im Rahmen, jetzt bräuchte ich nochmal nen Tipp von jemandem der Erfahrungen mit den Geräten hat. Wie gesagt, interessant ist vor allem die Bildqualität bzw Augenschonung, danke! Der HP hat ein S-MVA Panel, der Rest TN. Macht das wirklich qualitativ was aus?


    btw: der Fujitsu Siemens hört sich zwar gut an, aber ist Preislich leider en bisschen zu hoch...

  • Im 19 Zoll Bereich wirkt sich der Unterschied von TN zu VA von meinem Empfinden her noch nicht so stark aus - sichtbar ist er jedoch schon. Ich würde Dir daher trotzdem zum HP raten. An den Ein- und Ausgabegeräten sollte man nicht "sparen" ;)