VV Computer Finger weg

  • ******** oder ******** kann man die Firma nennen ( vv Computer )
    Ich habe ein Asus Board gekauft und hat Fehler ASAP gemeldet, angerufen und sagte der Techniker zu mir Das Board ist Kaputt schicken Sie es zurück, habe getan und die wollen ********* mein geld nicht zurück geben und schreiben mir:
    das von Ihnen retournierte Mainboard weist eine mechanische Beschädigung im LGA-Sockel auf (Kontaktpins verbogen).
    Dies führt zum Verlust der Herstellergarantie und somit ist eine Rücknahme gemäß FernAbsG nicht mehr möglich.
    Wir können Ihnen lediglich anbieten, dass Mainboard kostenfrei zu entsorgen, oder Ihnen dieses kostenpflichtig zurückzusenden.


    Anbei sende ich Ihnen Bilder, welche die Beschädigung dokumentieren.

    Edit by Red.: Die rechtlich problematischen Bezeichnungen oben sind editiert worden. Wir bitten um Verständnis.

  • Tja, da hast Du m.E. wohl keine Ahnung vom Einbau gehabt und den Prozessor mit Gewalt im Sockel platzieren wollen oder Mist gebaut beim Aufsetzen des Kühlers (kannst ja mal die Bilder posten). Dass das Board dann nicht getauscht wird, ist korrekt. Der Händler hat die Beschädigung dokumentiert, klare Sache, oder?

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • ... man muss den bügel auch öffnen wenn man den prozessor reinsetzt ^^.


    Ne Spaß bei seite ... wenn die beschädigungen schon dranwaren müssne sie es zurücknehmen ... allerdings hast du da auch schlechte karten , weil es dir gar nicht aufgefallen ist und du das mainbaord nicht mehr hast um es nachzuweisen.


    Solltest du den Schaden verursacht haben ... pech gehabt ... nächstes Mal besser aufpassen.


    vv ist aber ansonsten eig ein guter shop ... kann man auch an den bewertungen in div. preissuchamschinen sehen. Da gibts deutlich schlechteres (Norsk It, Ebug, und konsorten.)


    P.S. Solltest du dich vllt bissl in deiner Ausdruckweise ändern ... dann muss nicht so viel zensiert werden. Wenn du mit dem vv Mitarbeiter auch so geredet ahst wundert es mich nicht wenn die das baord nicht zurücnehmen ^^;)

  • Mit vv Computer habe ich selbst sehr gute Erfahrungen gemacht, erst vor kurzem habe ich dort einen 24" TFT per Nachname bestelllt, am nächsten Tag war er schon da! 8)
    Und so wie das für mich klingt war das wohl deine schuld ?(

  • Quote

    Original von blade04
    Ne Spaß bei seite ... wenn die beschädigungen schon dranwaren müssne sie es zurücknehmen ... allerdings hast du da auch schlechte karten , weil es dir gar nicht aufgefallen ist und du das mainbaord nicht mehr hast um es nachzuweisen.


    Solltest du den Schaden verursacht haben ... pech gehabt ... nächstes Mal besser aufpassen.


    Grundsätzlich kann man gegen VV nichts Negatives sagen. OK die Versandkosten sind teilweise recht hoch, aber.....


    Mal ganz davon abgesehen was da wirklich los war, es kann schon mal vorkommen das man mechanisch defekte Ware geliefert bekommt. Dann muss der Händler die trotzdem innerhalb des 14 tägigen Widerspruchsrecht zurück nehmen. Sollte er sich weigern, sollte man Zeugen aufführen, die beim Auspacken des Artikels dabei waren und den sichtbaren mechanischen Defekt bestätigen.


    Hat man wirklich den Mist selber verzapft, sollte man auch zu seinen Fehlern stehen und den Schaden selber tragen.