Yuraku YV24WBH1 (Prad.de User)

  • zu deiner graka hab ich im anderen thread schon was geschrieben ;)



    was die x360 angeht : ich weiß grad nicht welche auflösungen die ausgeben kann, soll ja ein recht breiter Pool sein.


    leider kann man 720p und 1080p/i wegen zu hoher skalierung vergessen(bild wird abgeschnitten, HUD etc kann fehlen)


    Ich konnte es aber noch nicht selbst testen. Vielleicht kann man auch über die Positionsoptionen im OSD dort was richten, wenn dann aber auch NUR bei vga, mit dvi geht das nicht.

  • Habe mal gesucht und hier die Auflösungen der X-Box gefunden:



    welche wäre den am Besten für den Monitor geeignet?
    Werde mir den nachher mal beim Conrad anschauen, die vertreiben den wohl auch, jedoch recht teuer.


    [1]=b2c_insert&cookie_v[1]=V0&cookie_d[1]=&cookie_p[1]=%2f&cookie_e[1]=Sat%2c+17-May-2008+14%3a07%3a25+GMT&cookie_n[2]=b2c_hk_cookie&cookie_v[2]=WW4&cookie_d[2]=&cookie_p[2]=%2f&cookie_e[2]=Sat%2c+17-May-2008+14%3a07%3a25+GMT&scrwidth=1280


    und wo bekommt man "günstige" hdmi - dvi kabel unter 30 Euro?


    vielleicht etwas off topic, hoffe das passt.


    Gruß
    Steffen

  • da kann ich dir leider nicht weiterhelfen, hab das von meinem alten monitor genommen...


    was die auflösungen betrifft :


    ziemlich gut wird 1280*768 dargestellt : seitengerechte streckung, kleine balken oben und unten.


    die ganzen 16:9 auflösungen werden abgeschnitten


    1024*768 und 1280*1024 geht auch, wobei dort heftig gestreckt wird.



    eventuell kannst du 1920*1080 noch übers OSD retten bzw die x360 selbst, aber das weiß ich nicht.



    edit : falls es aber nicht geht und du 1280*768 nehmen musst, dann würde ich keinen Sitzabstand unter 1,5-2 metern empfehlen, weil die Kanten durch die Interpolation doch recht massiv ausfallen.

  • Spiele sowieso am Loewe Fernseher. War nur ne rein spekulative Frage, ob das überhaupt geht. Gehe jetzt dann mal zum Conrad und schau mir den Yuraku an, wenn er da ist...

  • Quote

    Original von tao


    und wo bekommt man "günstige" hdmi - dvi kabel unter 30 Euro?


    vielleicht etwas off topic, hoffe das passt.


    Kennst du Google, Amazon oder Geizhals.at? Diese Seiten besitzen ein Feld zur Artikelsuche. Dort findest du DVI - DVI Kabel und HDMI - DVI Kabel ab rund 3€.

  • Ich habe den Yuraku V0-Version seit knapp 4 Wochen. Was mir am Anfang gleich aufgefallen war, ist eine Klötzchenbildung bei flackerndem Feuer, also wenn viele verschiedene Farbtöne dargestellt werden. Ich dachte, naja, liegt vielleicht
    an der TV-Karte. War aber nicht so, denn beim Himmel des WinXP-Standardhintergrundes trotz 32-Bit Auflösung war es das gleiche nur nicht ganz so ausgeprägt. Als ich den Monitor an meine alte Radeon 8500 gehängt habe, waren die Klötzchen weg. Die andere ist eine Radeon X800 von Asus. Das verstehe ich nicht. Hat jemand eine Erklärung? Die Auflösung war jeweils die gleiche, 1920x1200 jeweils über DVI.

  • Ich denke ich werde mir auch einen bestellen, bei notebooksbilliger.de wenns jemand interessiert, dort ist er zwar mit tn-panel angegeben aber mit 180° Betrachtungswinkel, was sich quasi aufhebt.


    wünscht mir Glück, das ioch nen guten bekomme


    Gruß euer extra für dieses Thema Neuling :D


    das ist dann der:


  • Bei notebooksbilliger ist er mittlerweile als MVA angegeben. Überlege auch, ob ich ihn mir da holen soll. Wäre toll, wenn du dich dann mal drüber äußern könntest.

  • Hallo,


    ich bin auch seid 2 Tagen Besitzer eines YV24WBH1, gekauft für 277€ bei einem lokalen Händler (1 1/2 Wochen Wartezeit). Leider hab ich so meine Probleme mit dem guten Stück.


    Erstes anschalten- ein komisches Zischen war zu hören, gab sich aber gleich wieder. Bild: super, keine Pixelfehler zu sehen. Ab und zu habe ich ein Flackern wargenommen mir aber nichts dabei gedacht (Monitor ist per VGA angeschloßen).


    Am nächsten Tag angeschaltet, die ersten 30sec alles super. Dann wieder das Flackern, deutlich wahrnehmbar, mal etwas schwächer mal stärker aber es geht fast nicht mehr weg. Es scheint von der Hintergrundbeleuchtung zu kommen- ist so ein bisschen wie das flackern bei ner Neonröhre.
    Erstmal standardmäßig getestet, anders Kabel, anderer PC, Frequenzen richtig eingestellt (60Hz und 74.1 KHz - scheint ok).
    Ich hab mich dann im Internet schlau gemacht und es hierß das andere Elektrogeräte sowas verursachen könne-> alles aus gemacht: DECT, WLAN, alles anderen Geräte abgezogen -> keine Besserung. Monitor in nen anderen Raum geschleppt (andere Stromleitung) -> keine Besserung. Steckdosenleiste mit Netzfilter gekauft (30€)-> keine Besserung. Das einzige was ich noch nicht testen konnte ist der Anschluß per DVI, aber selbst da habe ich kaum Hoffnung- außerdem würde es mir nicht viel bringen. Ich könnte den Monitor noch in nem anderen Haus testen (wg. der Stromversorgung)- aber auch dass würde mir am Ende nix nützen, da ich wegen dem Monirot nicht umziehen werde ?(


    So für mich ist der Fall klar, das Ding hat einen Defekt am Netzteil oder der Hintergrunbeleuchtung. Nun bleibt nur die Frage zurück zum Händler (hier in der Stadt), der den Monitor sicher nicht vorrätig hat. Oder direkt zu Yuraku die ja angeblich Abholservice haben - aber laut Angabe hier im Forum stimmt das ja nicht so ganz?!

  • Na Abholservice haben sie schon, nur eben keinen Sofortaustausch gegen einen neuen. Sprich du musst dich ein paar Tage gedulden bis du entweder einen neuen oder deinen repariert bekommst.

  • ich würde ihn zum händler bringen.


    Grund : falls das Problem beim yuraku support nicht auftritt, was möglich ist, dann bekommst du ihn so zurück wie du ihn hingeschickt hast.


    Beim Händler kannst du im besten Fall direkt vorführen.

  • bin neu hier und interessiere mich sehr für den monitor


    meine einzigste frage ist, hat der noch das mva panel?
    meine freundin meinte der hätte das nicht weil zu billig bin irgendwie verwirrt...

  • Herzlich Willkommen.


    Deine Freundin hat völlig zu recht Bedenken, denn der Monitor IST zu billig für ein MVA panel.


    Das ändert aber nix daran das immernoch ein MVA verbaut wird :D

  • Mein Yuraku ist heute angekommen. Bestellt bei Abtron per Nachname und ich hatte keine Probleme mit dem Versand, also soweit bin ich glücklich.
    Er hat in jedem Fall ein MVA panel, ob V0 oder V3 kann ich nicht sagen, ich hab auch durch die Schlitze nichts erkennen können. Pixelfehler seh ich bisher keine.


    Von Weitem sieht er echt aus wie ne Bombe, von Nahem merkt man schon, das man es mit einem "Recyclingprodukt" zu tun hat, alles billiges Plastik aber es kommt ja auf das Panel an.
    Und genau da haut mich der Yuraku echt um. Als Vergleich hab ich einen Fujitsu Siemens L22-1W herangezogen und im Clone-modus mal den Eizotest gemacht.
    Den Schwarzwert finde ich jetzt nicht ganz sooo überzeugent im direkten Vergleich aber die Farbtests sind der Hammer. Satte Farben durch und durch, ganz im Gegensatz zu dem Grauschleier über dem Fujitsu.
    Reaktionszeit ist natürlich auchnicht sooo der Hit und negativ fällt mir auch dieser Kristalleffekt auf. Ich konnte mir bis dato nie was darunter vorstellen aber man sieht eindeutig, wie der Yuraku glitzert. Ich bin mir dennnoch noch nicht ganz im Klaren, ob das jetzt wirklich negativ ist, Probleme macht es mir zumindest nicht.


    Die Tests, die ich also bisher gemacht habe, hauen mich echt um.


    An Spielen musste bisher nur X3:Reunion herhalten und so farbintensive Energieschüsse hab ich noch nie gesehen, das ist echt filmreif allein vom subjektiven Eindruck.


    Theoretisch könnte ich noch Bilder machen, sollte Interesse bestehen.


    MfG Avivo

  • Da Du den Eizo Test gemacht hast, interessiert mich, ob bei Dir die Verläufe ganz sauber waren. Sprich wurde es ausnahmslos von links nach rechts heller oder gab es sichtbare (auch ganz leichte sind gemeint) Abstufungen und etwas dunklere Streifen in bereits hellerem Umfeld? Und ab welcher Helligkeit (nach unten) hast Du Interferenzen bei den Moiree Testbildern (interessant dann auch: angeschlossen über VGA oder DVI)?
    Ich möchte einfach ein wenig genauer meine Erfahrung einordnen können, bei der ich leider leichte Streifenbildung in Verläufen habe und beim Moiree unter einer Helligkeit von 60-65 immer Interferenzen zu sehen sind (angeschlossen über VGA). Im Vergleich zu den TNs, die in der Firma stehen, ist der Yuraku zwar schon bei den Verläufen besser, aber die sind auch allesamt gar nicht kalibriert und mein Yuraku zumindest etwas...
    Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden, so lange die Bedientasten sich nicht noch weiter ins Gehäuse verabschieden als jetzt ;-) Glitzern habe ich im Übrigen nicht im Geringsten feststellen können, nicht mal bei blendendstem Weiß (und blenden kann der Yuraku bekanntlich gut *lach*)

  • das ist auch kein typisches PVA/IPS Glitzern, sondern höchstens ein ziemlich blendendes weiß.


    Wenn man mal nen hellen PVA gesehen hat kennt man den Unterschied ;)



    Dein Farbstufenproblem kannst du mit dem eizotool nicht testen, weil das eizotool in der Auflösung IMMER 7 bzw 8 pixel breite Farbstufen erzeugt, unabhängig vom Monitor.


    Ein durchgehender Farbverlauf ist so völlig unmöglich.


    ich kann aber gerne mal ein paar testbilder erstellen mit 768 Farbabstufungen statt 256 wie beim eizo tool wenn Interesse daran besteht.