ASUS VW222U (Prad.de User)

  • Hallo,


    ganz kurz meine Erfahrung mit dem 22' Zoll ASUS VW222U mit TN-Panel, 2 Ms, 2000:1 Kontrast, DVI-D und VGA sowie HDCP.


    Positiv:
    Verarbeitung ist solide, von -5 bis +20 Grad kippbar, keine Pixelfehler oder sonstige Defekte zu erkennen,


    Negativ:
    Die Darstellungsqualität ist sehr schlecht: Schwarze Schrift auf grauem Grund (wie zum Beispiel in der Tab-Bar von Firefox oder Dateiexplorer) erscheint mit deutlichem weißem Schatten. Da hilft auch der Blickwinkel oder Cleartype fast nichts. Einzige Abhilfe ist es den Kontrast auf 100% zu stellen, das allerdings führt zu einer kastrophalen Farbdarstellung, viele Details der Anzeige gehen verloren. Der persistene weiße Schatten um schwarze Schrift auf grauen Grund tritt dabei bei Nutzung des digitalen DVI Signals auf ist also nicht durch VGA-Datenübertragung hervorgerufen. Der Blickwinkel ist wie bei TN-Panels üblich eingeschränkt.


    Fazit: Ich habe den Bildschirm jetzt eine Woche, mich jeden Tag geärgert und bin schließlich zu dem Schluß gekommen ihn morgen zurückzugeben.

  • Hallo,


    ich habe den Asus VW222U seit vorgestern und hatte zu Beginn das gleiche Problem mit den weißen Schatten.
    Gestern abend waren die Schatten nach erneutem Einschalten jedoch verschwunden und das Bild einwandfrei. Bis jetzt sind sie auch nicht mehr aufgetreten und ich werden den Monitor noch ein paar Tage testen.
    Sollte sich das Problem wieder zeigen, geht er zurück. Wäre schade, denn ansonsten bin ich mit dem Monitor sehr zufrieden.

  • Hallo, ich bin jetzt nach anfangsschwierigkeiten sehr zufrieden, habe mich mit der Umstellung von Röhre auf TFT am Anfang schwer getan, weil die Röhre rund ist und der ASUS gerade, aber jetzt bin ich mit dem echt zufrieden, und man hat mir am Anfang im Prad Forum auch gut geholfen.


    MfG

  • Hi,


    ich habe mir auch den Asus VW222U gekauft und bin mit dem Bild sehr zufrieden. Der Monitor hat aber einen kleinen Defekt, der vielleicht nicht unbedingt ein Nachteil ist: Die Power-LED funktioniert nicht, sie leuchtet nie, also nicht bei OFF, Standby oder ON.


    Ich kann mir das Gerät von Asus ersetzen lassen, bin aber am überlegen ob es sich lohnt, denn häufig sind die LEDs so hell, dass sie stören. Kann jemand vielleicht seine Erfahrung mit dieser besagten LED posten? Nervt sie Euch?


    Etwas irritierend ist, dass ich nie weiß, ob der Monitor aus oder im Standby ist. Vermutlich ist es aber auch kein großer Unterschied.


    Beste Grüße!

  • Hallo ihr Lieben....
    ich habe mir am Freitag dem 02.12.2008 bei notebooksbilliger.de das ASUS VW222U gekauft. Heute ist es angekommen und ich möchte Euch natürlich meinen Eindruck nicht vorenthalten.
    Die Fotos werde/wurden mit einer Nikon Coolpix P2 gemacht.


    ACHTUNG: Ich musste in diesem Beitrag alle Bilder löschen, da hier wohl keine erlaubt sind. Wer den gesamten Beitrag mit Bilder sehen will klicke hier
    [SIZE=7]Ja ja ich hätte die Dateianhangsfunktion nutzten können aber das wollte ich nicht. Die Bilder sollte da sein wo sie hingehören ;-) unter die Beiträge[/SIZE]


    Inhalt:
    Testsystem
    Technische Daten des Display
    Verpackung und Inhalt
    Verarbeitung – Design
    Anschlüsse
    Bedieung/Menü
    Bildqualität
    Schlierentest
    Gaming-Test
    Video-Test
    Fazit: Pro/Kontra
    Persönliche Stellungnahme





    Testsystem:

    • CPU AMD Athlon 64 3500+
    • Motherboard Asus A8N-SLI Premium
    • RAM 2x MDT Tech. MDT 1GB PC400
    • GeForce 6600 (Gainward PowerPack! Ultra/1960/1980 PCX)
    • OS – Windows XP SP3

    Technische Daten:
    Panel: 22.0" Wide Screen
    Auflösung: WSXGA+ 1680x1050
    Contrast Ratio (Max.):2000:1(ASCR)
    Grau zu Grau in 2 ms
    HDCP
    Lautsprecher Stereo 1W x 2 stereo, RMS
    Stromverbrauch
    Betrieb:<55W
    Standby:<2W


    Alle Details beim Hersteller ASUS:





    Verpackung/Inhalt:
    Die Verpackung ist nicht viel grösser als das Display selbst. Der Inhalt
    1x Stomkabel (Kaltgerätestecker)
    1x Audikabel
    1x DVI-Kabel
    1xVGA-Kabel
    Display und Fuß
    Handbüchlein



    Verarbeitung – Design:
    Die Verarbeitung ist sauber. Nichts, was auf eine „schlampige oder „billige“ Arbeit hindeutet!
    Einzig, es waren auf dem Display Fingerabdrücke obwohl original Asus verpackt.


    Der Monitor plus Fuß macht einen soliden stabilen Eindruck
    Keine Scharfen kante oder sonstiges. Das Design ist wie immer Geschmackssache.
    An den rändern kommt er glänzend daher der Rest ist Matt genauso wie das Display selbst (kein Spiegel)


    Neigen lässt sich das Display leicht mit der Hand von 20° nach vorne und 5° nach hinten...Eine Höhenverstellung ist hier nicht vorhanden ebenso wenig wie eine Portraitfunktion. Da aber das Display über eine VESA-Montage verfügt, lässt sich auch ein andere „Fuß“ anbringen....



    Anschlüße:
    Das Display verfügt nur über die Nötigsten Anschlüsse. Das wären:
    1x VGA
    1x DVI
    1x Strom
    und einmal Klinkenbuchse für den Audioeingang.
    Die Kabel lassen sich hinten am Fuß durch eine Halterung „führen“....



    Bedieung/Menü:
    Das Menü ist übersichtlich und enthält alles was man zum Einstellen benötigt. Nebst Vorgegebene Settings für die unterschiedlichsten Bereich.
    Die Bedienung geschieht über 4 Tasten (Menü zum aufrufen und bestätigen, rechts/links zum navigieren) Exit zum aussteigen..




    Bildqualität:
    Die Bildqualität ist aus meiner Sicht super. Ist mein erstes Display und bin von den starken Farben beeindruckt, sie wirken aber nicht übertrieben oder unnatürlich.
    Lichthöfe kann ich keine feststellen. Ganz tief in den Ecke ist es ein wenige dunkler...
    Der Blickwinkel reicht mir... in dem Spielraum in dem ich mich bewege, ist auch das Bild gleich.
    Dies ist natürlich alles nur meine persönliche Meinung :-)



    Schlierentest:
    Nun auch hier subjektive Meinung meiner Augen... Ich sehe keine. Habe es mit dem pixperan von Prad.de getestet... nichts auffälliges zu sehen. In CounterStrike ist auch alles schick und schön.



    Gaming-Test:
    Wie schon unter dem Abschnitt „Schlierentest“ gesagt, habe ich den Monitor mit CS:S getestet.
    Da sind die Farben und die Reaktionszeit des Display voll und ganz ok. Nichts auffälliges zu sehen oder etwas was stören könnte.
    Getestet in der Auflösung 1680x1050


    Kurz gesagt ich bin mehr als zufrieden. Hatte ja noch nie ein Display und hatte immer so viel „schlechtes“ gehört über diese Teile, dass ich schon angst hatte, dass mich etwas stören könnte beim Spielen. Aber das ist ganz und gar nicht der Fall!





    Video-Test:
    Kurz und gut. Videos lassen sich sehr gut auf dem VW222U schauen ohne das auch hier etwas die „Sicht“ trüben könnte.





    Fazit: Pro/Kontra:
    Pro:
    -schönes scharfes und farbenfrohes Bild
    -guter Blickwinkel (aus meiner Sicht)
    -gute Helligkeitsverteilung
    -keine Ghostings
    -gutes Bild mit VGA besseres mit DVI
    -der Preis ist für das Display mehr als TOP
    - Menüführung
    - VESA Montage





    Kontra:
    - fällt mir ehrlich gesagt derzeit keines ein!





    Persönliche Stellungnahme:
    Es ist mein erstes TFT-Display, vorher ein Samtron 98PDF (19Zoll). Der Wechsel ist trotz großer Angst vor optischen Beeinträchtigungen – mehr als perfekt verlaufen. Ich bin mehr als zufrieden mit meiner „Geldanlage“.
    Ich habe ca. 190 EUR bezahlt und kann sagen, dass ich es wieder tät. Gekauft wurde das Display bei notebooksbilliger.de
    Ich bin nicht unbedingt der Spiele-Freak. Alle paar Monate mal CS:S ansonsten wenn neue „Auflagen“ erscheinen von SplinterCell dann dieses. Das war es schon. Die meiste Zeit programmiere oder surfe ich.



    Wer möchte etwas wissen oder möchte etwas getestet haben, fehlen Bilder? Hast Du Fragen? Nur her damit.








    Quote

    Original von Chrosz
    Hallo,
    ich habe den Asus VW222U seit vorgestern und hatte zu Beginn das gleiche Problem mit den weißen Schatten.
    Gestern abend waren die Schatten nach erneutem Einschalten jedoch verschwunden und das Bild einwandfrei. Bis jetzt sind sie auch nicht mehr aufgetreten und ich werden den Monitor noch ein paar Tage testen.
    Sollte sich das Problem wieder zeigen, geht er zurück. Wäre schade, denn ansonsten bin ich mit dem Monitor sehr zufrieden.


    Bei mir war am 2ten tag morgens das Bild OHNE ROT dargestellt... und liess sich nicht ändern. Erst als ich das VGA Kbel an meinen Laptop angeschlossen war alles wieder gut...


    und heute morgen (5 Tag) hatte ich exakt das mit dieser überschärften Schrift (weisser Rand).... aus an alles gut... Bissel Angst habe ich schon...
    Aber nun sonst sehr zufriende siehe oben

  • Ich hatte bis letzte Woche noch einen Röhrenmonitor. Diese Dinger nehmen natürlich viel Platz ein und sind bekanntlich Stromfresser.


    Um keinen Fehler zu machen, habe ich viel über TFTs gelesen und bin dann auch hier gelandet. Wollte mir gerne den LG kaufen, habe es aber wegen den wackeligen Standfuß gelassen.
    Ich habe mich dann für den Asus entschieden, er hat auch nur 199 Euro gekostet.


    Also ich bin total begeistert von der Bildqualität und der Schnelligkeit. Auch habe ich weder Pixelfehler noch sonst irgend einen Mangel gefunden.


    Danke, das es das Prad-Forum gibt.


    Liebe Grüße
    Freche



  • selbe wie bei mir....



    werd mir jetzt wohl den lg227 holen, da ich den chimei zu humanen preisen nirgends mehr bekomme - auslaufmodell.

  • Hallöchen.




    Der Thread ist zwar etwas alt, aber das Problem mit den undeutlichen Schriften konnte ich bei meinem 22" Asus ganz einfach lösen, indem ich die Schärfe auf 0 % gestellt habe. Von da an konnte ich Alles einwandfrei lesen. Ich vermute mal, dass das bei dem hier genauso ist.


    Ausserdem denke ich drüber nach, mir den VW222U zu kaufen... gibts irgendwelche guten Gründe, es lieber zu lassen?



    edit: Der ASUS VW220TE soll auch gut sein. Gibts von dem irgendwo ausführliche Tests? Sind er und der VW222U komplett matt?

  • Bericht:


    Der Monitor war lange Zeit im Gebrauch. Leider vor ein paar Tagen hat er jetzt das Problem, dass er kurz angeht, aber nach 1-2 sek schwarz wird. Sprich das Panel läuft immer noch, aber irgendwo auf der Platine hat er nun einen Fehler. Wohlgemerkt vom Ende September 2008 (Rechnung) bis Mitte April 2013 nahezu im Dauereinsatz + Raucherhaushalt. Also etwa 4,5 Jahre, ich würde schätzen locker ~ >18 Stunden im Schnitt pro Tag an. Und das Bild war nicht allzu schlechter geworden, als der Monitor ausstieg.