DELL 2408WFP (Prad.de User)

  • LEIDER kann man hier im Prad Forum keine Bilder Vorschau nutzen deshalb nur LINKS !


    Ich habe am 20.3.08 meinen DELL 2408WFP bekommen und mir gleich den ganzen Tag frei genommen um einen so ausführlichen Test wie nur möglich zu machen, nun möchte ich ihn auch hier im PRAD foum zeigen vll hilft er ja.


    Ich habe den Bildschirm beim TFTShop für 599 € gekauft inklusive [SIZE="14"]5 JAHRE[/SIZE] Garantie!
    Er ist somit eine Investition für eine längere Zeit und hoffe dass ich viel Spaß mit dem TFT habe.


    [SIZE="15"] Übersicht [/SIZE]



    1. Technische Daten und Testsystem
    2. Optische Erscheinung
    3. Verarbeitung und Zubehör
    4. Anschlüsse
    5. Reaktionsverhalten mit Bildern
    6. Blickwinkel und Helligkeits Eigenschaften
    7. Fazit



    [SIZE="15"] 1. [/SIZE] [SIZE="12"] Technische Daten [/SIZE]


    Native Auflösung: 1920x1200 bei 60 Herz
    Der Bildschirm nutzt ein sehr gutes S-VPA Panel mit höchster Qualität.
    Die Blickwinkelabhängigkeit soll 178 ° in alle Richtungen betragen.
    Reaktionszeit: 6ms grey to grey und 16ms rise to fall
    Helligkeit (max.): 400 cd/qm
    Kontrast (dauerhaft): 1300:1
    DynamischerKontrast von 3000:1
    Anschlüsse: Zwei mal DVI, D-Sub, S-Video, Komponenten Eingang, HDMi, AV und einen DisplayPort
    Zusätzlich gibt es 4 USB Anschlüsse und einen 9in2 Kartenleser auf der linken Seite.
    Im ständer ist der Vollständige Name des Bildschirm eingraviert und es ist bei mit das 2408WFPb Modell,
    wofür das "b" steht kann man nur vermuten. Mache sagen es wäre ein anderer Hersteller der den Bildschirm zusammenbaut,
    andere sagen es steht für Black und somit schwarz, aber den DELL2408 gibt es nur in schwarz
    wobei die kleineren Modelle tatsächlich auch in silber gibt


    ALLE TEST wurden mit Helligkeit 50 und Kontrast 50 Gemacht.
    Es wurden keine Farben oder ähnliches im OSD verändert.


    Meine Grafikkarte ist die x1950XTX und es wir der Treiber mit CCC 8.2 genutzt.
    Es wurden sonst keine Einstellungen im CCC vorgenommen.
    Betriebssystem Vista Ultimate 64 Bit und SP1.


    Alle Bilder entsprechen natürlich nicht vollkommen der Realität, alleine schon weil IHR ja auch einen TFT
    oder CRT nutzt der meine Bilder verfälscht wiedergeben kann, dazu kommt das das rauschen und das
    hohe ISO die Bilder nicht 100%ig der Realität entsprechen. So sind alle Bilder schlechter als die Wirklichkeit also nicht erschrecken!
    Alle Bilder wurden mit einer LUMIX 5MP aufgenommen und nur in der Größe bearbeitet! keine anderen Änderungen !




    [SIZE="15"] 2. [/SIZE] [SIZE="14"] Optische Erscheinung: [/SIZE]


    Ich habe hier mal ein paar Bilder gemacht.

    Maximale Höhe

    Minimale Höhe


    Also ich kann wirklich sagen der DELL macht wirklich eine sehr gute Figur und ist dazu erstaunlich leicht!
    Ich bin voll zufrieden und kann diesen Bildschirm optisch jedem empfehlen!
    Das ganze wurde schlicht und elegant gelöst. Die Ränder sind verhältnismäßig dünn(keine 3 cm)
    Und eignet sich so auch einigermaßen für Multimonitoring.




    [SIZE="15"] 3. [/SIZE] [SIZE="14"] Verarbeitung und Zubehör[/SIZE]


    Die Verarbeitung ist vom allerfeinsten. Schon beim auspacken staunt man wie gut alles verpackt ist.
    Es ist alles extra verpackt. der Bildschirm hat eine extra Abdeckung nur für das Display und alles läst sich extrem einfach auspacken.

    Es gibt keine scharfen Kanten, der Bildschirm lässt sich sehr einfach an den Fuß montieren und auch wieder entfernen.
    Um die Pivot Funktion nutzen zu können muss man nur den Bildschirm drehen was einfach aber doch mit genug widerstand geht,
    das er im Alltag nicht schräg wird. Gut gemacht DELL!


    Es liegen ganze 5 Kabel bei!
    1. DisplayPort Kabel
    2. VGA Kabel
    3. DVI Kabel
    4. Netzkabel (sehr schön verarbeitet und einen nicht abknickenden Stecker was gut ist für Verteiler)
    5. USB-A zu USB-B Kabel für den Up- und Download der 4 USB Ports und Kartenlesers mit Voller USB 2.0 Unterstützung.


    Alle Kabel ca. 1,5 Meter lang.
    Da dazu kommt noch eine Treiber CD die einem erklärt wir man die Auflösung auf 1920x1200 stellt und
    eine Dicke Anleitung in allen möglichen Sprachen über alles wissenwerte des DELL2408WFP.


    Ich erreiche mit dem USB Port und meiner externen HDD (Samsung 500 GB T166 bei eSATA 70 MB/s)
    ca. 32 MB/s was ein ziemlich guter wert ist und somit kaum/keinen Unterschied zum „echten USB Port am PC macht.


    [SIZE="14"] Geräusche [/SIZE]
    Ich kann wirklich sagen der DELL macht keinen einzigen Mucks. Ich kann keinerlei Geräusche hören!
    Also seit unbesorgt sogar in einem sehr ruhigem Raum solltet ihr euren Bildschirm nicht hören können.




    [SIZE="15"] 4. [/SIZE] [SIZE="14"] Anschlüsse [/SIZE]


    Bei den Anschlüssen kann man wirklich nicht klagen, nein der DELL ist sogar der Bildschirm auf dem Markt mit den Meisten Anschluss Möglichkeiten überhaupt
    es gibt nichts was er nicht erfüllt!
    Von altem AV und S-Video geht es über DVI(2mal) und den D-Sub zu dem zukunftssicheren DisplayPort und einem HDMI Anschluss!



    Anschlüsse

    Kartenleser (linke Seite)
    Zu dem kommen Der Kartenleser und die 4 USB Port (zwei links und zwei hinten).


    Alle sehr schön angeordnet und vor allem gut bezeichnet und mit Bildern gekennzeichnet dass
    man sich nicht den Hals verrenken muss, „gut mitgedacht DELL“.





    [SIZE="15"] 5. [/SIZE] [SIZE="14"] Reaktionsverhalten [/SIZE]


    Ein sehr heikles Thema und muss zu geben auch schwer zu Testen ohne Professionelle Mittel.
    Habe mich trotzdem dran gewagt.


    Als erstes habe ich getestet ob es Ghosting gibt wie beim alten DELL 2407-HC.
    Und war überaus erfreut keinerlei Ghosting Spuren erkenne oder gar erahnen zu können.
    Dell hat seine Hausaufgaben gemacht. Auch eine Roten nachzieh Effekt habe ich nicht feststellen können und einen Koronaeffekt
    gibt es nur einen ganz minimalen bei weißen Elementen auf schwarzen Hintergrund,
    man muss aber wirklich sehr genau hinschauen und im Alltag fällt das wirklich KEIN bisschen auf.


    Jetzt zum Input-Lag . Ich habe ihn mit diesem Programm und eine Guten Digitalkamera bei ISO 400 versucht festzuhalten.
    Als vergleich dient eine Alter NOKIA CRT 21“ im Clone Modus. (ATI CCC)





    Hier sieht man eine Verzögerung zu Realität von ca. 48ms (etwas mehr als 2 fps)

    Hier sieht man eine Verzögerung von ca. 51ms (fast 3 fps)


    Die Werte sind Volkommen ok und für GelegenheitsSpieler immer noch sehr gut nutzbar.
    Als Hardcore Zocker allerdings kommt es oft auf jede Millisekunde an und dann sind 2-3 fps Verzögerung doch nicht ganz so wenig
    und kann schon etwas ins Spiel gesehen eingreifen.
    Bestes Beispiel BF2 im 1on1 und bei Counter Strike Source und UT, dort kann es tatsächlich zu kleinen Nachteilen kommen…


    Programm:


    Ich habe jetzt ein paar Minute BF2 und Half-Lifw 2 EP2 gespietl und sage wirklich, es macht Spass auf diesem Monitor zu spielen
    die Übersicht bei Strategie Spielen ist hat ebenfalls einen imensn Vorteil z.B. bei Suprem Commander.
    Ich konnte keinerlei Störende Schlieren oder Lags erkennen!



    [SIZE="15"] 6. [/SIZE] [SIZE="14"] Blickwinkel und Helligkeitsverteilung [/SIZE]


    Dell setzt auf ein sehr gutes S-PVA Panel. Die Helligkeit ist sehr gut Verteilt man kann bei einem ganz weißen Bildschirm erahnen
    das es Richtung rechts die Helligkeit etwas abnimmt, aber macht euch doch selbst ein Bild:



    Von Links. Man sieht selbst bei dem aller höchsten Winkel so gut wir gar keine Veränderung, das Bild wir erst gegen Ende minimal dunkler.

    Von Oben. Das gleiche Ergebnis einfach fantastisch !

    Der Schwarzwert bei absoluter Dunkelheit ist wie schon erwähnt unheimlich gut! Den besten den ich je gesehen habe.

    Helligkeitsverteilung. Leider ist es kein vollkommenes Vollbild, es sind am Rand immer noch schwarze Balken.
    Man kann sehen dass das Weiß auch wirklich Weiß ist! Man kann aber auch sehn das die Helligkeit gegen Richtung rechts etwas abnimmt,
    zwar nur minimal aber man kann es sehen wenn man einen vollkommenen weißen Bildschirm hat (wann hat man das den?)



    Hier mein Video:


    man kann schön im Video erkenne das die Blickwinkelabhängigkeit hervorragend ist! Auch sind die Schwarz werte umwerfend Gut.
    Nach anderen Test sogar die BESTEN die es zurzeit gibt!
    Das Flimmer kommt von der Technick das sich die hintergrund beleutung nciht dauern an ist sondern in bestimmten Szenen sich selsbt abdunkelt und so viel bessere Schwarzwerte erzeugt.
    Doch keine Angst es gibt keinen Menschen der auch nur annähernd Das Flimmern sehen kann.



    [SIZE="15"] 7. [/SIZE][SIZE="14"] FAZIT [/SIZE]


    Ein schöner Bildschirm mit sehr kräftigen und schönen farben sowieneinen extrem guten schwarz wert und hohen Blickwinkeln und einer vielzahl Anschlüsse.
    Leider drotzdem nur für Gelegenheitsspieler geeignet wegen dem etwas zu großem Input-Lags von ca 50ms.
    Für Grafik und einen Schönen Video Abend und Office Betreib uneingeschränkt empfehlbar !



    Ich hoffe dieser Test hat manchen Leuten geholfen sich gegen oder für diesen Monitor zu entscheiden.


    Mit freundlichen Grüßen Nikolaus

  • Danke für Deinen ausführlichen Bericht. Bilder kannst Du aber sehrwohl in den Beitrag einbinden, ich glaube es gibt einen Sticky-Thread mit der Anleitung dazu :]

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Original von Crono
    es ist kein S-IPS Panel...


    wo hab ich das geschrieben?


    es ist ein S-PVA ich weiß



    edit: habs gesehen oben wars richtig aber untern hab ich mich wohl vertan sorry habs korrigiert

  • Ich spiele auch mit dem Gedanken mir den Dell 2408WFP rauszulassen, um ihn als PC-Bildschirm und Fernseher zu benutzen.


    Für letzteres möchte ich per HDMI einen DVB-T-Receiver an den Bildschirm anzuschließen. Hat jemand Erfahrung damit gemacht. Ist es mir dann auch möglich ein 4:3-Bild korrekt anzuschauen oder wird dieses verzerrt im 16:9-Modus angeschaut, wie es anscheinend noch bei dem Dell 2407WFP war?


    Außerdem würden mich die sonstigen Fernsehqualitäten dieses Displays interessieren. Hat jemanden Erfahrungen in dieser Hinsicht gemacht und kann darüber berichten?


    Ach ja, und wie schauts denn mit der Zukunftssicherheit aus? Kann man auf dem Display echtes HDTV anschauen?

  • das kann man extrem vielfältig entscheiden und eisntellen


    am dell besonder er kann das signal 1:1 zu verwerten und so den rest eifnach schwarz lassen.


    zum Fehrnsehen gucken eignet er sich wunderbar und kann ihn er empfehlen für ein multimedia PC/wohnzimmer




    der dell hat HDMi sowie einen displyPort die alle HDCP können


    also zukunftssicher.


    dazu kommt die unters tützung von FULL HD 1920x1080 (dell2408 1920x1200) und über trfifft diese sogar noch etwas ;)

  • Quote

    Original von Vijoo
    Für letzteres möchte ich per HDMI einen DVB-T-Receiver an den Bildschirm anzuschließen.


    Welcher DVB-T Receiver unterstützt HDMI Out ?
    Leider kann man beim Dell die Bild-in-Bild Funktion nicht gleichzeitig für digitale(+VGA) und analoge Eingänge nutzen.

  • Hoppla, momentan scheint es wirklich noch nicht so viele DVB-T-Receiver mit HDMI-Out zu geben. Macht ja auch kaum Sinn, da momentan ja auch noch kein HDTV über DVB-T empfangbar ist. Muss ich eben warten bis eventuell mal DVB-T2 verfügbar ist. DVB-C-HDTV-Receiver scheinen zur Zeit ebenfalls unerschwinglich. Außerdem scheint der Kabelanbieter hier (Unity Media/Frankfurt am Main) auch noch gar kein HDTV über Kabel anzubieten!?


    Ich habe mir den Monitor jetzt mal bei Dell bestellt. Bezweifle aber, dass ich den behalten werden, da ich anderenorts viel Schlechtes gehört habe (Backlight Bleeding, Ghosting, miese Reaktionszeit). Hoffen wir, dass selbige Käufer des 2408er lediglich Pech hatten, da mich das Gerät ansonsten eigentlich überzeugt.

  • Jup, werde mal schauen was sich machen lässt.


    Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich weniger professionell bin, was die Eigenschaften des TFT-Displays angeht, da ich mich zur Zeit das erste mal näher mit selbigen auseinandersetze und das auch nur, weil ich einen brauche.


    Das Bild von dem Display werde ich also eher subjektiv beurteilen.


    Vielleicht hat mir ja jemand einen Tipp, wie ich Bildqualität und eventuell vorhandenen Mängel schnell und objektiv aufdecken kann. Gibt es spezielle Programme?

  • Quote

    [SIZE="14"] Geräusche [/SIZE]
    Ich kann wirklich sagen der DELL macht keinen einzigen Mucks. Ich kann keinerlei Geräusche hören!
    Also seit unbesorgt sogar in einem sehr ruhigem Raum solltet ihr euren Bildschirm nicht hören können.


    Leider kann ich das nicht bestätigen.
    Zwischen ca. 20% und 70% Helligkeit brummt er leider - zumindest der, den ich hier habe. Das Geräusch lässt etwas nach wenn er sich ca. 30 Minuten aufgeheizt hat - hört aber nicht auf.
    Das ist auch der Grund warum ich ihn sehr wahrscheinlich wieder zurücksenden werde.
    Die leichten grünen (Mitte, rechts) und roten (links) Farbstiche kann ich ebenfalls bestätigen - wären aber zumindest für mich tolerierbar.


    "Leider" scheint mir der Dell vom P/L-Verhältnis wirklich optimal zu sein, so dass ich kaum Alternativen sehe. Wäre nur dieses nervtötende Brummen nicht... :(

  • Quote

    Original von neo2001


    "Leider" scheint mir der Dell vom P/L-Verhältnis wirklich optimal zu sein, so dass ich kaum Alternativen sehe. Wäre nur dieses nervtötende Brummen nicht... :(


    Hast du mal verschiedene Auflösungen probiert ? Hatte auch erst einen Schreck bekommen...aber nachdem ich auf 1920 umgestellt hatte war quasi unhörbar.


    Leider hab ich nur einen VGA Anschluss und dieser Monitor kommt damit wohl nicht so gut klar wie der Samsung 245b (der wirklich brummt). Jedenfals hab ich immer so einen Schatten neben meinen Buchstaben - das scheint nicht an der Schärfe zu liegen.

  • Quote


    Hast du mal verschiedene Auflösungen probiert ? Hatte auch erst einen Schreck bekommen...aber nachdem ich auf 1920 umgestellt hatte war quasi unhörbar.


    Ja, klar, verwende die native Auflösung (1920x1200) des TFTs.


    Auf wieviel Prozent Helligkeit hast Du ihn eingestellt?

  • Ok, muss mich wohl auch korrigieren.


    Ab >60 wirds quasi unhörbar (beim Platterauschen meines Notebooks).
    Darunter brummt er und wird <20 wieder etwas leiser.


    Allerdings ist das Brummen kein Vergleich zum Brummen vom 245b :) .


    Anyway, das Ding und ich werden wohl doch keine Freunde werden...Ich kriegs einfach nicht richtig scharf. Mit dem VGA kommt der Dell wohl irgendwie nicht klar...zumindest nicht mit meinem. Der 245b hatte in diesem Punkt klar die Nase vorn.


    Mist.

  • Quote

    Original von Currywurst


    Welcher DVB-T Receiver unterstützt HDMI Out ?
    Leider kann man beim Dell die Bild-in-Bild Funktion nicht gleichzeitig für digitale(+VGA) und analoge Eingänge nutzen.


    Ha, wusste doch das es einen mit HDMI-out gibt: SEG DTR 730 HDMI.


    Was für einen Sinn das momentan machen soll weiß ich auch nicht so genau.


    EDIT: Hier wird ein bisschen über Sinn und Unsinn eines solchen Geräts debakelt.

  • Ach ja noch was anderes:


    Mein Notebook hat einen HDMI-Out.
    Würde selbiges dann gerne per Adapter an den DVI-D-Port des Monitors anschließen, damit ich den Receiver per HDMI anschließen kann.


    Hat jemand Erfahrung mit dieser Anschluss-Alternative (also HDMI des Laptops per HDMI-DVI-Adapter an DVI des Displays)? Dürfte qualitätsmäßig ja keine Probleme geben, oder!?


    Ich könnte auch per Analog-VGA vom Notebook an den Schirm, aber das scheint ja Probleme zu geben (siehe Currywurst).


    EDIT:


    Achja, was ich jetzt überhaupt nicht bedacht habe: packt meine Graka diesen riesen Monitor überhaupt.


    Habe eine GeForce 8400m GS.


    Was meint ihr?

  • hdmi auf dvi gibt es keine probleme sowie grawierende qualitätsverluste.
    sei es mit adapter oder direkt mit einem kabel.
    (hatte bereits ähnliches; PC: DVI > HDMI Adapter (dann per HDMI zum TFT))
    umgekehrt gibts auch keine troubles.


    deine graka ist ja vermmutlich noch realtiv jung. (hast wohl vista auf deinem book?)
    sollte es also schon packen!

  • Jup, hab mein Notebook auch erst vor drei Monaten gekauft. Hab eben auch nochmal bei nVidia geschaut. Die Karte unterstützt Auflösungen bis 2048x1536.


    Sollte es also nur noch von der Leistung her passen. Wenn CS:Source läuft bin ich selig.