LCD Philips 47PFL9732 oder Plasma Panasonic ZH-46PZ85E

  • Tach zusammen,


    wie wenig überraschend es auch ist, ich habe eine Frage zur TV Auswahl.


    Nachdem ich bereits die grundliegenden Unterschiede der LCD und Plasma Technik überflogen habe, und dennoch nicht wirklich zu einem Ergebnis gekommen bin was für mich ratsamer wäre, zunächst mal die Anforderungen:
    Das Gerät wird an einer Ostwand aufgestellt, von Süd hat es relativ viele Fenster (Gartenseite). Der Sitzabstand beträgt ca. 3,80m.
    Also an der Wand wo er hinsoll ist es gemessen am Restzimmer am dunkelsten.
    Etwas links der Steckdosen an der Stirnseite soll er hin. Die Wand geht links noch weiter ... vom Fenster ist das ca. 2m bis das Gerät anfängt. (siehe Bild)


    Gesehen wird relativ viel Sport aller Art, auch Fußball halt. Spielfilme über Premiere und in naher Zukunft auch über BlueRay. HD-TV habe ich bislang noch nicht würde aber bei einem breiteren Angebot dazu neigen. Zur Zeit ist die Hauptanwendung PAL TV.
    PC oder Konsole sollen nicht dran.


    In Erwägung gezogen und das steckt ja auch schon mal den Preisrahmen ab wurden bislang als Plasma der Panasonic TH-46PZ85E (ich weiß noch nicht verfügbar *g) und als LCD der Philips 47PFL9732D/10.


    Wir waren uns auch schon mal im hiesigen MM allerlei an Flachmännern anschauen und es ist wie man es liest. Die LCD’s sehen im Laden besser aus. Mir wären die zwar generell zu hell eingestellt und ich würde erstma kräftig am Regler drehen, aber meine Frau fands gut. Nun heißt es ja die Plasmas sähen dafür zu Hause besser aus, nur ist ja das etwas, das man glauben muss.
    Weiter heißt es Plasma wäre für Sport besser, günstiger im Preis sind se das kann man leicht ermitteln.


    Was für einen würdet Ihr denn nehmen? Einen ganz anderen vielleicht?


    Gruß


  • was spricht für ihn?
    Was für Plasma in diesem speziellen Fall respektive gegen LCD in diesem speziellen Fall?


    Ich war heute bei expert Klein, der Vogel wußte net ma was mit der Bezeichnung SDTV anzufangen *schulterzuck

  • Naja, alles was auf der Seite steht, würde ich auch nicht ohne Hinterfragen glauben. Die Website wurde schließlich von Plasma-Herstellern ins Leben gerufen und bekanntlich lässt sich jede Statistik fälschen. ;)


    Aber bei der Auswahl würde ich ganz klar auch den Panasonic Plasma bevorzugen. Den Philips hatte ich mir letztes Jahr auch lange angeguckt, ihn dann aber kategorisch ausgeschlossen und mich für einen Panasonic PZ70 (der Vorgänger von PZ85) entschieden. Der Philips hat erstens oft Probleme mit Fiepen und Brummen (auch im Standby!), die PAL Bildqualität fand ich für den Preis inakzeptabel und für Heimkino ist Plasma unterm Strich doch noch immer besser geeignet als LCD (Stichwort: Schwarzwert, Kontrast, Farbtiefe).

  • Tja, bleibt der Eindruck zurück, dass die LCD's im Laden das bessere Bild zeigen.
    Abgehoben von meiner Vorauswahl.
    Was würdet Ihr denn heute in der 46'' Klasse für ein Gerät holen?


    teils OT
    Ich weiß es hat hier keiner ne Glaskugel gefrühstückt, aber hat einer möglicherweise ausagekräftige Quellen bezüglich Laser-TV also andere als die, die an findet wenn man in Goggle sucht. Die Markteinführung schleppt sich ja seit längerer Zeit immer so von Halbjahr zu Halbjahr ohne das was passiert.
    Es wäre natürlich fatal, wenn man jetzt jede Menge Kohle rauswirft und 3 Monate später kommt eine ganz neue, überlegene Technik zu einem günstigeren Preis auf den Markt. Ich glaube das ist was anderes als das übliche: was man heute kauft ist morgen von gestern

  • Dass die LCD im Laden besser wirken, liegt daran, dass dort die Beleuchtung extrem hell ist. Bei MeMa und Co. herrschen durchschnittlich 1500lux. In einem Wohnzimmer bei Tageslicht sind es dagegen etwa 200lux und abends mit Deckenbeleuchtung nur 100-150lux. Die Beleuchtungsstärke wirkt sich beträchtlich auf den Bildeindruck aus. Plasma ist da empfindlicher als LCD, was an den Grundstrukturen dieser Technologie liegt. Wenn du also einen Scheinwerfer auf den TV richten willst, ist LCD deine Wahl. Bei normaler Beleuchtung nehmen sich beide Technologien kaum etwas und bei dunkeler Umgebung ist Plasma besser.


    Wie gesagt, ich bin mit einem Panasonic 42PZ70E super zufrieden und würde, wenn ich mir jetzt nochmal einen TV kaufen müsste, definitiv wieder Panasonic nehmen. Ergo, den PZ85E. ;)


    Laser-TV dürften noch eine Weile dauern. Die Technik sehe ich aber nicht als den Nr. 1 Nachfolger von LCD/Plasma. Das liegt an den vielen Gemeinsamkeiten mit Rückprojektions-TVs. Der einzige Unterschied ist, dass statt Lampen Mehrfarblaser verwendet werden. Trotzdem gibt es noch Umlenkspiegel und Co. Dadurch hat ein Laser-TV auch dieselben Schwächen wie Rückpros, die sich gegen LCD und Plasma ja auch nicht durchsetzen konnten: Die Bautiefe ist höher, die Geometrie fehleranfällig (wie bei Röhren, wo gerade Linien am Rand oft krumm werden). Nur Konstrast und Lebensdauer dürften gegenüber Rückpro deutlich verbessert sein.
    Viel interessanter finde ich da die SED-Technologie. Aber das liest du dir am besten bei Wiki durch, oder sowas. ;)

  • Jo das mit dem SED TV hab ich mir auch schon angeschaut, allerdings glaube ich, dass da die Markteinführung noch lange hin ist (Patentstreit) und der Cheffe von Mitsubishi z.B. hatte ja mal angedeutet, dass der Preis nicht mit LCD und PLasma konkurieren könnte, daher wird da glaub ich noch Zeit ins Land gehen.


    Mein Favorit wäre auch der Pana gewesen. Nur ist es im Moment schwer meine Frau davon zu überzeugen. Plasma Bild ist ihr im Vergleich zum daneben stehenden LCD zu unscharf und dunkel.
    Tja, ich hab ihr dann versucht anhand meines PC Monitors vorzuführen wie man den überschärfen und auf Suchscheinwerfer Helligkeit einstellen kann, aber BEdenken bleiben. Dann hab ich versucht zu erläutern, dass die Schärfe die bei den Vorführ LCD's eingestellt ist eigentlich zum Filme anschauen ungeeignet ist, aber wie gesagt. Glauben ist nicht Wissen.


    Jetzt müsste ich mal einen Händler finden, der mir zu Testzwecken so einen von jeder Sorte über Wochenende mit heim gibt *g